Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein wunderschönes Buch von Susan E. Phillips
Als Fan von Susan Elizabeth Phillips habe ich natürlich schon auf dieses Buch gewartet - und es hat meine Erwartungen nicht enttäuscht.
Endlich wieder ein Roman, den ich am liebsten nicht aus der Hand gelegt hätte. Einerseits punktet die Story durch die Freude, die man hat, wenn Figuren aus früheren Romanen wieder auftauchen und ihre Geschichten,...
Veröffentlicht am 7. Mai 2011 von Martha Innova

versus
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Willkommen in der zweiten Generation
Die Protagonisten kennen wir alle schon:
Meg Koranda aus dem Epilog von "Glitter Baby" und als chaotische Freundin von Georgie in "What I did for love".
Lucy Jorik ist der Teenager-Sargnagel aus "First Lady"
Und schließlich Teddy Beaudine, das Kind aus "Fancy Pants" und everybody's Darling in "Lady be good".

Die Story erinnert sehr an...
Veröffentlicht am 8. März 2011 von karinauswien


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Willkommen in der zweiten Generation, 8. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
Die Protagonisten kennen wir alle schon:
Meg Koranda aus dem Epilog von "Glitter Baby" und als chaotische Freundin von Georgie in "What I did for love".
Lucy Jorik ist der Teenager-Sargnagel aus "First Lady"
Und schließlich Teddy Beaudine, das Kind aus "Fancy Pants" und everybody's Darling in "Lady be good".

Die Story erinnert sehr an "Dream a little Dream" - auch hier schießt sich eine ganze Stadt auf eine Ortsfremde ein, die aus finanziellen Gründen ebendiese Stadt nicht verlassen kann. Ihr Verbrechen: sie hat angeblich die Braut des heißgeliebten Bürgermeisters dazu gebracht, diesen vor dem Traualtar stehen zu lassen. Dafür muß sie - um ihre Hotelrechnung abzuarbeiten - Klos putzen (zur Hälfte des ortsüblichen Lohns, was von ebendiesem Bürgermeister nicht nur toleriert sondern auch angeregt wird), in Lumpen (d.h. abgelegten Kleidern) gehen und entweder in ihrem Auto oder einer baufälligen Kirche schlafen und wird von den Frauen der Stadt auf alle möglichen Arten schikaniert. Dafür erwartet man von ihr, daß sie sich von einem möglichen Investor, der auf der früheren Mülldeponie der Stadt einen Golfplatz bauen will, betatschen läßt.

Gäbe es in der Geschichte soetwas wie Humor oder Ironie, wären die geschilderten skurrilen Figuren vielleicht amüsant - leider kommt das ganze bierernst wie ein Grimm'sches Märchen daher (dort müssen zickige Prinzessinnen auch immer im Schweinestall arbeiten bevor sie den Prinz kriegen) - bloß geht das in einem Märchen halt besser hinein als in einem Roman der in der Gegenwart spielt (wenn auch im hintersten Texas).

Sympathische Charaktäre sind Mangelware - das Verhalten des ach so unwiderstehlichen Bürgermeisters ist einfach nur niederträchtig, sein wehleidiges Gejammere (ich bin so schön und so reich, und alle erwarten, daß ich meinen Job mache ...) ist kaum auszuhalten - warum sich die Heldin trotzdem unendlich in ihn verliebt ist nicht nachvollziehbar (der Typ ist nicht einmal gut im Bett ...). Die Heldin wird uns als eine Art Stehaufmännchen verkauft - hätte sie wirklich soviel Charakterstärke, wie ihr zugeschrieben wird, würde sie den Bürgermeister zum Teufel schicken und das Dorf verlassen und nicht beständig die Schuld für alles, was dort schiefläuft, auf sich nehmen.

Auch die Figuren, die wir schon kennen, werden hier unsympathisch: Vergeblich wartet man, daß die aufrechte Lady Emma dem Treiben ihrer Mitbürgerinnen ein Ende setzt - mehr als ein sorgenvolles Stirnrunzeln kann sie sich aber nicht abringen. Auch ihre verrückte Schwägerin Torie tut kaum etwas, um das Leben ihrer neuen Freundin erträglicher zu machen. Am schlimmsten ist jedoch Francesca Beaudine - die war sogar als zickige 20jährige am Anfang von "Fancy Pants" erträglicher als hier, wo sie als eine Art "Queen Mum" von Wynette agiert.

Das Happy-End ist ebenso unvermeidlich wie unverständlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Call Me Irresistible, 10. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
Ich liebe die Romane von SEP und habe alle gelesen, die meisten auf englisch, weil
ich die deutsche Übersetzung nicht abwarten konnte."Kiss an Angel" oder "First
Lady" bin ich regelrecht verfallen.
Aber diesem Roman konnte ich gar nichts abgewinnen.
Die Story ist mehr als unglaubhaft, die Charaktere eher unliebenwürdig, auch die
aus vorhergehenden Romanen schon bekannten.
Ich war sehr enttäuscht und kann diesen Roman nicht empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 26. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
Trotz der zum Teil recht schlechten Rezensionen hier auf amazon, bestellte ich mir das Buch für den Osterurlaub am Meer. Da ich bereits die Vorgäner (Glitter Baby, First Lady, Fancy Pants...) verschlungen hatte, freute ich mich auf ein Wiedersehen mit diesen so wunderbar beschriebenen Charakteren. Leider jedoch wurde ich enttäuscht. Call me irresistible ist definitiv nicht in der gleichen Klasse anzusiedeln. Die Charaktere (sowohl die bereits bekannten wie Francesca Beaudine und Lady Emma als auch jene, die neu hinzukommen) sind flach und so gar nicht sympathisch beschrieben. Der mittlerweile zum allseits geliebten Bürgermeister aufgestiegene Teddy, den ich in Fancy Pants am liebsten einfach nur geknuddelt und behalten hätte, ist als Hauptcharakter eine schlichte Fehlbesetzung. Von allen in Wynette beschützt, als perfekt gesehen, erschien er mir einfach nur gefühlskalt, sodass ich das Happy-End am Ende absolut nicht verstehen konnte.
Ansonsten kann ich nur der Rezension von karinauswien und Steffi A. anschließen.
Meiner Meinung nach definitiv eines der schlechteren Bücher von SEP und nicht zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein wunderschönes Buch von Susan E. Phillips, 7. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
Als Fan von Susan Elizabeth Phillips habe ich natürlich schon auf dieses Buch gewartet - und es hat meine Erwartungen nicht enttäuscht.
Endlich wieder ein Roman, den ich am liebsten nicht aus der Hand gelegt hätte. Einerseits punktet die Story durch die Freude, die man hat, wenn Figuren aus früheren Romanen wieder auftauchen und ihre Geschichten, bzw. die Geschichten ihrer Kinder weitererzählt werden, auf der anderen Seite ist die Lovestory zwischen Meg Koranda und Ted Beaudine herrlich romantisch und gerade weil die Heldin Meg soviel Schwierigkeiten in der Kleinstadt Wynette bekommt, freut man sich umso mehr über ihre Stärke, die sie beweisen muss und schließlich auf das Happy End.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervolle spritzige Lovestory mit einer zauberhaften Hauptakteurin, 23. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch, wie wohl die Meisten, lang herbei gesehnt und es mir direkt am Erscheinungstag bei amazon.com heruntergeladen. Es handelt sich also gleichzeitig um mein erstes E-Book. Auch das hat, wieder ganz Amazon-Manier, ohne Probleme funktioniert.

Nun zum Buch. Ich fand es toll! Besonders Meg ist SEP hervorragend gelungen. Sie kommt so realistisch rüber und wächst einem dadurch sofort ans Herz. Bei Ted habe ich mich zwar die ganze Zeit gefragt, warum er so kühl und unnahbar ist, aber dennoch war sein Charakter für mich rund. Seine Wandlung zum Schluss war für mich sehr überzeugend und hat ihn nur noch menschlicher gemacht. Die Dialoge zwischen den Beiden waren ein Fest. Ich hätte mir zwar gewünscht, dass die Bevölkerung noch eine kleine Revanche für das überfeindliche Gebären gegenüber Meg bekommt, doch das ist keinen Sternabzug würdig. Alles in Allem ein wundervolle spritzige Lovestory mit einer zauberhaften Hauptakteurin. Es gibt ein Wiedersehen mit so vielen alten Bekannten, dass es die SEP-Fans freuen wird. Allerdings kam bei mir nicht jeder von Ihnen gut weg. Das mag aber auch daran liegen, dass ich die beiden Bücher (Komm und küss mich und Kopfüber in die Kissen) nicht so toll fand, und sie auch nur einmal gelesen habe. Das wird mir bei Call me Irresistible definitiv nicht passieren, denn er reiht sich nahtlos ein in meine Liste der Lieblingsbücher von SEP und wird mir sicher noch viele Male Freude machen. Ich freue mich schon auf die deutsche Übersetzung und natürlich auf Lucys Story.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Susan at her very best, 22. Januar 2011
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
I normally don't write reviews , but this book was so good I couldn't help myself. I've orderd it in december, desperately waiting for a new SEP book to come out and it arrived totally unexpected last tuesday.

I started reading immediatly , though I really have a few university exams coming up pretty soon. But the whole story was so absorbing I couldn't stop reading ! I really do love books written by SEP , some are better some are worse, but this time Susan has outdone herself. The story about Meg and Ted is so captivating and real,that you expect to meet the two Protagonists in Town the next day.
I don't want to go into detail about the whole story, just find it out for yourself , but I highly recommend the book. It's definitely worth reading !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen SEP kann es besser!!, 20. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
Ich schreibe wirklich nicht gerne schlechte Rezensionen, schon gar nicht wenn ich eigentlich ein Fan der Autorin bin, aber wenn ich an Bücher wie "Heaven, Texas" oder "Kiss an Angel" zurückdenke, dann ist es schwer zu glauben, dass dieses Buch von der gleichen Autorin ist.

Zum Inhalt des Buches wurde ja bereits genug gesagt, hier also nur meine persönlichen Eindrücke...

Leider hat SEP mit Meg Koranda und Ted Beaudine gleich zwei Hauptcharaktere erschaffen, für die ich mich einfach nicht erwärmen konnte.
Die Art und Weise wie sich Meg in das Leben ihrer besten Freundin einmischt fand ich nicht ok, allerdings könnte man darüber hinwegsehen, wenn man bedenkt, dass sie ihr damit ja nur etwas Gutes tun wollte. Sich dann aber selbst den Typ zu angeln, den sie ihrer Freundin madig gemacht hat geht allerdings einfach gar nicht!
Der chronisch schlecht gelaunte Ted hingegen ist meiner Meinung nach alles andere als 'Irresistible'. Er wird uns als Mr. Perfect verkauft - schön, klug, loyal - in anderen Worten: er ist einfach langweilig. Da die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Meg erzählt wird, wir also keinerlei Einblick in Teds Gedanken und Gefühle haben, merkt man leider erst ziemlich spät, dass auch er nur ein Mensch mit Fehlern und Selbstzweifel ist.

Auch die Story fand ich ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Ich verstehe zwar, dass Meg sich beweisen wollte das sie auf eigenen Beinen stehen kann, aber wenn ich mir zum ersten Mal einen Job suche und vorhabe ein neues Leben anzufangen, mache ich das wirklich in einer Stadt wo mich keiner leiden kann und mir jeder Steine in den Weg wirft? Ich wage zu behaupten, dass jeder normale Mensch dieser Stadt den Rücken gekehrt hätte. Allerdings hätten wir dann keine Story, nicht wahr Ms. Phillips?

Schade war auch, dass die aus früheren Büchern bekannten Charaktere (Francesca Beaudine, Lady Emma etc.) einfach nicht wiederzuerkennen waren und unsympathisch wirkten.

Alles in allem würde ich dieses Buch nicht empfehlen. Es ist unumstritten das SEP eine tolle Autorin ist die zahlreiche gute Bücher geschrieben hat. "Call me Irresistible" gehört meiner Meinung nach leider nicht dazu...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hab es verschlungen, 2. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
Ok, meine erste Rezension...
Ich hab angefangen englische Buecher zu lesen um mein Englisch aufzumoebeln, kann man mit Buecher von SEP problemlos machen und hat noch Spass dabei.
zum Einschaetzen: First Lady ist eins meiner Lieblingsbuecher, Fancy Pants fand ich mittelpraechtig... Und die Story von Lady Emma und Kenny war ok... What I did for Love (Georgie (aka one of Megs best friends) und Bram) gehoert mit First Lady zu meinen Lieblingsbuechern... Zu denen ich jetzt auch Call me irresistible zaehle...
Ich hab es verschlungen und fand auch das Ende ueberzeugend. Ich hab mit den beiden gelacht und gelitten und werde es definitiv wieder lesen...
PS: Ich freu mich auf Lucy's Geschichte...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Got to my core, 24. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
It was my first one of her books and it got me deep. Though on some parts it got me a little bored cause it didnt get to the point, the way Susan Elizabeth Phillips writes about the emotional part just got me back into wanting more of the story.
At the end it is a beautiful story with ups and downs of modern love, in a cliché old town and lots of fun!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen I love it!, 24. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zur Handlung braucht man ja nix mehr schreiben.... Wie immer sexy und sehr sehr witzig. Gewisse Charaktere waren mir zu Beginn einfach tierisc unsympathisch, was sich gegen Ende gelegt hat, aber dafür würde ich keinen Punkt abziehen,
Für mich eines meiner Lieblingsbücher von SEP. Für Erst-Leser zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Call Me Irresistible: A Novel
Call Me Irresistible: A Novel von Susan Elizabeth Phillips (Gebundene Ausgabe - 18. Januar 2011)
Gebraucht & neu ab: EUR 2,74
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen