Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Porzellankrankheit, 5. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Utz: Roman (Sondereinband)
In 1998 Bruce Chatwin (BC) selected and edited his best journalistic work. He also lived to see the publication of Utz, a work in progress for more than 20 years, which was short-listed for that year's Booker Prize. He did not live to see his collection of short pieces called `What Am I Doing Here. He died in January 1989 of AIDS, or perhaps, as he claimed himself, of an extremely rare bone marrow disease contracted in Western China.
Utz is the romanticized life history of a real person called Rudolf Just and his affliction, which in German is called Porzellankrankheit, a little-known type of addiction common among royals and very rich people.
BC met Utz in Prague in 1967 and they spent altogether 9.5 hours together. The novella is an account of this meeting and BC's subsequent investigations about what happened to him and his collection. Utz died in 1974. Much later BC re-established contact with the tiny cast of people surrounding Utz during their one encounter, and new perspectives emerge...
Kaspar Utz inherits a fortune at a young age when he is already under the spell of Meissner porcelain figures. He rapidly becomes an expert. He uses his considerable assets to acquire ever more items, but unlike the 17th century king August of Saxony, who surrounded himself with so many porcelain items that his small empire collapsed, Utz manages to keep together and even expand his collection. During WW II he moved his collection in time from Dresden to the cellars of the ancestral mansion. Later, after the communist takeover in 1948 and again in 1952 and after, he made deals with the new rulers of Czechoslovakia. BC wonders what the deals really implied... They did allow Utz to make annual trips abroad and for his collection to stay with him (albeit photographed, numbered and fully registered by the State) until his death, in his two-room flat.
BC's main question, what happened to the collection, is not solved in the novella, but plenty of possibilities are suggested. This meticulously-researched and beautifully- plotted and -written novella is BC's farewell gift to humanity. A very rich and atmospheric book, requiring re-reading upon completion.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prager Porzellan, 27. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Utz: Roman (Sondereinband)
"Utz", Kaspar Baron Utz, ein merkwürdiger Prager Gelehrter, ein faszinierender Ästhet, der unglaublich an seiner Sammlung Meißner Porzellan hängt - so sehr, dass er ihr zuliebe nicht dem Sozialismus entfliehen möchte. Sein Leben wird von Chatwin auf wunderbare Weise beschrieben, seine Liebe zu Prag, sein Alltag. Den Film dazu gibt's auch, aber das Buch ist natürlich besser. Bruce Chatwin wurde 1940 in Nordengland geboren und starb 1989 in Nizza. Neben seiner Arbeit bei Sotherby's und bei der Sunday Times bereiste er eine Zahl von Ländern, die dann auch als Hintergrund für seine Romane dienten - darunter Australien, Patagonien, Afghanistan, Westafrika. Bekannt ist er auch für sein faszinierendes Werk "Traumpfade" und für das geniale "Auf dem schwarzen Berg". (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sammlerleidenschaft, 16. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Utz: Roman (Sondereinband)
Chatwin beschreibt die unglaubliche Sammlerleidenschaft eines skurrilen Menschen, der trotz allen Reichtums letztlich nicht mit seiner Umgebung zurecht kommt. Fesselnd geschrieben, man liest es in einem Rutsch. Schade, daß der Film mit Müller - Stahl nie in die Kinos kam. Die von der Manufaktur Meissen geschaffene Figur des Utz ist dem Schauspieler sogar ähnlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen super, 14. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Utz: Roman (Sondereinband)
ein wenig wie milan kundera. man erfährt die kleinigkeiten der damaligen zeit, über die man nicht sprach, im poetischen still, lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marvelous, 2. Dezember 1999
Rezension bezieht sich auf: Utz (Taschenbuch)
I am beginning a career as a writer. Bruce, a close relative of mine, has offered more inspirtaion to me than most. We shared a love for traveling and for understanding different cultures. Unfortunately, my work will never be as successful, and wonderful, as the work of Bruce Chatwin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Utz (Vintage Classics)
Utz (Vintage Classics) von Bruce Chatwin (Taschenbuch - 3. Dezember 1998)
EUR 11,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen