Kundenrezensionen


263 Rezensionen
5 Sterne:
 (203)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


71 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Hochgenuss - nicht nur für Teenager!!
"Twilight" beginnt wie ein typischer US-Teenie-Roman, entwickelt sich aber ganz schnell weit drüber hinaus: Teenager Bella verliebt sich in den attraktiven, klugen, aber distanzierten Mitschüler Edward, der ihre Gefühle leidenschaftlich erwidert - sich aber auch als Vampir erweist, der Bellas Blut über alles begehrt...

Die komplizierte,...
Veröffentlicht am 19. August 2007 von Miezekatze

versus
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hype über Hochgenuss
Wenn Bücher auf dem Weg zum Hype einen bestimmten Punkt überschritten haben, ist es, als würde man in Gegenwart von Zeugen Jehovas die Bibel kritisieren. So auch die Twilight Saga - vermutlich die größte Massenhysterie seit Harry Potter.
Die Grundidee ist gar nicht mal schlecht: Anne Rice gekreuzt mit "Beverly Hills 90210". Was die Autorin...
Veröffentlicht am 17. September 2009 von Andreas Wittenburg


‹ Zurück | 1 227 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

71 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Hochgenuss - nicht nur für Teenager!!, 19. August 2007
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Twilight (Twilight Saga) (Audio CD)
"Twilight" beginnt wie ein typischer US-Teenie-Roman, entwickelt sich aber ganz schnell weit drüber hinaus: Teenager Bella verliebt sich in den attraktiven, klugen, aber distanzierten Mitschüler Edward, der ihre Gefühle leidenschaftlich erwidert - sich aber auch als Vampir erweist, der Bellas Blut über alles begehrt...

Die komplizierte, schwierige und doch kompromisslose Liebe zwischen Edward und Bella wird hervorragend dargestellt und hebt den Roman himmelweit über andere Liebes-/Teenagerschnulzen und Vampirgeschichten hinaus; selbst Anne Rice muss hier vor Neid erblassen. Die äußere Handlung ist dabei nicht ganz so stark wie die innere, obwohl in die zweiten Hälfte einiges an Action reingestopft ist. Die größte Spannung bezieht der Roman aus seinen super geglückten Charakteren, ganz besonders aus den umwerfend überzeugenden Protagonisten und ihrem Dilemma: Zu jeder Sekunde fiebert man mit Bella und Edward mit!

Alles stimmt an dem Buch; Leidenschaft, Spannung, Haupt- und Nebenfiguren - welch ein grandioser Wurf! 5 Sterne.

PS: Das ungekürzte Hörbuch im englischen Original ist eine Ohrenweide, kongenial gelesen von Ilyana Kadushin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


50 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach fantastisch!!!, 19. April 2006
Dieses Buch macht einem sehr süchtig. Gestern hab ich es bekommen und heute Mittag hab ich es fertig gelesen. ICh kann mich gar nicht erinnern, dass ich je ein englisches Buch so schnell durchgelesen habe.

Ich empfehle jedem dieses Buch auf Englisch zu lesen. Die Sprache ist sehr verständlich.

Isabella Swan zieht nach Forks zu ihrem Vater Charlie und lernt dort den attraktiven charmanten Edward Cullen kennen. Dieser verhält sich am Anfang zu ihr recht merkwürdig, und will sich nicht mit ihr anfreunden, was Bella nicht verstehen kann. Doch mit der Zeit werden sie Freunde und Bella erfährt Edward's Geheimnis....Er ist ein Vampir.

So nimmt die GEschichte ihren Lauf und wer denkt, dass das Buch hier aufhört, dem muss ich widersprechen. Erst hier fängt die Handlung an und folgen, wie ich gehört habe, zwei Weitere Bände darüber.

Ich kann es kaum glauben und warte gespannt auf die Fortsetzung.

Wer auf Vampire und erste große Liebe steht, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachtisch, 26. Mai 2007
Twilight ist wie der Nachtisch nach einem gelungenen Hauptgang, der so süß wie er ist auf der Zunge vergeht und dort einen Nachgeschmack hinterlässt, der einem zum Träumen verführt.

Eigentlich ist die Story nicht zu orginell und ausgefallen. Ein Mädchen, das zu ihrem Vater in eine fremde Stadt ziehen muss und dort auf eine Familie trifft, die sich von allen unterscheidet und das auch nicht aus irgendeinen Grund, sondern sie sind Vampire, und einer von ihnen findet Gefallen an unserer Heldin.

Es sind die spannenden Augenblicke und romantische Szenen, die einen mitreißen in die Welt unserer Heldin, in der man durch die Ich-Person Erzählperspektive mitfühlt und mitleidet, als wäre man Teil der Handlung. Besonders auch durch einen gelungenen Stil, der das Lesen zum Erlebnis macht.

Alles in allem ist Twilight eine gelungene Fantasy-Romanze für Jung und Alt und zu empfählen an Leser, die sich gerne mitreißen lassen von einer Story und das Knistern der Spannung genauso hören wie die Heldin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hype über Hochgenuss, 17. September 2009
Von 
Andreas Wittenburg (Hamburg, Hamburg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Twilight: Volume 1 (Taschenbuch)
Wenn Bücher auf dem Weg zum Hype einen bestimmten Punkt überschritten haben, ist es, als würde man in Gegenwart von Zeugen Jehovas die Bibel kritisieren. So auch die Twilight Saga - vermutlich die größte Massenhysterie seit Harry Potter.
Die Grundidee ist gar nicht mal schlecht: Anne Rice gekreuzt mit "Beverly Hills 90210". Was die Autorin daraus macht genügt leider nur Lesern, denen Herzschmerz über literarisches Niveau geht, denn die Schwächen sind unübersehbar.
Der Leser begleitet Bella, die, mit klischeehaft pubertären Nöten beladen, in den Wohnort ihres Vaters zieht, beim Einfinden in das neue Umfeld. Wie dutzende von Teenie-Fernsehserien zirkelt ihr Alltag um das amerikanische Mikrouniversum "Highschool".
Spätestens, wenn sie dem in jeder Hinsicht perfekten Vampir Edward begegnet und man die große emotionale Explosion erwartet, entsteht das größte und erstaunlichste literarische Vakuum seit langem. Auf ca. 200 Seiten, in öden Dialogen und klischeehaften Beschreibungen, erötern die beiden ihren Konflikt (ihre große Liebe contra die Bedrohung, die von seinem Blutdurst ausgeht) ohne dass die Handlung sich von der Stelle bewegt. Dabei gehen der Autorin, offenbar nicht im Besitz eines Thesaurus, nach kurzem die Worte aus, und sie wiederholt in endlosen Warteschleifen die selben Beschreibungen und Satzfragmente wieder und wieder (in der Übersetzung wie im Original gleichermaßen). Geradezu grotesk, aber der typischen amrikanischen Prüderie entsprechend, ist bei all dem Verlangen die Vermeidung jeglicher erotischer Energie. Hier bleibt es bei aufeinandergedrückten Lippen und Kitschroman-Liebesschwüren.
Als wüßte sie von dieser dramaturgischen Schwäche, führt die Autorin im letzten Drittel einen aufgesetzt wirkenden Actionteil ein, der weder im Ton noch im Tempo zum betuhlichen Rhythmus der vorigen Kapitel passt und im atemlosen Finale einer zweitklassigen Krimiserie mündet.

Es bleibt eine hochgejubelte und wie Kaugummi auf vier Bände gestreckte Geschichte, in der die Autorin daran scheitert, vielschichtige Charaktere und einen durchgängigen Spannungsbogen zu entwickeln. Die holperige und klischeehafte Sprache verstärkt den Eindruck, das hier eine charmante Grundidee in der Umsetzung ruiniert wurde.

Ob die oft gehörte Theorie stimmt, dass man zwei X-Chromosomen haben muss um dies als gutes Buch zu schätzen bleibt hier unerörtert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erste Liebe mit Biss, 29. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Twilight: Volume 1 (Taschenbuch)
Bella zieht aus dem sonnigen Kalifornien zu ihrem Vater nach Forks, der Stadt mit dem meisten Regen in den USA. Bella hasst Forks und sieht ihrem neuen Leben und der neuen Highschool mit Schrecken entgegen. Doch es kommt ganz anders als erwartet: Anders als in Kalifornien ist die blasse Bella hier keine Aussenseiterin und gewinnte schnell Freunde. Einzige Ausnahme ist Edward, der noch blasser ist als Bella und ihr beharrlich aus dem Weg geht. Aber Bella stellt fest, dass Edward kein Mensch ist und er ihr nicht etwa aus dem Weg geht, weil er sie nicht mag, sondern weil er sie zu sehr mag und nicht für ihr Weiterleben garantieren kann, wenn sie ihm zu nahe kommt. Bella fühlt sich zu Edward deshalb aber nicht weniger hingezogen. Und plötzlich stellen die beiden fest, dass es noch gefährlicheres gibt, als zusammen zu sein...

Bei "Twilight" handelt es sich um einen Jugendroman mit Vampiren und Romantik, den aber auch Erwachsene gut lesen können. Obwohl der Roman komplett sexfrei geschrieben ist und es kaum auch nur mal zu einer Berührung kommt, knistert es dennoch hintergründig vor Erotik. Die Geschichte ist romantisch, aber nicht übermässig kitschig, nur das Highschoolmilleu als Setting sollte man schon mögen.

Stephenie Meyer hat dieses Buch aus meiner Sicht ausgezeichnet geschrieben, spannend und gefühlvoll, und die Geschichte hallt noch lange in mir nach.

Der zweite Band "New Moon", der bereits erschienen ist, liest sich fast genauso gut. Ein dritter Band ist in Arbeit. "Twilight" ist auch in einer deutschen Übersetzung unter dem Titel "Biss zum Morgengrauen" erschienen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wesentlich besser als die deutsche Vertonung!, 5. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Twilight (Twilight Saga) (Audio CD)
Eins nehme ich vorweg:
Ich habe zuerst die ganze Saga GELESEN! Ohne Frage macht das auch wesentlich mehr Spaß, als generell ein Hörbuch zu hören, weil man gerade nicht durch eine Stimme beeinflusst wird, die womöglich den Inhalt des ganzen Buches durch inkompetentes Lesen verunstaltet:
- Sprich falsche Betonung
- (besonders in dem Fall der Twilight Saga in der deutschen Version) falsches "Alter" der Stimme bzw. falsche Eigenschaften der Stimme, die dem Protagonisten zugeordnet werden, aber keinesfalls auf diesen zutreffen.

Das jedoch sind nur Beispiele, wie ein Hörbuch zu einer kompletten Abwertung des eigentlichen Buches führen kann.

Deshalb bringe ich hier einmal kurz auf den Punkt, warum die englischen Hörbücher der Saga empfehlenswert sind:
1. Die englische Variante der Saga überzeugt allgemein schon allein dadurch, dass die Sprache viel natürlicher klingt und nicht durch eine Übersetzung gekünstelt oder gar aufgesetzt wirkt.
2. Selbst alleinstehend kann das englische Hörbuch überzeugen durch eine passende Stimme, die den Charakter der Protagonistin, Bella, unterstützt und für den Hörer sympathischer macht, der sich so auch mehr in sie hineinfühlen kann.
3. Verglichen mit der deutschen Hörbuchversion ordnet die Sprecherin Bella durch ihre Stimme auch das adäquate Alter und die im Buch beschriebenen Eigenschaften zu. Dagegen versagt die deutsche Vertonung durch eine fast emotionslos wirkende Stimme und eher alt klingende Sprecherin, die nicht den Eindruck macht, bereits Erfahrung in der Branche gemacht zu haben und dementsprechend unprofessionell herüberkommt.
4. Ein letztes (allgemeines) Plus ist noch, dass man durch das Hören der englischen Hörbücher sein Hörverständnis der englischen Sprache verbessert.

Letztlich lässt sich insgesamt sagen für alle die, die die Saga hören möchten, weil ihnen z. B. die Zeit fehlt, um gemütlich zu lesen, oder für diejenigen, die erneut die Saga genießen wollen, nachdem sie alle Bänder gelesen haben, ist die englischere Version empfehlenswerter, da sie durch Qualität besticht und die deutsche ungenügende Vertonung dadurch ausbootet.
Wegen all dieser Kritikpunkte bewerte ich das 1. englische Hörbuch der Twilight Saga mit 5 Sternen.

(Wenn jemand mehr über den Inhalt des Buches/der Bücher erfahren will, sollte er bei den eigentlichen Büchern nachsehen, weil ich mich hier absichtlich nur zur Umsetzung des Buches als Hörbuch geäußert habe ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen And the dream comes true..., 7. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Twilight: Volume 1 (Taschenbuch)
Als Stephenie Meyer 2003 aus einem Traum erwachte, konnte weder sie noch der Rest der Welt ahnen, dass genau dieser Traum die Welt verändern würde.
Die twilight-Saga frisst sich wie ein Virus durch die Welt, infiziert jeden der sich darauf einlässt. Selbst ich, die anfangs die wohl größte Skeptikerin war, bin mittlerweile süchtig nach Bella und Edward. Genau das veranlasste mich dazu, nachdem ich die deutschen Titel bereits 2 mal gelesen hatte, mich an das Original zu wagen.
Was soll ich sagen?
Ich würde lügen, würde ich behaupten das Original sei besser. Sowohl die englische als auch die deutsche Ausgabe ziehen ihre Leser bedingungslos und unwiderruflich in ihren Bann. Doch nachdem man beide Ausgaben gelesen hat wird deutlich, dass es sich zwar um das selbe Buch handelt, dass man aber, je nach Ausgabe, in eine andere Welt eingesogen wird.
Die englische erscheint mir als Leserin viel realistischer, wirklicher (wobei mir durchaus bewusst ist, dass Edward Cullen & Co irreal sind), während die deutsche Ausgabe mich zum träumen verleitet. Und tatsächlich komme ich mir vor, als würde ich durch einen Traum waten. Widerstandslos lese ich mich durch die Bis(s)-Bücher und habe nicht das Gefühl zu lesen, sondern eher ein Teil der Geschichte zu sein.

Stephenie Meyer's Bücher sind für mich wie eine Droge der man einfach nicht widerstehen kann. Habe ich die Saga einmal mehr durchgelesen, so vermisse ich Forks (Bella, Edward und alles andere) so rasant, dass ich mich wieder zurück begeben muss. Zurück zu meiner Droge, zurück zu diesen Büchern.

Wer bisher nur die deutschen Ausgaben gelesen hat, dem lege ich inständig auch die englischen Originale ans Herz. Wer tiefer in die Welt von Bella und Edward eintauchen möchte, der ist mit den englischen Ausgaben gut beraten. Es ist doch eine noch etwas andere Sicht, die man nur durch Stephenie Meyer und ohne Übersetzer erhält.

Meine Englisch-Kenntnisse waren nicht so weltbewegend und doch hatte ich mit "twilight" kaum Probleme. Wer diese Bücher wirklich liebt, der überwindet auch diese sprachliche Barriere!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Unglaublich, 6. Februar 2007
Ich habe mir dieses Buch gekauft und war innerhalb von 8 Stunden fertig es zu lesen! das war ein neuer Rekord für mich! Eigentlich bin ich kein großer Fan von Fantasy Geschichten aber dieses Buch ist einfach der Hammer! Es geht um die Liebe von Edward (einem Vampier) und Bella die grade nach Forks gezogen ist und sich wie magisch angezogen fühlt von Edward. Es gibt einige Hindernisse zu überwinden für die Beiden doch das größte Problem ist das Edward sich nicht nur für Bella als Person interessiert sondern auch als Abendbrot. Doch seine Liebe zu ihr ist so groß das er sein Verlangen nach ihrem Blut zurückhalten kann aber für wie lange geht das gut?

freue mich schon riesig auf Buch nummer 2 das jetzt im Februar erscheint! Kann euch dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen es ist einfach das Beste was ich je gelesen hab!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, Super, Super, 8. Oktober 2006
Von 
M. Funk (Amberg, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Zuerst war ich etwas skeptisch. Normalerweise bin ich nicht unbedingt ein Fan von "Vampirgeschichten", aber ich lies mich duch die guten Bewertung des Buches überzeugen und habe es nicht bereuht.

Das Buch ist einfach wunderbar. Jeder der es liest wird sich wie die junge Bella (die Hauptfigur im Buch) in den Vampir Edward verlieben. Man fühlt das "Kribbeld" und würde am liebsten in das Buch hineinspringen um an der Geschichte teil haben zu können! Diese Buch macht wirklich süchtig. Ich habe es innerhalb von 2 Tagen fertig gelesen und mir sofort den zweiten Band bestellt.

Dies ist nicht die typische Vampigeschichte wie man sie kennt; dieses Buch ist etwas ganz Besonderes! Das beste Buch das ich je gelesen habe!

Unbedingt ausprobieren und lesen - ihr werdet begeistert sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Terrible!!!, 5. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Twilight (Twilight Saga) (Kindle Edition)
I know that everyone loves Twilight, but I sure don't. The storyline is questionable, I didn't like the writing and the whole story just doesn't make sense. In every book happens the same: Bella and Edward are in love, Bella is silly and gets in danger, Edward saves her. And that happens again and again and again. Love, danger, rescue. But nothing actually happens in these books. Noone dies or something. And: Don't you think it's weird that a seventeen-year-old is in a relationship with a onehundredseven year old? He's older than my grand father!And Bella has absolutely no personality, the only thing that comes to my mind when I think about her is silly. Edward is just boring.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 227 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9d3ca444)

Dieses Produkt

Twilight (Twilight Saga)
Twilight (Twilight Saga) von Stephenie Meyer (Audio CD - 27. September 2005)
EUR 25,84
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen