Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von anderen Unternehmern lernen
100-Dollar-Startup richtet sich an Leute, die mit der Idee spielen, sich selbständig zu machen, aber bislang nicht den "Mut" hatten den Sprung zu wagen bzw. glauben, dass man erst das nächste Facebook gründen muss, um erfolgreich zu sein.

Alles, was es jedoch braucht, das versucht Chris Guillebeau deutlich zu machen, ist, seine Kenntnisse und...
Veröffentlicht am 24. Mai 2012 von Don Camillo

versus
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Title is a bit misleading
If anything, this book can be inspiring to ambitious independent busness owners to conjure up the courage to start up; however, the title is like a catch, because of all the examples of courageous people told, I found very few examples of those who had spent $100 or less to start their business (most had spent well more than $100!) The book concentrates more on...
Vor 15 Monaten von Stefan Reitz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von anderen Unternehmern lernen, 24. Mai 2012
Von 
Don Camillo - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
100-Dollar-Startup richtet sich an Leute, die mit der Idee spielen, sich selbständig zu machen, aber bislang nicht den "Mut" hatten den Sprung zu wagen bzw. glauben, dass man erst das nächste Facebook gründen muss, um erfolgreich zu sein.

Alles, was es jedoch braucht, das versucht Chris Guillebeau deutlich zu machen, ist, seine Kenntnisse und Fähigkeiten zu nutzen und daraus Produkte/Dienstleistungen zu kreieren, für die andere bereit sind zu zahlen. Ziel des Buches ist es, Strategien zu vermitteln, um aus einer Idee ein florierendes Geschäft zu machen.

Die große Stärke dieses Buches liegt für mich jedoch nicht in den vorgestellten Strategien, die finde ich eher zu basic. Der große Mehrwert sind die vielen Case Studies von erfolgreichen Unternehmern, die meist mit weniger als 100 Dollar Startkapital begonnen haben und mittlerweile mehr als 50.000 Dollar Umsatz machen.

Im Laufe dieses Buches werden 50 der insgesamt 1.500 Unternehmen, die er befragt hat, zitiert. So wird klar, dass es oftmals nicht DIE Lösung gibt, sondern vom jeweiligen Unternehmer bzw. Unternehmen abhängt, ob man beispielsweise wachsen und Mitarbeiter einstellen möchte oder bewusst klein bleibt. Gerade von diesen Erfahrungsberichten können "Anfänger" sehr profitieren.

Gegen Ende des Buches geht Chris Guillebeau im Kapitel "But what if I fail" auf das Thema Rückschläge ein. Wie haben die vorgestellten Unternehmen schwierige Phasen überwunden, etwa zu Beginn, als man noch keine Kunden hatte. Wie haben andere das gemeistert? Was kann ich davon lernen bzw. welche Fehler kann ich vermeiden? Schade, dass es eines der kürzesten Abschnitte des Buches ist. Gerade darüber liest man in anderen Büchern wenig bis gar nichts.

Fazit:

Ein sehr lesenswertes Buch für Leute, die vor kurzem gegründet haben, vor allem aber für diejenigen, die seit längerem mit dem Gedanken spielen, sich selbständig zu machen. Es macht viel Mut und zeigt auf, dass man kein Überflieger mit einer genialen Idee sein muss oder viel Geld braucht. Im Gegenteil, je einfacher, je "banaler" die Geschäftsidee, desto besser.

Wer konkret Strategien zur Kundenakquise oder Vermarktung sucht, wird bei 100-Dollar-Startup fündig, aber es gibt meines Erachtens bessere Bücher, z. B. "The Wealthy Freelancer: 12 Secrets to a Great Income and an Enviable Lifestyle" oder "Duct Tape Marketing: The World's Most Practical Small Business Marketing Guide".

Noch ein Hinweis: Im Buch werden fast ausschließlich US-Unternehmen vorgestellt. Es soll später noch eine Version mit Unternehmen außerhalb der USA folgen. Ich fand es nicht störend. Ich wollte es erwähnen, vielleicht ist ja ein Kriterium für oder gegen den Kauf des Buches.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Title is a bit misleading, 1. April 2013
Von 
Stefan Reitz "schwammkopf" (Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The $100 Startup (Taschenbuch)
If anything, this book can be inspiring to ambitious independent busness owners to conjure up the courage to start up; however, the title is like a catch, because of all the examples of courageous people told, I found very few examples of those who had spent $100 or less to start their business (most had spent well more than $100!) The book concentrates more on hand-selected stories of ind.bus. owners (and sometimes repeatedly so) and the strategies they used to get things going. I expected a more detailed, how-to-get-started-from-scratch-book; this is more like a biography of others with a pit-stop in just about every chapter on how to follow a certain business model/approach to getting started. Good, agreeable material -- but had me saying to myself, "Ok, so when are you going to get to how one starts up with $100 or less, Chris???". I wanted the author to get to the point. Chapter after chapter, I kept wondering this one question. I want a book that helps me to know how I, personally, can start a small business. One more thing to add: caution to taking some of these examples literally, as they do not always work if you are not living in a country that allows that much freedom to just launch a website, offering people a service in exchange for payment (this would most definitely not work here in Germany, with their horridly bureaucratic control system!). It could have you paying large penalty sums in your country. For Entrepreneur-hubs like the U.S., Canada, and the U.K - this could work a lot better than in countries where the controls and entitlement issues are tougher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen es ist selten das Geld welches entscheidet, 17. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
es ist fast immer die Idee und die Beharrlichkeit mit der man dran bleibt die den Erfolg bringt. Chris Guillebeau hat sich selbst eine Aufgabe gegeben, nämlich alle Länder zu bereisen bis er 30 ist. Auf dem Weg dort hin, lernte er wie man ohne festen Job sein Auskommen hat. Es geht nicht darum reich zu werden, sondern sein Leben zu gestalten. Für sein zweites Buch hat er viele, sehr viele Menschen interviewt die ein Microbusiness betreiben und damit ihr Leben finanzieren. Aus den vielen Interviews und seinen eigenen Erfahrungen hat er ein Buch gemacht, welches beschreibt was man tun kann um selbständig zu sein/zu werden. Es ist kein "Halali, wir werden alle ohne Arbeit reich und berühmt in ganz kurzer Zeit Buch", sondern eine Anleitung wie man ein Einkommen schafft mit Arbeit die man selbst bestimmt. Arbeit bleibt es dennoch, aber die Grundidee ist zu sagen, denke darüber nach wie Du Dein Leben gestalten möchtest und dann baue Deine Arbeit so um dass es gehen könnte. Wenn es nicht geht, probiere etwas anderes.

Durch die vielen Beispiele zeigen, es sind ganz normale Menschen die ganz normale Ideen haben um ihr Leben und ihr Einkommen zu gestalten. Die Spannweite reicht von einem Matratzengeschäft bis zu einem Reisebuchungsservice für Manager.In der Hauptsache kommen Wissensvermittler zu Wort, da deren Geschäft auf digitalem Wege zu bewerkstelligen ist und dem Geschäftsmodell von Chris gleicht.

Das Buch ist aufgeteilt in 16 Kapitel die immer gleich aufgebaut sind. Einleitung, Beispiele und Erklärung zum Thema des Kapitels, zum Teil mit "Übungen". Abgeschlossen werden die Kapitel mit den Key Points, einer Art Zusammenfassung. Leicht zu lesen und durch die vielen Beispiele immer interessant. Wer darüber nachdenkt ein Nebeneinkommen für sich zu schaffen oder aus dem 9-t-o5 entfliehen möchte sicher eine Hilfe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Buch, aber naja, 17. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist gut geschrieben aber man merkt schnell, dass der Leser nur eine dieser Businessideen des Verfassers ist.
Er geht ständig darauf ein, wie leicht es ist (zwischen den Zeilen - "Dumme") käufer zu finden und kommt mit vielen Beispielen wie man es auch schaffen könnte.
Dabei ist ca 50% geschwafel, 40% wie andere es gemacht haben und 10% mehr oder weniger nützliche Tipps aber die meisten kann man sich spaaren.
Das man einen Budgetplan haben sollte und sich vorher gedanken machen sollte, an wen man was zu welchem Preis verkauft, kann nicht so neu sein.
Alles zusammen ein unterhaltsammes Buch das leider wenig neues Bringt.

Der Verfaser sagt selbst, dass schreiben von solchen Ratgebern ein gutes Geschäft ist - was wohl auch stimmt - ich habe es ja auch gekauft.
Fazit:
Nette Lektüre aber kein Meisterwerk, auch keine neuen Eingebungen, aber als kleiner Schubs richtung LOS MACHS! ganz gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ist OK, 6. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Am Anfang Unterhaltsam, am Ende Wiederholen sich die Erfahrungsberichte.

Wer Interesse am Aufbau seines eigenen Startups hat darf fachlich/inhaltlich nicht zu viel erwarten.
Guillebeau versucht vielmehr zu Motivieren und zeigt auf, dass man es auch ohne Backround in der jeweiligen Sparte zu etwas bringen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert!, 5. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The $100 Startup (Taschenbuch)
Es hat mir als "Solopreneur" wirklich Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Es ist eher zur Unterhaltung und Motivation gedacht, doch finden sich darin auch einige handfeste Praxistipps.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hätte mehr Inspiration erwartet, 28. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vielleicht hört sich der Titel auch einfach nur zu gut an, um wahr zu sein. Der Autor schildert Beispiel um Beispiel von Mini-Start-ups, die es (irgendwie) geschafft haben, erfolgreich zu werden. Mich sprach das Buch nicht wirklich an. Als Inspirationsquelle würde ich eher das Buch Start something that matters (Tom's Shoes) von Blake Mykoskie empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geht schon.., 1. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The $100 Startup (Taschenbuch)
Das Buch ist schon ganz okay, aber irgendwie habe ich mir ehrlich gesagt was "flippigeres" vorgestellt.

Der Titel ist ja doch etwas provokativ, aber in dem Buch gehts eigentlich nur sehr selten um Leute, die wirklich nur 100$/€ Über haben um eine eigene Existenz zu gründen. Dieser Typ aus dem Buch, der loszog, und einen Riesenhaufen Matratzen aufgekauft hat wird dafür sicher nicht nur 100$ hingeblättert haben.

Na gut, dann geht's also eher ums Prinzip "jeder kann sein eigener Chef sein". Ist ja auch schon mal was.

Aber auch hier fehlt mir oft die neue Erkenntnis, die revolutionäre Idee die mich zumindest beim Lesen des Buches zum Schmunzeln bringt. Bei "4 Hour Workweek" war das zumindest noch so. Zwar alles maßlos übertrieben, und die Art von Geschäft würde ich wirklich nicht machen wollen. Aber zumindest war der Gesamt-Ansatz der in dem Buch vertreten wurde radikal und ließ einen nachdenken, bzw hat das Buch einen eigene Ansätze doch wirklich mal hinterfragen lassen.

Bei "100$ Startup" hatte ich das leider nie.

Für jemanden der einen letzten Tritt in Richtung Selbständigkeit braucht, vielleicht eine nette Lektüre, aber mit einem "Existenzgründer"-Kurs ist man sicher besser beraten.

Also, drei (sehr subjektive) Punkte von mir für das Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Lehrbuch, 17. September 2012
Von 
Rene (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das 100$ Startup ist ein flott geschriebenes Lehrbuch für jeden der gerne aus dem Alltag ausbrechen und endlich frei und selbstständig arbeiten möchte. Genau mit diesem Themen wurde Chris Guillebeau erfolgreich und entsprechend wärmt er diese im Buch ständig auf. Es vergeht kein Absatz, keine Seite und kein Kapitel in dem nicht irgendein Praxisbeispiel (laut ihm von Personen wie Du und Ich) für den Erfolg als Selbstständiger angeführt wird. Leider wiederholen sich diese irgendwann und essentielle Fragen wie zum Beispiel wie es die Personen wirklich geschafft haben erfolgreich zu werden bleibt das Buch dem Leser schuldig. Klar kann Guillebeau dem Leser die Arbeit nicht abnehmen, aber manchmal wäre es schön gewesen wenn er einen etwas an die Hand genommen hätte und etwas detaillierter erklären würde wie man den Start angehen könnte. Gerade gegen Ende gibt es ein spannendes Kapitel zu Rückschlägen und wie andere diese meistern. Leider bleibt er auch hier ziemlich an der Oberfläche.
Nichtsdestotrotz kann man einige hilfreiche Tipps zwischen den Zeilen finden und vor allem motiviert das Buch ungemein endlich mal loszulegen und nicht weiter von der persönlichen Freiheit zu träumen. Denn (und das ist das große Plus des Buches) sind fast alle der vorgestellten Personen weder steinreich noch vorher erfolgreich gewesen und machen so Mut es auch selbst zu schaffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartig, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The $100 Startup (Taschenbuch)
Eines der besten Bücher, das ich jemals gelesen habe. Wirklich super, keine Tagträumereien sonndern reale Beispiele wie Menschen erfolgreich Unternehmen gründeten - top!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The $100 Startup
The $100 Startup von Chris Guillebeau (Taschenbuch - 24. Mai 2012)
EUR 12,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen