A perfect Getaway [Blu-ra... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von speedy gonzales
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: BD5
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,01 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,74
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • A perfect Getaway [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

A perfect Getaway [Blu-ray]

53 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,64 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch SchwanHM und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
28 neu ab EUR 6,63 7 gebraucht ab EUR 4,50

Amazon Instant Video

A Perfect Getaway sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

A perfect Getaway [Blu-ray] + Transsiberian [Blu-ray] + Frozen - Eiskalter Abgrund [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 36,12

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Milla Jovovich, Marley Shelton, Dale Dickey, Steve Zahn, Timothy Olyphant
  • Regisseur(e): David T. Twohy
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. Januar 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002SKAHDU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.621 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Cliff and Cydney verbringen ihre Flitterwochen mit einem Wanderurlaub auf einer unbewohnten hawaiianischen Insel. Allerdings wird der Trip gleich zu Beginn von einem grausamen Ereignis überschattet. Denn es stellt sich heraus, dass kürzlich ein junges Pärchen grausam ermordet wurde. Sie beschließen daher die Tour gemeinsam mit zwei weiteren Pärchen fortzusetzen. So wandern sie zusammen mit Kale und seiner flippigen Freundin Cleo und dem stämmige Nick und seiner netten Begleiterin Gina. Mit der Zeit wirkt Kale immer bedrohlicher und es stellt sich heraus, dass der Messer schwingende Nick ein ehemaliger Elitesoldat ist. In Cliff und Cydney reift der Verdacht, dass sie mit dem Killer unterwegs sind. Eine lebensbedrohliche Jagd beginnt…

Movieman.de

Will man eingehend auf das Für und Wider der Geschichte eingehen, so müsste man erheblich spoilern, denn David Twohy hat sich daran gemacht, eine Story zu entwickeln, bei der vieles anders ist, als es zu sein scheint. Und das transportiert er über die Dialoge, die bei genauerer Betrachtung oftmals doppelbödig sind. Eigentlich sind alle Ingredienzien für ein großartiges Skript vorhanden, aber gerade die Rückblicke sorgen für Kontinuitätsbrüche. In ihnen sieht man, dass die Killer eben nicht immer in ihrer Rolle bleiben, wie es uns der Film zuvor weismachen will. Und das torpediert die gesamte Geschichte, denn damit klafft am Ende ein doch ziemlich großes Logikloch. Hier hätte Twohy etwas mehr Sorgfalt walten lassen müssen. So jedoch hat er einen interessanten, sich bewusst langsam entwickelnden Thriller erschaffen, in dem vor allem Timothy Olyphant zu überzeugen weiß. Und Kiele Sanchez nach LOST wieder auf Hawaii zu sehen, ist doch mehr als passend... Fazit: Ein interessantes Skript, das aber nicht immer stimmig ist.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben sind prächtig. Hawaii wird von seiner besten Seite gezeigt. Kräftige Grüntöne in den unterschiedlichsten Variationen gehen einher mit einer Farbvielfalt, die Urlaubsstimmung heraufbeschwört. Rauschen ist praktisch nicht vorhanden und die Kompression arbeitet sehr ansprechend. Leichtes Überstrahlen gibt es mitunter (00:26:10), aber das hält sich in Grenzen. Die Kanten sind sauber geformt und die Schärfe überzeugt. Der Ton ist sehr weitläufig gearbeitet. Umgebungsgeräusche wie die Brandung oder Regen sind atmosphärisch eingesetzt. Selbes gilt für Effekte. Die Sprachverständlichkeit beider Tonspuren ist gut. Das Bonusmaterial ist leider nichtssagend, kurz und uninformativ. Es hat Werbe-Charakter. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nelke am 11. August 2012
Format: DVD
Mit Schauspielern kenne ich mich so gar nicht aus. Aber ich habe schon mehrere Filme mit Milla Jovovich gesehen. Weil ich die meisten davon handlungstechnisch eher mittelprächtig fand, habe ich nicht allzu viele Erwartungen in "A perfect Getaway" gesetzt.

Die Geschichte ist typisch für einen "junge Erwachsene"-Thriller: Pärchen macht Urlaub an einem Ort (in diesem Fall Hawaii), an dem schreckliche Morde passiert sind, die groß durch die Zeitung geistern. In diesem Fall ein anderes Pärchen, das frisch Vermählte umgebracht hat. Und natürlich trifft das Protagonisten-Pärchen während ihrer Wanderung durch hawaiianische Landschaften auf jede Menge Verdächtige.

Zugegeben passiert in der ersten Stunde nichts wirklich spannendes. Man schaut zu, wie Milla Jovovich mit Begleitung durch die Landschaft wandert, einkauft quatscht, badet... Erst in der letzten viertel Stunde, wenn dem Zuschauer klar ist, wer der Mörder ist und in Erwartung eines bestialischen Mordes vor der Glotze hängt, gewinnt der Film an Tempo.

Leider ist für mich persönlich diese Stelle der Knackpunkt, denn kaum wissen wir, wer die Mörder sind, fallen ALLE Figuren aus ihren Rollen. Vom Mörderpärchen wird uns in Rückblenden eine eher maue Hintergrundgeschichte aufgetischt. Das andere Pärchen hingegen scheint ganz anders zu sein, als es noch zu Beginn des Filmes suggeriert wurde. Über den inneren Wandel wird der Zuschauer allerdings völlig im Unklaren gelassen. Und es ist KEINE Frage von Interpretation, denn dazu spielt das Nicht-Mörderpärchen zu glaubwürdig/gut.
Wirklich schlechte Schauspieler wurden ja nun nicht für den Film engagiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tom am 30. Juli 2012
Format: DVD
Zugegeben, Chris "Thor" Hemsworth war noch nicht großartig bekannt, als der Film gedreht wurde, aber die restlichen Darsteller schon, deswegen ist es mir ein Rätsel, dass der Film so unbekannt ist. Auch, weil er eine wirklich spannende Story bietet. Über den Inhalt wurde hier sicher schon genug geschrieben, deswegen gleich zur Kritik: Ich bin im Kopf wirklich immer wieder hin und her gesprungen, wer denn nun das Mörderpärchen seien könnte. Olyphant und seine Freundin wäre zu typisch. Hemsworth und seine Begleitung ebenfalls. Außerdem sind sie nur Nebenrollen und es wäre doch ein lange vorhersehbarer Twist, wenn es Zahn und Jollovich wären, oder? Bis zur entscheidenenden Szene hatte ich schon ein paar graue Haare mehr und es sollte wirklich nicht verraten werden, da der Film den Zuschauer immer wieder auf die falsche Fährte lockt. Er ist unheimlich spannend, obwohl erst einmal nicht viel passiert, doch man spürt regelrecht die Spannung zwischen den Figuren, wo bald keiner mehr jemandem vertraut. Im Finale geht es dann richtig rund (Vielleicht etwas zu viel Zeitlupe.) und der Film bkommt ganz zum Schluss noch einen leicht trashigen Hauch, der vielleicht nicht jedermanns Sache ist, aber ich musste hier echt lachen. Olyphant hat mich selten so begeistert wie in diesem Film. Na ja, eigentlich noch nie. Normalerweise macht es keinen Sinn sich solche Filme zweimal anzusehen, da man die Lösung nun schließlich weiß. Doch A perfect getaway ist eine Ausnahme. Er macht zu viel Spaß, um ihn nur einmal gesehen zu haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mockingjay am 12. Dezember 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film ist relativ unbekannt und auch die Bewertungen hier sind eher ausgewogen. Dennoch wollte ich mir den Film ansehen, immerhin spielen Milla Jovovich und Chris Hemsworth mit, letzterer kommt leider insgesamt nur ungefähr 5 Minuten vor.
Das Thema klingt interessant und wurde auch so umgesetzt, wie ich es mir vorgestellt hatte. Gestört hat mich nur das viele Gerede am Anfang, dass waren soviele Informationen, die man sich gar nicht alle merken konnte.
Es geht darum, dass ein Pärchen, auf einer der Nachbarsinseln, ermordet wurde und nun von der Polizei nach einem Mann und einer Frau gefahndet wird.
Cliff und Cydney machen Urlaub auf einer der Inseln und begegnen dort zwei weiteren Pärchen.
Wie zu vermuten, erscheinen einem alle 3 Pärchen als verdächtig und zugegeben wird man sehr an der Nase herum geführt, bis ca. 40 Minuten vor Schluß, wo man sich ungefähr denken kann was kommt.
Der Überraschungseffekt ist auf jeden Fall trotzdem da, denn was alles genau dahinter steckt, darauf dürfte keiner 100%ig kommen (wage ich jetzt mal zu behaupten).
Empfehlen tut es sich evtl. auch den Film ein zweites Mal anzusehen, ich habs gemacht :) Es fallen einem Dinge auf, die man vorher nicht so wahrgenommen hat.

Leider wie schon erwähnt, zieht sich der Film am Anfang etwas in die Länge bzw. ist einfach etwas langweilig. Es dauert bis es wirklich spannend wird.
Daher auch der Sternabzug. Man hätte von Anfang an mehr Schwung reinbringen können. Es gibt die ein oder andere Logiklücke, wobei mich aber nur eine wirklich stört, ich erläuter die hier jetzt mal nicht, das wäre ein sehr gravierender Spoiler^^

Da die Thematik mir neues geboten hat, ein schönes Setting zu sehen war (gerade in Blu Ray Qualität sehr schön), und das Ende mir auch sehr gut gefallen hat, bewerte ich "A perfect Getaway" mit 4 von 5 Sternen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen