Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anonymous Letters, 12. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Moving Finger. (Miss Marple) (Taschenbuch)
Jerry and his sister Joanna move from London to the small village Lymstock so that Jerry can recover from an injury. When one morning they receive a spiteful anonymous letter, they laugh and throw it away, regarding it as a mere joke. However, they soon receive more of them, as do other inhabitants of the village. The accusations seem highly inaccurate, but there is saying that there is "no smoke without fire". When a woman commits suicide after having received another anonymous letter, this statement seems to be justified. But who writes the letters, and why?
The police try to find out the truth, but someone of the village is not satisfied with their work and calls in Miss Marple...

Agatha Christie demonstrates once more her marvellous story telling. The book is exciting from the first page to the last. Just don't expect to see too much of Miss Marple, for the story is actually told by Jerry himself, and Miss Marple is called in very late.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nebelschwaden schützen nicht vor Miss Marples Scharfblick, 25. April 2012
Agatha Christie, wie sie leibt und lebt: Ein Verbrechen, viele Verdächtige, noch mehr Verdachtsmomente, Intrigen, viele falsche Spuren, und die richtige Spur ist in alledem gut versteckt...
Schließlich ist Agatha Christie immer ganz in ihrem Element, wenn sie das Leben auf dem Lande minutiös in all seinen Verschrobenheiten ausbreiten kann, oder wenn sie en passant ironische Lektionen erteilt über die schickliche Damengarderobe auf dem Lande; und bei der Charakterisierung skurriler alter Damen fährt sie zur Hochform auf; nicht nur die herzige Emily Barton hat der Leser nach ihrer ersten Szene wie gemalt vor Augen... Beim "Moving Finger" kommen sogar Shakespeareaner auf ihre Kosten; immerhin liest man unerwartete Anmerkungen zu "King Lear" von unerwarteter Seite.
Anfangs der 40er Jahre lässt sich der kriegsverletzte Flieger Jerry Burton zusammen mit seiner resoluten und anscheinend auch nicht unattraktiven Schwester Joanna der Erholung und Genesung wegen in Lymstock nieder, einem verschlafenen Nest im weiteren Umkreis von London. Das Städtchen Lymstock scheint tatsächlich good old English wie aus dem Bilderbuch zu sein, beziehungsweise wie aus dem Miss-Marple-Krimi... Allerherzigste Provinz also: "So sweet and funny and old-world. You just can't think of anything nasty happening here, can you?", kommentiert Joanna das Dorf und seine Honoratioren. Miss-Marple-Fans wissen es besser, und die Geschwister Burton merken das auch bald: Irgendjemand in Lymstock verschickt nämlich bösartige anonyme Briefe schockierenden Inhaltes, bald darauf vergiftet sich die Gattin des höchst respektablen Anwalts, und dann wird das Dienstmädchen jener Familie ermordet. Was könnte das etwas begriffsstutzige Dienstmädchen beobachtet haben, und für wen hätte ihre Beobachtung schlimme Folgen gehabt? Die Gerüchteküche des Städtchens brodelt, Vermutungen, Verdächtigungen en masse. Schließlich hat das englische Dorfleben jede Menge Eigenbrötler und seltsame Käuze zu bieten, und wer weiß, was die zu verbergen haben. Aber bevor alles aus dem Ruder läuft und die Polizei wieder mal einem raffinierten Mörder auf den Leim geht, spricht die bärbeißige Pfarrersgattin ein Machtwort: "I don't mean t h a t kind of an expert. I don't mean someone who knows about anonymous letters or even murder. I mean someone who knows p e o p l e. Don't you see? We want someone who knows a great deal about w i c k e d n e s s!" Und dann kommt sie endlich, die liebe Miss Marple, die das Dorfleben alles über die menschliche Natur und ihre Abgründe gelehrt hat. Der Leser hat sie und ihr Strickzeug lange erwartet, obwohl er sich auch beim Lesen der bisherigen Seiten sehr gut unterhalten hat.
Dies ist der einzige Schwachpunkt dieses Krimis, denn eigentlich hätte auch eine andere Romanfigur die Fäden zusammenführen können, notfalls Jerry Burton, der Berichterstatter in der Ich-Form, selber. Miss Marple kommt diesmal einfach zu kurz.

Meine These, warum Dame Agatha "The Moving Finger" zu ihren stärksten Krimis zählte, lautet in etwa so: Hier hat sie die Handlung noch logischer als sonst konstruiert, und auch der Roman ist nicht so schlicht aufgebaut, wie es zunächst scheint: Echte und vermeintliche Handlungsstränge werden geschickt angekündigt, und parallele Motive tauchen auf, die man leicht übersieht...
Leser, die von Anfang an sorgfältig auf die Details achten, haben bald den Verbrecher am Kragen -- vorausgesetzt, ihnen entgeht der allererste Hinweis nicht. Den breitet Christie (wie so oft) pritschbreit aus, aber sogleich lenkt sie den Leser gekonnt wieder ab, wenn der nicht aufpasst wie ein Schießhund. Hat man sich jedoch festgebissen, dann erkennt man zumindest ein paar der vielen echten Hinweise, die die grande dame zwischen die vielen falschen Spuren streut. -- Egal, ob man's merkt oder nicht: In beiden Fällen macht das Lesen Spaß; nicht nur wegen der vielen feinen Beobachtungen aus dem guten alten England, sondern auch, weil man entweder drauf wartet, in welche Sackgasse die Polizei jetzt als nächstes tappen wird, oder weil man sich vergnügt von einer Sackgasse in die nächste locken lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absoloutely, lovely book!!, 2. Februar 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Moving Finger (Taschenbuch)
This book was great!! I liked the characterization a lot and I liked Joanna and Jerry. I wish they were in more short stories. I liked the way the atmosphere was all set up for the murder and I liked the way Ms.Marple solved it, it was very very, full of action!! I recommend this book for people who like her books.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Not her best...., 20. Oktober 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Moving Finger (Taschenbuch)
Although I enjoyed reading this, I felt that it clearly was not Agatha Christie's best. For starters, I do not think the cover should have said "A miss Marple Mystery", because Miss Marple was hardly even a main character! SHe didn't figure out who did it, like the other books; she merly tried to explain why. And it was only half-way through that she was mentioned! If it wasn't for the miss marple aspect, I'm sure this would be a great book, and I admit I had no idea who did it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WORTH READING, 30. Juni 1998
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Moving Finger (Taschenbuch)
I am giving this 5 stars because I feel that Miss Marple actually did a good job on this one. Well, actually Christie, who usually makes Miss Marple a slow read, did a good job. If you don't like MM, or if you do, read this because it gives you a confirmation in the skills of both lovely ladies.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Great Mystery!, 29. November 1997
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Moving Finger (Taschenbuch)
This book was pretty good, though not very exciting in the beginning. The author really developed the characters well, and that made you think it could have been anyone writing the letters! I do think that the beginning could have been a lot stronger though, because it didn't really capture my interest. I almost stopped reading it! But, it gets a WHOLE lot better as the story progresses, so I would recommend this book. Just keep reading! It gets really good and action packed!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best Agatha Christie book written!, 31. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Moving Finger (Taschenbuch)
An awesome book. Like all of Dame Christie's books, it keeps you guessing until the very end.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Moving Finger. (Miss Marple)
The Moving Finger. (Miss Marple) von Agatha Christie (Taschenbuch - 2007)
EUR 6,70
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen