Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ich bin nichts. Ich hab' nichts. Aber ich lach mich tot. CD Audio-CD – Audiobook, Januar 2002

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 12,49
5 gebraucht ab EUR 12,49

Reduzierte Malbücher
Entdecken Sie jetzt unsere bunte Auswahl an reduzierten Malbüchern für Kinder. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit
Anzeige Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Rezension

Anlässlich einer Benefizveranstaltung für Obdachlose treffen sie aufeinander: Eigenbrod, Rezitator literarischer Texte, und Kaspar, Unterhalter und Witzeerzähler. Da sie sich die Garderobe teilen müssen, bleibt eine Unterhaltung unvermeidbar. Eigenbrod, der Schöngeist fühlt sich anfangs mehr als belästigt durch Kapars Witze und seine ordinäre Sicht der Dinge. Kunst und Kommerz, Politik, Ausländer, Skinheads, Vergangenheitsbewältigung - die beiden Nörgler lassen kein Thema aus. Am Anfang sind sie sich spinnefeind, nähern sich aber immer mehr einander an. Nicht zuletzt hilft ihnen dabei die Tatsache, dass sie für kurze Zeit in der Garderobe eingesperrt sind. Vor diesem Hintergrund wird Jean Paul Sartres "Geschlossene Gesellschaft" häufig zitiert. Seltsam einmütig erkennen beide, dass sie ein unschlagbares Team abgeben könnten und entwerfen ein absurdes Weltuntergangs-Szenario mit Homer, Schiller und Sartre.

Matthias Beltz schrieb "ich bin nichts. ich hab nichts. aber ich lach mich tot." zunächst als Theaterstück. Für das Hörstück arbeitete er die Parts für Gerd Knebel und sich um. Die schöngeistige, oberlehrerhafte Diktion Eigenbrods brauchte für ein Hörstück unbedingt das lebendige Hessisch, das dem Volk aufs Maul schaut. Ohne die auflockernden Passagen Knebels als Kaspar wäre das Lehrstück wirklich etwas zu anstrengend. Doch der Witzbold und Scherzkeks bringt mit seiner Sprache frischen Wind in den tiefgehenden Dialog und zeigt dem Kunstwichser, wo's lang geht. Hörstück, Spieldauer: ca. 70 Minuten, 1 CD.

-- culture.text


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Man kann nicht anders als diese Hörspiel zu mögen. Die Einordnung Kabarett ist wohl zu Ehren des leider verstorbenem Herrn Beltz geschehen. Dieser Begriff ist allerdings für dieses Werk etwas zu eng. Es werden die Themen der Welt abgehandelt, und dies in einer einzigartigen Art und Weise. Herr Knebel und wie für Herrn Beltz üblich machen einen Spagat zwischen höchst kulturellem Anspruch und Humor unter der Gürtellinie. Von Satre bis zum Frauenarztwitz. Besonders an diesem Werk ist auch seine Kommprämiertheit. So entdeckt man bei jedem neuem hören etwas Neues. Das verspricht Spaß und was zum Nachdenken für viele Male. Schade, dass es eine solche Kombination von brillanten Menschen nie wieder geben wird! So möchte ich diese Rezension mit einem Satz aus diesem Stück schließen: Gott ist tot, man merkt es an seinen Werken!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese CD ist der absolute Wahnsinn. Scharfsinnig, witzig, skurril und keine Sekunde langweilig.
Matthias Beltz spielt Eigenbrod, einen sich selbst sehr ernstnehmender alternder Schauspieler und Gerd Knebel spielt Kaspar, einen ebenfalls gealterten Bierzelt-Comedian. Beide werden anlässlich einer Benefizveranstaltung für Obdachlose aus versehen in ihrer Garderobe eingeschlossen, die sie sich teilen müssen - eine Unterhaltung bleibt bei zwei so redseligen Personen unvermeidbar. Aber mit einer solchen Unterhaltung hat und konnte niemand rechnen, denn niemand außer Beltz und Knebel kann bzw. konnte sich so etwas ausdenken und vor allem nicht auf eine so genial überdrehte Art und Weise präsentieren.
Wer Beltz mochte und Knebel mag, sollte mal in diese CD reinhören. Man findet sonst kaum irgendwo so viel geballten Witz und Humor wie hier. Matthias Beltz ist als Partner eines komödiantischen Duos das Badesalz in der Suppe, die ein guter 70-Minuten-Sketch braucht.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese CD hat bei mir einen ganz besonderen Stellenwert, da ich sie mit ganz speziellen Erinnerungen verknüpfe. Vor mittlerweile sicher gut 5 Jahren hatte ich einen Ferienjob im Lager einer Versicherung, in welchem ich Akten sortieren musste. Ein furchtbar schmutziger und stickiger Raum, in irgendeinem verlodderten, vollkommen verlassenen Gebäude im 5. Stock, hinter Gängen voll von Pappkartons und Papierstapeln. Da war keine Menschenseele, nur ich und meine Papiere, die es zu sortieren galt. Da man diese furchtbare Stille spätestens nach dem dritten Arbeitstag nicht mehr aushält und ich noch gute 2 Monate vor mir hatte, besorgte ich mir massenweise Hörspiele und -bücher, die ich allesamt auf meinen iPod kloppte. Unter anderem war da auch dieses Werk, das ich schon lange im Auge hatte, da ich die Kombination beider Künstler, die ich sehr verehre, äußerst interessant fand. Es landete in meinem Einkaufswagen und wenig später auf meinem iPod.

Nun hatte ich wirklich eine Menge unterhaltsamer Hörbücher im Gepäck, doch DIESES EINE, das hörte ich innerhalb dieser 2 Monate bestimmt 10 Mal. Ein verblüffendes Werk, das man kaum beschreiben kann. Die beiden Künstler die völlig unterschiedliche Rollen verkörpern, gehen wahrlich eine Symbiose ein. Und das, was sie da von sich geben, ist so toll, dass man selbst nach dem 10. Hören immer noch Neues entdecken kann. Und es wird nie langweilig. Selten ist der Spagat zwischen hohem Anspruch und plattem Humor so überzeugend und kontrastiert rübergebracht worden wie hier! Und so wurde dieses famose Stück zu dem meistgespielten Album meiner (wie ich sie liebevoll nenne) "Aktensortierzeit".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe mich von den 4 Vorgänger-Rezensionen zum Kauf verführen lassen. Der Kauf war billig, weil gebraucht; für das Gebotene immer noch zu viel. Wenn zwei solche Größen zusammentreffen, die einzeln schon das Maximum des intelligenten, meist schwarzen Humors darstellen, dann muß man wesentlich mehr erwarten können. Die wirklich guten Stellen konnte ich an einer Hand abzählen. Es reichte nur zum Schmunzeln. Hier ist das Ganze leider deutlich weniger als die Summe der Teile. Es mag auch daran liegen, daß Gerd Knebel auf einen anderen Kollegen (bei Badesalz) eingespielt ist und Matthias Beltz eher als Solist aufgetreten ist. Also: Schuster bleib bei deinem Leisten.
Es gibt viele Beispiele beim Film, wo man diverse Stars zusammengecastet hat, um einen Erfolg zu garantieren und die dann jämmerlich gefloppt sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Santa am 4. Januar 2012
Format: Audio CD
Wirklich genial! Von den ganzen Kabarett-CDs ist diese die mit dem höchsten wiederhörwert. Das Stück hat dafür genügend Tiefe und Komplexität.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden