Kundenrezensionen

176
4,5 von 5 Sternen
JJC HS-A Handschlaufe in Echtleder mit Stativgewinde
Größe: JJC-HS-AFarbe: schwarzÄndern
Preis:7,99 €+0,99 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. August 2011
Diese Neopren Handgelenk-Trageschlaufe habe ich mir nicht für eine DSLR zugelegt, sondern eine Canon PowerShot G12. Als das Paket ankam, dachte ich zuerst, diese Trageschlaufe ist wohl viel zu groß für die G12 und passt doch besser zu einer DSLR. Ich habe sie trotzdem an der G12 montiert und bin damit 2 Wochen auf Urlaubsreise nach Griechenland abgereist. Bei Wanderungen (Wasserflasche in der linken und Kamera immer schussbereit in der rechten Hand, so geht's) und Ausflügen zeigte sich schnell, dass diese Trageschlaufe genau richtig war:
- das weiche und breite Neopren schneidet nicht ins Handgelenk
- die Trageschlaufe ist groß genug, dass ich nicht übermäßig schwitzen musste (diese Aussage bezieht sich nur auf mein Handgelenk!)
- sie ist sehr robust und sicher, da kann man durchaus mal die Kamera aus der Hand fallen lassen und sie wird weich von der Trageschlaufe aufgefangen.

Ich bin so begeistert von dieser Trageschlaufe, dass die jetzt dauernd an der G12 dran bleibt. Für meine DSLR brauche ich damit eine zweite Trageschlaufe (wird demnächst bestellt).

Ich hoffe mit dieser Rezension der/dem Einen oder Anderen bei der Entscheidungsfindung geholfen zu haben und wünsche viel Spass mit der Trageschlaufe.
Jürgen W.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 3. August 2010
Lange hab ich nach einem stabilen und sicheren Trageriemen für meine E-P1 gesucht. Der Fotofachhandel vor Ort hat so gut wie nichts, außer fragwürdiges Hama-Zubehör, die Mantona First Class Lederhandschlaufe ist zu umständlich und der Olympus Leder-Trageriemen ist nicht mehr als Poser-Zubehör. Mein Tipp:die JJC ST-1 Neopren Handgelenk-Trageschlaufe. Passt perfekt zur Olympus PEN und DSLRs anderer Hersteller, ist unauffällig, bequem, stabil und sicher.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
79 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Dezember 2010
...warum?

ich habe es relativ problemlos ( trotz meiner großen finger ) an meiner neuen fotokamera, einer canon eos 550d, befestigt -
und zwar richtig gut befestigt!!!

wer sich auskennt weiß, das diese kamera nicht ganz billig ist.....

und mit diesem neuen teil in der hand schlenderte ich stolz durch verona, häuser und arena fotografierend, als sich von hinten ein fahrradfahrer näherte und mir dieses gute stück entreißen wollte....

ergebnis:
ich war total erschrocken, als ich den ruck an meiner hand bemerkte, er überschlug sich mit seinem fahrrad um humpelte ( ohne beute und defektes fahrrad ) blutend davon und ich behielt meine neue kamera
( mein mitgefühl war bei ihm - ich hoffe, er verstand kein deutsch )

fazit: das teil hat einen roten striemen an meinem handgelenk hinterlassen - ist aber wirklich sehr nützlich ( evtl. nicht nur im ausland)

....und letztendlich ist die kamera mit diesem gurt -auch ohne dieses erlebnis- auf der fotopirsch bequem und sicher am handgelenk zu tragen und läßt der hand und den fingern alle freiheit zum fotografieren....
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Mai 2010
Wer sich die Kamera nicht wie der Tourist um den Bauch hängen möchte, der greift zu diesem Gurt. Man hält die Kamera in der Hand und die Schlaufe ist die Versicherung, dass sie nicht doch mal entgleitet. Passt so an alles im APS-C-Format würde ich sagen. Für größere Kameras wie eine 5D würde ich was breiteres oder mit anderer Konstruktion kaufen - die Kamera ist ansonsten doch zu schwer für's durchschnittliche Handgelenk.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Januar 2015
1. Vorbemerkung: Tragekonzept mit drei Komponenten

Spätestens ab einem gewissen Gewicht der Kamera-Objektiv-Kombination ist der originale Halsgurt einer DSLR unpraktisch. Meine Standart-Kombination (Canon 6d, Batteriegriff mit zwei Akkus und Tamron SP 24-70/2,8) wiegt gute 2 Kilo - bei Verwendung eines Teles auch einiges mehr. Der Halsgurt zerrte spätestens nach einer guten Stunde unangenehm am Nacken, und die Kamera baumelt hin und her.
Neben der JJC ST-1 (befestigt an der linken! Kamera-Gurt-Öse) habe ich an der rechten Kamera-Seite die Canon-Handschlaufe E2 und am Stativgewinde des BG einen Koolertron-Schultergurt befestigt. Für mich ist das das ideale Gesamttragekonzept: mit dem Koolertron bringe ich die Kamera fest am Körper sicher durch eine enge Menschenmenge und habe - z.B. Beim Kraxeln in den Bergen - bei Bedarf beide Hände frei. Die E2-Handschlaufe nutze ich, wenn ich viele Aufnahmen schnell nacheinander mache.
Die JJC-Handgelenkschlaufe ist in diesem Konzept einfach genial, wenn die Kamera mit der Hand getragen wird, also nicht am Schultergurt:

- Durch die Wechelmöglichkeit, die Kamera mal mit der rechten Hand (Handschlaufe E2) und mit der linken Hand/Handgelenk (JJC ST-1) zu tragen ist das Gewicht auf Dauer erträglicher.
- Und dann sind da die Momente, wo man die Rechte Hand braucht (Smartphone bedienen, jemanden per Handschlag begrüßen etc.). Dann einfach mit der linken Hand durch die Schlaufe und die Rechte Hand ist frei.

2. Verarbeitung:

Was kann man erwarten - für nicht mal 8€? Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Die Schlaufe ist solide verarbeitet. Das Neopren macht einen wertigen Eindruck. Die Nähte sind sauber geführt und machen einen vertrauenswürdigen Eindruck, letzteres gilt auch für die beiden Vernietungen beim Übergang zum Clipp-Verschluss.
Was den Clipp-Verschluss zum An- und Abnehmen der Kamera von der Handgelenkschlaufe angeht, war ich zunächst sehr skeptisch! Hält das auf Dauer? Ich habe deshalb mit einem Gewicht von rund 3kg getestet und dabei das Gewicht mit dem Arm auch in die Höhe gerissen (dabei wird die Schlaufe mit deutlich mehr als 3kg belastet). Ergebnis: Alles gut. Vertraue seitdem der JJC ST-1 meine Standartkombination sorglos an.

3. Haptik/Handling:

Der Tragekomfort ist sehr gut. Das Neopren sitzt sehr gut am Handgelenk und trägt sich angenehm (da kenne ich andere Beispiele). Die verschiebbare Öse verstärkt den Halt.
Der Clipp-Verschluss ist einfach genial. Die Situationen, wo man beide Hände frei haben möchte bzw. freihaben muss, oder wo man einer anderen Person die Kamera gibt (man soll ja selbst auch mal auf's Foto😉), sind vielfältig. Dann einfach "Klick" den Clipp öffnen und schon ist man "frei"!

Summa summarum:

- Die JJC ST-1 Handgelenkschlaufe ich einfach genial!

- Qualitativ gut verarbeitet!
- Haptik und Tragekomfort super!
- Der Praxiswert vor allem auch wegen des Clipp-Verschlusses enorm!
- und das alles bei einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis!

Ich hoffe, diese Rezension ist für Sie hilfreich. Über Kommentare freue ich mich!

_________________________________________________

Nachtrag 15.05.2015

ACHTUNG! REZENSIONEN BESCHREIBEN ZWEI VERSCHIEDENE ARTIKEL!!

Habe mich seit längerem darüber gewundert, dass manche Rezensionen hier gar nicht zu dem von mir gekauften Artikel einer "Handgelenk-Tragschlaufe" passen. Sie wird hin und wieder als zu groß ("Beintragschlaufe") beschrieben und sei orange.

Die Lösung ist: Es handelt sich um zwei verschiedene Artikel von JJC, deren jeweilige Kundenrezensionen von Amazon durcheinander gebracht werden. Egal welcher von den beiden Artikeln bewertet wird, es erscheinen alle Rezensionen auf beiden Artikelseiten. Es sind zurzeit 152 Bewertungen sowohl für die "JJC Floating Strap /Schwimmende Handschlaufe/Armschlaufe" als auch für die von mir hier rezensierte "JJC ST-1 Neopren Handgelenk-Tragschlaufe vorhanden.

Also:

- An alle potentiellen Kunden, die sich über die Rezensionen vor dem Kauf informieren wollen:
Aufpassen und nicht verwirren lassen beim Lesen - beim Bestellen erst recht (was will ich: eine schwimmende Armschlaufe fürs den Einsatz im Wasser oder eine reine Handgelenkschlaufe?)

- An Amazon: Das aktuelle Durcheinander ist für Kunden irreführend und führt unter Umständen zu einer falschen Kaufentscheidung!
Darüber hinaus wird dieses Durcheinander auch den Mühen der Rezensenten nicht gerecht!

Also Amazon, es besteht dringender Handlungsbedarf. Bitte die Rezensionen artikelscharf zuordnen!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2011
Anfangs hatte ich Bedenken wegen des "Clip-Verschlusses". Dieses ist jedoch aus recht hartem Plastik und loest sich nicht zufaellig. Ich bin positiv ueberrascht ueber die Verarbeitung.
Das ganze benutze ich an einer 500d mit einem 85mm objektiv.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2012
Die JJC ST-1 Handgelenksschlaufe ist unglaublich praktisch und inzwischen fester Bestandteil meines Systems die Kamera in Bereitschaft zu tragen. Ich kann sie wirklich nur empfehlen.

Es ist natürlich eine Geschmacks- und Anwendungsfrage, ob man lieber einen Tragegurt, eine Handschlaufe oder eine Handgelenksschlaufe verwenden möchte (oder gar nichts davon).
Ich finde Handgelenksschlaufen besser als Handschlaufen, weil sie mir mehr Bewegungsfreiraum für meine Hand lassen und mindestens genau so viel Sicherheit vor ungewolltem Fallenlassen bieten. Was sie nicht bieten ist die Stützfunktion zum Halten der Kamera einer Handschlaufe.
Ich bin kein Freund von Tragegurten, weil die Kameras mir für meinen Geschmack immer etwas zu viel herum schlackern und dieser lange Gurt mir auch einfach auf die Nerven geht. Je nach Gewicht der Kamera, kann man mit der Handgelenksschlaufe, die Kamera auch einfach am Handgelenk baumeln lassen. Evtl. eine annehmbare Alternative zum Verwenden eines Tragegurts. Muss aber jeder für sich selbst ausprobieren.

In jedem Falle ist die JJC ST-1 von guter Qualität. Der Stopper verhindert erfolgreich, dass sich die Schlaufe öffnet und so der Halt am Handgelenk verloren geht. Auch auf die Steckschnalle ist Verlass. Die Materialien und die Verarbeitung gefallen mir auch sehr gut.
Die Steckschnalle ist das Feature, welches die Handgelenksschlaufe so praktisch macht. So kann man die Kamera extrem schnell aus der Hand geben ohne sich ständig durch die Schlaufe mühen zu müssen. Auch ein Einhändiges Öffnen der Schnalle (mit der Hand, an der die Kamera hängt) bereitet (mir) keine Probleme.
Das flexible Neopren ist zudem angenehm weich auf der Haut und dehnt sich mit dem Gewicht der Kamera, sodass sich die Schlaufe nicht ins Handgelenk "schneidet".
Natürlich schwitzt man relativ schnell unter dem Neopren, aber in Sachen Geruch ist es mir bisher noch nicht negativ aufgefallen.

Die JJC ST-1 erlaubt auch ein Benutzen der Kamera mit angesetztem Batteriegriff (also ein Umgreifen auf den Hochkantgriff), jedenfalls bei meiner Kamera (Canon EOS 600D).

Letztlich sei vielleicht noch angemerkt, dass man auf jeden Fall Preise vergleichen sollte, da dieser teilweise schon sehr unterschiedlich ausfällt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2015
...aber nicht von Anfang an - sondern erst nachdem ich die Bandführung geändert habe - und habe nun 3 verschiedene Möglichkeiten zur Benutzung der JJC HS-N (die Bewertungen bei Amazon beziehen sich ja auf alle Handschlaufen vom Hersteller, nicht nur auf diese, daher erwähne ich dieses nochmals explizit, dass dieses nur für die JJC HS-N gilt).
Hatte anfänglich etwas geschmunzelt, als ich die Bewertungen gelesen habe, dass sich viele schwer getan haben mit dem Anbringen. Nun weiß ich warum... Entweder war die Schlaufe zu locker und passte nicht gut (ist meine Hand zu klein?) oder sie war fester, dann konnte ich die Hand nicht mehr durch die Schlaufe führen. Auch das Fest- und Aufziehen gestaltete sich erst recht schwierig, so dass ich drauf und dran war die Schlaufe wieder zurückzusenden (daher auch nur 4 Punkte).
Habe dann jedoch die Bandführung geändert bzw. neu eingefädelt und zusätzlich noch ein Schlüsselbund-Ring eingearbeitet. Und nun entspricht die Handschlaufe genau meinen Vorstellungen.
+ sitzt perfekt
+ gutes Tragegefühl
+ rutscht nicht mehr hin und her
+ weiterhin volle Beweglichkeit der Finger und des Daumens und kann sämtliche Tasten einhändig bedienen
+ habe 3 Möglichkeiten die Handschlaufe zu benutzen.
*1 = "Schnell-Modus": Einfach kurz mit der Hand in die Schlaufe und Kamera vom Stativ nehmen bzw. um grundsätzlich die Kamera in die Hand zu nehmen, ohne was festzuziehen. Eigentlich benutzte ich die Kamera nur noch so. Hält perfekt und ist auch sehr angenehm auch über längere Zeiten zu tragen.
*2 = "Sicherheits-Modus": Band vom Klettverschluss abnehmen - um das Handgelenk herumführen und wieder auf den Klettverschluss. Ist sinnvoll um z.B. schnell die Kamera zusätzlich zu 1 zu sichern z.B. auf einer Aussichtsplattform - (oder) falls man versehentlich angerempelt wird.
*3 = "Diebstahlmodus": Bei dieser Variante (und nur hierbei) muss die Hand durch die Bandführung. Zum Festziehen den Schlüsselring zu Handinnenseite ziehen und zum Lösen wieder den Ring zur Handaußenseite ziehen. Geht kinderleicht und sitzt absolut sicher. Hatte so im Urlaub im Süden im dichten Gedränge doch ein viel besseres Gefühl.
Anhand der Bilder sieht man die verschiedenen Arten der Befestigung und auch der Bewegungsfreiheit.

Noch zu erwähnen: Durch den 1/4-Zoll-Anschluss kann die Handschlaufe auch optimal mit einem Stativ verwendet werden. Ich habe diese nun schon einige Zeit. Kann keine Materialermüdung feststellen und bin wie beschrieben nun sehr zufrieden.
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich habe die Trageschlaufe gekauft, weil ich manchmal eine zweite Kamera dabei habe und dann der Umgang mit zwei Umhängeriemen um den Hals nicht praktikabel ist.

Die Handgelenk-Schlaufe bietet mir volle Bewegungsfreiheit mit der zweiten Kamera, und gleichzeitig die Sicherheit, dass sie nicht auf den Boden knallt, falls sie mir mal aus der Hand rutschen sollte.

Die eigentliche Handgelenkschlaufe besteht aus angenehmem Neopren und ist für meine Hand/mein Handgelenk (bei Handschugröße 9,5) ausreichend bemessen.
Sie wird mit Nieten sehr stabil zusammengehalten und mündet in eine breite Gewebeschlaufe, die leicht durch die Riemenhalterung an der DSLR geführt werden kann. Diese Schlaufe ist sauber mehrfach vernäht und vermittelt einen guten Eindruck.

Zwischen beiden Elementen gibt es einen stramm sitzenden Steckverschluss, mit dem man die Kamera schnell von der Handgelenkschlaufe trennen kann.
Das ist zwar praktisch, aber auch die eigentliche potentielle Gefahrenquelle bei dieser Konstruktion. Sollte der Steckverschluss irgendwann nicht ganz packen, löst sich ggf. die Verbindung unter Belastung und der Schaden wäre dann vielleicht groß.

Ich habe für mich entschieden, dass ich von diesem Steckverschluss keinen Gebrauch machen will und beide Elemente des Verschlusses mittels eines schwarzen Kabelbinders dauerhaft miteinander verbunden. Optisch fällt das nicht auf, und lösen kann sich da definitiv nichts mehr.

Da das Preis-Leistungsverhältnis außerordentlich gut ist und Funktionalität und Handhabungssicherheit (zumindest in der von mir modifizierten Form) gegeben sind, kann ich jedem DSLR-Benutzer nur empfehlen, sie diese Trageschlaufe einmal anzusehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2013
War zunächst sehr zufrieden mit dem Produkt. Kamera lässt sich gut bedienen, schnell und einfach sichern und lösen. Das Teil ist leicht und stört kaum. Nach eineinhalb Jahren ist nun jedoch die Schlaufe samt Kamera abgerissen am Kunstlederteil. Ich habe meine Kamera dadurch fast im Meer versenkt. Würde das Teil heute regelmässig tauschen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.