Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker unter den Wall Street Büchern, 18. Februar 2003
Von 
T. Kunz (bei Zürich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Liar's Poker: Playing the Money Markets (Roman) (Taschenbuch)
Liar's Poker gehört heute sich zu den "Top 5" Wall Street Bücher, die es für Geld zu kaufen gibt. Während meiner Ausbildung in New York bei einer Investment Bank, wurde an uns herangetragen folgende 3 Bücher zu lesen: 1.) Barbarians at the Gate, 2.) Den of Thieves und 3.) Liar's Poker.
Wie die meisten Zuhörer bin auch ich losgezogen und habe sie alle Drei innerhalb von Tagen verschlungen....
Zu Liar's Poker:
Michael Lewis beschreibt in Liar's Poker das Leben eines "Junior" Bond und Mortgage Traders, der sich bei Salomon Brothers durch die Repressalien seiner Kollegen kämpft. Besonders an Liar's Poker ist, dass es das Leben an der Wall Street in den 80iger Jahren wiedergibt, einer Zeit, wo Investment Banking (im Vergleich zum Trading) eher Unterentwickelt war und die "Trader" die Könige der Wall Street waren (mit astronomisch hohen Bonuszahlungen). Lewis beschreibt Salomon und das Leben bei einem Wall Street "Powerhouse" mit einem Hang zum Detail, der besser nicht sein könnte. Ebenfalls bekommt der Leser ein Verständnis für die Unternehmenskultur beim amerikanischen Brokerhaus.
Fazit:
Liar's Poker ist ein Wall Street Klassiker der jeder, der mit Investment Banking oder Trading zu tun hat, gelesen haben sollte. Wer sich für Corporate America in den letzten Jahrzehnten interessiert kommt auch an diversen anderen Klassikern wie "Taken for a Ride. How Daimler-Benz Drove Off With Chrysler" (Bill Vlasic & Bradley A. Stertz), "Barbarians at the Gate: The Fall of RJR Nabisco" (Bryan Burrough & John Helyar), "Goldman Sachs: Culture of Success" (Lisa Endlich), "Den of Thieves" (James Brewer Stewart) oder aber "Liar's Poker" nicht vorbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Full service casinos, 21. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Liar's Poker: Playing the Money Markets (Roman) (Taschenbuch)
Unlike (nearly all, or all) academic economics books, which 'explain' that arbitrage does not and cannot exist, Lewis explains to us how the big bond houses live from arbitrage (buying low from the government or somewhere else and selling a bit higher to you and me). The book is a rare, a highly entertaining and very informative jewel: Lewis rightfully and poetically calls brokerage houses 'full servive casinos', far better than Monte Carlo or Las Vegas. Not only will they accept and place your bets, they'll also lend you (a large fraction of) the money needed to place your bets (margin)! A very good book to read now (1/27/00) during the 'wild ride' before the present big market bubble goes: POP!
Unfortunately, Lewis tells us too litlte about Meriwether, who later seduced two of the top finance academics (they were willing) and, with their aid, constructed the huge, uncontrolled experiment in 'equilibrium theory' called 'Long Term Capital Management' (LTCM). Their philosophy, also believed uncritically by most working economists, was and likely still is: Equilibrium will prevail (even in the absence of restoring forces!). For the continuation of the story where Liar's poker leaves off ('portfolio insurance', arbitrage and more arbitrage, and the formation and collapse of the bubble called LTCM), see the new book "Inventing Money".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Excellent Wall Street Story, 16. Februar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Liar's Poker: Playing the Money Markets (Roman) (Taschenbuch)
I really enjoyed this book, and Mr. Lewis's writing style is gripping and amusing. He lampoons greed and arrogance without rancor.
I also enjoyed a witty book written by one of Mr. Lewis's Liar's Poker classmates. It is a lucid and entertaining explanation of the exploding credit derivatives market ($2 trillion in credit default swaps alone in 2002). For finance professionals, I highly recommend: "Credit Derivatives and Synthetic Structures" 2nd Edition by Janet von Hebenstreit Tavakoli
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Liar's Poker: Playing the Money Markets (Roman)
Liar's Poker: Playing the Money Markets (Roman) von Michael Lewis (Taschenbuch - 21. Oktober 1999)
Gebraucht & neu ab: EUR 2,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen