Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Also, ich finde es gut.......
Bin mitten drin im Audiobook und habe wunderbar nebenher gebügelt - was will man mehr ? Unterhaltend ist es allemal und ich finde es sogar ausgesprochen erfrischend, den festgetrampelten Weg der Gerichtsmedizin endlich mal zu verlassen. Entgegen den anderen Rezensenten war mir das nämlich schon ziemlich langweilig geworden. Bin positiv überrascht, denn...
Veröffentlicht am 12. November 2006 von nordischbynature

versus
30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Cobbler stick to your last!
That's what Reichs should have done in her latest addition to the Tempe-Brennan-series, because "Cross Bones" would surely have been better then! There have always better and worse books in this series, but this one really hits the bottom:
To me "Cross Bones" to me felt like a meagre attempt to emulate Dan Brown's "Da Vinci Code" but straying from her usual turf has...
Veröffentlicht am 23. Juli 2005 von Wombatsbooks


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Cobbler stick to your last!, 23. Juli 2005
Von 
Wombatsbooks - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones (Taschenbuch)
That's what Reichs should have done in her latest addition to the Tempe-Brennan-series, because "Cross Bones" would surely have been better then! There have always better and worse books in this series, but this one really hits the bottom:
To me "Cross Bones" to me felt like a meagre attempt to emulate Dan Brown's "Da Vinci Code" but straying from her usual turf has brought Tempe into murky waters, her creator in my opinion didn't handle well. Reichs claims that she has spent one year researching, but to me it didn't really feel like it. The whole story seemed farfetched to me and is populated by too many characters which rather convolute the plot than add tension to it and therefore the story line was boringly hard to follow. Tempe and Ryan acting like hormone-infused teenagers didn't really do the trick for me either.
Interesting approach that lacks in realization big time! Stick to your last Mrs. Reichs (hence let Tempe stay in Montreal) and please do make No. 9 in the Tempe-Brennan-Series a good read again!
Result: I am a big-time fan of Kathy Reich's books, so please cut me some slack when asking you to spare yourselves from a major disappointment!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen A very disapointing Kathy Reichs!, 2. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones (Broschiert)
Until now Kathy Reichs was the prime queen in her field: forensic anthropology. Not even Patricia Cornwell or Tess Gerritsen could put up with her.
Cross Bones has almost no forensics, it's like any other crime book. Where are all the details that made the core of her previous books? In every book of hers until now there was always something new to learn, every time the bones would teach us something new and exciting.
This one is mostly set in Israel, Jerusalem and hidden tombs. A little bit in the wake of Dan Brown's The DaVince Code.
Her best books are Fatal Voyage and Grave Secrets. Her last book, Monday Mourning was mostly interesting because of the account of the Stockholm Syndrom.
I hope that her next book gets back on the tracks of forensic anthropology.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Cobbler stick to your last!, 11. März 2006
Von 
Wombatsbooks - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones (Broschiert)
That’s what Reichs should have done in her latest addition to the Tempe-Brennan-series, because “Cross Bones” would surely have been better then! There have always better and worse books in this series, but this one really hits the bottom:
To me “Cross Bones” to me felt like a meagre attempt to emulate Dan Brown’s “Da Vinci Code” but straying from her usual turf has brought Tempe into murky waters, her creator in my opinion didn’t handle well. Reichs claims that she has spent one year researching, but to me it didn’t really feel like it. The whole story seemed farfetched to me and is populated by too many characters which rather convolute the plot than add tension to it and therefore the story line was boringly hard to follow. Tempe and Ryan acting like hormone-infused teenagers didn’t really do the trick for me either.
Interesting approach that lacks in realization big time! Stick to your last Mrs. Reichs (hence let Tempe stay in Montreal) and please do make No. 9 in the Tempe-Brennan-Series a good read again!
Result: I am a big-time fan of Kathy Reich’s books, so please cut me some slack when asking you to spare yourselves from a major disappointment!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schuster, bleib bei deinem Leisten...!, 16. März 2006
Von 
Yukon1998 "yukon1998" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones (Broschiert)
Erst einmal grundsätzlich: Im Wesentlichen hat mir CROSS BONES gefallen! Ich habe mich während der Lektüre keinesfalls gelangweilt, und hatte an manchen Stellen tatsächlich Schwierigkeiten das Buch an die Seite zu legen.
Zutiefst enttäuschend fand ich jedoch das Ende der Geschichte, dass den Leser einfach in der Luft hat hängen lassen!!!
Doch auch bei grundsätzlichem Gefallen habe ich einen maßgeblichen Einwand (mal abgesehen vom ärgerlichen Ende) gegen den Roman - Thriller mag ich ihn nicht nennen! - vorzubringen:
Wenn ich einen Kathy-Reichs-Roman mit der Hauptfigur Temperance Brennan aufschlage, erwarte ich eine spannende Krimi-Handlung mit forensisch-anthropologischem Schwerpunkt. Was CROSS BONES dagegen liefert ist eine eher mäßig spannende Handlung, in deren Zentrum archäologische und theologische Themen stehen, die mit aktuellen politischen Aspekten Israels garniert wurden und - der Verdacht drängt sich auf, und wird an einer Stelle gar von Mrs. Reichs selbst formuliert - ein wenig auf der Erfolgswelle des DA-VINCI-CODEs mitreiten.
Vermutlich wäre gegen den Roman weniger einzuwenden gewesen, wenn Kathy Reichs hier nicht Temperance Brennan bemüht und damit die Erwartungen des Leser geweckt, sondern eine neue Hauptfigur kreiert hätte... sagen wir eine Archäologin!
So gibt es aber leider zwei Punkte Abzug; einen für die nicht erfüllten Erwartungen, und einen für das für mich sehr enttäuschende Ende!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Umsonst gewartet...., 25. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones (Taschenbuch)
Ich habe ungeduldig auf das Erscheinen des letztens Buches von Kathy Reichs gewartet; leider hat es sich bei diesem nicht gelohnt!
Es gibt nur wenige Bücher die ich nicht zu Ende lese, seien sie auch noch so schlecht. Aber bei diesem Buch habe ich es nicht mal bis zur Hälfte geschafft bevor ich es entnervt an eine Freundin (ebenfalls treuer Fan der Serie)weitergegeben habe die es allerdings auch nicht zu Ende gelesen hat. Die Story kommt nicht in die Gänge und man hat den Eindruck, dass Frau Reichs, wie so viele andere auch, auf den momentan populären Zug der "Kirchen/Jesus-Krimis" aufspringen will. Ich meine dazu: Schuster, bleib bei Deinen Leisten!
Ich habe mich durch die einzelnen Seiten gequält in der Hoffnung dass endlich was PASSIERT aber dem war leider nicht so.
Es bleibt nur zu hoffen das das nächste Buch wieder zum gewohnten Stil zurückfindet ansonsten sagt man nicht ohne Grund, dass man am besten aufhören sollte wenn es am schönsten ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lesen als Knochenarbeit, 23. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones: (Temperance Brennan 8) (Taschenbuch)
Das mit Abstand schlechteste Buch der Reihe: Der forensische Aspekt kommt deutlich zu kurz, statt dessen stolpert Tempe Brennan in Israel durch irgendwelche alten Gräber.
Gerade durch das Weglassen ihrer bisherigen Stärke wirkt die Hauptfigur zu passiv; "wir schicken die Proben ein und haben in einer Woche das Ergebnis" ist alles andere als spannungsfördernd. Zum anderen ist die Autorin durch den archäologischen Hintergrund gezwungen, diesen ausführlich zu erläutern; Exposition war allerdings noch nie ihre Stärke und läuft häufig auf ein allzu plattes "Erzähl mir alles, was Du über XY weißt" hinaus.
Noch langatmiger wird das Buch dadurch, daß im Verlauf mehrmals in Gesprächen die bisherigen Erkenntnisse zusammengefaßt werden. So machen selbst die bemüht wirkenden Cliffhanger am Kapitelschluß keine Lust aufs Weiterlesen: begraben und schnell vergessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, DaVinci-Clone, 13. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones: (Temperance Brennan 8) (Taschenbuch)
Im Kielwasser des eh schon überbewerteten DaVinci Codes schwimmen mittlweile Unmengen Nachahmer. Einige davon sind ganz nett zu lesen, einige sind tote Fische. So wie dieses Buch.

Die Handlung hat mich nie gefesselt, die Figuren, sogar die Hauptfiguren wirken blass und leblos und dass Tempe eine Fachfrau für forensische Anthropologie ist, merkt man eigentlich kaum.

Wenn ich mir bewusst gewesen wäre, was das Hauptthema dieses Buches ist (Titel!), hätte ich einen weiten Bogen um es gemacht. Jetzt habe ich es gekauft, gelesen im Urlaubsort liegen gelassen und frage mich, warum ich überhaupt nochmal ein Buch von Reichs lesen soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Also, ich finde es gut......., 12. November 2006
Bin mitten drin im Audiobook und habe wunderbar nebenher gebügelt - was will man mehr ? Unterhaltend ist es allemal und ich finde es sogar ausgesprochen erfrischend, den festgetrampelten Weg der Gerichtsmedizin endlich mal zu verlassen. Entgegen den anderen Rezensenten war mir das nämlich schon ziemlich langweilig geworden. Bin positiv überrascht, denn hatte nach Lesen dieser negativen Kritiken mit wirklich Schlimmeren gerechnet. Kann ich nicht bestätigen, denn ich finde es - wie gesagt - gut ! Ein Sternchen fehlt, da ich die Chapter-Aufteilung von CD zu CD ziemlich misslungen finde - dadurch verliert die Story leider an Dichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unglaublich schlecht, 23. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones (Broschiert)
Ich erhole mich immer noch von dem Lesen dieses Buches, welches mit Abstand das Schlechteste ist, dass ich bisher von Kathy Reichs gelesen habe. Es ist weder spannend, noch gut geschrieben. Ein, im Sog des DaVinci Codes erstelltes, gähnend langweiliges Werk, in dem ein sprachlicher Gemeinplatz dem andere folgt. Verschwendete Zeit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Story mit eigener Grundidee, 24. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Cross Bones: (Temperance Brennan 8) (Taschenbuch)
Dieses Buch spaltet die Leser, und selbst treue Fans werfen Kathy Reichs vor, hier auf den "DaVinci"-Zug aufgesprungen zu sein.

Zunächst einmal: Ja, es lässt sich nicht ausschließen, dass der Hype um Bücher mit religiösen Themen auch in Kathy Reichs den Wunsch geweckt hat, etwas in der Richtung schreiben. Allerdings kenne ich den DaVinci-Code und kann hier nicht entdecken, dass Dan Brown kopiert wird.

Die Idee, dass Jesus die Kreuzigung überlebt hat, ist nicht neu. Dass er Geschwister hatte - ein alter Hut. Selbst Nachfahren, wie bei Dan Brown - auch nichts Neues. Es wäre falsch, Kathy Reichs hier ein Plagiat vorzuwerfen, wo doch selbst Dan Brown seine Ideen nicht einfach aus dem Nichts erfunden hat. Vielmehr haben sich beide wohl an gleichen Quellen bedient; Bücher zum Thema "Jesus" gibt es wie Sand am Meer, Theorien ebenfalls. Einige Historiker sind davon überzeugt, Jesus habe die Kreuzigung überlebt und sei nach Indien geflohen; manche Historiker glauben sogar, seine Spuren dort gefunden zu haben. Wer weiß, ob es stimmt?

Aber es ist Anreiz genug, eigene Fiktionen darauf aufzubauen. Und hier hat Kathy Reichs tadelloses Handwerk abgeliefert. Ihre technisch-forensischen Beschreibungen kommen etwas kürzer als sonst, aber dafür werden die Charaktere tiefgreifender gezeichnet.

Trotz des allgemeinen Jesus-Hypes: Ich finde, diese Geschichte hat ihre eigene Identität. Sie ist spannend erzählt, sie fesselt. Voraussetzung dafür ist aber, dass man sich ein wenig für alte Kulturen und deren Historie interessiert. Und es ist schon interessant, was Reichs so an einigen Fakten auspackt und was sie anschließend daraus strickt.

Zum Abschluss noch ein Hinweis über die Verständlichkeit der englischen Ausgabe: Dieses Buch eignet sich nicht für Neulinge auf diesem Gebiet. Man sollte schon einige englische Bücher gelesen haben, um mit dem Allgemeinen gut zurechtzukommen, damit man sich den besonderen Klippen in diesem Buch widmen kann: den Fachbegriffen und den Dialogen.

Erstere sind einfach wahnsinnig fachspezifisch; da sollte zumindest der restliche Satz auf Anhieb verstanden werden. Dann kann man die Bedeutung der Begriffe interpolieren, oder im Ernstfall wirklich mal nachschlagen.

Die Dialoge hingegen stellen deshalb eine kleine Herausforderung dar, weil sie sehr "lebensecht" sind - soll heißen: Sie strotzen nur so vor Redewendungen und Slang-Ausdrücken. Hier braucht man ein bisschen Gespür dafür, was damit gemeint ist.

Daher: Nichts für Anfänger in englischer Literatur, aber für Fortgeschrittene zu meistern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cross Bones: (Temperance Brennan 8)
Cross Bones: (Temperance Brennan 8) von Kathy Reichs (Taschenbuch - 23. März 2006)
EUR 6,70
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen