Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch!, 14. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Memoirs of a Teenage Amnesiac (Taschenbuch)
Ich habe das Buch als Empfehlung der TwilightMoms gelesen.
Naomi Porter wurde als russisches Weisenkind geboren und adoptiert von amerikanischen Eltern.
Als sie im Alter von 16 Jahren auf den Stufen vor ihrer Schule ausrutscht, kann sie sich an nichts mehr erinnern, was in den letzten fast vier Jahren geschehen ist. Sie weiß nichts von der Scheidung ihrer Eltern, kennt ihren besten Freund nicht mehr und weiß nicht mehr dass sie einen festen Freund hat.
Naomi geht wieder zur Schule und versucht, sich anzupassen, ihr altes Leben wieder zu erlangen. Doch je mehr sie von ihrem alten Leben erfährt, desto unsicherer ist sie, ob sie dieses Leben tatsächlich wieder aufnehmen will.
Sie entscheidet sich, ein neues Leben zu beginnen. Sie schneidet ihre Haare, verlässt ihren Freund und findet wieder Gemeinsamkeiten mit einer alten Freundin. Sie findet einen neuen Freund und enttäuscht ihren besten Freund.
Was wird aber passieren, wenn sie ihr Gedächtnis wieder findet? Das findet ihr nur raus, wenn ihr das Buch lest!

Ich finde es wirklcih ein sehr sehr gutes Buch, sehr interessant, und immer wieder überraschend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen lesenswert, 16. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
das fünfte Buch, das ich von Gabrielle Zevin lese und auch dieses fand ich lesenswert... auch wenn man die Entscheidungen von Naomie nicht immer nachvollziehen kann bzw. als Erwachsene zu leicht vergisst, wie verwirrend es war 17 zu sein - fand ich das Buch wirklich gut. Das Thema ist gut aufbereitet und in eine schöne Geschichte eingebettet... wer die Geschichten von Zevin mag, wird auch dieses mögen... klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Courtesy of Teens Read Too, 4. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Memoirs of a Teenage Amnesiac (Taschenbuch)
When sixteen-year-old Naomi Porter takes a header down the front steps of Thomas Purdue Country Day School, she loses a lot more than her pride. Although she remembers the ride in the ambulance to the hospital with James Larkin, and recalls that her blood ended up on his shirt, and even remembers that he assured the ambulance driver that he was her boyfriend, she's having a really hard time remembering anything prior to that. Anything, say, that happened in the last four years.

Awake and alert in the hospital with her dad by her side, Naomi knows that something's wrong. She knows her name, and she knows where she is. What she doesn't quite understand is that the last tangible memory she has happened when she was twelve. She can tell by the way her body feels that she's not twelve any longer. And then comes the first of many shockers: her parents are divorced. Oh, and her mother is remarried to her high school sweetheart, and they have a toddler named Chloe, who happens to be her half-sister. And she has a boyfriend named Ace, who conveniently enough is away at tennis camp. And her best friend, William "Coach" Landsman, is also the co-editor of the school paper, The Phoenix, a position she shares. And on and on the list goes, until all Naomi wants to do is scream.

In the course of a few minutes and one bump on the head, Naomi has lost four years worth of memories. She still knows she's adopted, she recalls her life up until the age of twelve, but everything between seventh grade and her current position as a junior in high school is a blank slate. For some, she's a girl to be pitied. For others, she's just another teen looking for attention. For herself, and her father, and her best friend, and her boyfriend, and the boy she begins to fall in love with, she's something else entirely -- an enigma, a girl without a past who must forge ahead to make her own future.

I truly enjoyed MEMOIRS OF A TEENAGE AMNESIAC. The tone of the story is a perfectly balanced mix of humor, seriousness, and the search for identity. There are moments that are sad, and even downright heartbreaking, mixed with scenes of hilarity. Ms. Zevin, the author of one of my favorite books ever, ELSEWHERE, has penned another story that will leave you wondering and thinking long after you turn the final page.

Reviewed by: Jennifer Wardrip, aka "The Genius"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Memoirs of a Teenage Amnesiac
Memoirs of a Teenage Amnesiac von Gabrielle Zevin (Taschenbuch - 23. Juni 2009)
EUR 6,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen