Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Isa does it"... again! Einfallsreich kreativ, einfach zuzubereiten, absolut lecker!, 24. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week (Gebundene Ausgabe)
Mit Spannung habe ich das neueste Werk von Isa Chandra Moskowitz erwartet, nachdem ich schon von ihren Vorgängerbüchern (u.a. "Vegan with a Vengeance" und "Appetite for Reduction") absolut begeistert war. Dieses Mal nahm sich Isa vor, Gerichte zu präsentieren, die zum größten Teil an Wochentagen in kurzer Zeit zuzubereiten sind (d.h. für Berufstätige geeignet) und dabei auch von den Zutaten her nicht zu kompliziert sind.

Zum Format des Buches ist zu sagen, dass es eine gebundene Ausgabe ist mit Hochglanzfotos, also gibt es diesmal nichts für diejenigen zu meckern, die zu den Gerichten unbedingt Fotos möchten. Fast alle Rezepte sind mit wunderschönen Hochglanzfotos versehen und es ist allein schon ein Genuss, in dem Buch zu schmökern und sich von den Bildern inspirieren zu lassen. Aus Erfahrung kann ich auch sagen, dass die Bilder nicht einfach schick gemachtes Foodstyling sind, die Gerichte sehen am Schluss auch wirklich so aus wie auf den Bildern (was nicht immer Standard ist bei Kochbüchern!).

Zum Inhalt: Zunächst gibt es eine umfassenden Einleitung, in der auch so brennende Fragen geklärt werden wie z.B. wie denn nun der Name "Isa" ausgesprochen wird oder was in eine gut bestückte, vegane Vorratskammer gehört, plus ein Kapitel namens "Vegan Butchery", in der Schritt für Schritt mit Fotos gezeigt wird, wie man Tofu oder Tempeh richtig aufschneidet. Außerdem wird geklärt, welche Alternativen es für bestimmte Zutaten gibt (besonders wichtig für z.B. Menschen mit einer Nussallergie oder Glutenintoleranz!).

Der eigentliche Rezepteteil teilt sich in folgende Kapitel auf:

1. Soups: Ein umfassendes Kapitel mit vielen verschiedenen Suppen und Eintopfgerichten. Hier gibt es z.B. das "Babushka Borscht" eine vegane Variante des Klassikers, "Harira", eine marrokanische Suppe mit Kichererbsen und Nudeln sowie das "New England Glam Chowder" (absolutes Highlight!), eine unglaublich cremige Suppe mit Pilzen, Kartoffeln und (für den Meeresgeschmack) fein geschnittene Noriblätter. Zum Ende des Kapitels gibt es noch ein simples und absolut leckeres "Olive Oil Bread for Soups" als potenzielle Beilage.

2. Salads: Kreative Salate für jeden Geschmack; bisher habe ich den "Ranch Salad with Red Potatoes & Smoky Chickpeas" (Achtung: Suchtgefahr allein bei den Kichererbsen!) und den "Kale Salad with Butternut Squash & Lentils" ausprobiert und fand beide Salat einfach nur traumhaft. Weitere Highlights sind der "Quinoa Ceasar Salad" und der "Dragon Noodle Salad" mit einem Erdnussbutter Dressing und Sesamtofu.

3. Handheld: Das Kapitel für alle Gerichte, die mit den Händen gegessen werden können, also Burger und Sandwiches. Allein der "Bistro Beet Burger" lohnt die Anschaffung des Buches, ein Burger bestehend aus braunem Reis, roter Beete und Linsen. Außerdem gibt es "Island Black Bean Burgers" mit einer Nektarinensalsa und "Korean BBQ Portobello Burgers" mit Kimchi. Sandwiches wie "Red Hot BLT's" mit Tempeh oder "Chicky Tuna Salad Sandwiches" aus Kichererbsen komplettieren das Kapitel. Als Beilage zu den Burgern gibt es außerdem ein Rezept zu "Baked Garlic-Curry Fries".

4. Pasta & Risotto: Hier gibt es einige "Mac & Cheeze" Varianten (besonders lecker das "Roasted Red Peppter Mac & Cheeze") und weitere Pastagerichte (ich bin schon seit langem ein Fan des "Roasted Butternut Alfredo" Rezeptes, das man auch auf ihrer Blogseite nachlesen kann). Weitere spannende Kombinationen: "Olive Angel Hair Pasta with Seared Brussel Sprouts", "Tofu-Mushroom Stroganoff" und "Lentil-A-Roni". Bei den Risottos kann ich zum jetzigen Zeitpunkt das "Acorn Squash Risotto with Cranberries" empfehlen, wunderbar cremig durch den Kürbis und die Kokosmilch. Außerdem gibt es noch das "White Wine Risotto wiht Peas & Shiitake Bacon" oder ein "Pesto Risotto with Roasted Zucchini".

5. Stews, Chilis & Curries: Gerade jetzt im Winter ist das "Seitan & Wild Mushroom Stew" besonders empfehlenswert, für mich hatte es geschmacklich ein wenig von einem Wildeintopf. Sehr lecker auch der "Dilly Stew with Rosemary Dumplings", ein Gemüseeintopf mit viel Dill und wunderbar luftige Rosmarinklößen, die auf dem Eintopf gegart werden. Es gibt auch einige indisch angehauchte Currys (z.B. das "Coconut Chana Saag") und Asiagerichte wie das "Red Lentil Thai Chili".

6. Stir-Fries & Sautés: Schnelle Pfannengerichte für ein Abendessen, das in 30 Minuten auf dem Tisch stehen soll, wie z.B. das "Beefy Aspargus Stir-Fry" mit Seitan und frischen Kräutern oder den "Mango Fried Rice" mit grünen Bohnen.

7. Bowls & A Few Plates: Ich persönlich habe mich spontan in die "Curried Peanut Sauch Bowl with Tofu & Kale" verliebt. Die Erdnussbuttersauce mit Sriracha und Curry ist in Kombination mit Tofu, Grünkohl und braunem Reis einfach ein Gedicht (plus: schnell zubereitet!). Mehr Bowls und Plates sind z.B. die "Chimichurri-Pumpkin Bowl" mit Kidneybohnen und Pasta, die "Queso Blanco Bowl" mit Kalechips oder die "Citrus-Tahini Bowl" mit Bok Choy und gegrilltem Tofu.

8. Sunday Night Suppers: Diese Gerichte sind etwas zeitintensiver und deswegen in einem gesonderten Kapitel untergebracht. Die Gerichte sind immer noch schnell zubereitet, allerdings sind sie eher für einen gemütlichen Sonntagabend geeignet. Hier gibt es Gerichte wie z.B. das "Chandra Malai Kofta" oder "Sweet Potato Gnocchi with Seared Brussel Sprouts & Tarragon Cream".

9. A few basic proteins: Wer vegane Bücher kennt, der weiß, dass es oft gerade in amerikanischen Büchern von "Faux Meats" und "Faux Cheeses" wimmelt und man sich gezwungen sieht, Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen, um die Artikel für die Gerichte zusammenzubekommen. Isa's Bücher zeichnen sich dadurch aus, dass sie die wesentlichen "Faux Meats" als eigenständige Rezepte angibt, so dass man sich z.B. seinen Seitan selbst herstellen kann. In diesem Kapitel findet man Rezepte, um z.B. "Steamy Beany Sausages" herzustellen, die man für einige der Rezepte in anderen Kapitel verwenden kann. Es gibt klassischen gebackenen Tofu und zwei "Seitan"-Grundrezepte.

10. Breakfast & Brunch Bakes: Ähnlich wie in ihrem Buch "Vegan Brunch" präsentiert Isa in diesem Kapitel Rezepte, die sich für ein ausgedehntes Frühstück oder einen Brunch zubereiten lassen, z.B. das "Mediterrean Overnight Scramble" mit Oliven und gerösteter Paprika oder die "Muffin Pan Mini Omelets". Auch Pfannkuchenliebhaber kommen dank "Puffy Pillow Pancakes" oder "Carrot Cake Pancakes" (einfach genial!) nicht zu kurz. Zu den weiteren Rezepten gehören einige Waffel- und Muffinrezepte, Scones und das "Marbled Banana Bread", das auch sehr einfach in der Zubereitung und absolut lecker ist.

11. Desserts: Im Gegensatz zu ihrem letzten Werk "Appetite for Reduction" gibt es in diesem Buch wieder einige Dessert- und Kuchenrezepte. Gleich vorneweg ein Highlight: die "Rosemary- Chocolate Chip Cookies". Außerdem gibt es "Kichen Sind Chocolate Cookies", "Peanut Butter-Chocolate Chip Bars" oder einen "Pineapple Upside-Down Cake".

Inzwischen habe ich einige Rezepte aus dem Buch ausprobiert und war von jedem einzelnen absolut begeistert. Isa's Anweisungen sind wie immer präzise und zumindest für mich waren alle bisher ausprobierten Rezepte gelingsicher. Ich mag an diesem Buch (wie an allen ihren Büchern), dass die Zutaten gut zugänglich sind (selbst "außergewöhnliche" Zutaten wie Tempeh oder Tahini bekommt man inzwischen in jedem Biomarkt) und die Rezepte schnell und unkompliziert nachkochbar sind. Da ich bereits einige vegane Kochbücher besitze weiß ich, dass der Teil mit dem "unkompliziert" nicht immer Standard ist.

"Isa Does It" ist für mich das vegane Kochbuch-Highlight des Jahres und wenn ich könnte, würde ich mehr als 5 Sterne vergeben. Es gibt kaum ein Rezept, das mich nicht sofort animiert hat zum Nachkochen (was natürlich auch an den wunderschönen Fotos liegen mag). Wer immer noch Zweifel hat, ob er das Geld in dieses Buch investieren möchte, dem kann ich nur ihren Blog "Post Punk Kitchen" empfehlen, dort sind einige der Rezepte veröffentlicht. Ansonsten kann ich nur eine klare Kaufempfehlung für dieses wunderbare Buch aussprechen. Danke, Isa, für dieses Superwerk! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Isa kann's ...., 15. November 2013
Von 
Ein Kunde - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week (Gebundene Ausgabe)
...und wir auch! Vorne weg muss ich sagen, wir leben nicht strikt vegan, versuchen aber v.a. Fleisch- und auch andere tierische Lebensmittel auf unserem Speiseplan zu minimieren. Mit Hilfe der tollen Rezepte von Isa Chandra Moskovitz ist das auch kein Problem. Alle Gerichte hören sich schon beim ersten Durchlesen gut an und sehen auf den etwas retro gehaltenen Fotografien auch lecker aus.
Bisher schon ausprobiert habe ich:
Wild Rice Soup with Brownes Seitan Strips (Gemüsebrühe mit Wildreis und Bohnen)
Olive Angel Hair with Seared Brussels Sprouts (Capellini mit Rosenkohl - Walsnuss - Oliven - Sauce)
Chana Masala (Kichererbsencurry)
Chandra Malai Kofta (indische Kicherbsenbällchen mit nussiger Kormasauce)
Rosemary - Chocolate Chip Cookies (mmmhhh!!)
Und was soll ich sagen? Alles war unkompliziert zuzubereiten und hat einfach köstlich geschmeckt!! Besonders gut waren die Chandra Malai Kofta in ihrer aromatischen, cremigen Sauce. Aber das absolute Highlight waren die Schoko - Cookies. Ich war ja zuerst etwas skeptisch - backen ohne Ei? Kann das klappen? Und wie! Der Teig fühlt sich an, riecht und schmeckt wie ganz "normaler" Keksteig und das Endergebnis war einfach umwerfend. Köstliche Cookies, außen knusprig, innen weich. Ich kann die kleinen Dinger gar nicht genug loben, das wird sicherlich mein Lieblingsrezept für Schokokekse, vegan und nicht vegan. Ich backe bereits die dritte Ladung, die anderen waren innerhalb weniger Tage verputzt! Auf meiner Bald - Ausprobieren - Liste stehen noch u. a. noch quasi alle der meist asiatisch angehauchten Getreidesalate, das Bohnenchili mit Maismuffins, Nirvana Enchilada - Auflauf, die drei verschiedenen vegetarischen Burger und nach dem großen Erfolg mit den Keksen auch viele süße Sachen, wie der Schokoladenzucchinikuchen oder die Lemon - Lemon - Cookies.
Bisher haben auch alle rezepte anstandslos hingehauen, d. h. keine Fehler bei den Mengenangaben, was ja immer super ärgerlich ist.
Ms. Moskovitz legt bei ihren Rezepten v.a. großen Wert auf Gemüse und dessen korrekte und schmackhafte Zubereitung. Würzen und die Kombination von Aromen sind ihre großen Stärken. Die Autorin kopiert nicht einfach Speisen aus der herkömmlichen Küche mit Hilfe von zig Ersatzprodukten, nein, sie kreiert eigenständige fleischlose Gerichte, die super schmecken. Rezepte á là Seitangeschnetzeltes mit Sojasahnesauce gibt es daher (Gott sei Dank) keine. Tofu, Seitan und Tempeh kommen zwar auch in verschiedensten Varianten vor, spielen aber insgesamt eher eine Nebenrolle. Eingeteilt ist das Buch in verschiedene Themenkapitel wie Suppen, Pasta und Reis, Sachen, die man mit der Hand essen kann, Frühstück usw. Wobei Frühstück für den deutschen Geschmack eher ein zweites Dessertkapitel sein dürfte. Hauptsächlich Pancakes, Waffeln u.ä. Eingeleitet wird das Ganze mit einem Grundlagenkapitel, das das richtige Küchenequipment, Zubereitungstechniken, Ersatzlebensmittel bei Allergien und noch einiges mehr behandelt (z. B. Vegan Butchery also wie man richtig Tofu schneidet ;))
Alle Mengenangaben im Buch sind in Imperial Units angegeben, will man also schnell und korrekt damit arbeiten empfiehlt es sich amerikanische Messlöffel und Messbecher für Cups zuzulegen. Es gibt zwar eine Umrechnungstabelle in g und ml, aber aufgrund der krummen Zahlen ist sie etwas sperrig zu benutzen.
Was man bei Isa Chandra Moskovitz wissen muss, sie kocht zwar vegan und das ausgesprochen gut, aber auf keinen Fall Diät und nur bedingt vollwertigt. Ich persönlich finde das gut, weil einem hier kein zusätzlicher Lifestyle aufgezwungen wird, den man nicht will. Außerdem sind so ca. 95 Prozent der Zutaten in meinem lokalen Supermarkt/Dicounter oder im Drogeriemarkt mit Reformkostabteilung erhältlich.
Zum Schluss kann ich mich nur dem Klappentext anschließen. Das Buch ist eine Bereicheerung für jeden veganen oder vegetarischen Haushalt, für alle, die einfach weniger Fleisch essen wollen oder auch nur ein paar neue Inspirationen für ihre Küche suchen.
Ich kann das Buch nur voll empfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie tut es wieder, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week (Gebundene Ausgabe)
Als Urgestein der Veganszene ist Isa schon lange bekannt. Das neue Kochbuch ist erstens Hardcover, zweitens wunderschoe von der Optik und mit tollen Fotos.
Die Rezepte sind alle in ca 30 min herzustellen und bieten neue Varianten fuer Salate, Pasta, Eintopf, Suppe und Desserts.
Bisher getestet
Borscht, Broccolisuppe, Barbecueseitan. War alles einfach und sehr lecker. Fuer mich das Kochbuchhighlight 2013.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mein lieblingsrezept Buch, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week (Gebundene Ausgabe)
Veganes essen wird immer interessanter, insbesondere ob der vielen Skandale um die Ernaehrungsindustrie. Viele denken, das Veganer asketisch leben muessten, ich war auch schon in vegetarischen restaurants die durch Mangel an Gewuerzen den Eindruck verbreiten das Veganes Essen leidvoll sein muss und von Verzicht gepraegt.

Isa belehrt uns eines besseren, sie verzichtet fasst vollends auf Fertigprodukte (es gibt sogar ein Rezept fuer Seitan) und ihre Gewuerzkombinationen sind kreativ und lassen eine Leidenschaft fuers Kochen erkennen, dass an uns weitergegeben wird. Was ich auch sehr gut finde. ist dass sie meist mit ganz normalen Zutaten arbeitet, die heutzutage fast in jedem ueblichen Laden zu finden sind. (Ingwer, Kurkuma, Curry, Schalotten. Zwiebeln, Knoblauch, Tomatenpaste, Apfelessig etc)

Auf den ersten Blick mag es scheinen, dass es viele Arbeitsschritte gibt, aber wenn man "mise en place" (Zutaten Zurechtlegen) beherzigt merkt man, dass es fast immer drei Hauptschritte gibt. Erstmal wird die Basis erstellt, der Grundgeschmack, dann die Zutaten zugefuehrt und dann kann das Gericht meist vor sich hin koecheln.

Die Mengenangaben werden zwar in US Einheiten wiedergegeben aber im Anschluss gibt es einen Schluessel fuer das Metrische System.

Was mir auch gut gefaellt, ist dass Sie nicht einfach versucht nicht vegane Gerichte nachzukochen, sondern das es eher darum geht uns neue Wege aufzuzeigen uns von der industriellen Fertignahrung zu befreien und das Kochen neu zu erfahren damit wir uns, und unsere Familien und Freunde leidenschaftlich und mit freude bekochen koennen.
Klare Kaufempfehlung!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Überdurchschnittlich gutes Kochbuch, 29. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week (Gebundene Ausgabe)
Selten, dass mir ein Kochbuch so gut gefällt. Jedes Rezept klingt super lecker, deshalb koche ich jeden tag ein neues.Sonst landen neue Kochbücher bei mir meist schnell im Regal. Bisher hat alles geschmeckt! Und zwar überdurchschnittlich lecker!
Die Texte sind total nett, man fühlt sich, als säße man bei Isa in der Küche und würde mit ihr zusammen Kochen. Total gemütlich würde ich das Buch beschreiben.
Fazit: ein überdurchschnittlich gutes Kochbuch, unabhängig davon, dass es vegan ist, da können viele sich noch ne Scheibe abschneiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Isa Does It - veganes Kochbuch, 3. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week (Gebundene Ausgabe)
Dieses vegane Kochbuch bietet viele tolle und abwechslungsreiche Rezeptideen, sodass das vegane Kochen richtig Spass macht. Ich kann es nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Isa Does It, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week (Gebundene Ausgabe)
Wildly Delicious Vegan Recipes. Yes! Super cook book and great recipes. Easy to make and all courses I have made taste great.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen it's so easy, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I really love this cookbook - the recipes are easy and delicious. I first had it digital via the Kindle app and now buying it in paper because I need it so often :-) I especially love those Pestc-ish recipes!! And the baked goods :-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse wie auch die anderen Bücher!, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Rezension bezieht sich auf die Kindle-Ausgabe.

Während ich zunächst angenehm überrascht war über die Farbgebung und die vielen Bilder, bin ich enttäuscht, dass man weder Lesezeichen setzen noch etwas markieren kann!

Die Rezepte sind super (wie eigentlich immer) und wird sicherlich mein neuer Isa-Favorit werden. Leider ein Punkt Abzug wegen o. g. Problem für die Kindle-Version. Ansonsten kann ich mich den drei Vorschreibern nur anschließen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week
Isa Does It: Amazingly Easy, Wildly Delicious Vegan Recipes for Every Day of the Week von Isa Chandra Moskowitz (Gebundene Ausgabe - 22. Oktober 2013)
EUR 16,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen