Hier klicken Jetzt informieren Fashion Sale 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen7
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 4. April 2012
In Sacré Bleu legt Christopher Moore überraschend viel Wert auf Kunstgeschichte. Sein Buch ist zwar typisch für ihn - es gibt seinen frechen Humor, es gibt etwas Übersinnliches und die Figuren sind liebevoll schräg. Nur basieren die Figuren dieses Mal zum größten Teil auf echten Künstlern aus dem späten 19. Jahrhundert.

Ganz neu ist der neue Betrachtungswinkel zu einer bekannten Geschichte zwar nicht bei Christopher Moore. Lamb. The Gospel According to Biff, Christ's Childhood Pal (Orbit) handelt von Jesu Jugendjahren, erzählt aus der Sicht des 13., zensierten (nicht in der Bibel vorkommenden) Jünger Biff. Und Fool erzählt Shakespears König Lear aus der Sicht des unanständigen Hofnarren mit Sonderrechten.

In Sacré Bleu geht es um die Farbe Blau. Echtes Ultramarin-Blau war damals sehr teuer. Für die Geschichte um die Farbe Blau nimmt Christopher Moore die Bilder der Expressionisten (sehr viele der erwähnten Bilder sind tatsächlich im Buch abgedruckt) und macht daraus eine spannende Geschichte. Er hält sich sogar (weitgehend) an die realen Entstehungszeiten.

Das Ergebnis ist ein Roman, in dem sehr viel Wissen steckt. Doch das schadet Sacré Bleu nicht. Im Gegenteil. Sprachlich ist das vielleicht sogar sein bester Roman. Allerdings geht es nicht ganz so heftig zur Sache, wie man es teilweise von ihm gewohnt ist. Aber es ist Paris, es ist Moulin Rouge... Das sind natürlich die besten Voraussetzungen für Moores leicht versauten Humor!

Es sollte sich von der Kunstgeschichte jedenfalls niemand abschrecken lassen. Ich kannte zwar viele Namen, wusste aber ansonsten absolut nichts über die Impressionisten. Aber einmal angefangen, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Das lag unter anderem auch an dem fantastischen Chapter Guide im Internet, aber dazu gleich mehr.

Zur KAUFENTSCHEIDUNG - gedrucktes Buch oder Kindle:

Die Kindle-Version ist, wie man es erwartet. Schrift okay, Bilder (in s/w) vorhanden. Es gibt eine Inhaltsangabe mit Links zur Direktauswahl von jedem Kapitel.

Aber der ein oder andere möchte sich vielleicht den Kauf der Erstauflage (Hardcover) überlegen. Nur diese Erstauflage wird die enthaltenen Bilder in FARBE haben. Die Vorderseite besteht aus einem einzigen Bild - das Blaue Band mit Titel und Autor ist lediglich ein Umschlag. Dahinter verbirgt sich der Rest des Coverbildes!

Und für einen ganz besonderen Lesespaß sorgt in der Erstauflage auch die eigentliche Schrift: Sie ist nicht schwarz, sondern dunkelblau. Die Erstauflage sieht wirklich sehr, sehr edel aus!

(Ich habe mich dennoch der Bequemlichkeit wegen und wegen des im Kindle integrierten Wörterbuchs für die Kinlde-Version entschieden.)

BONUS:

Christopher Moore bietet zu seinem Buch einen Chapter-Guide, also einen Kapitelführer an. Darin erläutert er, Kapitel für Kapitel, die Entstehung von Sacré Bleu. Vor allem bietet er zahlreiche Bilder, weit mehr, als es ins Buch geschafft haben: Portraits der Impressionisten, Schauplätze und Meisterwerke. Neben den Gemälden gibt es auch viele Fotos aus seinen Recherchen vor Ort in Paris.

Auch der Kindle-Leser kommt also über den Chapter-Guide bequem in den Genuss der Farbbilder.

Es macht tierisch Spaß, den Chapter-Guide zusammen mit dem Buch zu lesen (Tipp: Erst das Kapitel im Buch, dann den Guide).

In den USA bietet Amazon den Chapter Guide inzwischen kostenlos als App für iPhone, Android und Windows7-Phones an. Die deutsche Seite allerdings leider (noch) nicht.

Der direkte Link verstößt leider gegen die Regeln von Amazon. Aber es gibt den "Chapter Guide" zu "Sacré Bleu" auf einer Seite von "Christopher Moore" höchstpersönlich. Natürlich verlinkt Christopher Moore auch auf seiner offiziellen Homepage auf den Chapter Guide.

Wenn ich ihn gefunden habe, dann werdet ihr ich sicher auch finden...
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2012
historisch oder politisch wahrscheinlich nicht ganz korrekt ist dieses Buch doch interessant. Es enthält viel Wahrheit und viel Fiktion. Aber so nett verpackt, dass man das Alles für bare Münze nimmt.
Die Epoche ist fein gewählt und enspricht sehr meiner Vorliebe für die Kunst des Impressionismus und Jugendstil. Die Charactere sind ebenso lebendig und fein gezeichnet wie ihre Bilder und man ist immer mit einem lachenden Auge dabei.

Das schönste an dem Buch finde ich aber den Druck in Blau mit vielen bunten Drucken der Gemälde, um die es gerade geht. Das ermöglicht es jedem, egal ob kunstinteressiert oder nicht, sich die Bilder und jeweilige Situation gut vorzustellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2012
Wer Kunst, Mystik, Märchen und Abenteuer mag, wird dieses Buch lieben!

Mit Henri de Toulouse-Lautrec und dem jungen Bäcker/Maler Lucien Lessart geht der Leser auf einen furiosen und farbenfrohen Trip durch Paris, Abstecher in alle möglichen künstlerischen Epochen, bis zurück in die Steinzeit, inklusive! Nach der Lektüre dieses fantastischen Buches, das selbst ein kleines Kunstwerk ist, sieht man die Werke großer Maler plötzlich mit ganz anderen Augen - und vor allem die Farbe Blau!

Ein typischer Christopher Moore, verrückt, absurd, spannend, lehrrreich und vor allem unglaublich schön!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2012
Die Geschichte, die Christopher Moore hier um die Farbe Blau entspinnt ist wundervoll. Voller Phantasie. Voller kunstgeschichtlicher Hintergründe. Eine Kombination, die den Leser immer wieder erstaunen lässt. Vor allem wegen der Verknüpfung der geschichtlichen Fakten mit der erfundenen Geschichte. Man weiß hier nicht: wurde hier die Geschichte um die Fakten gesponnen oder die Fakten in die Geschichte gewoben? Perfekte Unterhaltung kombiniert mit gepacktem Wissen. Einfach beeindruckend. Und auf alle Fälle lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Sacre Bleu war zunächst nicht das typische Christopher Moore-Buch. Es benötigte etwas mehr Zeit als normal sich in den Stil einzulesen, hat aber dennoch auf keinen Fall enttäuscht. Es war schön zu sehen, dass ein als Comedian bekannter Autor auch so exzellent seinen Stil ändern kann, sich dabei aber treu bleibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
it is great fun reading. Tons of great ideas and good research referring the times and artists involved. Can recommend this book.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Ganz nett, aber für mich keine Komödie. Trotzdem ist es interessant wie der Autor die Maler des Fin de Siecle beschreibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,50 €
9,99 €
12,95 €
14,97 €