Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen12
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:37,51 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Dezember 2011
Wie alle in dieser Krimireihe erschienenen Flavia de Luce - Bücher ist dieses Buch wunderbar zu lesen. Amüsant, spannend und mit Wortwitz (daher empfehle ich, das Buch im Original zu lesen). Die Geschichte spielt dieses Mal an Weihnachten, daher macht das Lesen in der (Vor)Weihnachtszeit besonders viel Vergnügen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Meine Meinung:

Endlich ist sie wieder da, unsere liebste kleine Giftmischerin Flavia de Luce und dieses Mal hat unsere altkluge 11 Jährige wieder alle Hände voll zu tun, denn sie muss gleich 2 Fälle lösen. Da wäre zunächst die Sache mit dem Weihnachtsmann, den es laut ihren Schwestern Feely und Daffy gar nicht gibt. Es muss also ein Beweis her und was liegt da näher als den alten Mann auf frischer Tat zu ertappen. Außerdem wäre dann noch der Mord zu klären, der auf Buckshaw geschieht und Flavia ist die erste am Tatort.
Die Familie de Luce plagte ja bereits im 3. Teil (Halunken, Tod und Teufel) Geldsorgen und nun im 4. Teil ist das Familienanwesen Buckshaw schon ziemlich herunter gekommen. Des Geldes wegen, willigt Flavias Vater Colonel de Luce ein, dass eine Filmcrew in seinem Haus drehen darf. Schauspieler, Regisseure das gesamte Filmteam und natürlich auch jede Menge Schaulustige aus Bishops Lacy kommen in Scharren auf das de Luce Anwesen und es ist ziemlich viel Trubel in der eigentlich so besinnlichen Adventszeit. Als es einen Schneesturm gibt, ist Buckshaw mit einem Schalg von der Außenwelt abgeschlossen. Genau in dieser Nacht wird jemand ermordet. Hinterhältig mit einem Filmstreifen erdrosselt. Für Flavia ist klar, hier ist ihre Detektivarbeit gefragt, denn der Mörder muss unter den anwesenden Gästen sein.
I am Half-Sick of Shadows war mein erster Flavia de Luce Roman, den ich auf Englisch gelesen habe. Die Wortwahl und der Schreibstil von Alan Bradley ist schon etwas anspruchsvoller, als z.B. die von Paige Toon. Anfänger werden hier wahrscheinlich ein paar Probleme haben. Ich selbst musste mich auch erst einlesen und an den Schreibstil gewöhnen, aber dann war es OK. Der Roman ist aus Flavias Sicht geschrieben und die Sprache passt zu ihrer altklugen Art.

Alan Bradley schafft es ganz locker, die Weihnachtsstimmung die auf Buckshaw herrscht einzufangen und rüberzubringen. Flavia ist liebenswert wie eh und je und ihre Schwestern sind wie immer sehr "nett". Wobei mir gegen Ende des Buches sogar die beiden ein kleines bisschen sympathisch waren, da hat der Geist der Weihnacht doch noch zugeschlagen und gute Arbeit geleistet :-).
Immer wieder musste ich schmunzeln, z.B. als ich las wie Flavia die Leiche inspiziert, sehr professionell und sehr mutig. Das Inspektor Hewitt da etwas genervt reagiert, kann man als Leser schon nachempfinden. Auch als Flavia den Ostflügel von Buckshaw flutet und sich mit Hilfe der eisigen Temperaturen, die draußen herrschen, eine Eisbahn baut, ging mir das Herz auf. Flavia ist einfach niedlich.

Der 4. Fall ist zwar, was Aktion und Spannung betrifft etwas zurückhaltender, aber was seine Figuren und seine Atmosphäre angeht einer der Schönsten. Ich habe die Zeit mit Flavia und ihrer Sippe sehr genossen und ich fand es schön, viele altbekannte Gesichter wieder zu treffen. Da wäre z.B. Nialla (Mutter Gans) aus dem 2. Teil (Mord ist kein Kinderspiel), die nun hochschwanger ist.

Das englische Cover finde ich zwar super, aber das deutsche hat eindeutig die Nase vorn. Es passt wunderbar zu den anderen deutschen Teilen und es fängt mit seinen Schneeflocken und Filmstreifen die Stimmung perfekt ein.

Fazit:
Ein Buch, das genau das Richtige ist für die Adventszeit. Einfach unter die Decke kuscheln und mit Flavia Detektiv spielen. Wer die anderen Romane der Reihe mochte, der wird auch diesen ganz besonderen Teil lieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2012
Wer die schrullige Hauptfigur aus Bradleys Serie mag, der wird auch diesen Band lieben. Diesmal ist Flavia etwas weniger biestig und etwas mehr auf der Suche nach Freundschaft. Trotzdem bleibt die Familie verschroben, das Szenario gruslig-absurd und das Finale ist sogar noch spannender.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2012
Dieses Buch ist sogar noch besser als der vorherige Band, witzig, verschlungen, vertrakt, gelungen, ich habe mich köstlich amüsiert. Die unvergleichliche Flavia beschäftigt sich ausgiebig mit Chemie auf allen Ebenen und löst dabei noch einen Mord. Einfach ganz toll! Gerne mehr!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Im Original sind viele Bücher "besser" als die Übersetzung. Ob das hier auch zutrifft kann ich nicht sagen ;-)
Nachdem ich die ersten 3 Teile bereits mein eigenen nennen darf und auch gelesen habe, war es ein Muss auch den vierten Band zu kaufen.
Ich habe mich beim ersten Band etwas geplagt mit den besonderen Ausdrücken, es kommt ja doch sehr viel Laborsprache vor, was aber auch ein für mich attraktiver Grund für diese Krimireihe war, da ich aus dem Fach komme.
Wichtig ist, um der Story "vernünftig" folgen zu können, die Lesereihenfolge einzuhalten. Zwar ist jeder Band für sich eine abgeschlossene Geschichte, aber Falvia und ihre doch sehr eigene Art lernt man erst (richtig) zu verstehen, fängt man bei Band 1 an.
Wer Agatha Christie mag, kommt auch hier auf seine Rechnung.
Wer gern rätselt und auf Entdeckungsreise (historisch und geographisch)ist bei Alan Bradley gut aufgehoben.
Allein die ersten Seiten sind mühsam, denn es werden von jedem der bisher erschienen Bücher Kritiken und Medienzitate aufgeführt, und das kann nerven, aber gut, der Autor ist Amerikaner....
Dies stört aber nicht im Geringsten das authentische britische Flair der Story.
So und nun Schluß, sonst komm ich gleich ins Erzählen rund um Flavias Familiengeschichte etc.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2012
Der inzwischen 4. Teil der Flavia de Luce Serie bietet genau das wofür wir die Serie kennen und lieben.
Unschlagbarer Humor und ein faszinierender Kriminalfall. Die einzige schwäche liegt hier
leider in den Figuren selber. Während die bekannten Figuren gewohnt gefallen und die dynamic stimmt
sind die neuen Charaktere im Vergleich dazu eher blass. Weder das Opfer noch die weiteren Teilnehmer
in der Intrige wollen so recht emotional aufwühlen und am Ende bleibt der Eindruck, dass
hinter dem Ganzne mehr liegt als der Author an dieser Stelle der Geschichte verraten möchte.
Dennoch ist der Ausflug nach Buckshaw wieder vergnüglich und macht Lust auf mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Weihnachten - Schnee - viel Schnee, England und ein ungewöhnlicher Mord!

Beste Voraussetzungen für eine von Flavias Geschichten.Langsam verstehe ich auch die "bösen" Schwestern.

Ich bin gespannt, wie es mit Buckshaw und den de Luces weitergeht und welche Abenteuer Flavia wohl noch zu bestehen hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2015
Der Autor ist meiner Meinung nach ein Genie! Ich bin ein absoluter Flavia-Fan geworden.
In wunderbarem Englisch geschrieben! Ein wahrer Genuss!
Ich habe ein Buch nach dem andere gelesen und diese Kritik gilt für alle!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Die Flavia De Luce Mysteries haben in unserer Familie Kultstatus erreicht. Jede Folge wird sofort verschlungen und wir warten ungeduldig auf den nächsten Teil! Unbedingt im Original lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
Der Krimi lässt sich sehr gut lesen und ich hoffe auf mehr von Flavia. Die Geschichten sind zum Glück nicht so blutrünstig wie viele moderne Krimis und machen Spaß
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden