Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schicker Styleguide mit schönen Illustrationen
Ein tolles Buch zu einem super Preis.

Das Buch beschreibt Fashion-Klassiker von A (1.) wie "A-Line Dress" bis Z (100.) "Zippered Hoodie". Ein kurzer Beschreibungstext zu jedem Kleidungsstück wird ergänzt mit praktischen Tipps zum Einsatz/Kombinationsmöglichkeiten. Querverweise zu Filmen, Musik, Websites belegen den "Must-have" Status und...
Veröffentlicht am 30. Juni 2009 von Petzi2010

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eher Mode-/Lebensstil-Ratgeber für Frauen mit dem Hobby Mode / viel Geld / viel Zeit
Vorab: Das Buch gibt es auch auf deutsch (Der perfekte Kleiderschrank: ...).

Ich kopiere hier zur Information mal meine (lange) Rezension hin, die ich zur deutschen Übersetzung geschrieben habe. Die Kritik, die ich darin zum Buchtitel äußerte, trifft natürlich auf den englischen Titel nur bedingt zu.

-----

Wer nicht...
Vor 22 Monaten von Gute Dinge veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schicker Styleguide mit schönen Illustrationen, 30. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: The One Hundred: A Guide to the Pieces Every Stylish Woman Must Own: An A-to-Z Guide to the 100 Items Every Stylish Woman Must Own (Gebundene Ausgabe)
Ein tolles Buch zu einem super Preis.

Das Buch beschreibt Fashion-Klassiker von A (1.) wie "A-Line Dress" bis Z (100.) "Zippered Hoodie". Ein kurzer Beschreibungstext zu jedem Kleidungsstück wird ergänzt mit praktischen Tipps zum Einsatz/Kombinationsmöglichkeiten. Querverweise zu Filmen, Musik, Websites belegen den "Must-have" Status und exemplarische Herstellernennungen helfen beim Einkaufen. Zusätzliche Hintergrundinformationen zur Geschichte der ganz großen Klassiker liefern kurze Glossarboxen. Das ganze Buch ist mit den tollen Illustrationen von Ruben Toledo gestaltet, das Buch ist komplett in Farbe.

Insgesamt ist es aber eher ein stylishes Lesebuch, kein Schritt-für-Schritt Ratgeber zum Anlegen der Garderobe. Eher zu empfehlen für Modeinteressierte, weniger für Styling-Anfänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Stylingfreaks, 16. Mai 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: The One Hundred: A Guide to the Pieces Every Stylish Woman Must Own: An A-to-Z Guide to the 100 Items Every Stylish Woman Must Own (Gebundene Ausgabe)
Ich war schon lange auf der Suche nach einem Buch, das einem Tipps für die Basics im Kleiderschrank gibt. Dieses wurde in der ELLE empfohlen und ich habe es mir sofort besorgt. Enttäuscht wurde ich nicht. Ich finde es großartig, da man sich wieder auf die wirklich wichtigen Dinge im Schrank konzentrieren kann. Leider gibt es das Buch nur auf Englisch. Es ist aber leicht geschrieben und gut verständlich. Danach habe ich mir gleich noch das erste Buch der Autorin besorgt. Ebenfalls sehr interessant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eher Mode-/Lebensstil-Ratgeber für Frauen mit dem Hobby Mode / viel Geld / viel Zeit, 17. November 2012
Rezension bezieht sich auf: The One Hundred: A Guide to the Pieces Every Stylish Woman Must Own: An A-to-Z Guide to the 100 Items Every Stylish Woman Must Own (Gebundene Ausgabe)
Vorab: Das Buch gibt es auch auf deutsch (Der perfekte Kleiderschrank: ...).

Ich kopiere hier zur Information mal meine (lange) Rezension hin, die ich zur deutschen Übersetzung geschrieben habe. Die Kritik, die ich darin zum Buchtitel äußerte, trifft natürlich auf den englischen Titel nur bedingt zu.

-----

Wer nicht viel Zeit hat, kann einfach nur die letzten beiden Absätze lesen. ;-)

Ich habe lange überlegt, wie ich dieses Buch finden und letztlich bewerten soll. Ich habe es sehr interessiert durchgelesen, fand es auch häufig unterhaltsam und amüsant geschrieben, einige Punkte aber haben mich gestört oder mir gefehlt.

Nachdem ich es durchgelesen und etwas Abstand gewonnen habe, denke ich, daß mich an diesem Buch am meisten stört,
- daß der Titel im Vergleich zum Inhalt meiner Ansicht nach falsche Erwartungen weckt, und
- mit diesem - wohl bewußt so breit und vage formulierten - Titel im Vergleich zur eigentlichen Zielgruppe des Buches viel zu viele, unterschiedliche Frauen angesprochen werden.

Ich hatte - bei diesem Titel und bei dieser Buchaufmachung - die Vorstellung, ein Buch vor mir zu haben, das mir

1. in erster Linie erklärt, welche 100 Kleidungsklassiker im Schrank einer "ganz normalen Frau" (d.h. nach meinem Verständnis: die mit beiden Beinen im Leben steht, beruflich schick angezogen sein muß, zuhause werkelt oder mal eine Pflanze umtopft, auch in Jeans oder im Kleid herumläuft, zum Sport geht, mal sehr elegant angezogen auf eine Hochzeit geht, gelegentlich - elegant - ins Theater / in die Oper geht, vielleicht auch mal in die Diskothek oder in einen Club geht) sinnvoll sind und nicht fehlen dürfen.

2.
Ich erwartete ferner, daß zu diesen Style-Klassikern Tips zu Farben/Formen/Qualitäten/Kombinationsmöglichkeiten gegeben werden, denn daß ein kleines Schwarzes oder das eine oder andere Abendkleid zu diesen Kleidungsklassikern gehört, dürfte (fast) jede Frau wissen.
Das Buch sollte über die bloße Benennung der Klassiker aus meiner Sicht also wichtige weitere Informationen bieten.

3. Ich erhoffte außerdem, daß die Tips der Autorin vielleicht auch etwas helfen, die Garderobe insgesamt etwas zu ordnen und die Kleidungsstücke aufeinander abzustimmen, auch zukünftig den ein oder anderen Fehlkauf zu ersparen.
Worauf sonst soll die Formulierung "der perfekte Kleiderschrank" auch hinweisen?

Diese Erwartungen hat das Buch nur eingeschränkt erfüllt:

zu 1.: Diese Erwartungen wurden zu max. 40% erfüllt.

Das Buch benennt viele Kleidungsklassiker, die in der Tat i.d.R. für die o.g. "normale Frau" sinnvoll sind (A-Linien-Kleid, Abendkleid, Ballerina, Blazer, blickdichte schwarze Strumpfhosen, Clutch, Converse, Jeans, das kleine Schwarze, Gummistiefel, Mary Janes, Seidenschal, Sonnenhut u.v.m.).
Manches ist sicher Figur- und Geschmackssache, kann man aber auch guten Gewissens dazu zählen (Push-up-BH, Spanx, weißes Männerhemd).

Dann gibt es aber einige "Style-Klassiker aus dem Kleiderschrank", die eigentlich gar nichts mit einem Kleiderschrank zu tun haben und wohl nur aufgenommen wurden, um Seiten zu füllen und/oder das Buch von einem Kleidungsratgeber zum Lebensstil-Ratgeber zu erweitern (was es meiner Ansicht nach zu einem großen Teil tatsächlich auch ist - das ist ja auch ok, aber dann sollte das für den Leser auch durch Titel und Buchrückseite erkennbar sein!).

Dazu gehören v.a.: das Briefpapier mit Monogramm (nett, aber sicher nicht zum Anziehen gedacht), der gültige Reisepass (im Kleiderschrank?), der Qualitätschampagner (ich dachte bisher, der gehört in den Keller, in den Kühlschrank oder ins Glas, aber bestimmt nicht in den Kleiderschrank...), das Reisegepäck, roter Lippenstift, IPhone, IPod.

Grenzfälle sind wohl Uhr, Schmuckbeutel, Kosmetiktasche, Nagellack.

Die Style-Klassiker enthalten auch viele Produkte, die in die Schuh-, Handtaschen- und Schmuckkategorie fallen. Das ist zwar ok, reduziert aber die Zahl der besprochenen Kleidungsstücke deutlich.

Weitere besprochene "Style-Klassiker" sind keine definierten Kleidungsteile als solche, sondern eher Modethemen oder Überbegriffe (Lingerie, Unterwäsche, Vintage).

Alles in allem sind sehr viele der besprochenen "Style-Klassiker" (Kleidung, Schmuck, Schuhe) ganz ok, auch wenn deren Anschaffung häufig natürlich eine Frage des Geschmacks (Cowboystiefel??) und des Geldbeutels (Kamelhaarmantel, Missoni-Strickwaren, Handtasche aus Exotenleder) der Leserin bleiben werden.

zu 2.: Diese Erwartungen wurden zu max. 30% erfüllt.

Die Autorin gibt bei den verschiedenen Style-Klassikern durchaus interessante und brauchbare Tips, etwa welche Schuhe/Schuhart zu einem bestimmten Kleidtyp paßt.

Dann allerdings spitzt die Autorin ihre weiteren Hinweise überwiegend auf verschiedene Luxus-Modemarken (Chanel, Gucci, Dior etc.) zu und bespricht die Eigenschaften, Vor- und Nachteile der jeweiligen Produkte.

Ich bezweifle allerdings, daß der o.g. "normalen Frau", die beruflich und auch familiär gut eingespannt ist, Hinweise wie der, daß das Kleidungsstück xy von der Modemarke Luxus A eher modisch und von der Modemarke Luxus B eher konservativ und von der - schwer zu bekommenden - "alternativen" Modemarke Luxus C eher unkonventionell und schrill, aber doch so entzückend weich ist...

Hallo??? War da nicht was im Buchtitel mit "jede Frau"? Wieviel Prozent der Frauen können sich das denn leisten? Und haben die Zeit, den schwer zu ergatternden Stücken rund um den Globus nachzujagen (was bei einigen dieser erlesenen Stücke der Autorin zufolge erforderlich ist)?

Gemessen am Buchtitel hätte man in der Schule gesagt: Thema weitgehend verfehlt.

zu 3.: Diese Erwartungen wurden zu max. 5% erfüllt.

Die "Style-Klassiker" werden im wesentlichen jeder für sich besprochen.

Zwar gibt es auch Hinweise wie, daß bei einem Animalprint bei einem Kleidungsstück die anderen gleichzeitig getragenen Kleidungsstücke eher unauffällig sein sollten, aber es gibt kein ordnendes Ganzes, kein System.

Das Buch gibt kein Gesamtkonzept für den Kleiderschrank, keine Tips dazu, wie man die Garderobe aufbauen sollte, sinnvoll aufeinander abstimmt.

Fazit:

Was meine Erwartungen betrifft, hat das Buch diese nur teilweise, eigentlich nur ziemlich eingeschränkt erfüllt.

Letztlich ist das Buch in meinen Augen eher ein Lebensstil- und Mode-Ratgeber für Menschen, die entweder in der Modebranche tätig sind, sich als Hobby sehr viel mit Mode und Stil beschäftigen und/oder einerseits über viel Geld verfügen und andererseits über genug Zeit, durch die Welt zu reisen und hier und dort dieses oder jenes Kleidungsstück / Schuhpaar dieser und jener Marke zu ergattern (die Autorin schreibt bei einigen Style-Klassikern selbst, wie schwierig es ist, diese zu bekommen...).

Das ist ja auch soweit ok, aber ich finde, daß das für den Leser VOR dem Kauf erkennbar sein sollte.

Dem Anspruch, 100 Style-Klassiker für "jede" Frau zu nennen und besprechen, oder einem zu einem "perfekten Kleiderschrank" zu verhelfen, wird das Buch meiner Ansicht nach nicht ansatzweise gerecht.
Thema, Anspruch und geweckte Erwartungen deutlich verfehlt!

Für den stellenweise interessanten Inhalt gebe ich max. 1 Stern, für die ansprechende und amüsante Darstellung und die sicher künstlerisch wertvollen Bilder/Zeichnungen max. einen weiteren Stern.

Nachtrag 04/2013:

Ich hatte das Buch ursprünglich - noch - mit drei Sternen bewertet. Nachdem ich inzwischen einige andere Modebücher gesehen habe und ich mir meine Rezension nochmal durchgelesen und ergänzt habe, habe ich sie auf zwei Sterne reduziert.

Das Buch ist mit diesem Titel - gemessen am Inhalt - meiner Meinung nach eine echte Mogelpackung, um deutlich mehr Käufer anzusprechen und die - durchaus umfassenden, aber für 99,9% der Menschheit (und 98% der Einwohner in Industrienationen) völlig nutzlosen - Kenntnisse der Autorin in epischer Breite und hübsch verpackt zur Schau zu stellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Stylingduden, 5. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The One Hundred: A Guide to the Pieces Every Stylish Woman Must Own: An A-to-Z Guide to the 100 Items Every Stylish Woman Must Own (Gebundene Ausgabe)
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da man viele neue Ideen und Anreize für seinen Kleiderschrank bekommt und somit sich eine gute Gelegenheit bietet, diesen wieder mal mit neuer Kleidung auszustatten!
Das einzige, was mich an diesem Buch störte, waren Vorschläge wie ein Blackberry oder ein ipod.
Meiner Meinung nach, machen diese Utensilien keinen Look einer stylishen Frau aus! Aber diese kleinen Patzer macht Nina Garcia wieder mit anderen super Ideen wieder wett.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein schönes Buch, 2. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The One Hundred: A Guide to the Pieces Every Stylish Woman Must Own: An A-to-Z Guide to the 100 Items Every Stylish Woman Must Own (Gebundene Ausgabe)
After reading this book i have alot of new idea to mix match my wardrobe. The book is also still in a very good condition even it is a second hand one.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen