Kundenrezensionen


2 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Richtig tief einsteigen in die Statistik, 8. November 2013
Wer als UX-Praktiker arbeitet und richtig tief einsteigen will ins Thema Statistik, der wird hier glücklich.

Das Buch geht in die Vollen. Die Formeln sind hier nicht nur kurz erwähnt, sondern detailliert erklärt. Beispielrechnungen belegen, warum in manchen Fällen manche übliche statistische Tests ungünstig sind und zeigen, wie man es besser machen kann. Nachvollziehbar für jeden, der die mathematischen Details nachvollziehen will.

Wer etwa den Chi-Quadrat-Test verwendet, um festzustellen, ob bei einem Usabilitytest gefundene Ergebnisse signifikant sind, der lernt in diesem Buch, dass die Ergebnisse damit meist verfälscht sind. Denn bei kleinen Stichproben liefert der Fischer Exact-Test korrektere Ergebnisse. Wie der angewandt wird, ist natürlich genau erklärt.

Das Buch ist für Praktiker, und das Inhaltsverzeichnis ist so geschickt gemacht, dass man sich bei fast jeder Überschrift denkt: “Das muss ich wissen!” Es enthält Fragen wie:

Welchen Test nehme ich wann?
Wie groß muss meine Stichprobe sein?
Median oder Mittelwert für Bearbeitungszeiten?
Wie vergleicht man die Ergebnisse für zwei Prototypen?
Wie erhebe ich die Nutzerzufriedenheit?
Darf man verschiedene Metriken kombinieren?

Ein Tipp: Wer noch nicht ganz so fit ist in Statistik, der sollte als Erstes den 18seitigen Anhang lesen – den Crashkurs in Statistik.

Und eine Warnung: Bei diesem Buch reicht es nicht, wenn man Grundwissen in Mathematik hat – ein gewisses Interesse an Formeln und das Durchhaltevermögen, auch komplexere Gleichungen zu verstehen, sind ebenfalls gefragt. Dabei sind keine schwierigen mathematischen Operationen nötig, nur die Länge der Formeln und die Vielzahl der Parameter machen die Arbeit anspruchsvoll.
Auch sind einige Berechnungen nicht mit Excel-Bordmitteln möglich. Dazu muss man ein Tool des Autors erwerben oder sich mit der Sprache R anfreunden.

Aber trotz allem sehr lohnend, und hervorragend geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wahrlich eine Meisterleistung - Danke Jeff Sauro, 28. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Quantifying the User Experience: Practical Statistics for User Research (Taschenbuch)
Hier folgen nun lediglich ein paar Wörter, die vorerst als Platzhalter dienen sollen. Sobald ich mit dem Buch und seiner Anwendung durch bin, erfolg eine ausführlichere Rezension.

Ich kann bis hier schon sagen: Starke Leistung! Kein abgedrehtes (zu) wissenschaftliches Herumgerede, sondern direkter Praxiseinstieg mit Beispielen, die nachvollziehbar und nachrechenbar sind.

Zu empfehlen für UXler, die einen Leitfaden benötigen hinsichtlich der Themen: Konfidenzintervalle um Completion Rates, Times, Satisfaction, Erstellung von Fragebögen, statistischer Vergleich von zwei Designs, usw.

Definitiv auch ein Buch, bei dem es sich lohnte es zu lesen. Keine einzige verschwendete Seite und spannende Erkenntnisse sind garantiert!

Selbst die englische Sprache ist hier auf einem Niveau, das man wirklich gut verstehen und nachstellen kann.

Thank you Jeff Sauro
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Quantifying the User Experience: Practical Statistics for User Research
EUR 38,47
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen