MSS_ss16 Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16

  • Bet Me
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen19
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,66 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Januar 2004
Minerva "Min" Dobbs has only three weeks before her sister's (Di) wedding, when her boyfriend (David) dumps her in a bar because she refuses to go to bed with him. David thinks Min will come crawling back to him and into his bed. On the contrary, only minutes later, Min's friends (Liza & Bonnie) convince her to go talk to the handsome man across the room (Cal). But as Min gets near, she overhears David make a bet with Cal. David bets that Cal cannot get Min into his bed within a month.
Calvin "Cal" Morrisey is David's old nemesis. Cal is everything David is not. Cal also has a long history of dating gorgeous women only a few months before leaving them. Cal never means to hurt any of the ladies, but once they fall in love with him, he leaves.
Min decides to make "The Beast" (Cal) sweat his ego and get him as a date to Di's wedding. What follows is a hilarious tale! And Min learns that "the fairy tale thing" is definitely NOT for kids.
***** This story is solid gold! As much as I enjoyed this author's previous books, this one is the best yet! There is no doubt in my mind that it will hit the best sellers list AND win awards. Yes, it IS that good! Jennifer Crusie, you deserve a standing ovation for this little gem. Highly recommended! *****
Reviewed by Detra Fitch of Huntress Reviews.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2004
Hier ein paar der Gründe, aus denen ich dieses Buch liebe:
- die Heldin hat keine Modelmaße, ist sich ihrer selbst und ihrer Wirkung auf andere unsicher
(nicht wirklich ein Wunder bei einer Mutter die einem die Butter auf dem Brot -und das selbige noch dazu - aus Kaloriengründen verbietet. "Kind, wie willst du nur in dein Brautjungfernkleid passen!?" Du hattest doch ein Jahr Zeit abzunehmen!!!")
- sie ist gegenüber dem charmanten, gutaussehenden "Helden" pampig und launisch, bestrebt diesen auf Normalmass zu schrumpfen.
.... um es kurz zu machen, beide können sich eigentlich nicht ausstehen, finden aber - natürlich - trotzdem zueinander.
Die Autorin beschreibt die vielen kleinen Eigenheiten der Protagonisten so liebevoll, dass sie einem lebhaft vor Augen stehen - einfach herrlich.
Ich habe dieses Buch jetzt seit - lasst mich lügen - 3 Wochen, und habe es inzwischen schon dreimal verschlungen. Die ideale Literatur für die Badewanne!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2009
Ein erstes Date als Folge einer Wette - das kann nicht gut gehen. Aber gegen wahre Liebe ist kein Kraut gewachsen, und das Happy End scheint unvermeidlich - wären da nicht:
- die Exfreundin des Helden, die ihr Selbsthilfebuch über die perfekte Beziehung gerne mit ihrem Hochzeitsfoto schmücken würde
- die beste Freundin der Heldin, die befürchtet, daß dieser das Herz gebrochen wird
- die eßgestörte Mutter der Heldin, die niemandem traut, der Kohlehydrate zu sich nimmt
- die lesbische Nachbarin des Helden, die hofft, daß die Heldin ihre sexuelle Orientierung ändert
- die frustrierte Mutter des Helden, die es nicht schätzt, wenn man ihr widerspricht
- und schließlich der Exfreund der Heldin, der Angst hat, seine Wette zu verlieren ...

Jennifer Crusie sei all jenen empfohlen, denen bei Susan Elizabeth Philipps gelegentlich die Impfstellen aufgehen. Auch hier wird die Reihenfolge Sex - Liebe - Hochzeit eingehalten - allerdings immer mit einem Augenzwinkern und nicht als "Moral von der Geschicht". (Lesen Sie den Epilog von "Bet me" und den von einem beliebigen SEP Buch und Sie wissen, was ich meine).

Dieses Buch ist gemeinsam mit "Welcome to Temptation" meiner Meinung nach das beste der Autorin.
Die Geschichte vom Märchenprinz, der viel mehr Komplexe hat, als sein pummeliges, bodenständiges Aschenputtel ist vielleicht nicht superoriginell - aber die Dialoge sind unglaublich witzig und jede Nebenfigur ist liebevoll und (bis auf ganz wenige Ausnahmen) auch sympathisch geschildert - ganz zu schweigen vom Essen, daß hier fast eine ebenso große Rolle spielt, wie die Liebe ...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2004
aus einem Impuls heraus habe ich mir dieses Buch gekauft und ich habe es definitiv nicht bereut! innerhalb von zwei Tagen habe ich es verschlungen, immer begierig zu wissen, wie es mit Cal und Min weitergehen würde.
Zwar ist von Anfang an klar, dass Cal und Min sich kriegen werden und es ein Happy End gibt, aber der Weg dorthin ist steinig und sehr unterhaltsam.
Ein "klassisches Frauenbuch", aber eines, das sein Geld echt wert ist.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2008
Was diesen Roman in meinen Augen so besonders macht, ist die Tatsache, dass die weibliche Hauptperson mal nicht superhübsch und superschlank ist, keine Überfrau und auch keine, die einen tragischen Schicksalsschlag hinter sich hat oder ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt; sie ist eben keine Heldin, sondern eine Frau wie Du und ich!
Mich mit Min zu identifizieren, ist mir von Anfang an leicht gefallen - und wer will das nicht, wenn natürlich klar ist, dass sie am Ende den smarten Helden kriegt?
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2005
Also, schon der Kurzinhalt klang vielversprechend, aber das Buch selbst ist so schön und farbig geschrieben, dass der Leser mitfühlen kann. Dadurch dass klar wird, dass es sich keinesfalls um absolut perfekte Typen handelt, lädt das Buch außerdem zum Träumen ein... Ein echter Geheimtipp für die, die gerne träumen und romantisch veranlagt sind.
Ich fand es wirklich schön: ein Buch, das sowohl für sonnige, wie auch für verregnete Tage ideal ist.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
put Bet Me on my to-read list after listening to an NPR podcast on romance novels. Part of their summer romance reading thing. One of the people on the panel mentioned this book, that it was a fun, cute, good first read for people new to the genre. I thought why not give it a try?

When I first started reading this story I thought I don't know about this. Minerva is not a stick thin girl, and her mom is always on her case to lose weight. Her sister is getting married and she has had a year to fit into the smaller size dress her mom wants her to wear so Minerva is pretty miserable. She doesn't eat carbs or butter or anything that is on her mothers no eat list. She seems happy enough with herself, but it was just eh the way that was written. Really it is just...Like I don't know why she stayed with her ex. The book opens when she has just gotten dumped by him, and then she thinks back to how he was and he was horrible right from the beginning. He makes slight comments about her weight and so she wouldn't sleep with him, hence why he broke up with her. It was just...I didn't get it. I know Minerva doesn't like taking risks and she just wants something safe and secure, but why would you stay with that jerk?

Then when out with her friends they want her to go talk to the super hot guy across the room. She hesitates, but when she finally makes her way over there he is talking with her ex and overhears what she thinks is him agreeing to the bet that he can get her to sleep with him in a month. For $10. Of course Minerva is not very happy about that. She just knew this guy was a jerk. I mean he is so good looking he has to be.

Only that guy, Calvin, is not a jerk at all. He couldn't wait to get away from her ex and only agreed to the $10 bet that he could get her to leave with him that night. He never would bet that he could get her to sleep with him, a bet of $10,000, because that is just wrong. He is too much of a good guy for that.

It quickly became a really fun read. Min doesn't hold back with Cal. She is pretty angry since she thinks she is just some bet to him. She was pretty funny. And Cal? He was such a good guy. He wanted food so he asks her to dinner, buys her dinner, then expects to never see her again. Only they do. They keep running into each other for different reasons and it was fun. She drives him crazy and she keeps trying to keep the fact that she is just a bet in her head so she doesn't fall for him and his kind ways. Man I loved the time in the park with the doughnuts and it was hot and fun and silly and just great. The whole book was great. Cal was amazing, always trying to get her to have just a little bit of the thinks she loves to eat but can't. He thinks she is beautiful the way she is. She is gorgeous and if someone can't see that that is their problem. Loved them together.

Even though Min thinks she is a bet she can't help but fall for Cal. And even though she drives him crazy Cal falls for Min. It was so sweet. Cal's ex is kind of crazy, as is Min's but not to the same extent, and they were a bit ridiculous, but oh well. It all ends up great. Really those last scenes with Cal and Min in her apartment - that was so awesome! So much fun and kind of hot and a little bit of everything. Just a silly, hot, fun read.

This review was originally posted to Jen in Bookland
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. Mai 2015
Als Min und Cal sich in einer überfüllten Bar das erste Mal begegnen, ist eigentlich von Anfang an klar, dass die beiden nicht füreinander geschaffen sind. Cal mag seine Frauen ruhig, schön und elegant. Min, die ein paar Kilo zu viel hat, vor keiner Konfrontation zurückweicht und eher spießige Kleidung trägt, steht dem viel zu gutaussehenden, charmanten und glatten Cal ebenfalls mehr als skeptisch gegenüber, denn sein Ruf als Serien-Dater eilt ihm voraus. Als sie dann auch noch herausfindet, dass er sie nur wegen einer Wette mit seinen Freunden angesprochen hat (10 Dollar, dass er sie innerhalb eines Monats ins Bett bekommt), beschließt sie seine Einladung anzunehmen, nur in dem Vorhaben ihm einen Abend lang sein Leben zur Hölle zu machen. Nach einem sehr unterkühlten ersten Date stimmen beide überein, dass es auch das Letzte war und gehen ihrer Wege.
Doch wie das Leben so spielt laufen sie sich ständig über den Weg, besonders als Cals bester Freund Roger und Mins beste Freundin Bonnie ein Paar werden. Schnell wird klar, dass egal wie wahnsinnig die beiden sich gegenseitig machen, irgendetwas zwischen ihnen brodelt. Das merken aber auch andere und schon bald plotten ihre Ex-Partner gegen sie, denn beide wollen Min und Cal zurückhaben, bevor es zu spät ist.
Und sie haben die perfekte Munition gegen eine drohende Beziehung der beiden, denn eines steht nach wie vor zwischen Min und Cal: Die verdammte Wette.

Es gibt jede Menge dieser typischen Frauen- und Liebesromane mit den größtenteils furchtbaren Covern und Titeln, Einheitsbreigeschichten und nur mäßig viel Charme. Bet Me (im Deutschen: Liebe und andere Zufälle) von Jennifer Crusie fällt definitiv in die Kategorie mit den schlechten Covern, unbedingt einfallsreich ist die Grundgeschichte auch nicht, aber nichtsdestotrotz ist es eines der charmantesten Bücher die ich je gelesen habe und mein unangefochtener Liebling in diesem Genre.
Dabei wirkt gerade Min auf den ersten Blick alles andere als charmant. Sie ist launisch, sarkastisch und manchmal auch ein bisschen zickig. Sie ist aber auch intelligent, hat Rückgrat und ihre Freunde und Familie (zumindest ihre Schwester) gehen ihr über alles. Es macht einfach Spaß über sie zu lesen, denn mit ihrem bissigen Humor und Schlagfertigkeit ist sie eine sehr erfrischende Heldin. Cal wirkt auf den ersten Blick wie einer dieser klassischen, gutaussehenden Gewinnertypen, doch auch er hat seine Schichten und eine Menge Gepäck. Trotz seines Charmes ist er zumindest in Mins Gegenwart mindestens so sarkastisch wie sie. Außerdem gibt es eine Unmenge von Nebencharakteren, von denen glücklicherweise keiner platt oder farblos wirkt (zumindest nicht ungewollt).
Cover Liebe und andere Zufälle deutsch
Es gibt im Prinzip drei große Erzählstränge: natürlich Cal und Min, ihre Freunde und die Ex-Partner, Cynthie und David. Dadurch sieht man, wie sich die Geschichte aus jeder Richtung entfaltet und es entstehen viele Momente die mich überrascht oder einfach zum Lachen gebracht haben. Denn das ist definitiv das Beste an Bet Me: Es ist unglaublich lustig. Jennifer Crusie hat ein Händchen für bissigen Humor und schafft es dabei trotzdem, dass ihre Figuren irgendwie echt, sympathisch und ungestellt rüberkommen. Natürlich ist es eine Liebesgeschichte und versucht auch gar nicht irgendetwas anderes zu sein, trotzdem war es erstaunlich unkitschig. Dafür sind Min und Cal einfach nicht die Typen.

Nicht nur deshalb ist Bet Me von Jennifer Crusie eines meiner Lieblingsbücher. Mit viel Humor, ein wenig verschrobenen Charakteren, schrägen Ideen und auch ein bisschen Tiefe ist das Buch für mich eigentlich perfekt und mir fällt nichts, was ich daran ändern würde. Wer einen leichten, lustigen und etwas anderen Liebesroman für den Urlaub sucht, der einen vollkommen zufrieden zurücklässt, ist mit diesem Buch sicher bestens bedient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2007
Der Anfang ein bisschen durcheinander, aber schnell findet man in die Essens- und Dategeschichte hinein. Zum Träumen von Partner und Chicken Marsala..Zwischendurch und mittendrin sehr sexy und schwärmerisch. Ein außergewöhnlicher Traum von einem Buch! Bin sofort auf der Suche nach einem neuen Jennifer Crusie-Buch!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2011
Nachdem Minerva Dobbs grade von ihrem Freund David abserviert wurde gibt es laut ihrer Freundin Liza nur eins: Direkt wieder rauf aus Pferd. Und der dafür auserkorene ist der gut aussehende, charmante Calvin Morrisey. Liza stellt Min vor die Wahl: Entweder Min spricht ihn an oder Liza tut es für sie. Um dies zu vermeiden macht sich Min auf den Weg zu ihm, muss aber mit anhören wie Calvin eine Wette mit ihrem Ex Freund abschließt, dass er innerhalb eines Monats mit ihr schlafen wird. Min ist stinksauer, braucht andererseits aber immer noch eine Begleitung für die Hochzeit ihrer Schwester, die in 3 Wochen stattfindet. Und so entschließt sie sich Calvins Spiel mitzuspielen. Nicht ohne ihm eine wirklich harte Zeit zu geben.
Doch was so widersprüchlich und voller Ablehnung auf beiden Seiten beginnt entwickelt sich schnell zu etwas anderem womit keiner von beiden gerechnet hätte. Doch wenn das Schicksal die beiden immer wieder zusammen führt, kann es da etwas bringen dagegen zu protestieren?

Eine tolle Geschichte mit tollen, sympathischen Charakteren die mit viel Liebe zum Detail ausgestaltet sind. Sowohl Min als auch Cal bringen ihre beiden besten Freunde, sowie ihren Ex Freund/seine Ex Freundin mit in die Geschichte ein, was für einen Haufen Wirbel und kleine Nebenhandlungsstränge sorgt.

Ein tolles Buch voller Witz, Charm, Romantik gewürtzt mit einer ordentlichen Prise Wut und Erotik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,50 €
7,49 €