Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen17
4,4 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:32,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Januar 2011
...beschreibt das Buch 'Decision Points' gerade nicht. Sehr verständlich greift Bush prägende 'Decision Points' seines Lebens und seiner Präsidentschaft auf und gewährt über sie Einblick in seine Biografie, seine politische Arbeit, seine Grundsätze, ihn prägende Menschen und seinen Glauben. Wer es nicht schon ahnte, der weiß nach der Lektüre, dass zweierlei den politischen Bush prägt.

Der eine Aspekt ist die Überzeugung, dass der Mensch zur Freiheit geboren ist, da er sich nur in Freiheit (auch der Märkte) am besten und zum Besten entfalten kann. Das ist für einen republikanischen Amerikaner zwar eine Binse. Das Buch zeigt aber schön, wie Bush diese Überzeugung immer wieder bestätigt sieht. Etwa durch Begegnungen nach dem Zusammenbruch des Sozialismus. Während der UN-Resolutionen zum Irak fällt Bush auf, dass ehemalige Ostblockpolitiker sensibler auf und entschiedener gegen Saddam Hussein reagieren als ihre westlichen Kollegen. Und während Bush mit Tony Blair den Film 'Meine Frau, ihre Eltern und ich' anschaut, sieht er mit Merkel 'Das Leben der Anderen'.

Der andere prägende Aspekt kommt zu Beginn seiner Präsidentschaft unvermittelt und nachhaltig: 9/11 und die Bedrohung der USA. Diese Bedrohung wirft andere Ziele, die sich Bush gesetzt hat, über den Haufen ' so wollte er 'Education President' werden, nicht 'War President'. Doch 9/11 ist nun bei Bushs politischen Entscheidungen fast immer präsent. Wenn 19 Männer mit Teppichmessern aus heiterem Himmel solche Vernichtung anrichten können, zu was - so Bushs Überzeugung - ist dann Saddam fähig, der an seiner Haltung und seiner Grausamkeit keinen Zweifel lässt? Äußerst interessant ist entsprechend das Kapitel über Überlegungen und Ereignisse, die zum PATRIOT ACT und zu CIA-Programmen, zu Guantanamo Bay und zum Waterboarding geführt haben.

Neben 9/11 und den Folgen bekommen u.a. das Krisenmanagement bei Hurrikan 'Katrina', der Kampf gegen AIDS und die Finanzkrise jeweils ein eigenes Kapitel. In 14 Kapiteln äußert Bush seine Sicht zu ziemlich allen Punkten, unter denen seine Präsidentschaft auch hier kritisch betrachtet wurde. Dabei zeigt er Selbstkritik. Er spekuliert, was er falsch gemacht hat, was er hätte besser machen können, und wo er möglicherweise falsch wahrgenommen wurde. Seine Haltung zur embryonalen Stammzellenforschung - Nancy Reagan setzte ihn mit Verweis auf den Alzheimer ihres Mannes unter besonderen Druck - hat sich im Nachhinein als nicht falsch erwiesen. Und ganz aktuell wurde Khalid Sheikh Mohammeds Mord an Daniel Pearl bewiesen - die entsprechende Aussage des Sheikh Mohammed war bislang strittig, da sie durch Waterboarding zustande kam.

Bush hat natürlich den Vorteil jedes Memoirenschreibers: Er blickt auf Abgeschlossenes zurück und kann manches plausibel zurechtrücken. Doch behandelt Bush Punkte, die über die USA hinaus Beachtung fanden. So ist interessant, seine Beurteilung zu lesen. Die ist aufschlussreich und überrascht teils. Bush zeigt sich glaubhaft fassungslos angesichts nicht vorhandener Massenvernichtungswaffen: wieso hat Saddam einen Krieg riskiert, den er nur verlieren konnte? Aber er steht zum Einmarsch in den Irak und zeichnet zur fragilen Demokratie Iraks in 2010 eine mögliche Alternative: ein durch den gestiegenen Ölpreis saturierter Saddam, von der Handlungsunfähigkeit der UN restlos überzeugt, tritt in einen nuklearen Wettlauf mit dem Iran.

Wie Bush hat sein Buch oft den Tonfall, der als Ausdruck seiner Dämlichkeit verstanden wurde, mich aber positiv amüsiert hat: Wenn es passt, schreibt Bush sehr humorvoll. Schließlich durchzieht sein Buch Glaube, Bibel, Gebet und die Symbolkraft von Gesten und Ritualen. Wer Bush nicht mag, kann das Buch lesen und daraus ableiten, dass seine Politik sich aus Gebeten und symbolträchtigen Inszenierungen speiste. Wobei es dazu bereits erschöpfend Literatur gibt, von seriös bis Klamauk. Es gibt Bücher von Persönlichkeiten, die auch dann gefallen, wenn man die Person ablehnt. 'Decision Points' gehört nicht dazu. Wer aber Bush und seiner Amtsführung etwas abgewinnen konnte, liest das Buch mit viel Gewinn.
11 Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
Ich kenne hier niemanden, der sich jemals POSITIV über Präsident Bush geäußert hat. Das ist natürlich unser weit verbreiteter Anti-Amerikanismus, bei dem jede Nachricht gleich mit überheblicher Kritik und Häme übergossen wird. Und George Walker Bush war ein bevorzugtes Opfer des immer gleichen Geblökes. Wer sich als Nicht-Amerikaner ein eigenes Urteil erlauben will, sollte nicht nur das konsumieren, was uns von den Meinungsmachern vorgelabert wird, sondern auch die Akteure selbst zu Wort kommen lassen.

Es war aufschlussreich, die Entstehung politischer Entscheidungen mitzuerleben, man erhält Einsicht in die politischen Abläufe in USA und die hohe Verantwortung, die mit dem Amt des Präsidenten verbunden ist. Dies ist keine Rechtfertigungsschrift und auch keine Eigen-Huldigung. Vielmehr wird amerikanische Politik erzählt aus der Sicht einer handelnden Person. George Walker Bush hat das Recht, gehört zu werden. Wer sein eigenes Amerika-Bild objektivieren will, sollte sich die Mühe machen ... und nicht nur dumme Sprüche nachplappern.

Englisch ist für mich eine Fremdsprache - aber ich bin nicht so schlecht. Ich konnte das Buch flüssig lesen und die meisten mir unbekannten Ausdrücke erklären sich aus dem Zusammenhang. Ein lesenswertes Buch.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2013
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Obwohl es ein Englisch geschrieben ist konnte ich es sehr gut und flüssig lesen. Wörter, die man nicht kennt ergeben sich oft aus dem Zusammenhang so das es im gegensatz zu manch anderem Text keine schwierigkeiten bereitet das Buch zu lesen und schnell zu erfassen.

Bush beschreibt wichtige Stationen seines Lebens / seiner Regierungszeit nicht ohne Selbstkritik und mit einer Prise
Humor die ich in einem politischen Buch nicht erwartet hattte. Man hat den Eindruck, das Bush vor einem Sitz und sein Leben erzählt. Dies gibt eine ganz besondere Athmosphäre.

Man erhält Einbick in die Abläufe seines Lebens und kann gut die Beweggründe nachvollziehen die ihn zu seinen Entscheidungen bewegt haben.
Ich kann es jedem interessierten guten Herzens empfehlen. Mir hat die Lektüre viel Freude bereitet. Lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2011
I was never a fan of George W. Bush or his presidency, but this book changed a lot of my opinions about both. It's a great read, and I found it hard to put down. There's plenty of people out there who don't like George W. Bush, but I'm glad that he finally has an opportunity to tell things from his own perspective. People may not like this, but that's the kind of opportunity that democracy provides. That's exactly how things should be!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Das Bush-Bashing ist ja allfälliger Sport gerade im bundesrepublikanischen Feuilleton gewesen. Nach rund fünf Jahren Obama denken wohl viele Amerikaner wehmütig an den Ex-Präsidenten zurück, der sicherlich seine Fehler hatte, aber zumindest eine politische Linie zu halten imstande war. Das hier ist keine Apologie, sondern ein durchaus selbstkritischer Blick hinter die Kulissen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2010
George W. Bush, sicher einer der wichtigsten Menschen in der Politik der letzten Jahre, und meiner Meinung nach auch der bei Weitem beste Präsident der USA der Nachkriegszeit spricht in seinem Buch über alle wichtigen Eckpunkte seiner Amtszeit.
Sowohl für Kritiker, als auch für Befürworter von Bush gibt dieses Buch eine wunderbare Möglichkeit, seine Entscheidungen nachzuvollziehen. Durch klare und stichhaltige Argumentationen (z.B. zum Irakkrieg, zum Waterboarding usw.) überzeugt das Buch auf ganzer Linie.
Menschen, die dieses Buch auf Grund von Bushs Amtsführung kritisieren (und es nicht einmal selbst gelesen haben), kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Ich kann nur empfehlen, das Buch zu lesen, um sich selbst ein Bild zu machen!
66 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Curious to read but i still didn't find my way to the book, i think for this you need to be in the mood. Wish the people of the USA good luck with their decision to vote right this year!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2014
Ich halte es für ein ehrliches und gutes Buch, seine Perspektive wird auch Gegner überzeugen.........es ist einfach zu lesen auch für Leute die nicht native speakers sind
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2011
President Bush W. walks the readers through his life from childhood spent in Texas, became a Texas governor and then 2 terms elected U.S President. Comprised of hard facts and sprinkled with emotion and humor throughout the book. He wrote how faith has changed him and his life, and has the effect on how he made his decision (personal) and in politics (moral obligation to rid of the world evil, and to protect lives of Americans. If one wants to know what went on inside the White House on 9/11 and days after, one must read this book because he tells you just about all the details (declassified) how he made decisions to go to war with Afghanistan and then Iraq. (It's better to hear from him directly than from the media that usually made things up) He gives the readers a chance to look closely inside him and his heart and have a better and true understanding of him and his most important decisions which affected millions of lives. The book also shows how unfairly and often falsely the media and his critics wrote and accused him. (and I agree that the media was being very harsh on him and treated him quite badly.) Whether you like him or not, I recommend that you read this book and then decides to yourself what kind of president he was. As he said, the history will judge him.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2011
Man kann zu George W.Bush stehen wie man will, doch dieses Werk ist ein hervorragendes politisches Buch, vor allem aus dem Grund, als dass es so wirkt, als sitze der US Präsident vor einem und erzähle aus seinem Leben. Der Aufbau steht ganz im Zeichen des Buchtitels "Decision Points" und sein Leben wird anhand bedeutender Ereignisse in seinem Leben erzählt.

Natürlich kann man anmerken, dass er wenig kritisch gegenüber seinen Entscheidungen ist, aber was positiv auffällt ist, dass er Meinung und Gegenmeinung gegenüber stellt und seine daraus geschlossenen Entschlüße erörtert.

In Europa wird von der Regierung Bush sowohl der Kampfeinsaatz in Afghanistan und der Krieg im Irak hängenbleiben, doch sollte sich der Europäer auch einmal die Mühe machen über seinen eingeschrenkten Kosmos hinwegzublicken. George W. Bush stand für einen Kampf gegen Aids und förderte die afrikanische Bevölkerung mit Milliarden von Dollarn um den enorm hohen STerberaten Einhalt zu gebieten.

Im Prinzip sind einem US Präsidenten die Hände gebunden, wie auch an Barack Obama eindrucksvoll zu sehen ist, doch jede Regierung verdient einen fairen Rückblick, welcher nicht auf zwei Kriege beschränkt werden sollte.
33 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

29,95 €