Kundenrezensionen

79
3,9 von 5 Sternen
PS, I Love You.
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:8,30 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juni 2005
...denn traurige Schiksale habe ich schon beruflich jeden Tag auf dem Schreibtisch, da brauche ich zum Abschalten und Akkus Aufladen am Abend eher was von der Sorte "and they live happily ever after".
Da aber wirklich ALLE WELT von dem Buch spricht, habe ich mich schließlich doch überwunden und es beim Kauf anderer Bücher einfach mitgenommen.
Ich bin froh darüber, aus mehreren Gründen:
- Ich habe zwar noch nie ein Buch gelesen, das mich derart aufgewühlt und in Tränen ausbrechen lassen hat, aber es hat eben gleichzeitig auch eine unglaublich positive Botschaft: Lieben und geliebt zu werden ist das Wichtigste im Leben und das Band zweier in Liebe verbundener Menschen überdauert sogar den Tod, denn die gemeinsamen Erinnerungen schmerzen nicht nur, sondern man zehrt auch das gesamte restliche Leben von ihnen und sie tragen einen während man weiter geht in eine ungewisse Zukunft.
- Man denkt automatisch durch die Identifikation mit Holly über die eigenen Beziehungen zu Ehemann/Partner, Familie und Freunden nach und gräbt das im Alltag oftmals verschüttete Gefühl für deren Wichtigkeit wieder aus.
- Das Buch hat auch nachdem ich es ausgelesen hatte Spuren in meinem Herzen hinterlassen, indem es mich beständig mahnt, mein Glück nicht als sebstverständlich anzusehen, sondern es als etwas besonders Wertvolles zu schätzen.
Ich habe es nicht bereut, das Buch in der Muttersprache der Autorin zu lesen, denn bei Übersetzungen geht gerade in der Beschreibung von Gefühlen meist sehr viel verloren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Januar 2008
Schon auf den ersten 40 Seiten bin ich 3mal in Tränen ausgebrochen und das änderte sich auch im weiteren Verlauf des Buches nicht großartig. Ich bin eigentlich kein Fan von solchen Büchern, aber dieses hat mich so tief berührt, dass ich mir gewünscht habe, es hätte 1000 Seiten. Nach jeder vergossenen Träne habe ich meinen Freund angerufen, einfach um zu wissen, wie es ihm geht.
Auch jetzt, wo ich das Buch schon ins Regal gestellt hab, denke ich noch oft an das Schicksal von Holly und könnte jedesmal wieder weinen. Ich hätte wirklich nie gedacht, dass mich ein Buch so berühren und meine Sicht auf verschiedene Dinge so ändern kann.

Ich auch empfehle Tino Georgiou's topseller--The Fates--wenn Sie vermißten es. Dank
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2007
Jetzt habe ich es auch endlich gelesen und tu mir mit der Beurteilung ein bisschen schwer.

Den locker-flockigen Chick-Lit-Ton fand ich anfangs ein wenig störend bei einem doch recht ernsten und tiefgreifenden Thema.

Die Stellen, an denen beschrieben wird, wie Holly Gerry vermisst, wie alles andere für sie seinen Sinn verliert, haben mich schon sehr berührt und das eine oder andere Mal feuchte Augen verursacht, auch die Beziehung zu ihrer Familie und ihren Freundinnen war schön dargestellt - aber teilweise ging es mir zu sehr um oberflächliche, vordergründige Dinge (Shopping, Klamotten, Ausgehen...)

Holly war mir zu Beginn auch nicht unbedingt sympathisch. An einer Stelle gibt sie ja selber zu, dass sie außer Trinken und Einkaufen keine Hobbys hat - mit solchen Menschen kann ich auch im wirklichen Leben nicht so besonders. Allerdings hat sie für mich eine sehr positive Entwicklung durchgemacht, hat gelernt, sich in ihren Job hineinzuknien, der ihr Spaß macht ...

Gesamtfazit: ein nettes Buch zum Weglesen, das am Schluss gerade noch die Kurve aus dem Kitsch gekratzt hat, mich aber nicht völlig überzeugen konnte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Mai 2005
What else to say about this wonderful book? I read it with great pleasure from the first till the last page! It made me laugh, it made me cry, it just caught my heart! Please read it if you're in love, read it if you're not in love, read it if you've lost someone you loved (in the one sense or the other), read it just to have fun, read it to open your mind!
I've rarely read a great book like this. Normaly I'm not liking those books writen only about love and stuff, but this book is refreshingingly different! Try it out yourself!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. März 2006
Wow! Wow! And wow again! This is such a great book i'd acually say- my favourite book! First of all I had to cry soooo much! It's a sweet story and the author makes it all seem so real - the sweetest love story I've ever read! A book u just can't lay down! I'll definetly read more of Ahern's books!
Wow! Wow! Und nochmals wow! Das ist so ein tolles Buch, ich würde sorgar sagen mein lieblings Buch! Ich musste soooo sehr weinen. Es ist eine süsse Geschichte und die Autorin schreibt es so ''echt'', die süsseste Liebesgeschichte, die ich jemals gelesen habe! Ein Buch, welches man nicht so einfach wieder ablegen kann! Ich werde definitiv noch mehr Bücher von Ahern lesen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2006
Schon auf den ersten 40 Seiten bin ich 3mal in Tränen ausgebrochen und das änderte sich auch im weiteren Verlauf des Buches nicht großartig. Ich bin eigentlich kein Fan von solchen Büchern, aber dieses hat mich so tief berührt, dass ich mir gewünscht habe, es hätte 1000 Seiten. Nach jeder vergossenen Träne habe ich meinen Freund angerufen, einfach um zu wissen, wie es ihm geht.
Auch jetzt, wo ich das Buch schon ins Regal gestellt hab, denke ich noch oft an das Schicksal von Holly und könnte jedesmal wieder weinen. Ich hätte wirklich nie gedacht, dass mich ein Buch so berühren und meine Sicht auf verschiedene Dinge so ändern kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juni 2005
Problematisch wenn man bereits "where rainbow ends" gelesen hat, denn beide Bücher sind sehr verschieden, obwohl sie von einer Autorin stammen. Mir haben beide sehr gut gefalen, aber dieses ist eindeutig eines der besten Bücher die ich jemals gelesen habe.
Die Autorin schafft es alle Emotionen in einem Buch zu vereinen. Manchmal brüllend komisch (und peinlich für die Hauptakteurin), manchmal einfach nur traurig (so viel und oft habe ich noch bei keinem Buch Tränen vergossen). Für all jene die noch an die große Liebe glauben, ein bisschen Herzschmerz vertragen können und trotzdem auch herzlich lachen möchten! Give it a try!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Mai 2004
How can an only 22 years old woman write such a fabulous novel? I don`t know...but I love every single page of this book.
I read it in English although it would have been much easier to read it in German, which is my native language.
I will never regret it!!!
This book is written in a wonderful simple language which touches every heart in a very special way.
I never thought it possible to write a novel like this ( with an issue that is not taken from all day life) by such a young woman. I always thought, one has to have much more experiences to make a story like this reliable. Ahern describes the feelings of the figures with an suprising accurancy.
To cut a long story short: This book is a MUST for every woman!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Februar 2015
* Achtung, Spoiler! *

Bis kurz vor Schluss wollte ich nur zwei Sterne vergeben: über den Großteil des Buches schien der Plot auf ein allzu billges Happy End zuzusteuern (d.h. Holly kommt mit Daniel zusammen); das kam dann aber doch anders. Trotzdem störte mich so einiges, allem voran zwei Punkte:
1. Die schiere Länge. Ich weiß, manche können von Ahern vermutlich nicht genug bekommen; ich dagegen empfand vieles als überflüssig für den Plot. Auch wenn die Charaktere durchwegs sympathisch und einfühlsam geschildert sind (fraglos eine Stärke der Autorin), so gibt es doch schlichtweg zu viele davon; wozu etwa 4 Geschwister der Hauptfigur? Hollys Trauer wird mit viel Empathie gezeichnet - aber das viel zu oft; ein wirlich großer Autor hätte das auf ein, zwei Szenen eingedampft. Manchmal hatte ich den Eindruck, Ahern wusste am Anfang noch nicht, wie's ausgehen sollte, und bis es ihr einfiel, schrieb sie halt einfach drauflos weiter.
2. Holly - bzw. Hohli, wie ich sie lieber nennen möchte. Eine derart hohle, eigenschaftslose Figur, gezeicnet von einer Frau, da muss man sich ja schämen! Sie lebte nur durch und für ihren Gerry, und sogar nach seinem Tod lässt sie sich ihr Tun durch dessen Botschaften diktieren. Irgendwann fällt ihr auf, dass sie eigentlich keine Hobbies hat, keine Vorlieben, die nicht im Zusammenhang mit Gerry standen ... Ihr einziges 'Hobby' scheint das Saufen zu sein, oder ist das normal in Irland? Dass sie dann gegen Ende einen tollen neuen Job findet, ist dementsprechend wenig glaubwürdig. Eben ein absolut hohler Charakter - und vielleicht deswegen besonders geeignet als Identifikationsfigur? Jedenfalls kein Vorbild, Liebe hin, Trauer her.
P.S.: Die Schilderung des Friseurs ist so grausig klischeehaft, dass man da eigentlich einen weiteren Stern abziehen sollte!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2011
The book, that I had chosen, is to be called 'P.S. I love you'. The novel was writing by the Irish author Cecelia Ahern and appeared in the year 2004. The book was published in fifteen languages and had an international success because it had heading a lot of bestseller lists.
The novel is about a young woman named Holly. Holly doesn't like her live, because her husband died. For her, the live is only meaningless. But then Holly found letters, from her dead husband Gerry, who had written the letters during his last days. So Holly found back to her life.

Holly is a 29 year old woman who lives with her husband Gerry in Dublin. They are a thoroughly happy couple and they want to stay together for the rest of their life. But after a while, the two get a very bad message. It emerged that Gerry is adversely affected by a cerebral tumor. Thenceforward, the live of them change abruptly. Holly tries to do all in order to help Gerry. After six months and several operations Gerry dies. For Holly the world collapses. She is in desperation, hopeless and downfallen. Holly's family and friends try to help her and to prop she up. But Holly still immures oneself. She hopes to awake from this nightmare.
One day, Holly finds out from her mother, that she has found a package which is designed for her. In the next few days, Holly decided to see her parents, because they are keeping the package.
As soon as Holly is alone, she opened the packet which consists of eleven letters. After Holly had opened the first letter, she was speechless. Holly can't believe it, because the letters are from her died husband. Gerry had them written before he died.
At the first letter, Holly gets the instruction how to deal with the other messages. Every month she is allowed to open one letter. She had to follow the instructions which Gerry had written in his messages. Holly pulls all of the duties, because in this way she is attracted by Gerry. For this reason Holly look forward to all of the letters and she scarcely can estimate to open the letters.
Holly had the duty to buy a new bedside lamp, to sing at a karaoke evening and to look for a job. Furthermore Holly gets a surprise from Gerry. She gets a voyage to Lanzarote with her best friends Sharon and Denise.
During one of the duties Holly meets Daniel. The two get on like a house on fire and they spend one's time together. Henceforward Holly's situation becomes better.
At another letter Gerry beg her to go to the New Year's Eve party, but it's very difficult for her. But for all that Holly goes to the party. There Holly's friends often ask her to Gerry. Daniel asks her if Holly establishes a relationship with him. But Holly isn't ready, because she misses Gerry so sadly.
At the last letter Gerry writes to Holly, that she doesn't be afraid of having a new lover. Through Gerry's letters, holly had found back into her life. She had taken new courage to face life and she had observes that the life also have to go on without her husband Gerry.

My Opinion:

I really like the book 'P.S. I love you', because I think it was written very fascinating and also desolate and amusing.
It's a very doleful story, but it was also written very impressive and empathetic.
In this book, Cecilia Ahern describes the feelings inspiring and sensitive. That's why the story plucks the people to heartstrings.
Persons are fraught like Holly, because they want to know what the next letter says. I can put myself in Holly's place very good and that's why I can recommend this book.

I would give these book four stars from five, for the reason that the book is grippingly written and also captivating. Besides that it sometimes was written superficial.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Where Rainbows End
Where Rainbows End von Cecelia Ahern (Taschenbuch - 6. Juni 2005)
EUR 8,23

Dear John (American Collection at Fwc)
Dear John (American Collection at Fwc) von Nicholas Sparks (Taschenbuch - 1. Dezember 2009)
EUR 6,24

The Last Song
The Last Song von Nicholas Sparks (Taschenbuch - 1. März 2010)
EUR 6,01