wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen15
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:13,71 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. September 2009
Leider gibt es dieses Buch noch nicht in Deutsch, was ich mir sehr wünschte. Es ist doch recht umfangreich (280 Seiten), was in Englisch doch recht mühsam zu lesen ist. Vom Inhalt her ist das Buch sachlich gut und überzeugend. Es gibt bekanntlich unzählige Theorien über die "einzig richtige und gesunde" Ernährung. Fuhrmann als US-amerikanischer Arzt geht von der Situation aus, dass viele Amerikaner extrem übergewichtig sind und will hier helfen. Das Buch hat einen Schwerpunkt bei der Gewichtsabnahme, also begrenzte Kalorienzufuhr. Das Hauptgewicht liegt aber auf der "richtigen" Ernährung in ihrer Zusammensetzung. Und diese ist laut Fuhrmann vegetarisch, mit möglichst wenig tierischem Eiweiss (Fleisch, Fisch, Eier, Milch und Milchprodukte). Er begründet seine Thesen sehr ausführlich, beschreibt auch, welche Krankheiten durch falsche Ernährung, d.h. zu viel Fett und zu viel tierisches Eiweiss langfristig ausgelöst werden können. Das ist nicht nur Übergewicht sondern auch andere schwer wiegende Zivilisationskrankheiten.
Für mich ist das Buch schlüssig. Es ist auch praktisch zu gebrauchen, denn Fuhrmann gibt Essenspläne, Rezepte und viele Tipps für diejenigen, die wirklich etwas ändern wollen. Wenn man die "China Study" von T. Colin Campbell gelesen hat, findet man bei Fuhrmann sehr viele Übereinstimmungen. Von den Grundthesen her sind sich Campbell und Fuhrmann weitestgehend einig. Campbell breitet in der "China Study" die Theorie aus, die jedenfalls mich überzeugt hat. Fuhrmann überträgt das Ganze in die Praxis und die tägliche Routine. Beide Bücher ergänzen sich sehr gut. Man sollte beide lesen und sich seine Gedanken machen.
Übrigens: ich habe kein Übergewicht und hatte auch nie welches, aber diese beiden Bücher haben bei mir vieles geändert. Man denkt darüber nach, wie wir Deutsche oder Europäer essen, und ob das alles so richtig ist. Alles weitere liegt dann bei jedem einzelnen selbst!
Fazit: Dieses Buch und die "China Study" sind ein Muss.
Ob es wohl bald deutsche Übersetzungen der beiden Bücher gibt?
33 Kommentare23 von 23 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2003
der menschliche verdauungstrackt ist immer noch dem der menschenaffen sehr ähnlich, also ein produkt von millionen jahren anpassung an nahrung, wie sie im busch eben vorkommt.
das ist vor allem grünzeug und obst, ganz selten mal fleisch. kraftnahrung wie brot, nudeln, kartoffeln oder reis gabs kaum.
Und was futtern wir heute so? reichlich von dem was der frühe mensch kaum kannte und ... auch nicht vertrug. wir vertragen es heute auch noch nicht, denn unser verdauungstrackt ist immer noch auf das affendiät eingerichtet. und nur das verträgt er auf dauer auch. unzählbare zivilisationskrankheiten untermauern dies. die letzten 2000 jahre sind in der magen-darm-evolution jedenfalls vernachlässigbar.
was tun? lest das buch und die guten rezepte am schluss. es wird eure einstellung zum essen grundlegend verbessern, aber die meisten leckereien werdet ihr nachher wissend als gift bezeichnen. leckeres gift - das schleichend wirkt, aber fuhrmann wird für all jene die sich dafür interessieren, oder interessieren müssen, den weg der rechten ernährung weisen, auch wenn noch kaum eine kantine oder restaurant wirklich affen.. - wollte sagen menschen.. - gerechte diät bislang führt.
nein, ich habe keine verwandschaftlichen oder sonstigen beziehungen zum author oder verlag. dies alles ist pure, ehrliche meinung.
0Kommentar21 von 21 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Ich habe dieses Buch schon vor einigen Monaten gelesen und mich seither auf den Weg gemacht. Noch nie hat mich ein Buch dermaßen überzeugt was gesunde Erhährung und die Vorbeugung von Krankheiten betrifft (und ich habe viel gelesen und dachte immer, ich würde mich schon gesund ernähren ...). Fuhrmans Ratschläge sind in überzeugenden Studienergebnissen und vielfältigen Erfahrungen begründet. Seine Ratschläge anzuwenden bedeutet durchaus, viele revolutionär neue Gewohnheiten zu entwickeln, aber die positiven Auswirkungen machen sich sofort bemerkbar. Er erklärt, warum wir Heißhungerattacken bekommen oder von Abhängigkeiten terrorisiert werden (er nennt es "toxic hunger") und begründet und erkärt ausführlich, wie wir davon loskommen können - ein Phänomen unserer westlichen Zivilisation, unter dem nicht nur Überwichtige leiden ...

Was mich am allermeisten beeindruckt ist das Wohlgefühl, das diese Ernährung bringt - und die Erfahrungen, die tausende von Menschen mit unglaublichen Heilungen machen (ich bin Mitglied in einem sehr großen englischsprachigen Forum zu Eat to Live und höre fast täglich von beeindruckenden Ergebnissen - und dieses Forum ist nicht von Fuhrman selbst organisiert, sondern es sind einfach nur Menschen, die sein Buch gelesen haben und sich austauschen) - durch diese Ernährungsweise! Das betrifft Übergewicht (Abhängigkeiten), Diabetis, Herz-Kreislaufprobleme, Hautprobleme, Cholesterin, Energiehaushalt, brain fog uvm.

Am Überzeugendsten aber ist, dass sehr, sehr viele, die dieses Buch lesen, positiv davon beeinflusst werden und ein gewisses "Nachhauskommen" im Dschungel der Überhand nehmenden vielfältigen, sich teils widersprechenden Ernährungsempfehlungen erfahren, so, wie es mir auch erging. Jetzt kann ich viele verschiedene Ansätze guter Ernärhung einordnen. Jeder Körper braucht durchaus etwas anderes - aber Fuhrmans Darlegungen sind grundlegende Prinzipien, die für fast alle Ansätze richtungsweisend sind und sie in ihrer Basis vereint. Selbst wenn nur einzelne Empfehlungen umgesetzt werden - sein Ansatz ist eben nicht "alles oder gar nichts", sondern "je mehr desto besser" - genauso empfinde ich es auch in meinem Körper.

Ich kann das Buch nur empfehlen, es hat mir und inzwischen auch vielen meiner Freunde und Familienmitgliedern Frieden in Bezug auf Ernährung gebracht. Was ich sehr, sehr schade finde ist, dass es das Buch immer noch nicht auf Deutsch gibt. Ich würde es so gerne an Nahestehende weitergeben, die nicht so fit im Englischen sind, dass sie sich an dieses Buch heran trauen. Muss ich mich wohl selbst daran machen, es zumindest in Teilen zu übersetzen ... Aber vielleicht gibt es das ja bald?
0Kommentar13 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Ein Wegweiser zur bestmöglichen Gesundheit. Je mehr Nährstoffe dem Körper pro verzehrter Kalorie zugeführt werden, desto förderlicher ist es für seine Gesundheit. Der erste Gedanke, der mir kam, als ich deses Buch gelesen habe, war, dass deutsche "Ernährungsexperten" ziemlich zurückgeblieben sind. Das Buch zeigt dem Leser einen Weg auf, wie er sich von vielen Krankheiten selbst heilen kann oder seine bestmögliche Gesundheit herstellt durch eine Ernährungsweise, die frei von jeglichen tierischen Produkten ist. Der Autor beschreibt Studien, wie z.B. The China Study, in der festgestellt wurde, dass Menschen mit fast ausschließlich pflanzlicher Nahrung weitaus seltener an modernen Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Herzinfarkten, Schlaganfällen, Diabetes Typ-2 , Arteriosklerose etc. leiden und er beschreibt, wie er als Arzt Menschen dabei hilft eine Ernährungsweise zu entwickeln, die es seinen Patienten ermöglicht ihre Medikamente stark zu reduzieren oder sogar ganz abzusetzen.
Jedes Kapitel beginnt mit der kurzen Geschichte eines Patienten, der durch seine Ernährungsempfehlung eine ernste Krankheit besiegen konnte oder zumindest die Lebensqualität unter der Krankheit signifikant erhöhen konnte.

"Und wo krieg ich mein Protein her, wenn ich kein Flesich essen soll?" - 100 kcal eines Beefsteaks enthalten weniger Protein als 100 kcal von Brokkoli. Laut RDA braucht eine 55 kg schwere Frau ca. 45g Protein täglich. Ein 68 kg schwerer Mann 55g Protein. Und dabei handelt es sich nicht um eine Minimalempfehlung. Nur 10 % der täglichen Kalorienmenge sollte für eine durchschnittliche Person aus Proteinen bestehen. Dieser Bedarf flässt sich durch grünes Gemüse Problemlos decken.

Persönliche Erfahrung: Dieses Buch hat mir durch die Ernährungsempfehlungen geholfen meine Hautentzündungen, schon in der ersten Woche fast vollständig verschwinden zu lassen, mit denen ich schon seit der Pubertät zu kämpfen habe. Dafür muss ich natürlich auch auf einige leckere Dinge verzichten, wie z.B. Schokolade oder Käse. Aber das Buch hat sich für mich sehr gelohnt. Nun brauch ich kein Geld für teure Cremes und Wässerchen mehr auszugeben.

Die Rezepte sind leicht zuzubereiten und simpel gehalten. Wenn dir deine Gesundheit am Herzen liegt empfehle ich dir wirklich dieses Buch zu lesen, sofern deine Englischkenntnisse fortgeschritten sind.
11 Kommentar20 von 21 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2009
Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet und mich aufgeklärt! Es geht ins Detail der Ernährungslügen und entlarvt sie und die Interessen
der Fleisch-/Milch/Cerealienindustrie, die dahinter stehen. Wenn sie dieses Buch gelesen haben wissen Sie alles über gesunde und natürliche Ernährung und es ist so einprägsam und erleuchtend, dass man es nicht vergessen wird. Dieses Buch richtet sich an den gesunden Menschenverstand und ist daher kein "konventionelles" Diätbuch. Ich war oftmals über die Ergebnisse der angeführten Studien verblüfft. Auch weiß ich nun wie wertvoll eine Ernährung ist, die zu 90% auf pflanzlicher Nahrung basiert. Es ist kritisch, geradezu ketzerisch. Und wahrscheinlich ernähren sich ca. 99,9 % der Menschen in der westlichen Zivilisation ungesund. Joel Fuhrman erklärt wie diese Ernährung mit Krebs, Herzinfarkten und Diabetes korreliert. Es hat mich komplett überzeugt und ich habe meine Ernährung nach den Empfehlungen des Buches umgestellt. Ich kann diesem Arzt nur dankbar sein und es jedem wärmstens weiterempfehlen. Großartiges Buch!!! Kaufen Sie es und verändern Sie ihr Leben für immer!!!
0Kommentar10 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2013
mich hat Fuhrmans Youtube Video überzeugt - er ist rethorisch schon sehr talentiert.
Im Buch sind die gesundheitlichen Aspekte einer pflanzlichen Ernährung ausführlich dargestellt.
Das wird manchmal auch etwas langatmig - ich empfehle Youtube, wenns gefällt, dann Buch kaufen.
Warum dennoch 5 Punkte? - das Buch behauptet einen entscheidenden Unterschied in der Lebensqualität
bewirken zu können. Bisher kann ich das nur bestätigen. Den Gewichtsverlust von 10 kg in 8 wochen nehm
ich mal als Nebeneffekt. Es geht ja nicht um eine Diät sondern eine Ernährungsumstellung - die fällt mir bisher
gar nicht so schwer..immerhin kann man soviel essen wie man will und auch ab und zu was Ungesundes.
Die Informationen in dem Buch stimmen mit vielen anderen Publikationen überein und erscheinen mir solide.

Könnte Ihr Leben verbessern...
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Ich finde, daß Eat to Live von Joel Fuhrman ein sehr gelungenes Buch ist. Ich beschäftige mich nun seit 20 Jahren mit Ernährung und habe einen guten Überblick über die aktuelle Studienlage. Leider gibt es aktuell nach dem großen LowCarb-Trend (der mittlerweile Mainstream ist) auch einen Trend in Richtung Steinzeiternährung. Ich empfinde das als Sackgasse und zwar für den eigenen Körper, die Umwelt und auch für die Tiere, da wir keine 7 Milliarden Menschen mit soviel Fleisch und Fisch ernähren können.
Daher war ich sehr erfreut, dass Joel Fuhrman einen Gegentrend einläutet und auf eine pflanzliche Ernährung baut, die allerdings nicht allzu dogmatisch ist, so dass sogar für Menschen die so gar nicht auf Tierprodukte verzichten können und wollen (wenn auch in einem kleinen Rahmen) noch eine Tür offen gehalten wird.
Allerdings und das wird deutlich, ist der Fokus auf einer gesunden Pflanzenkost und diese vorzugsweise exklusiv. Besonders genial empfinde ich, dass Joel Fuhrman weder eine LowFat noch eine LowCarb Ernährung empfiehlt, sondern den Fokus von den Makronährstoffen wegnimmt und auf die Mikronährstoffe legt. So ist in seiner Pyramide Salat und Gemüse die Basis (und dabei die Hälfte roh). Hier setzt Fuhrman die Messlatte aber recht hoch mit 30%-60% der Gesamtkalorien. Ich muss gestehen, dass schon 30% von 2500 Kcal in Form von Gemüse eine richtige Herausforderung darstellt. 60% kann ich mir aktuell nicht vorstellen.
Ansonsten empfiehlt Fuhrman Obst, Hülsenfrüchte und Nüsse, wenig Vollkorn und noch weniger Öl.
Hilfreich finde ich, dass die Ernährung sehr flexibel geplant werden kann.
Der Fettanteil kann hierbei von 20% bis 40% reichen, je nach Vorliebe und dem Nuss und Samenanteil.
Fuhrman untermauert seine Ernährungsphilosophie mit zahlreichen Studien und rundet mit einem Rezeptteil das Buch ab. Ich gebe volle 5 Sterne, der Rezeptteil trifft nicht 100% meinen Geschmack, dass ist mir allerdings keinen Abzug wert, da das Buch auch eine tolle Motivation für mich ist, den Gemüseanteil nach oben zu schrauben.
Faszinierend finde ich auch die Rückmeldungen seiner Patienten, die zeigen, dass die Kost nicht nur auf dem Papier funktioniert, sondern wirklich für eine exzellente Gesundheit steht.
Wenn man bedenkt, dass Fuhrman über 60 Jahre alt ist, scheint seine Kost zu funktionieren, im Gegensatz zu sein einigen Paleo-Experten die übergewichtig sind und ungesund aussehen.
Alle 5 Sterne, sehr zu empfehlen. Die englische Sprache sollte man aber schon beherrschen.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Das Buch wurde mir von zwei Freunden in den USA empfohlen. Die eine hat dadurch sogar eine Besserung in ihrer MS Symptomatik erfahren. Es geht grundlegend darum weg von industriell hergestellten Lebensmitteln, Zucker, Salz und Öl zu kommen. Das 6 Wochen Programm, dass der Autor und Arzt empfiehlt habe ich durchgezogen und habe positive Erfahrungen damit gemacht. Ganz nebenbei purzeln die Pfunde. Es wird eine vegane Ernährung angestrebt.
Dr. Fuhrmann zeigt wissenschaftlich auf, was Erkenntnisse aus der Ernährungsforschung sind und was uns von der Lebensmittelindustrie vorgegaukelt wird. Er zeigt auf, dass tierische Produkte die Lebenserwartung verkürzen, Ursache für Erkrankungen sind und für eine ausgewogene Nährstoffversorgung nicht notwendig sind. Es findet eine gedankliche Transformation statt. Leider sind schlechte Gewohnheiten nur schlecht los zu werden, doch der Prozess wird in Gang gesetzt.
Ich würde mir wünschen, dass es das Buch auch auf deutsch gäbe, damit noch mehr davon profitieren können. Die, die keine Probleme mit englischer Literatur haben, werden gut zurecht kommen. Und für die spreche ich eine eindeutige Kaufempfehlung aus!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
Habe das Buch relativ schnell verschlungen und ich muss sagen; es war mein Start in eine bessere Ernährung.
Man erhält viele Informationen über richtige Ernährung im Zusammenspiel mit dem Körper.

Wer sich für das Thema Ernährung interessiert, sollte auch unbedingt die Bücher von "Hans-Ulrich Grimm" (z.B. Chemie in Lebensmitteln, Garantiert gesundheitsgefährdend: Wie uns die Zucker-Mafia krank macht, ect.) lesen, wer danach noch auf Fertigtütenpulver zurückgreift muss verrückt sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2015
Es hat alles gepast, die Lieferung und Zustand des Buches, sehr zufrieden.
Das Buch ist klasse, es muss gelesen werden und wird man zum ersten mal kapieren, wie oft wir uns schlecht ernähren und wie viele Fehler bzw. falsche Meinungen über Ernährung geäßert werden.
Super Produkt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden