Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schreckliches, schönes Kairo
Ein Muss für alle, die einen Einblick in das Entstehen von Fanatismus wagen möchten! Man muss es wagen, Fanatismus nachvollziehbar darzustellen, um ihn überhaupt ansatzweise bekämpfen zu können.
Ein Muss für alle, die noch nie in Kairo waren und die vielschichtige Stadt unter der Lupe gezeigt bekommen möchten! Eine poetische und...
Veröffentlicht am 12. September 2005 von Anne aus Neukölln

versus
3.0 von 5 Sternen Subversiver Gesellschaftsroman über Ägypten und Kairo
"The Yacoubian Building" schildert die Geschichten der Einwohner eines traditionsreichen Wohnhauses in Kairo. Da gibt es den alternden Lustmolch, den wohlhabenden Homosexuellen mit Hang zu derben Liebhabern, den jungen Mann, der wegen seiner niederen Abstammung nicht auf die Polizeischule gehen darf und daher islamistischer Terrorist wird, das arme Mädchen, das sich...
Veröffentlicht am 4. April 2011 von Miezekatze


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schreckliches, schönes Kairo, 12. September 2005
Rezension bezieht sich auf: The Yacoubian Building (Gebundene Ausgabe)
Ein Muss für alle, die einen Einblick in das Entstehen von Fanatismus wagen möchten! Man muss es wagen, Fanatismus nachvollziehbar darzustellen, um ihn überhaupt ansatzweise bekämpfen zu können.
Ein Muss für alle, die noch nie in Kairo waren und die vielschichtige Stadt unter der Lupe gezeigt bekommen möchten! Eine poetische und brutal ehrliche Reise.
Ein Wagnis eines regimekritischen Autors, der in einem Interview einmal sagte, man könne Dinge als Klischee abtun, um die Wirklichkeit nicht wahrnehmen zu müssen.
Die englische Übersetzung scheint manchmal etwas blutleer für die Vielfalt, die sie andeutet, aber das ist wirklich das Einzige, was man als nachteilig empfinden könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie wird man zum Selbstmordattentäter?, 23. März 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Yacoubian Building: A Novel (Taschenbuch)
Auf diese Frage findet man in diesem Buch eine mögliche, gut nachvollziehbare Antwort im Lebenswerg des Portiersjungen, der trotz Fleiß, Intelligenz und Ehrgeiz keinen sozialen Aufstierg vermag. Daneben finden andere Lebenswege ihren Platz, Lebenswege die sich kreuzen, Lebenswege von Menschen, deie auf ihre Weise versuchen, in einer korrupten Welt ein bisschen Glück zu finden.
Obwohl Vieles traurig ist, erzählt der Autor unpathetisch, und es gibt auch ein kleines Glück.
Ich habe das Buch in italienischer Übrsetzung gelesen, die war gelungten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Great book, 10. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Yacoubian Building (Kindle Edition)
This novel was written years before the uprising in 2011, but did a lot to illuminate for this Western reader the competing, complicated social forces that have since come to the fore, and which continue to color the ongoing struggle for political control. This is a beautifully written, sad and funny book.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Subversiver Gesellschaftsroman über Ägypten und Kairo, 4. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Yacoubian Building (Taschenbuch)
"The Yacoubian Building" schildert die Geschichten der Einwohner eines traditionsreichen Wohnhauses in Kairo. Da gibt es den alternden Lustmolch, den wohlhabenden Homosexuellen mit Hang zu derben Liebhabern, den jungen Mann, der wegen seiner niederen Abstammung nicht auf die Polizeischule gehen darf und daher islamistischer Terrorist wird, das arme Mädchen, das sich für wenig Geld an Männer verkauft, der Kleinganove, der sich eine rechtschaffene Fassade mit einem Gewerbe im Yacoubian-Bau verschaffen möchte etc. etc. Die Geschichten sind für arabische Verhältnisse spektakulär, und al-Aswanys Darstellung ist mutig und subversiv: Korruption, Sexualität und Alkohol sind allerorten, und die scheinheilige Doppelmoral der Kairoer Gesellschaft wird in all ihren Schichten böse entlarvt. Für Leser, die Sozialkritik schätzen und/oder an einer Darstellung von Kairo/Ägypten in der heutigen Zeit interessiert sind, ist "The Yacoubian Building" eine wahre Fundgrube.

So sehr ich diese sozialkritischen Elemente schätze, so hat mich der Roman dennoch nicht so mitgerissen wie erhofft. Ich konnte mich mit keiner der Figuren identifizieren; jede Figur wird zwar differenziert dargestellt, doch keine ist mir ans Herz gewachsen (außer vielleicht auf den letzten Seiten Saki Bey und Buthaina). Dadurch musste ich mich ziemlich abmühen, durch den Roman zu kommen, weil mein Herz nicht wirklich dabei war. Ich hatte das Gefühl, dass auch der Autor seine Figuren nicht sonderlich mag, sondern lieber ihre Verfehlungen mit einer gewissen Distanziertheit herausarbeitet. Aus diesem Grund kann ich dem Roman leider nur 3 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xab9c6804)

Dieses Produkt

Yacoubian Building
Yacoubian Building von Alaa Al Aswany (Taschenbuch - 3. September 2007)
EUR 9,10
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen