Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Suchtfaktor hoch 10, 10. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Hummingbird Bakery Home Sweet Home:: 100 new recipes for baking brilliance (Gebundene Ausgabe)
Ich besitze bereits die anderen Bücher der Hummingbird Bakery und habe mit großer Vorfreude dieses Buch erwartet. Sobald der Postbote es gestern an meiner Haustür abgeliefert hat habe ich angefangen zu backen und meine Erwartungen sind mehr als erfüllt worden. Bei mehr als 70 Kochbüchern in meinem Regal kann ich nur von einer Handvoll behaupten, dass sie zu meinen Favoriten gehören, aber dieses ist definitiv eines davon.

Aufmachung:
Das gebundene Buch ist zusätzlich nochmals in einen Schutzumschlag eingewickelt, welcher das recht schlicht gehaltene Buch (eine Art Karo in Rosa/Braun) schützen soll. Der Schutzumschlag bzw. das Cover ist sehr schön und ansprechend, ich habe jedoch schon jetzt die Befürchtung, dass der Umschlag nach einiger Benutzung sehr mitgenommen aussehen wird, da er doch sehr dünn und wabbelig ist. Die Seiten des Buches sind aus mitteldickem Papier und bleiben aufgeschlagen, auch bei der ersten Benutzung. Dies finde ich sehr positiv, da es für mich sehr frustrierend ist, ein Buch immer und immer wieder aufschlagen zu müssen oder etwas draufzustellen.

Die Rezepte sind in Kapitel wie z.B. Cupcakes, Cookies&Biscuites, Traybackes oder Savories eingeteilt, was mir sehr gut gefällt. Nach dem Inhaltsverzeichnis folgt eine kurze 1seitige Einleitung des Autors, bevor es mit den Rezepten losgeht. Da das Thema des Buches Home Sweet Home ist, hätte ich mir eine etwas schönere Schriftart gewünscht. Die gewählte ist sehr kantig und wirkt „kalt“ und passt daher nicht so recht zu den sehr schönen Bildern des Gebäcks. Die Bilder sind durchgängig von sehr guter Qualität und passen gut zum Thema des Buches. Dabei gibt es zu jedem Rezept ein Bild. Wer die Buch-Vorgänger der Hummingbird Bakery kennt wird dieses Buch evtl. etwas rustikaler finden, da die Bilder nicht mehr so verspielt sind.

Insgesamt überzeugt mich die Aufmachung des Buches bis auf die kantige Schriftart.

Rezepte:
Die Mengenangaben der Zutaten sind sowohl metrisch als auch amerikanisch, es ist also kein Umrechnen notwendig. Dabei lassen sich die Zutaten meist in jedem größeren Supermarkt besorgen. Probleme hatte ich bisher nur mit dem Kürbis-Püree und dem Golden Syrup. Hierfür musste ich in einen Laden mit englischen Lebensmitteln gehen. Gut finde ich des Weiteren, dass teils konkrete Produkte vorgeschlagen werden, d.h. full-fat cream cheese= Philadelphia, malt powder=Ovomaltine.

Bei der Zutatenangabe werden diese nach den Bestandteilen des Gebäcks unterteilt, sodass man auf einen Blick genau weiß, was bspw. für den Kuchen selbst und was für die Glasur benötigt wird. Es wird außerdem angegeben, wieviel Gebäck sich aus dem Rezept ergibt. Das Rezept selbst ist in einzelne, nummerierte Schritte unterteilt, was das Backen erleichtert, da es sehr übersichtlich ist. Weiterhin ist das Rezept gut verständlich beschrieben, und es sind bisher noch keine Unklarheiten aufgetaucht, da alles sehr detailliert beschrieben ist.

Da ich bereits die anderen Bücher der Hummingbird Bakery besitze, kenne ich das „Problem“ mit den Zuckerangaben. Deshalb habe ich hier auch gleich die Zuckermengen reduziert, z.T. um die Hälfte. Bei den Cookies musste ich jedoch feststellen, dass diese nicht so schön werden, sobald man zu viel Zucker weglässt. 380g Zucker für einen einfachen Schokoladen-Biskuitkuchen fand ich dann doch etwas viel und habe 200g verwendet, was für uns immer noch gepasst hat. Hier sollte jeder ausprobieren, was ihm schmeckt und es dann im Buch vermerken.

Das Buch beinhaltet eine große Vielfalt an Rezepten, welche sehr differenziert sind. Wenn man bereits die anderen Bücher der Hummingbird Bakery besitzt, ist dieses Buch eine nette Ergänzung, da sich die Rezepte nicht wiederholen. Es findet sich also für jeden Anlass etwas und für jeden Geschmack. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass es Zeitangaben zu den Rezepten gibt, da man es bei ein paar Rezepten sehr schlecht abschätzen kann.
Ich habe bisher die Chocolate Truffle Cookies, die Cinnamon Buns und die Corn Flake Cookies ausprobiert und bin definitiv begeistert. Man könnte süchtig werden, insbesondere wenn es lecker aus dem Backofen duftet und das Gebäck dann frisch rauskommt und man probieren kann.

Der Geschmack, die Vielfalt und der Suchtfaktor der Rezepte haben mich definitiv überzeugt.

Sprache:
Die Sprache ist durchgängig gut verständlich und durch die Nummerierung der Rezeptschritte gut nachvollziehbar.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich dieses Buch in den nächsten Tagen nicht so schnell aus der Hand legen werde. Bis auf die für meinen Geschmack leider nicht so schöne Schriftart ist es ein wunderschönes Buch und wird einen besonderen Platz in meinem Bücherregal bekommen. Ich würde das Buch jederzeit weiterempfehlen, da es wie die Vorgänger zu meinen Lieblingsbackbüchern gehört und Spaß beim Backen bringt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Hummingbird Bakery Home Sweet Home:: 100 new recipes for baking brilliance
The Hummingbird Bakery Home Sweet Home:: 100 new recipes for baking brilliance von Tarek Malouf (Gebundene Ausgabe - 14. Februar 2013)
EUR 18,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen