Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packed with Knowledge!
First-rate historian and author Niall Ferguson offers a politically incorrect interpretation of the four-century history of the British Empire. Sure, he acknowledges that the imperialists stole, murdered and enslaved on their way to world domination. Yet, Ferguson argues, the Brits spread several traditions, including liberty, democracy and free trade, which improved the...
Veröffentlicht am 14. Oktober 2005 von Rolf Dobelli

versus
13 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Traditionelle Geschichte des britischen Empire
Fergusons Geschichte des britischen Empire ist gut geschrieben, sprachlich schwungvoll, aber sehr einseitig. Es wird nicht klar, warum England die moderne Welt gemacht haben soll, zumal der Einfluß der Spanier, Portugiesen, Niederländer völlig ignoriert wird. Auch über China und Südamerika wird nichts berichtet.
Ich war enttäuscht.
Veröffentlicht am 3. Juli 2003 von J. Krügel


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packed with Knowledge!, 14. Oktober 2005
Von 
First-rate historian and author Niall Ferguson offers a politically incorrect interpretation of the four-century history of the British Empire. Sure, he acknowledges that the imperialists stole, murdered and enslaved on their way to world domination. Yet, Ferguson argues, the Brits spread several traditions, including liberty, democracy and free trade, which improved the state of the world. To Ferguson's credit, he makes no attempt to gloss over the Empire's atrocities. In fact, with stellar prose, he takes the risk of undermining his central theme by describing the Empire's bad behavior in great detail. His conclusions are as complex as history itself, which might prove frustrating to readers seeking simple answers. We strongly recommend this memoir to readers who love history, and particularly to those seeking a historical perspective on the pitfalls of imperialism.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grandioses kurzweiliges Leseerlebnis, 10. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Empire: How Britain Made the Modern World (Taschenbuch)
Niall Ferguson schafft mit diesem Buch eine spannende und kurzweilige Geschichtsbelehrung. Sehr lebendig geschrieben fällt es schwer, das Buch, einmal begonnen, bei Seite zu legen. Er zeichnte ein sehr spannendes Bild des Empires und dessen Einfluss über die Jahrhunderte auf den Rest der Welt. Die dadurch entstandene Beeinflussung des Heute öffnet so manche Augen. Ein sehr empfehlenswertes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 2. Februar 2007
Von 
M. Borsky (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Empire: How Britain Made the Modern World (Taschenbuch)
Brilliant. Wunderschöne und mit vielen Zeitzeugenberichten, etc. unterlegte Darstellung. Gut geschrieben, genussvoll zu lesen. Einzig ein bißchen weniger britischer Lokalpatritotismus, der leider doch recht oft ins Auge springt, wäre wünschenswert gewesen. Sonst wären es sicher 5 Sterne geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ausserordentlich interessant, 19. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist ein unglaublich interessantes Buch, welches das Konzept des Imperiums zur Abwechslung nicht grundlegend negativ beschreibt, sondern eher mit einem positiven Grundton. Damit setzt sich der Autor gezielt von der Mehrheit der entsprechden verfügbaren Literatur ab. Fergusons Herleitungen und Schlussfolgerungen sind sehr oft überraschend, aber schlüssig, sehr gut recherchiert und interessant geschrieben. Er verknüpft immer Volkswirtschaft und Geschichte, was oft zu anderen Schlussfolgerungen führt.
Fergusons Bücher ergeben vor allem zusammen ein sehr rundes Bild, was dem einzelnen Buch manchmal nicht ganz gelingt. So betrachtet z.b. "The West And The Rest" auch die anderen europäischen Imperien im Vergleich zu ihren orientalischen Zeitgenossen.
Absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Thema, gutes Buch, 2. August 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Empire (Penguin Celebrations) (Taschenbuch)
Im Rahmen meines Aufenthalts hier in GB mir dieses explosive Werk gekauft. War sehr angenehm zu lesen. Die vielen literarischen Beispiele waren illustrierend, aber manchmal etwas irritierend, wenn sie genutzt wurden um Argumente zu untermauern.

Die white-man's-burden Art von NF kann man natürlich nur schwer ertragen, aber immer noch besser als bewusster Betroffenheitsbrei, bei dem der Punkt auf der Strecke bleibt.

Auch der ökonomische Ansatz war sehr erfrischend und ließ sich angenehm lesen.

Insgesamt: Gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Traditionelle Geschichte des britischen Empire, 3. Juli 2003
Von 
J. Krügel "ad2002jkr" (Geilenkirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fergusons Geschichte des britischen Empire ist gut geschrieben, sprachlich schwungvoll, aber sehr einseitig. Es wird nicht klar, warum England die moderne Welt gemacht haben soll, zumal der Einfluß der Spanier, Portugiesen, Niederländer völlig ignoriert wird. Auch über China und Südamerika wird nichts berichtet.
Ich war enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Empire: How Britain Made the Modern World
Empire: How Britain Made the Modern World von Niall Ferguson (Taschenbuch - 26. März 2009)
EUR 11,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen