Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach großartig!, 9. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: The Wish List (Taschenbuch)
Begeistert von den Büchern der "Artemis-Fowl"-Reihe, habe ich mir auch noch "The wish list" von Eoin Colfer zugelegt.
Könnte man an dieser Stelle 6 Punkte vergeben, würde ich es tun!
Ein liebevoll geschriebenes Buch über die wichtigen Dinge im Leben - Freundschaft, Vertrauen und Vergebung, dabei randvoll von unglaublich schwarzem Humor, technischen Spielereien und skurrilen Figuren:
Meg Finn hat ziemlichen Ärger. Himmel und Hölle streiten nach ihrem Tod um ihre Seele.Aber weder die eine noch die andere Seite haben Anspruch auf sie,da Meg's gute und schlechte Taten sich die Waage halten. Sie wird zurückgeschickt, um ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Rettung könnte ihr die Liste von Lowrie McCall bringen. Die letzten Wünsche des alten Mannes müssten erfüllt werden, dann hätte Beelzebub das Nachsehen. Der wiederum überläßt nichts dem Zufall...
Ein Buch, das einen nachdenken läßt über eigene Werte und "verpasste Gelegenheiten".
Colfer schreibt herrlich witzig, aber auch sehr emotional und traurig (spätestens beim letzten Satz sollte man ein Taschentuch zur Verfügung haben...).
Obwohl es auch hier am besten ist, das Original zu lesen, wünsche ich dieser Geschichte bald eine gute deutsche Übersetzung, um noch mehr junge (und ältere) Leser zu erfreuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll!, 8. August 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Wish List (Taschenbuch)
Eigentlich ist es ja eine sehr bittere Geschichte: die vierzehnjährige Meg, die seit dem Tod ihrer Mutter ständig in irgendwelche Schwierigkeiten gerät und unter ihrem tyrannischen, gewalttätigen Stiefvater leidet, stirbt während eines gescheiterten Einbruchsversuchs bei einem alten, hilflosen Mann. Ihren Partner Belch ereilt das selbe Schicksal.
Und das ist erst der Beginn der Buches. Denn während bei Belch völlig klar ist, dass er nur in der Hölle "Ruhe" finden wird, streiten sich Himmel und Hölle um die Seele der jungen Meg, da sich bei ihr die guten und bösen Taten die Waage halten. Ihre einzige Chance, in den Himmel zu kommen, besteht sodann darin, zu dem beraubten alten Mann zurückzukehren und ihm zu helfen. Der Alte, der herzkrank ist und nur noch kurze Zeit zu leben hat, präsentiert dem Geist Meg eine Liste mit jenen vier Dingen, die er noch tun möchte, bevor er stirbt - die titelgebende "Wish List". So beginnt Megs Mission, doch was sie noch nicht weiß: Der Teufel spielt (natürlich) nicht fair und hat ihr einen "Soul Man" hinterhergeschickt, der dafür sorgen soll, dass Meg versagt - um ihre Seele dann dem Teufel himself übergeben zu können ...
Die Geschichte klingt also ziemlich irre, und sie ist es auch. Auf knapp über 250 Seiten kreiert Colfer eine faszinierende Mischwelt, in der sich die Lebenden ebenso tummeln wie Geister, sprechende Hologramme, und so weiter. Man trifft den Teufel höchstpersönlich, die "Nummer Zwei" der Hölle Beezlebub ebenso wie Petrus, der das Himmelstor schützt, jede Sprache sprechen kann, sich aber trotzdem manchmal ziemlich langweilt.
Sehr oft ist das Buch auch zum Schreien komisch, zum Beispiel der folgende Dialog, der sich in der Hölle - zwischen Beezlebub und dem Programmierer Myishi - abspielt:
Beezlebub: "(...) And can't you do something about the smell? It's revolting."
Myishi sniffed hesitantly. "Nothing much. It'll wear off eventually. It's the scent of happiness. Eau de Joie. Not a hint of evil in it. Reminds me of flowers ..."
"And baking."
"And soap."
"And a breeze from the ocean."
The demons shivered.
"Disgusting," they said simultaneously.
...
Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, und was mir auch sehr gefallen hat, ist, dass es keine x-beliebige Läuterungsgeschichte ist - so ist Meg auch am Ende nicht nur "gut" und der Charakter behält seine Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit... aber mehr will ich jetzt gar nicht verraten.
Eigentlich ist der einzige Dämpfer, dass das Buch in dieser Ausgabe noch ein zusätzliches Lektorat brauchen hätte können - es fehlen leider immer wieder Anführungsstriche, einmal sind zwei Buchstaben übereinandergedruckt, usw. Aber das sollte das Lesevergnügen nicht allzu sehr stören: "Wish List" ist eine geniale Story, die Jung und Alt gefallen sollte. Meine Empfehlung lautet daher: einfach lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Colfer at his best, 21. September 2001
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Wish List (Taschenbuch)
"The Wish List" published in 2000 is Eoin's third book for the older age group. It is the story of Meg Finn, a young teenager who dies, but is too good for Hell and too bad for Heaven. Back on earth she has a chance of salvation if she can fulfil the Wish List of pensioner Lowrie. Mission impossible for Meg?
The fast-moving plot, a highly imaginative blend of black humour, technology and sadness made me laugh, cry, and think about fate and the meaning of life. Excellent reading (for second language readers, too). I liked it better than "Artemis Foul"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach großartig!, 3. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: The Wish List (Gebundene Ausgabe)
Begeistert von den Büchern der "Artemis-Fowl"-Reihe, habe ich mir auch noch "The wish list" von Eoin Colfer gegönnt.
Könnte man an dieser Stelle 6 Punkte vergeben, würde ich es tun!
Ein liebevoll geschriebenes Buch über die wichtigen Dinge im Leben - Freundschaft, Vertrauen und Vergebung, dabei randvoll von unglaublich schwarzem Humor, technischen Spielereien und skurrilen Figuren:
Meg Finn hat ziemlichen Ärger. Himmel und Hölle streiten um ihre Seele, die (nach einem "Zwischenfall") Meg's Körper leider verlassen mußte. Aber weder Teufel noch Petrus haben ein Recht auf sie, da Meg's gute und schlechte Taten sich die Waage halten. Sie wird zurückgeschickt, um ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Rettung könnte ihr die Liste Lowrie McCall's bringen. Die letzten Wünsche des alten Mannes müssten erfüllt werden, dann hätte Beelzebub das Nachsehen. Der wiederum überläßt nichts dem Zufall...
Ein Buch, daß einen Nachdenken läßt über eigene "verpasste Gelegenheiten".
Unglaublich witzig aber auch sehr emotional und traurig (spätestens beim letzten Satz sollte man ein Taschentuch zur Verfügung haben...).
Vielleicht gibt es ja auch bald eine gute deutsche Übersetzung.
Dann könnten noch mehr junge (und ältere) Leser Freude an dieser wunderbaren Geschichte finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen höllisch gut, 20. April 2006
Rezension bezieht sich auf: The Wish List (Taschenbuch)
Wer gerne fantasievolle Geschichten ließt liegt mit diesem Buch genau richtig.

Meg rutscht nach dem Tod ihrer Mutter immer mehr in die falschen Kreise ab und wird zu einer Kleinkriminellen. Nachdem sie nach einem Einbruch getötet wird, stellt sie fest dass sie zu gut für die Hölle, doch zu böse für den Himmel ist. Das heißt sie kommt zurück in die welt der Lebenden und muss versuchen einem alten Mann seine letzten Wünsche zu erfüllen, damit sie in den Himmel kommt. Doch da der Teufel unbedingt ihre Seele haben will, sollten ihre Vorhaben scheitern. Dadurch entstehen oft witzige und lustige Situationen.

Nachteil: Das Englisch ist doch nicht so einfach wie ich gedacht hätte, doch man versteht den Zusammenhang. Außerdem liest man sich nach einer Weile ein. Also viel Spaß!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wünschliste, 12. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wish List (Taschenbuch)
Wenn man noch nicht weiss, was mit einem nach dem Tod passiert. Spannende Erzählung, schnell zu lesen, da mal wieder brilliant geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eoin Colfer: Wishlist, 23. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Wish List (Taschenbuch)
Ein sehr zu empfehlendes Buch von Eoin Colfer. Ich kann es durchaus sehr empfehlen. Viel Witz, Charme und lehrreich. Für alle Altersstufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wunderschön, 5. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Wish List (Audio CD)
Die Geschichte ist sehr süß und auch der Stimme des Erzählers kann mna gut zu hören. Ich selbst habe dieses Hörbuch zum einschlafen gehört und musste feststellen das es mich immer wieder wach hielt.
-toll
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Wish List
The Wish List von Eoin Colfer (Taschenbuch - 7. August 2003)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen