Es muß nicht immer Kaviar sein und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Es muß nicht immer Kaviar sein auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Es muß nicht immer Kaviar sein [Taschenbuch]

Johannes Mario Simmel
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

3. November 1996
Thomas Lieven ist alles, was sich eine Frau wünschen kann: gutaussehend, im besten Alter, charmant und ein begnadeter Koch. Aber der Mann ist noch viel mehr — Geheimagent wider Willen. Seine Abenteuer führen ihn quer durch das Europa des kalten Krieges, durch eine Zeit voller Hass und Fanatismus, Lügen und Verrat. Trotzdem geht er, dessen einzige Schwächen die Frauen und das Kochen sind, unbeirrt und unbesiegt durch jede Gefahr, denn nicht umsonst trägt er eine philosophische Erkenntnis im Herzen: Es muss nicht immer Kaviar sein!

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Droemer Knaur (3. November 1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426620006
  • ISBN-13: 978-3426620007
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 4,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 228.721 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Rezension

Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Es muss nicht immer Kaviar sein
OA 1960 Form Roman Epoche Moderne
Mit dem Roman Es muss nicht immer Kaviar sein gelang Johannes Mario Simmel der Durchbruch zum erfolgreichsten Autor der deutschen Nachkriegsliteratur.
Die tolldreisten Abenteuer und auserlesenen Koch-Rezepte des Geheimagenten wider Willen Thomas Lieven (so der Untertitel des Romans) spielen in den Jahren 1939 bis 1959 und erzählten das Schicksal des Deutschen, in London lebenden Privatbankiers Thomas Lieven, eines Lebemanns mit einer Leidenschaft für Frauen und für das Kulinarische. Durch eine Intrige seines Kompagnons verliert Lieven seine bürgerliche Existenz; er wird zur Arbeit für die deutsche Abwehr verpflichtet, während sich in Paris der französische Geheimdienst seiner Dienste versichern will; in Marseille wird Lieven zum Partner einer Bandenchefin, reist in Europa umher und betätigt sich als Gegenspion in Paris, Neapel, Marseille und New York. Er lernt bei seinen Abenteuern berühmte Zeitgenossen wie die amerikanische Tänzerin Josephine Baker und den französischen Meeresforscher Jacques Cousteau kennen und findet auch bei den turbulentesten Gelegenheiten noch Zeit, seiner Leidenschaft für das Kochen nachzugehen und dabei die Herzen schöner Frauen zu gewinnen und Gegner in Freunde zu verwandeln. Seine Rezepte sind in dem Roman mit abgedruckt.
Trotz der zum Teil haarsträubenden Abenteuer, die Lieven zu bestehen hat, ist er eher ein Allerweltscharakter, kein Supermann. Er überlebt dank Glück, Mutterwitz und Geschicklichkeit, nicht dank besonderer Kräfte. Dass Lieven sich als ein von einem undurchsichtigen Schicksal durch die Weltgeschichte gejagtes Opfer empfindet, verleiht seinem Charakter einen Zug ins Melancholische. Der Roman verbindet die Genrevorgaben des Abenteuer- und des Politromans mit denen eines Schelmenroman – vor allem die Nähe zu Thomas R Manns Felix Krull (1954) ist offensichtlich. H. R. B.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Johannes Mario Simmel, 1924 in Wien geboren, gehörte mit seinen brillant erzählten zeit- und gesellschaftskritischen Romanen und Kinderbüchern zu den international erfolgreichsten Autoren der Gegenwart.

Seine Bücher erscheinen in 40 Ländern, ihre Auflage nähert sich der 73-Millionen-Grenze. Der Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse wurde 1991 von den Vereinten Nationen mit dem Award of Excellence der Society of Writers ausgezeichnet.

»Simmel hat wie kaum ein anderer zeitgenössischer Autor einen fabelhaften Blick für Themen, Probleme, Motive«, sagte Marcel Reich-Ranicki über den Schriftsteller.

Johannes Mario Simmel verstarb am 1. Januar 2009 im Alter von 84 Jahren in der Schweiz.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Geheimdienstwelt!! 13. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Mit Es muß nicht immer Kaviar sein hat Johannes Mario Simmel einen der besten und gleichzeitig Witzigsten Spionage Romane mit dem Thema Zweiter Weltkrieg geschaffen. Der deutsche Thomas Lieven sieht sich gezwungen sich als Spion durch das Europa des Krieges zu schlagen. Ohne einer bestimmten Seite den Vorzug zu geben , arbeitet er doch ganz so wie sein Nachfahre James Bond hauptsächlich für die Seite, die ihm die hübscheren Frauen zu bieten hat. Jeden seiner meist selbst gestellten Aufträge meistert er durch ein meisterhaftes Essen, dass er seinem Ziel bereitet und dieses dadurch gefügig macht. Als besonderer Leckerbissen sind die Rezepte im Buch verewigt und jeder Hobbykoch oder -Spion kann sich daran versuchen. Es ist ein Genuß zu verfolgen, wie der unbescholtene Thomas Lieven die Geheimdienste aller großen Länder im Krieg und auch noch danach hereinlegt und das nur, um seine Ruhe und ein gemütliches Leben zu haben, was er auch am Ende endlich erreicht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat einfach alles 5. April 2005
Von agatha
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Es hat einfach alles: superwitzige und sehr traurige Passagen und eine spannende Handlung. Ich habe es bestimmt schon 10 Mal gelesen und kann es fast auswendig, aber es gefällt mir immer noch wie beim ersten Mal! Es ist überhaupt nicht mit anderen Simmel-Romanen zu vergleichen, bei denen man ja einen Eimer unterstellen muss, um den ganzen Schmalz aufzufangen. Ich habe den Fehler begangen und mir nach diesem Buch zwei andere Romane von ihm gekauft. Davon hätte ich lieber die Finger gelassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Schmöker wie er im Buche steht 27. Juni 2008
Von "Fiodor" VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Die Stimmung die Simmel in diesem Buch geschaffen hat fesselt den Leser gleich von Anfang an und entführt ihn in die Welt der Geheimdienste rund um den zweiten Weltkrieg und natürlich in die des Hauptprotagonisten Thomas Lieven. Das Buch lebt mehr von dem sich ständig aus allen Schwierigkeiten windenden Charakter als von der Kriegshistorie an sich. Natürlich muss man mit einem Augenzwinkern darüber hinwegsehen wie Simmel seinen Geheimagenten wider Willen fast schon lässig alle grösseren Katastrophen von sich abperlen lässt. Aber gerade das macht das Buch so unterhaltsam. Obwohl es seine Längen hat und man doch das ein oder andere Mal denkt das es jetzt wirklich genug ist, verliert es nie seinen eigentlichen Charme. Ich denke es ist der ideale Stoff für den Leseabend vor dem Kamin oder im gemütlichen Sessel in gepflegtem Ambiente der einen galant aus dem Alltag in den wohl verdienten Feierabend entführt. Kleiner Tipp: Ich habe mir die völlig abgegriffene gebundene Ausgabe von 1964 besorgt. Kostet weniger als die Neuauflage und fühlt sich in der Hand einfach so urig an wie die gesamte Geschichte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Er hat zwei Schwächen, dieser Geheimagent wider Willen: die Frauen und das Kochen.

«Was für ein Mann!» denken die Frauen, die Thomas Lieven bewundern und lieben, hassen und betrügen. Unbekümmert lächelnd, mit unwahrscheinlichem Charme, meistert er die gefährlichsten Abenteuer des Lebens. «Ein Mann der unbegrenzten Fähigkeiten! » So urteilen Großindustrielle, Widerstandskämpfer und Politiker, die mit ihm zusammentreffen, urteilen Kriegsgewinnler, Generäle und Ganoven. «Ein Desperado, ein lebensgefährlicher, aalglatter Verbrecher!» stöhnen Kriminalbeamte und Steuerfahnder in vielen Ländern. «Ein Mann, den wir haben müssen - um jeden Preis!» Das sagen die Chefs in den Geheimdienstzentralen der Großmächte. Und Thomas Lieven? «Ich hasse den Krieg, alle Geheimdienste und alle Uniformen», sagt er. «Ich möchte in Frieden leben, gut essen und schöne Frauen verehren. Ich fühle mich überall in der Welt zu Hause, wo Freunde wohnen und die Vernunft regiert.» England, Frankreich, Deutschland, Spanien, Portugal und Amerika während des zweiten Weltkriegs und der Jahre danach sind die Stationen eines ungewöhnlichen und erregenden Lebensweges. Durch eine Zeit voll Hass und Fanatismus, Lüge und Verrat geht unbeirrbar und unbesiegbar ein Mann, im Herzen die philosophische Erkenntnis: Es muss nicht immer Kaviar sein! Trotz aller Tragik des authentischen Hintergrunds ist dieser unerhört spannende Roman erfüllt von Geist und Humor - wie sein Held Thomas Lieven.

Mit 106 Kochrezepten!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen dürftige Fassung eines Meisterwerkes 2. Januar 2007
Von C.K.
Format:Audio CD
unzumutbare Kürzungen des Originaltextes, starke Brüche und nicht nachzuvollziehende Streichungen aus dem Originalwerk J.M. Simmels.

Warum wurde da auf der Hälfte des Weges angehalten und sogar umgekehrt ? Ein durchaus angenehmer Sprecher und eine gute Aufmachung machten Appetit auf die Rezepte des Thomas Lieven. Leider fehlen nicht nur diese, was aufgrund des Hörbuchcharakters noch zu verstehen ist, es fehelen auch gänzlich die sehr interessanten und würzigen Passagen in denen der Agent wider Willen seine Kochkünste nutzt.

Schade. hatte mir mehr davon versprochen - entweder eine ordentliche Adaption des Klassikers, oder keine, leider in diesem Fall eher KEINE.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen zu viel gekürzt
Ich bin nicht unbedingt ein Fan von ungekürztrn Lresungen. Manches Buch wurde erst so richtig spannend und knackig, weil langweilige Passagen gestrichen wurden. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Tagen von Tral veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Simmel
Ein absoluter Klassiker eines früher unterschätzten Autors. Es ist im übrigen spannen zu sehen, wie sich die Essgewohnheiten in den letzten Jahrzehnten geändert... Lesen Sie weiter...
Vor 28 Tagen von Thomas Kosatz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Humorvoller Einblick in die deutsche Nachkriegszeit
Hab ich als Geschenk an einen englischen Freund geschickt. Ich denke, es ist nach wie vor ein mit viel Humor vorgetragenes Romangeschehen, das Einblick in den gesellschaftlichen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von udo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Nachdem ich als Junge das Buch schon einmal gelesen hatte, habe ich es jetzt wieder neu entdeckt. Es machte richtig Spaß es zu lesen und es war ein reines Vergnügen.
Vor 2 Monaten von doktorhone veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Klassiker
Ein Klassiker, witzig spritzig. Kurzweilig zu lesen.
Dieses Buch sollte jeder Liebhaber niveauvoller Krimis, bzw. Agententhriller unbedingt besitzen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Tanja Meyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsame Lektüre
ein Highlight deutschsprachiger Literatur...
Und nebenbei gibt es noch einige Rezepte zum "Nachmachen"! Meine Empfehlung auch und besonders an die jungen Erwachsenen.
Vor 4 Monaten von Florian Fischbach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wider dem nationalismus
dichtes geflecht aus ereignissen und abenteuern mit permanenter anzeige der schwächen aller nationalistischer einflüsse in allen teilen der gesellschaft. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von theo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Simmels Bestes
"Es muss nicht immer Kaviar" war mit Abstand Simmels bester Roman. Diese Klasse hat er später nie wieder erreicht. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von rb veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der beste Simmel !
Diese Buch ist mit Sicherheit der beste Simmel! Unterhaltsam und informativ führt es den Leser durch Deutschlands schwerste Zeit! Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von kornelia busch-pfaffe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top!
Ich habe dieses Buch als Geschenk erworben, nachdem ich es selbst geschenkt bekommen hatte. Ein sehr amüsantes Werk. Wirklich lesenswert!
Vor 9 Monaten von Great veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar