Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht der beste TN
Seit Thursdays letzten Abenteuer ist viel Zeit vergangen, die 80er Jahre sind lange vorbei. Dementsprechend viel hat sich in ihrem Leben geändert. Die meisten SpecOps Abteilungen wurden aufgelöst und Bücher liest sowieso niemand mehr, so dass Thursday bei SO-27 eh nichts zu tun hätte. Zum Glück werden die aufgelösten Abteilungen heimlich in...
Veröffentlicht am 11. August 2007 von dilidi

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The Lost Plot...
Wie die vorherigen Bände sprudelt auch dieser wieder über vor aberwitzigen Einfällen - sowohl das "reale" Alternativ-Universum als auch die "BookWorld" bekommen neue Facetten. Leider hat Fforde hier keinen vernünftigen Weg gefunden, diese Einfälle auch durch eine Handlung zu verbinden.
Ein sehr großer Teil des Buches besteht nur aus...
Veröffentlicht am 15. August 2007 von Claudia Kueppers


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The Lost Plot..., 15. August 2007
Rezension bezieht sich auf: First Among Sequels (Gebundene Ausgabe)
Wie die vorherigen Bände sprudelt auch dieser wieder über vor aberwitzigen Einfällen - sowohl das "reale" Alternativ-Universum als auch die "BookWorld" bekommen neue Facetten. Leider hat Fforde hier keinen vernünftigen Weg gefunden, diese Einfälle auch durch eine Handlung zu verbinden.
Ein sehr großer Teil des Buches besteht nur aus aneinandergereihten Anekdoten und Bescheibungen; mehr eine Sammlung von Kurzgeschichten als ein Roman. Da erschrickt man regelrecht, als nach etwa 220 der 360 Seiten plötzlich so etwas wie Spannung aufkommt. Das eigentliche Abenteuer nimmt dann weiniger als 100 Seiten ein.
Als Start für eine neue Thursday-Serie (die vom Autor angekündigt ist) akzeptabel, als eigenständige Geschichte äußerst schwach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Not the best, 9. Juli 2007
Well I have to say that this was not the best Jasper Fforde book. First it was hard to get used to the fact that 14 years had passed and that Thursday was 52. It was really weird and somehow it just didn't fit. I also didn't find this as funny as the previous books and although the wit was there I didn't find myself laughing out loud.

The storyline was a tad boring and too complicated at times. Keeping up with 3 Thursday's was hard work...let alone all the Friday's! It was a good book but it lacked something that the previous 'Next' novels had. I feel slightly disappointed.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht der beste TN, 11. August 2007
Rezension bezieht sich auf: First Among Sequels (Gebundene Ausgabe)
Seit Thursdays letzten Abenteuer ist viel Zeit vergangen, die 80er Jahre sind lange vorbei. Dementsprechend viel hat sich in ihrem Leben geändert. Die meisten SpecOps Abteilungen wurden aufgelöst und Bücher liest sowieso niemand mehr, so dass Thursday bei SO-27 eh nichts zu tun hätte. Zum Glück werden die aufgelösten Abteilungen heimlich in den Hinterräumen eines Teppichgeschäftes weitergeführt. Landen und Thursday haben 3 kinder und der älteste ist ein stinkender Teenager, der sich weigert in den Chronogard einzutreten, obwohl ereigentlich schon seit drei Jahren Mitglied sein müsste. Und dabei ist seine Chronogardmitgliedschaft absolut notwendig, um die Welt vor der völligen Zerstörung zu retten. Dementsprechend fällt diese Aufgabe an Thursday. Und in der Buchwelt muss sie sich zudem noch mit ihren literarischen "Klonen" herumärgern, einer gewalttätigen Rambo Thursday und einer Hippie-Thursday.

Eigentlich ist das Buch ganz nett zu lesen und auf jeden Fall nicht langweilige, aber irgendwie scheint die Luft raus zu sein. An die Genialität der Vorläufer reicht dieser Band leider nicht heran. 4 Sterne sind trotzdem noch gerade so drin, denn das Buch ist trotz alem nett zu lesen und einigermaßen spannend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fforde macht sein eigenes Werk kaputt!, 25. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: First Among Sequels (Gebundene Ausgabe)
Nach dem absolut genialen, in sich stimmigen und herzerwärmenden Ende von "Something Rotten" dachte ich noch so bei mir "Wehe, Herr Fforde wagt es nach diesem Ende, dazu noch eine Fortsetzung zu schreiben!"
Er hat nicht auf mich gehört und es trotzdem getan.

Zwar kommen in diesem einige Jahre später angesiedelten Roman, mit Thursday Next in den 50ern und mit Familie und "ordentlichem" Beruf ausgestattet, wieder aberwitzige und ausgefallene Ideen und Details vor, und wieder werden Funktionsweisen und Gesetzmäßigkeiten der BookWorld weiter vertieft, doch wirkt das alles mehr oder weniger wie eine Nummernrevue, wo man sich von Gag zu Gag hangelt, ohne wirklich die Handlung voran zu treiben.

So wird die kaum vorhandene Handlung quälend lang über mehrere hundert Seiten ausgewalzt, als es dann endlich mal spannend wird, ist der Showdown einfach nur lächerlich und am Schluss bringt Fforde es mit der Auflösung des Friday-Dilemmas sogar fertig, den logischen Zusammenhalt sämtlicher vorigen Bände komplett zu zerstören. Auf ein paar Seiten macht er sein eigenes Werk unwiderbringlich und unnötigerweise kaputt und mich als Leser sehr wütend.

Die Thursday Next-Reihe hat mit "Something Rotten" einen würdigen Abschluss gefunden. Für mich persönlich exisitert dieses Sequel einfach nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Thursday Next with a twist of doom and confusion, 6. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: First Among Sequels (Gebundene Ausgabe)
I am totally addicted to the Thursday Next books and it was total torture sticking to my "paperbacks only" rule. So when I finally saw the paperback of "First Among Sequels" in the bookstore, I was running out of that store with a copy like a demented maniac. Doctor's appointment? Cancel it! I've got a book to read!

The book was rather good but I held back from giving it the full 5 stars because it got really confusing in some places with the Chronoguard. They were going through a crisis with Friday (Thursday's son) not joining the Chronoguard as he was destined to and so we were ending up with time travel explanations that made as much sense as the ending of the second Matrix movie!! I think this really took away some of the enjoyment of the book. I also didn't like the fact that some of the book involved renegade clones trying to kill Thursday. This basically reminded me too much of Harry Potter and I thought it kind of took away the fun a bit from the book. What I like about the Next books is the fun and light-heartedness of them all and having clones trying to wipe out Thursday Next just kind of took that fun away. Then to top it all off, the Council of Genres and Senator Jobsworth immediately brought to mind Emperor Palpatine from Star Wars!!! So you could say it got rather dark and negative in places. I half expected them to get their lightsabres out.

But the story is also very good in other places. Even though my two favourite characters, Zhark and the Cheshire Cat, don't appear until the end, there are still golden moments in the book that made me laugh - and the cliff-hanger ending is set up for the next book. So much of a cliff-hanger in fact that I will probably break my "no hardbacks" rule.

But please Mr Fforde, less of the Harry Potter doom and gloom, "let's kill people" and let's get back to the fun and hilarity of the first Next books?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Köstliche Unterhaltung, 10. August 2009
Rezension bezieht sich auf: First Among Sequels (Taschenbuch)
Nachdem SpecOps 27, die Abteilung der Literaturdetektive, offiziell aufgelöst wurde, arbeitet Thursday Next als Teppichverlegerin und kümmert sich gemeinsam mit Landen um ihre drei Kinder. Nach außen hin jedenfalls.

Insgeheim ist sie nach wie vor bei "Jurisfiction" tätig und sorgt dafür, dass in der Buchwelt keine wildgewordenen Figuren herumreisen und keine Plots grob verändert werden. Sorgen bereitet ihr allerdings die stetig fallende Leserzahl in der wirklichen Welt sowie in der Buchwelt gleich zwei Thursday-Doppelgängerinnen und eine merkwürdige Ankündigung über das Ende der Welt, dem angeblich nur ihr ewig verpennter, übellauniger sechzehnjähriger Headbanger von Sohn Einhalt gebieten kann.

Wie alle Thursday-Next-Bücher lässt sich auch dieses nur sehr schwer zusammenfassen. Es sind die unzähligen Anspielungen, sprechenden Namen, skurrilen Dialoge und absurden Situationen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Welt der Bücher, die auch hier wieder für unbändigen Lesespaß garantieren. Fforde nimmt sich und seine Bücher hier sogar selbst auf die Schippe, der Handel mit CO2-Emissionen kriegt sein Fett in Form eines schrägen Äquivalents in Thursdays Welt ebenso ab wie mieses TV-Programm.

Intelligente, witzige Unterhaltung für alle, die sich auf eine superschräge Welt einlassen können. Für mich bislang das Highlight der Serie (mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger am Ende!)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr langer Anlauf für ein gutes Finale, 10. September 2008
Von 
Peer Sylvester "peerchen" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: First Among Sequels (Thursday Next) (Taschenbuch)
Bislang hab ich alle Bücher Fforde gelesen (das beste war imho "Something rotten") und so war auch dies hier ein Musskauf. Hat es sich gelohnt?

Wie bei den anderen Rezensionen schon bemerkt kommt der Schock gleich am Anfang: Thursday ist bereist 52? Da passt was nicht!
Das wäre aber nicht so schlimm, wenn es Fforde gelungen wäre, einen vernünftigen Einstieg in die Geschichte zu finden. Bis etwa zur Hälfte eiert die Story hin und her und man hat das Gefühl, Fforde wüsste nicht so recht, um was es in dem Buch eigentlich gehen soll. Schon "Lost in a good book" hatte einen etwas mühsamen Einstieg und hatte das "Fortsetzungsproblem" (die Happy Ends müssen alle irgendwie rückgängig gemacht werden, um eine Bedrohung aufzubauen), aber bei "First among Prequels"(Super Titel übrigens!)ist das schon extrem und ich hatte mir sogar überlegt das Buch wegzulesen, so langweilig wars.
Dann kam die Story plötzlich in Fahrt und die letzten 100 Seiten oder so waren dann die gewohnte Qualität. Ich hoffe das die Fortsetzungen etwas schneller in die Gänge kommen...

Gibts eine Empfehlung? Wer die Thursday-Bücher mochte, sollte mal reinschnuppern. Aber man braucht Stehvermögen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen viele offene Stränge, 24. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: First Among Sequels (Thursday Next) (Taschenbuch)
Mir hat das Buch sehr gefallen, ich mag den Stil, die Ideen, das Bizarre und in Thursday Next findet sich eine sympatische Heldin. Die Geschichte ist komplex, in einer bewundernswerten Konstanz, ein Ideenreichtum sonder Gleichen, in dem alles aufgeht. Fast alles, deshalb nur 4 Sterne, denn hier gibt es eindeutig zu viele offene Nebengeschichten. Das könnte natürlich ein Cliffhanger sein für das nächste Buch, aber zumindest was das X-14 angeht, war mir dann doch zu wenig Information vorhanden. Dennoch habe ich mich köstlich amüsiert und kann den nächsten Band kaum erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen TN with a literary studies twist, 7. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: First Among Sequels (Gebundene Ausgabe)
Do not read this book as your first Thursday Next novel.
Read it nonetheless.
The die-hard Fforde fans are, by now, used to an extreme amount of wisecracking, of intertextual references, of plots, sub-plots, plot twists - so you really shouldn't listen to them. Familiarity breeds contempt, as the saying goes.
In this Thursday Next novel, Fforde manouvers a complex story line to explain both the short history of time as well literary history from inside literature. (Others have attempted to give to story outline, I shall refrain from doing so.) On both counts, the author comes up with explanations far from simplistic. So click up his readometer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Ultimate in Literate Satire and Imaginative Story Telling, 22. Oktober 2007
Von 
Donald Mitchell "Jesus Loves You!" (Thanks for Providing My Reviews over 124,000 Helpful Votes Globally) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
In the Thursday Next series, we've been taken into a Wonderland of imagination that creates a humorous, whimsical place where stories and characters are born, develop, thrive, and die. Each of the previous stories uncovered bits and pieces of Jasper Fforde's fertile imagination for describing how fiction gets to be that way. The current world was also knocked askew by meddling from current humans so that we don't quite recognize it, but it does seem familiar nevertheless.

Inevitably, Jasper Fforde was bound to deal with that greatest of all literary challenges, a sequel that builds on what has gone before but plows little new ground. Naturally, by having created such a complex world, Mr. Fforde has to devote a fair amount of space to reintroducing us to what's gone on before. About midpoint in the novel, you'll feel adrift. Yet, the story wonderfully ties together in ways you'll never imagine. It's a remarkable accomplishment.

Thursday Next is older . . . and perhaps not too much wiser. This book takes place 14 years after Something Rotten. Her son Friday seems hopelessly committed to remaining a slug-a-bed who avoids school and showers with equal enthusiasm. That would be all right, but a future version of Friday keeps telling Thursday that there's a horrible crisis coming if Friday doesn't change his ways. In the Bookworld, Thursday finds herself spending time with the two most ineffective and challenging apprentices imaginable. Her uncle Mycroft is haunting her about something he can't remember. The Goliath Corporation is sending probes into the Bookworld as a way to prepare a tourism business. With the Stupidity Index at uncomfortable levels, the government proposes an insane attack on literature. Book reading is plummeting: Some book stores barely have any books in them. The Welsh cheese smugglers have started bringing in cheeses with explosive potential. Even rug-laying isn't the mundane task it used to be.

Will Thursday Next save the world? Can she revive excitement in sequels?

Save this book for a time when you are filled with a limitless desire to wonder and laugh.

Bravo, Mr. Fforde!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

First Among Sequels (Thursday Next)
First Among Sequels (Thursday Next) von Jasper Fforde (Taschenbuch - 24. Juli 2008)
EUR 11,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen