Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


111 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super!
Mit dem Buch "Dreifach" hat Ken Follett wieder einmal gezeigt, daß er ein Meister des Spionageromans ist. Der Roman handelt von der Geschichte des in Israel lebenden jüdischen Briten Nat Dickstein, der nach schrecklichem Aufenthalt in deutschen Konzentrationslagern für den israelischen Geheimdienst Mossad arbeitet. Er erhält den Auftrag,...
Am 17. Mai 2000 veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen There was a time, just once...
Wann fing alles an? Die Geschichte hat eine lange Vorgeschichte und irgendwo musste Ken Follett beginnen. Also treffen ein Jude, ein Engländer, ein Russe, ein Araber und ein Amerikaner 1947 zufällig in Oxford aufeinander. Sie sehen sich im Laufe der Geschichte, die 1968 endet, wieder. Die Wiedersehen enden insgesamt mit zwei Überlebenden...
Veröffentlicht am 20. Dezember 2009 von Holger Wortha


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

111 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super!, 17. Mai 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Triple (Signet) (Taschenbuch)
Mit dem Buch "Dreifach" hat Ken Follett wieder einmal gezeigt, daß er ein Meister des Spionageromans ist. Der Roman handelt von der Geschichte des in Israel lebenden jüdischen Briten Nat Dickstein, der nach schrecklichem Aufenthalt in deutschen Konzentrationslagern für den israelischen Geheimdienst Mossad arbeitet. Er erhält den Auftrag, Uran für eine israelische Nuklearwaffe zu stehlen, mit deren Fertigstellung die Israelis den Ägyptern vorauskommen wollen. Dieser Auftrag führt den Einzelkämpfer an zahlreiche Schauplätze seiner Jugend, an denen er alte Bekannte; Freunde wie Feinde oder was man dafür hält, wiedertrifft. Natürlich fehlt auch eine für Folett typische sexuell vertrackte Liebesgeschichte hier nicht. Follett hat mit diesem Roman auf seine Paradedisziplin zurückgegriffen: den Agentenroman. Seine Charaktere sind vielschichtig in ihrer Persönlichkeit, ohne aber zu große Ansprüche an den Leser zu stellen. Perfekte Protagonisten á la James Bond gibt es nicht. Die Lektüre dieses Buches ist ein großes. kurzweiliges Lesevergnügen, für jeden Ken-Follett-Fan ein Muß! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


90 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The writing style of Follett is unique and he produces great stories with awesome skill., 8. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Triple (Taschenbuch)
One of Follett's first spy-thrillers - Triple - is a typical cat and mouse spy novel, which is characterized by many dynamic characters all of which play a big and even role in the plot. From all ends of the political and religious spectrum - Follett introduces various characters right in the beginning of the novel with an unlikely meeting of future foes. The story begins at Oxford University in London England, where a group of students participate in political discussions. What they don't know is that their political differences will some day become more than just political differences. Eventually they'll all be at different ends of the race for nuclear weapons in the mid-East. I enjoyed the novel profoundly. It was a very good weekend page-turner, and I would suggest it to anyone who admires Follett's work!!! Also, if you missed reading Tino Georgiou's masterpiece--The Fates, go and read it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen There was a time, just once..., 20. Dezember 2009
Von 
Holger Wortha (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Triple (Taschenbuch)
Wann fing alles an? Die Geschichte hat eine lange Vorgeschichte und irgendwo musste Ken Follett beginnen. Also treffen ein Jude, ein Engländer, ein Russe, ein Araber und ein Amerikaner 1947 zufällig in Oxford aufeinander. Sie sehen sich im Laufe der Geschichte, die 1968 endet, wieder. Die Wiedersehen enden insgesamt mit zwei Überlebenden.

Folletts Thema hat auch 30 Jahre nach der Veröffentlichung des Buches nicht an Brisanz verloren. Es geht um unterschiedliche Ansichten zur Weitergabe von Atomwaffen und zur Situation im Nahen Osten. Bis auf einen Geheimdienst steuern die beteiligten Nationen nur Trottel bei. Damit kommt Follett nicht an sein Vorgängerwerk <Die Nadel> ran.

Folletts Geschichte passt in das Es-war-einmal-Genre und folgt bis auf den absurden Showdown einer interessanten Idee. Aber das reicht mir nur für 2 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk: Packend und spannend von der ersten bis zur letzten Seite, 1. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Triple (Taschenbuch)
From the London Daily Telegrapf of May 7, 1977:

ISRAEL SUSPECTED OF HIJACKING SHIP WITH URANIUM
Israel is believed to have been behind the disappearance from the high seas nine years ago of a uranium shipment large enough to build 30 nuclear weapons, it was disclosed yesterday.
Officials say that the incident was "a real James Bond affair" and that although intelligence agencies in four countries investigated the mystery, it was never determined what has actually happened to the 200 tons of uranium ore that vanished...

1947
- Cairo: Ein Agent ermittelt, dass in der Wüste Vorbereitungen für die Herstellung von Atomwaffen anlaufen. Wenige Stunden später wird er unter Folter verhört und getötet.
- Israel: Die ANgst vor einem Atomkrieg wächst. Ein Agent bekommt den Auftrag, Plutonium zur eigenen Herstellung von Atomwaffen zu stehlen.
- Luxembourg: Zwei ehemalige Studenten des Oxford-Colleges treffen sich wieder. Was beide ahnen, aber nicht sicher wissen: Sie arbeiten für verschiedene Geheimdienste den arabischen und den israelischen.
- Oxford: Ein Professor wird in die Vorgänge eingeweiht und beteiligt sich an der Jagd nach dem israelischen Agenten, während seine Tochter eine völlig andere Beziehung zu diesem hat.
Ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt !

Wie auch die meisten anderen Follett-Werke ist TRIPLE mehr als nur gelungen: ein page-turner, der von Anfang bis Ende spannend und auch für Nicht-Muttersprachler leicht verständlich ist!
Nicht nur die wiederkehrende Aktualität des Themas Atomwaffen und die
immernoch anhaltende Aktualität des israelisch-arabischen Konflikts, sondern auch der Zeitungsartikel (s.o.), auf den die gesamte Geschichte beruht, machen TRIPLE zu einem MUSS für alle Ken Follett-Fans und alle, die Spannung und Abenteuer lieben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend!, 1. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Triple (Taschenbuch)
Dieses Buch ist nach "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" das Dritte, das ich von Ken Follet lese. Während ich "Die Säulen der Erde" noch recht spannend fand, hat mich "Die Tore der Welt" eher gelangweilt. Charaktere und Handlung erinnerten zu sehr an "Die Säulen der Erde" und musste mich geradezu dazu zwingen, das Buch zu Ende zu lesen. Dennoch habe ich mir ein drittes Buch von Ken Follet geholt. "Triple" ist zugleich das erste englischsprachige Buch, das ich von ihm lesen. Ich muss sagen, dass ich sehr angenehm überrascht war. Das Buch ist sehr spannend und ich habe es geradezu verschlungen. Auch für junge LeserInnen eignet sich das Buch sehr gut, die Sprache ist nicht zu kompliziert und Jugendliche dürften viele neue Einblicke in Geheimdienstmachenschaften und Politik erhalten - wenn auch alles nur Fiktion ist...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The writing style of Follett is unique and he produces great stories with awesome skill, 8. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Triple (Taschenbuch)
One of Follett's first spy-thrillers - Triple - is a typical cat and mouse spy novel, which is characterized by many dynamic characters all of which play a big and even role in the plot. From all ends of the political and religious spectrum - Follett introduces various characters right in the beginning of the novel with an unlikely meeting of future foes. The story begins at Oxford University in London England, where a group of students participate in political discussions. What they don't know is that their political differences will some day become more than just political differences. Eventually they'll all be at different ends of the race for nuclear weapons in the mid-East. I enjoyed the novel profoundly. It was a very good weekend page-turner, and I would suggest it to anyone who admires Follett's work!!! Also, if you missed reading Tino Georgiou's masterpiece--The Fates, go and read it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Triple..., ein Agententhriller, 25. März 2013
Von 
Felix-ine - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Triple (Taschenbuch)
Nat Dickstein arbeitet für den Geheimdienst Mossad. Er ist Einzelkämpfer und gestählt vom Überlebenskampf in einem damaligen Konzentrationslager. Er bekommt einen Geheimauftrag: Uran für ein israelisches Nuklearprojekt zu besorgen. Zu stehlen!
Sein Auftrag führt ihn in die Gegenden seiner Jugend. Er trifft dabei nicht nur auf Freunde, sondern findet sich in einem Geflecht von Terroristen und Atomwaffen wieder. Israel will mit der Entwicklung betreffs Nuklearwaffen Ägypten zuvorkommen. Wie in vielen Spionagefällen wird er von einer schönen Frau in den Bann gezogen....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen The writing style of Follett is unique and he produces great stories with awesome skill, 8. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Triple (Signet) (Taschenbuch)
One of Follett's first spy-thrillers - Triple - is a typical cat and mouse spy novel, which is characterized by many dynamic characters all of which play a big and even role in the plot. From all ends of the political and religious spectrum - Follett introduces various characters right in the beginning of the novel with an unlikely meeting of future foes. The story begins at Oxford University in London England, where a group of students participate in political discussions. What they don't know is that their political differences will some day become more than just political differences. Eventually they'll all be at different ends of the race for nuclear weapons in the mid-East. I enjoyed the novel profoundly. It was a very good weekend page-turner, and I would suggest it to anyone who admires Follett's work!!! Also, if you missed reading Tino Georgiou's masterpiece--The Fates, go and read it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Modern-day high octane thriller., 15. Juli 1998
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Triple (Signet) (Taschenbuch)
Thriller was not the book that won me over to Follet's capers. It, however, secured me in the faith that he is the master of his very much European style of espionage that Chandler did not master in his time. I always believed that this book was destined to be a Hollywood film. If that happens, please do not ruin it with an old overweight actor as was the case with The Key to Rebecca, also a great story but a terrible film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super spannend und auch interessant, 6. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Triple (Taschenbuch)
Dieser Roman enthält alles was für meinen Geschmack in einem Spionage-Thriller drin sein muss:
- eine etwas verwirrender Prolog, der allerdings immer mehr Sinn ergibt je weiter man gelesen hat
- eine stimmige und ausführliche Beschreibung des Protagonisten und anderer wichtiger Charaktere
- eine zeitlos aktuelle Thematik und deren verständliche gut leserliche Aufbereitung
- ein angemessener Anteil an Action
- und darüber hinaus ein sehr interessanter Einblick in die Geheimdienste der verschiedenen Staaten
- sowie ein interessanter Überblick über die politischen und militärischen Verstrickungen in Europa und Nahem Osten in den 1960er Jahren.
Das Werk ist durchweg einfach verständlich und sehr spannend geschrieben.
Alles in allem einer der besten Spionage-Thriller, den ich jemals gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Triple
Triple von Ken Follett (Taschenbuch - 24. April 2007)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen