Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen10
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,60 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. März 2002
hey, das ist mein erster richtiger "frauenroman" - und der macht auch noch richtig spass zu lesen. libby (süßer name!), die 27-jährige protagonistin, hat sofort einen platz in meinem herzen erobert. es gibt zwar momente, in denen mir ihre vorliebe für designermode oder superschnieke restaurants zu oberflächlich ist. aber dann wird mir ganz schnell bewusst, dass wir uns doch alle gern verwöhnen lassen - und fühle mich ertappt! und das ist gut so, den libby ist einfach erfrischend und eben auch erfrischend ehrlich.
toll ist natürlich auch, die lust und last des liebeslebens aus frauenperspektive zu lesen. das führt schon manchmal zu "aha, so ist das also" erlebnissen... aber von der perspektive mal ganz abgesehen, kann ich mich dem erzählfluss von jane green einfach nicht entziehen. bestimmt nicht der tiefsinnigste roman, den ich jemals gelesen habe, aber der roman behält seinen witz und esprit über die ganze distanz bei - und erörtert wirklich wichtige fragen: kann man schnurrbärte küssen? kann ein (nicht vorhandener) job ein hinderungsgrund sein? was ist eine chamäleonfreundin? muss ich schauspielern, um mir meine traumfrau/meinen traummann zu angeln?
jane green bietet mit "mr. maybe" ein exzellentes lesevergnügen - jedenfalls in der englischen originalfassung. ob sätze wie "you look like the cat who got the cream" (nach libbys erster stürmischen nacht mit nick, ihrem knackigen, aber leider mittellosen lover) auch in der deutschen übersetzung so gut sind, bleibt dahingestellt. also unbedingt auf englisch lesen, zumal die sprache keine zu hohen anforderungen stellt.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2003
Das ist mit Abstand das beste Buch das ich jemals gelesen hab!
Die glaubwürdige und ehrliche Darstellung der Charaktere, die verschiedener nicht sein könnten machen es dem Leser einfach sich sowohl in das Geschehen wie auch in die Personen einzufühlen!Teils heiter teils sehr ernst zeigt Jane Green wie schwer es sein kann "The One", den Einzigen für`s Leben zu finden.Welche Ängste man durchlebt,die Dinge die man sich vormacht um sich selbst zu schützen....Aber sie zeigt nicht nur Liebesbeziehungen sondern auch zwischenmenschliche und familiäre Beziehungen, ihre Schwierigkeiten und ihre Vergänglichkeit...Ich würde sagen, dass dieses Buch sowohl tiefsinnig ist ebenso wie lustig und außerordentlich unterhaltsam!!!Ein touch von "sex in the city" würde ich sagen ist dabei nicht zu leugnen!Ein sehr sehr empfehlenswertes Buch!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2003
Egal, ob es ein verregneter Tag ist oder strahlender Sonnenschein, der zum Erholen im Freien einlädt - dieses Buch ist der richtige Begleiter! Auf über 400 Seiten keine Langeweile (weshalb ich keine 2 Tage brauchte). Jane Green versteht es, ihre Leser(innen) an dieses Buch zu fesseln, da es lebendig geschrieben ist: ich freute mich mit Libby, litt mit ihrer Freundin, wollte vor ihrer Mutter so schnell wie möglich abhauen, stellte mir die potentiellen "Mr. Maybes" genau vor ... Natürlich sollte frau/man dieses Buch nicht zu ernst nehmen, da das Leben sonst keinen Spaß machen würde. Jane Green betrachtet die Probleme der "90's-girls" bei der Partnersuche von der humorvollen Seite. Mädels, sucht euren persönlichen "Mr. Maybe" nicht in euren Träumen und Zeitschriften. Er könnte euch gerade eben auf der Straße begegnet sein ...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2004
I've only read two books by Jane Green (Bookends and this one) and I can tell you, this one is definitely better!
Heroine Libby, 27 and single, always falling for the wrong men while busy working on her carreer as a PR, decides that she's ready for The One. Always have dreamt of a stylish life with lots of celibrity rich friends and a big house, she meets Nick who is on the dole and seems to be the complete opposit of what she is looking for. But they get along so well, and he's sexy, spontaneous and funny. They get together but both admit that they're not ready for a relationship and Libby is convinced that by all means, why couldn't she just have a fling with no strings attached. But the more time Libby spends with Nick, the more attracted she is to him. Until he finally sets and end to their sort of thing.
After weeks of lethargic hanging out in her flat and barely talking at work, Libby finally agrees to go out with her best friend and hit the clubs. There she meets Ed, who is absolutely mad about her, but is not really her type. But, despite the good advice of her friends, she meets him again and acutally starts to like him a bit. Coincidentally, Ed is one of the richest bachelors in England with a fantastic house and a Porsche. In spite of his tics Libby stays with him, because she thinks she's getting the life that she dreamt of.
But is she really in love with Ed? Or is it merely being in love with being loved? And what about Nick who still cares about her? Is Libby really going for Ed with the strange mustache who's treating her so good but also just like his trophy girlfriend, or will she eventually understand that there are more important things than money and glamorous social life style?
Well, I guess you have to find out!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2004
I've only read two books by Jane Green (Bookends and this one) and I can tell you, this one is definitely better!
Heroine Libby, 27 and single, always falling for the wrong men while busy working on her carreer as a PR, decides that she's ready for The One. Always have dreamt of a stylish life with lots of celibrity rich friends and a big house, she meets Nick who is on the dole and seems to be the complete opposit of what she is looking for. But they get along so well, and he's sexy, spontaneous and funny. They get together but both admit that they're not ready for a relationship and Libby is convinced that by all means, why couldn't she just have a fling with no strings attached. But the more time Libby spends with Nick, the more attracted she is to him. Until he finally sets and end to their sort of thing.
After weeks of lethargic hanging out in her flat and barely talking at work, Libby finally agrees to go out with her best friend and hit the clubs. There she meets Ed, who is absolutely mad about her, but acutally not really her type. But, despite the good advice of her friends, she meets him again and acutally starts to like him a bit. Coincidentally, Ed is one of the richest bachelors in England with a fantastic house and a Porsche. In spite of his tics Libby stays with him, because she thinks she's getting the life that she's dreamt of ever since.
But is she really in love with Ed? Or is it merely being in love with being loved? And what about Nick who still cares about her? Is Libby really going for Ed with the strange mustache who's treating her so good but also just like his trophy girlfriend, or will she eventually understand that there are more important things than money and glamorous social life style?
Well, I guess you have to find out!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2003
"Mr.Maybe" war mein erstes Buch von Jane Green und
es hat mir sehr gut gefallen.
Witzig und liebevoll geschrieben und auch im Original leicht zu lesen-bitte mehr davon.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2003
Dies ist eins der amüsantesten Bücher überhaupt. Das ist natürlich eine sehr subjektive Aussage, aber gerade wer Bücher wie "Bridget Jones" oder "Wachgeküsst" gerne liest, wird sich in dieses Buch verlieben... Es hat alles was ein gutes Buch braucht: eine sympathische Hauptperson, eine witzige Story und die richtige Portion an vielleicht perfekten Kerlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2003
Dies ist eins der amüsantesten Bücher überhaupt. Natürlich ist diese Aussage sehr subjektiv, aber wer Bücher wie Bridget Jones(von Helen Fieldings) oder Wachgeküsst (von Sarah Harvey) gerne liest, wird sich in dieses Buch einfach verlieben... Es hat das, was ein gutes Buch braucht: die sympatische Hauptperson, die witzige Story und natürlich die richtige Portion an den vielleicht perfekten Kerle.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2003
Anrührende Story, sympathische "Heldin" und jede Menge Wiedererkennungseffekte - das sind die Pluspunkte von Mr.Maybe.
Ich fand das Buch jedoch nicht so witzig wie die Bücher von Jenny Colgan oder (but of course!) Helen Fielding.
Die Heldin ist mit 27 extrem an Heiraten interessiert, und warum sie sich in einen Mann wegen seines Hauses verliebt... solche Gedanken sind mir fremd. Wäre sie nichtn gleichzeitig so sympathisch, würde man Libby als "Zicke" oder "social climber" einordnen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2003
I really loved reading this book and so far it's my favourite of Jane Green. I think it's brilliantly written, I like the style of the book as if the author is talking to you and asking you for your opinion. Also u just have to fall in love with the character of Nick in the book and you definetly can't put the book down cause you can't wait to find out who Libby finally ends up with in the end. All in all I think it's a great book and also really funny!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden