Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Standardwerk, ein kleines, zum Einstieg
Den beiden Autoren ist ein Standardwerk gelungen, ein kleines. Es ist hervorragend für den Erstkontakt mit NoSQL-Lösungen geeignet.

Beinahme in der Würze und Kürze eines Aufsatzes erfolgt eine neutrale Betrachtung der zwei wichtigsten Aspekte von NoSQL-Datenbanken, die das Selbststudium erschweren. NoSQL-Lösungen erinnern den Anwender...
Vor 18 Monaten von Ulf Wendel veröffentlicht

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Reiselektüre
"This is the kind of book we think you should be able to read on a plane flight. It won't answer all your questions but should give you a good set of questions to ask".
(aus: Who Should Read this Book).
Ich wusste die Frage aber schon vor der Lektüre des Buches. Im Rahmen des Sibyl-Projektes (siehe [...]) speichern wir für ein paar Tausend Assets...
Vor 8 Monaten von Dr. Christian Donninger veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Standardwerk, ein kleines, zum Einstieg, 30. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NoSQL Distilled: A Brief Guide to the Emerging World of Polyglot Persistence (Taschenbuch)
Den beiden Autoren ist ein Standardwerk gelungen, ein kleines. Es ist hervorragend für den Erstkontakt mit NoSQL-Lösungen geeignet.

Beinahme in der Würze und Kürze eines Aufsatzes erfolgt eine neutrale Betrachtung der zwei wichtigsten Aspekte von NoSQL-Datenbanken, die das Selbststudium erschweren. NoSQL-Lösungen erinnern den Anwender an die oft übersehenen, teils längst vergessenen Möglichkeiten zur Datenablage und Suche (Datenmodell). Gleichzeitig streben einige Systeme an ihre Daten in Clustern abzulegen (Verteilte Datenbanken), was nicht jedem Anwender von relationalen Datenbanken geläufig ist. Der aktuellen Kategorisierung von NoSQL-Lösungen in Key-Value, Document-Based, Column-oriented und Graph-based folgend werden auf 150 Seiten Datenmodell und Ansatz zur Verteilung diskutiert.

Die Datenmodelle werden eingeführt, am Beispiel erklärt und gelegentlich mit dem weithin bekannten relationalen Datenmodell vergleichen. Aus der Diskussion werden geeignete und weniger geeignete Einsatzmöglichkeiten der jeweiligen Kategorie von Lösungen abgeleitet.

Der Themenbereich Verteilten Datenbanken/Clustering wird in Master-Slave (primary copy) und Peer-to-Peer (update anywhere) gegliedert, vor dem Hintergrund des besonders im NoSQL-Umfeld viel benannten CAP-Theorem eingeordnet und erklärt. Zudem wird die Eignung von Sharding in Verbindung mit "aggregatorientieren" Datenmodellen dargestellt.

Durch die Konzentration auf die (theoretischen) Eigenschaften ergibt sich ganz natürlich eine Kategorisierung, die Licht in den Dschungel von über 150 NoSQL-Lösungen (Stand 2012) bringt. Abgeschlossen wird das Buch mit einem Versuch der Einordnung der NoSQL-Lösungen in aktuelle Softwarearchitekturen.

Experten, die sich bereits einen Überblick verschafft haben, können ihr eigenes Modell mit dem der Autoren abgleichen und ergänzen. Angesichts des Preises, der guten Lesbarkeit und der Kürze ist das Buch auch für sie geeignet. Mehr als eine Einordnung bietet das Buch jedoch nicht und will es auch nicht bieten.

Einsteiger werden keine Installationsanleitung oder seitenlange Programmtexte mit Kommentierung finden - sie wären in diesem Buch fehl am Platze.

Die NoSQL-Bewegung sollte den Autoren danken. Endlich gibt es eine neutrale, verständliche Diskussion wichtiger Ideen der Bewegung, die auf 150 Seiten beschränkt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundierte Kurzübersicht über NoSQL-Konzepte, 27. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NoSQL Distilled: A Brief Guide to the Emerging World of Polyglot Persistence (Taschenbuch)
NoSQL ist in aller Munde, daher fragt man sich als langjähriger SQL-Nutzer was den Hype dieser Datenbanken ausmacht. Wahrscheinlich dürfte beim Erfolg der unterschiedlichen NoSQL-DBs sein, dass der Trend den Hype überdauern wird. NoSQL grenzt sich zwar bereits beim Namen gegenüber dem Relationalen Datenmodel ab, allerdings reicht eine Negativdefinition für ein Verständnis nicht aus. Das Buch NoSQL Distilled verspricht Abhilfe.

Es geht produktunabhängig auf Key-Value, Document, Column und Graph DBs ein. Sehr gut und zugänglich wird meines Erachtens auf Konsistenz, Persistenz, Skalierung, Verteilungsmodelle, Map-Reduce und Schemamigration eingegangen. Immer stehen die Produktivität des Entwicklers und die Anforderungen von 24x7 und Big Data im Vordergrund. Die nur ca. 150 Buchseiten sind eine Wohltat in der Welt der Informationsüberflutung. Das recht komplexe und oft theoretisch dargestellte Gebiet der Verteilten Systeme ist sachlich, präzise, frei von akademischer Übertreibung präsentiert und daher hervorragend für den "Practitioner" bzw. "Professional" geeignet.

Während man Martin Fowler nicht mehr vorstellen muss, möchte ich Pramod Sadalage als Koautor des Buchs "Refactoring Databases" hervorheben (falls man Ihnen vormachen will, dass Schemaänderungen während des Betriebs nicht möglich sind, empfehle ich die Lektüre wärmstens).

Das Buch ist ein klarer Kauf, insbesondere wenn man sich, z.B. als IT-Manager, schnell einen Überblick über das interessante Wissensgebiet aneignen möchte. Wer schon mit einem der NoSQL-Produkte in Berührung gekommen ist, kann sein Wissen in den Kontext stellen. Programmierern bestimmter NoSQL-Varianten wird das Buch sicher zu wenig Tiefe bieten und auch theoretisch ist es eher als Einstimmung zu bezeichnen. Es ist aber präzise das, was der Titel verspricht, nämlich ein Destillat des NoSQL-Paradigma.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Überblick, 7. April 2013
Das Buch hält was es verspricht und gewährt einen umfangreichen Überblick zum Thema, behandelt die einzelnen Bereiche aber natürlich nicht in vollem Umfang. Es skaliert sozusagen horizontal und nicht vertikal ;-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kurz und bündig, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NoSQL Distilled: A Brief Guide to the Emerging World of Polyglot Persistence (Taschenbuch)
Die Autoren fassen sich wirklich kurz. Das merkt man auch daran, dass sie sehr viel daran gefeilt haben Formulierungen zu finden, die den Nutzen einer bestimmten Datenbankart sehr kompakt beschreibt. Die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale sind sehr klar herausgearbeitet. Datenbankvorwissen schadet trotzdem nicht beim Lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Guter Überblick, gibt Pro und Cons gut wieder, 30. September 2013
Von 
R. Weissmann (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch gibt in relativ übersichtlicher Form einen sehr guten Überblick über die unterschiedlichen NoSQL-Strategien von dieser Art DBs, bringt Vor- und Nachteile zur Sprache und stellt diese auch den klassischen relationalen DBs gegenüber.

Das Buch gibt einen Leidfaden bei der Überlegung zukünftiger Projekte an manchen Stellen auch mal NoSQL-DBs einzusetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Einführung in nicht-relationale Datenbanken, 4. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: NoSQL Distilled: A Brief Guide to the Emerging World of Polyglot Persistence (Taschenbuch)
Dieses kleine Buch bietet einen guten Überblick auf die verschiedenen NoSQL-Datenbanken. Es richtet sich an technisch Interessierte, Administratoren und Entwickler. Auch Projektleiter können sich hier schnell einen Überblick verschaffen.

Es werden die gängigen Alternativen zu klassischen RDBMS vorgestellt: Key-Value-, Document-, Column-Family- und Graph-Datenbanken. Die Schwächen der RDBMS werden erläutert und die Autoren erklären mit sehr viel Sachkenntnis, wie die NoSQL-Datenbanken diese Schwächen lindern bzw. beheben wollen. Die Autoren sind hierbei keinesfalls euphorisch, sondern beurteilen die NoSQL-Datenbanken recht kritisch. Sie sprechen von „Polyglot Persistence“ und empfehlen den Einsatz der Datenbanktechnologie von Projekt zu Projekt gemäß den Anforderungen kritisch zu überprüfen.

Die Autoren erläutern neben den Grundlagen, wie Konsistenz, Replikation und Sharding, auch Themen, die erst bei längerem Einsatz akut werden, wie z. B. die Migration.

Alles in allem ein empfehlenswertes Buch. Mir persönlich hat allerdings die Einleitung in die Column-Family-Datenbanken nicht gefallen. Das ist meiner Meinung nach nicht gut erklärt. Da wäre es besser, auch mal ein wenig formal zu werden. Der Rest hingegen hätte 5 Sterne verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Reiselektüre, 11. November 2013
Von 
Dr. Christian Donninger "vulgo Chrilly" (Altmelon, Waldviertel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NoSQL Distilled: A Brief Guide to the Emerging World of Polyglot Persistence (Taschenbuch)
"This is the kind of book we think you should be able to read on a plane flight. It won't answer all your questions but should give you a good set of questions to ask".
(aus: Who Should Read this Book).
Ich wusste die Frage aber schon vor der Lektüre des Buches. Im Rahmen des Sibyl-Projektes (siehe [...]) speichern wir für ein paar Tausend Assets High-Frequency Handelsdaten ab. Dazu verwenden wir bisher eine MySQL-Datenbank. Wobei die Daten eines Handelstages in einem Blob zusammengefasst und als eine Row in der Tabelle abgespeichert werden. Jeden Wert in einer eigenen Reihe abzuspeichern würde die Datenbank vollkommmen in die Knie zwingen. Assoziationen zwischen den Zeitreihen (z.B. Korrelation, CoIntegration) werden in der Applikation berechnet.
Das funktioniert halbwegs, allerdings ist eine relationale Datenbank dafür nicht wirklich gemacht worden. Ich habe mich schon vor gut 20 Jahren in einer Studie der Europ. Raumfahrt mit diesem Problem beschäftigt. Damals ging es um die Abspeicherung von großen Matrizen in Oracle (siehe [1]).
Ich habe mir das Buch gekauft weil ich mir einen Überblick verschaffen wollte, welche Datenbank dafür eher geeignet ist. Obwohl das Problem der effizienten Abspeicherung von umfangreichen Zeitreihen allgemein sehr wichtig ist, kommt es im Buch explizit nicht vor. Ich gehe nach dem Studium des Buches einmal davon aus, dass wohl die einfachste Architektur, das Key-Value Model, am besten passt. Man muss allerdings darüber noch eine Applikationsschicht bauen. Aber das machen wir auch in MySQL.
Die beiden Autoren sind Blogger. Das Buch ist auch im eher informellen Blogger-Stil geschrieben. Dieses Metier beherrschen sie. Als Reiselektüre erfüllt es daher durchaus seinen Zweck. Nur steht am Titel "Distilled". Das würde bedeuten, die Autoren haben aus einer umfangreichen Information die Essenz heraus destilliert. Mein Eindruck ist eher, dass sie schreiben, was sie halt so aufgeschnappt haben. Die Literaturliste ist jedenfalls sehr dürftig.
Sie bleiben auch in vielen Punkten ausgesprochen vage. Z.B. gibt es keinerlei Information über die konkrete Performance der verschiedensten Ansätze. In einer sorgfältig gemachten Arbeit hätten die Autoren ein paar repräsentative Beispiele hergenommen und für die im Buch kurz besprochenen Datenbanken (Riak für Key-Value, MongoDB für Document, Cassandra für Column und Neo4J für Graph) dafür die Performance gemessen. Für das Zeitreihenproblem kann man die Daten sehr einfach künstlich erzeugen. Die genauen Werte sind für die Performance Messung weitgehend irrelevant (ausser man komprimiert die Werte bevor man sie abspeichert). So wie ich es einst in [1] gemacht habe. Aber sorgfältig Arbeiten ist nicht das Geschäft von Bloggern.
Das Buch ist für eine Zug- oder Flugreise sicher eine interessante Alternative zum Spiegel. Es ist aber auch nicht viel mehr.

[1] Ch. Donninger: ORACLE Evaluation or Princess Matrix meets the ORACLE monster, ESTEC-YCV Report, Noordwijk Nov.1989.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

NoSQL Distilled: A Brief Guide to the Emerging World of Polyglot Persistence
EUR 25,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen