Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Dirt - das könnt ihr nun wörtlich nehmen (englisch)
Mötley Crüe aus Los Angeles: Niemand zuvor und schon gar nicht danach hat dem Motto "Sex, Drugs & Rock'n'Roll" so sehr gehuldigt wie diese Band. 20 Jahre voller Drogen- und Alkoholexzesse, Sex-Eskapaden, ausverkaufte Hallen weltweit, zig-millionenfach verkaufte Platten, Todesfälle, Zoff, Selbstzerstörung, Autounfälle,...
Am 15. Juni 2001 veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen A shame to call this a book
I read my share of books about bands but this has been the worst.

It's so badly written that to read this book you have to have some real patience.
The title must refer to the mental state of the band members, They really are a bunch of lowlife trash.
Vor 1 Monat von J van Asperen veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Dirt - das könnt ihr nun wörtlich nehmen (englisch), 15. Juni 2001
Von Ein Kunde
Mötley Crüe aus Los Angeles: Niemand zuvor und schon gar nicht danach hat dem Motto "Sex, Drugs & Rock'n'Roll" so sehr gehuldigt wie diese Band. 20 Jahre voller Drogen- und Alkoholexzesse, Sex-Eskapaden, ausverkaufte Hallen weltweit, zig-millionenfach verkaufte Platten, Todesfälle, Zoff, Selbstzerstörung, Autounfälle, Promi-Hochzeiten, Scheidungen, Verhaftungen, Gerichtsverfahren, Knast, verwüstete Hotelzimmer, Schadensersatz-Klagen, Tausende von vernaschten Groupies, Fan-Ausschreitungen, brennende Polizeiwagen, Luxusvillen, Verschwendung, Flirts mit dem Tod etc. Dieses Buch lässt keine Wünsche mehr offen. Wo auch immer diese Band war, liess sie den Schauplatz in totalem Chaos zurück und Millionen von rockbegeisterten Menschen mit gemischten Gefühlen. Sie schocken dort, wo andere längst eine Grenze gezogen haben. Nichts wird hier ausgelassen und jede Geschichte wird bis ins Detail erzählt. Hervorragend werden die Höhen und Tiefen dieser Band erörtert. Von Neil Strauss chronologisch perfekt zusammengestellt und recherchiert. Sixx-Lee-Mars und Neil haben mehr erlebt als Dutzende andere Bands zusammen je werden. Während man über das eine Kapitel schmunzelt, ist einem beim nächsten fast zum Weinen. Der Leser durchlebt alle Momente der Band von 1981 bis 2001 und geht dabei durch alle vorstellbaren Emotionen. Jedes Bandmitglied kommt ausführlich zu Wort, deren Offenheit gleicht einem Seelen-Striptease und wird vom Fan und Leser mit Dank und Ehre quittiert. Die Bad Boys des Rock'n'Roll schlechthin haben eine umfassende Bestandesaufnahme ihrer bisherigen Karriere abgelegt. Von den Anfängen bis zum jetzigen Zeitpunkt, ihr kriegt hier alles lückenlos geliefert. Tommy Lee's Briefe an Pamela aus dem Knast. Nikki's tragische und nie verarbeitete Kindheit. Die wildesten Tour-Geschichten. Nicht nur Fans von Mötley Crüe (über 40 Millionen verkaufte Platten weltweit bis dato) zu empfehlen. Oder wie Nikki Sixx zu sagen pflegt: Entertainment or Death. Bei Mötley Crüe beginnen Geschichten dort, wo andere vor Angst "Nein Danke" stottern. Nach der letzten Seite des Buchs (430.) hat man das Gefühl selber dabei gewesen zu sein. Die wohl einzige Band auf dem Planeten die dem Teufel auch die andere Wange hinhält. In den USA ist dieses Buch gleich in der ersten Woche auf Platz 8 (!) der New York Times Bestseller-Liste gelandet. Warum wohl? 20 Jahre Chaos, na dann auf mindestens weitere 20 !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sensationell!, 15. August 2007
Rezension bezieht sich auf: The Dirt: Confessions of the World's Most Notorious Rock Band (Taschenbuch)
Auch ich bin kein Fan der Band, noch nicht mal der Musikrichtung! Lesen wollte ich dieses Buch, weil die Rezensionen und Besprechungen krasse Stories versprachen, die keinen kalt lassen. Und Biographien sind meiner Meinung nach sowieso spannend.
Aber was dieses Buch schafft, kann ich gar nicht in Worte fassen, es ist fantastisch und aus vielen verschiedenen Perspektiven geschrieben. So dass man eine Situation in einem Kapitel z.B. von Nikki und im nächsten Kapitel von jemand anderem aus dessen Sicht, auf total verflochtene Weise, beschrieben bekommt.
Neben Sex- und Drogeneskapaden en masse hat "The Dirt" mich aber auch tief bewegen können, als Mick von seiner Krankheit schreibt, oder Vince wie seine Tochter stirbt, muss man schon ein paar mal gewaltig schlucken.
Ich finde dieses Buch perfekt, auch wenn ich der Musik immer noch nix abgewinnen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zugreifen!, 18. Mai 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dirt: Confessions of the World's Most Notorious Rock Band (Taschenbuch)
Dieses Buch sollte jeder lesen, der sich für Rockmusik interessiert - egal ob Fan der Band oder nicht. Ich bin es nicht, im Gegenteil, ich habe die Band zu ihren Hochzeiten "gehasst", weil sie mir zu tuntig waren. Jetzt weiß ichs besser. Was mich so begeistert ist die Aufmachung. Z. B., dass Vorfälle immer wieder von verschiedenen Personen beschrieben werden, oder dass jedes Kapitel von einem fiktiven Erzähler wie in einem Heldenepos eingeleitet wird (..now see our four heroes..), oder die grafische Gestaltung oder, oder... Und interessante Stories werden hier wahrlich genug erzählt. Keine Ahnung, wie man so ein Leben überlebt bzw. es schafft, nicht zumindest für Jahre im Gefängnis zu landen. Schlicht und ergreifend das beste Buch dieser Art, das ich jemals gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schockierend..., 4. März 2003
Rezension bezieht sich auf: The Dirt: Confessions of the World's Most Notorious Rock Band (Taschenbuch)
Als Heavy-Metal-Fan seit den frühen 80ern und Konsument verschiedener einschlägiger Magazine glaubte ich, einigermaßen zu wissen, was im Rock-Business so abgeht. Pustekuchen! Es ist alles um Lichtjahre schlimmer... fraglich, wie man das, was Mötley Crüe hier mit schonungsloser Offenheit berichten, überleben kann. Und es war ja auch mehrfach knapp genug. Für mich bleibt allerdings doch ein großes Fragezeichen: Wie schafft man es, derart zugeknallt mit allen Drogen dieser Welt, noch einigermaßen passable Studioalben abzuliefern und auf Welttourneen jeden Abend Höchstleistungen auf der Bühne abzuliefern? Wo man kaum weiß, wer man ist und wo man sich befindet?
Was das spannende und fesselnde Buch dann doch noch ein Sternchen kostet, ist die Tatsache, daß die Musik und das ganze Drumherum genau wie bei Lemmys Biografie für meinen Geschmack viel zu kurz kommt.
Trotzdem: Lesens- und unbedingt empfehlenswert - auch die englische Variante!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Härte 10 und mehr!!!, 17. Januar 2002
Die erste Rock-Band-Bio, die hält, was sie verspricht: Bekenntnisse der notorischsten Rockband der Welt! Mit allem, was dazugehört: Exzessiver Sex, gnadenloser Drogenkonsum, Millionen verbrannter Dollars und Größenwahn, Depression, garniert mit Topmodels und Rock'n'Roll der lautesten Sorte! Ziemlich unzensiert gehen die Jungs, von Neil Strauss genial choreografiert, auch aufeinander los, da bleibt kein Auge trocken. Jeder kommt zu Wort, auch die, die nicht mehr dabei sind (John Corabi etc.). Ein Leckerbissen, und auch auf Englisch gut zu lesen, man kanns nicht weglegen! Dazu jede Menge unveröffentlichte Fotos! Kein Wunder, dass angeblich schon die ersten Verfilmungsangebote vorliegen. Keep on rockin Motley Crue!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 27. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: The Dirt: Confessions of the World's Most Notorious Rock Band (Taschenbuch)
Na ja, nicht was sie alles angestellt haben, aber das Buch ist toll! An einem Wochenende habe ich es verschlungen! Sex & Drug's & Rock'n' Roll im warsten Sinne des Wortes. Nun, ich besass schon vor der Lektüre dieses Buches alle Mötley Alben, jetzt da ich die Geschichte zu den einzelnen Werken kennen gelernt habe, entdecke ich sie wieder völlig von Neuem.
Ein muss für jeden Mötley Fan! Aber auch für andere Interessierte, obschon es zum Teil ziemlich harte Kost ist.
Nicht vergessen: Don't try this at home!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nomen est omen, 20. Januar 2002
Jawoll! Man muss nicht Mötley's Musik gemocht haben, um dieses Buch zu lieben, welches wie eine x-beliebige Biografie mit Sex+Drugs+R'n'R in der Tradition von Led Zep anfängt, nach und nach aber an Tiefe gewinnt und die High und Low Lights beschreibt, auch wenn hier und da etwas zu sehr auf die Tränendüse gedrückt wird.
Eine der besten Rock-Biografien!
Never mind Vince Neil: Mötley haben mit John Corabi ihre beste und eine der unterbewertesten Scheiben aller Zeiten rausgehauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Rock-Biographie, wie sie sein muss..., 1. Juli 2001
Ein offenes, ehrliches, gut zu lesendes und im besten Sinne dreckiges Buch, das den Titel "Autobiografie" zu recht trägt. Ohne langes Hin und Her: Wer der englischen Sprach mächtig ist und sich für diese Band interessiert, muss dieses Buch kaufen. Für alle Anderen nur der Hinweis: Wenn einem die Argumente gegen Drogenmissbrauch fehlen, findet man sie hier, von den Konsumenten selbst erschreckend offen dargelegt, und das ganze ohne erhobenen Zeigefinger! Rock on!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam, 1. Mai 2009
Von 
Bernhard Haubold (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Dirt: Confessions of the World's Most Notorious Rock Band (Taschenbuch)
Nachdem ich jetzt auch "Slash", "White Line Fever" (Motörhead) und "AC/DC Maximum Rock and Roll" gelesen habe, muss ich sagen, dass das unterhaltsamste Buch war, obwohl Mötley Crüe meiner Meinung nach musikalisch nicht mit den anderen mithalten kann. Ich habe den Eindruck, dass sich Qualität der Musik und Unterhaltsamkeit der (Auto-)biographie antiproportional verhalten.
Es ist auch für nicht Mötley Crüe Fans ein sehr unterhaltsames Buch. (Ich selber kannte sie so gut wie gar nicht, bevor ich das Buch auf die Empfehlung eines Freundes hin gelesen habe.)
Ich empfehle jedem, der ein wenig Englisch versteht, es auf Englisch zu lesen. Eine deutsche Übersetzung kann nur verlieren.
Es ist bestimmt auch problemlos mit "Schulenglisch" zu verstehen, vorausgesetzt man versteht "dude" (Tommy Lee's Lieblingswort).
Besonders die Geschichten mit Ozzy Osborne sind großes Kino.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen 'The Dirt' Der absolute Hammer !, 17. Januar 2002
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mach es kurz , das Buch ist der absolute Hammer auch für
Leute interressant , die nicht die Band so gut kennen.
Es beschreibt das Leben der Band Mötley Crüe mit all seinen
Höhen und Tiefen. Auch die Kindheit von manchen Bandmitgliedern
wird beleuchtet und so kann man deren Werdegang gut nachvollziehen.
Es ist schon wirklich Krass was Nikki,Vince,Mick und Tommy so alles durchgemacht haben.
Von den absoluten NoNames zu den grössten Superstars der Szene.
Also nochmal dieses Buch kann ich wirklich jedem weiter empfehlen.Schade das es bis jetzt nur in englischer Sprache
erschienen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Dirt: Confessions of the World's Most Notorious Rock Band
The Dirt: Confessions of the World's Most Notorious Rock Band von Mick Mars (Taschenbuch - 9. Juli 2002)
EUR 12,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen