Am liebsten hasse ich Kollegen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Am liebsten hasse ich Kol... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von eva-fix
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Auflage 2012, einige Unterstreichungen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Am liebsten hasse ich Kollegen: Wie man den Büroalltag überlebt Taschenbuch – 3. August 2012

37 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 0,83
58 neu ab EUR 8,99 29 gebraucht ab EUR 0,83

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Am liebsten hasse ich Kollegen: Wie man den Büroalltag überlebt + Ich arbeite in einem Irrenhaus: Vom ganz normalen Büroalltag + Bin ich hier der Depp?: Wie Sie dem Arbeitswahn nicht länger zur Verfügung stehen
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (3. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426785889
  • ISBN-13: 978-3426785881
  • Originaltitel: Am liebsten hasse ich Kollegen
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,5 x 19,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.773 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Martin Wehrle ist "Deutschlands bekanntester Karriereberater" (so der "Focus"). Seine Bücher sind Bestseller und wurden rund um den Globus veröffentlicht. Ein breites Publikum kennt ihn durch TV-Auftritte und seine Kolumne in der ZEIT. Wehrle war Führungskraft in einem Konzern. Heute leitet er an seiner Hamburger Karriereberater-Akademie den ersten Ausbildungsgang zum Karrierecoach in Deutschland. Dabei vermittelt er Coaching-Wissen und zeigt auf, wie man sich als Karrierecoach positioniert und u.a. eigene Bücher schreibt.
Kontakt über: www.karriereberater-akademie.de
Daneben wird Wehrle als Führungsexperte und mitreißender Redner geschätzt, von Führungskräften ebenso wie Betriebsräten, u.a. zu Unternehmenskultur, Chancen des Mittelstands und Frauenkarriere. Kontakt über: www.wehrle-redner.de

PRESSESTIMMEN:
"Sein Erfahrungsreservoir ist eine Fundgrube", FAZ
"Deutschlands renommiertester Gehaltscoach", Wirtschaftswoche
"Verhandlungskünstler", Focus
"Einer der erfolgreichsten Karrierecoachs Deutschlands", SWR
"Martin Wehrle weiß, worauf es beim Gehaltspoker ankommt", Stern
"Von TV-Sendern viel gefragter Experte", Gong


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Wehrle ist einer der erfolgreichsten Karriereberater Deutschlands und Autor der Bücher "Die Geheimnisse der Chefs" (2004), "Der Feind in meinem Büro" (2005) und "Ich arbeite in einem Irrenhaus. Vom ganz normalen Büroalltag" (2011) .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eva am 26. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Das Buch beschreibt treffend, mit welchen (Un-)Persönlichkeiten man immer wieder im Arbeitsleben konfrontiert wird, mit welchen Mechanismen, Wirkweisen, Intrigen und systematischen, oft unterschwellig schändlichen Taten Menschen "arbeiten", und kann mit Sicherheit viel Erklärungen geben, warum Sie sich möglicherweise etwas unwohl fühlen in Ihrer Firma, obwohl so wenig "Greifbares" ersichtlich ist... Und ja wirklich, Herr Wehrle kennt sie alle... und lässt nichts aus. Dass im Buch zu wenig Tipps gegeben werden, wie einige der Rezensionisten hier anmerkten, kann ich nicht teilen, da die Lösung sich ganz einfach dadurch ergibt, mit welch schonungslosem Scharfblick der jeweilige Menschentypus auffliegt - und zu erkennen und zu wissen, wie dieser funktioniert & tickt, bietet meiner Meinung nach mehr als genug Lösungsmöglichkeiten an.

Besonders schön finde ich auch die verschiedenen, hoch treffenden Zitate, die der Autor immer wieder am richtigen Platz einfließen lässt.

Der spritzige & kreativ-pralle Schreibstil lässt einen das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Zurück bleibt man mit einem Seufzer der Erleichterung, sehr vieles, was einem früher begegnet ist, nun endlich verstehen und einordnen zu können, und sich gewappnet zu fühlen, was das weitere Berufsleben und die Auseinandersetzung mit "KollegInnen" betrifft.

Viele Intrigenspiele, die in diesem Buch beschrieben sind, zählen schon zu Mobbing, dieses Thema wird jedoch zusätzlich in einem Kapitel beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karin am 24. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Mit größtem Interesse habe ich dieses Buch gelesen. Ein ganz dickes Lob an den Autor. Viele Beispiele aus seinem Buch konnte ich tatsächlich in unserem Unternehmen wiederfinden. Der aufgeblasene Forsch, den Intrigantenstadl, die kleine Drachenkunde und mehr.
Martin Wehrle gibt Einblicke, die jeder Berufseinsteiger kennen sollte, so läßt sich vielleicht dieser oder jener Fehler, den man aus Unwissenheit begeht, doch vermeiden. Sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Gehören Sie auch zu den Menschen, die gerne mit ihren KollegInnen im Team arbeiten, die sich darauf verlassen, dass das, was jemand sagt, i. d. R. auch so gemacht wird; sind Sie darauf bedacht, dass sie stets ihr Wort halten, eine gute Basis mit Ihren KollegInnen haben möchten, und setzen Sie sich für eine gute Atmosphäre im Büro (bzw. in Ihrer Arbeitsstelle) ein? Trotzdem haben Sie wenig Erfolg, keine Wertschätzung, es bestehen oft "Missverständnisse" und Sie fragen sich, woran das liegt?

Dann lesen Sie dieses Buch. Es wird Ihnen die Augen öffnen, und zeigt mit realistischem Scharfblick, woran das liegen könnte. Die "lieben" KollegInnen...

Es spiegelt die Realität und bringt Ihnen das Undurchsichtige, Hemmende, schwer Greifbare so gut vor Augen, dass Sie künftig auf die typischen Fallstricke im "ganz normalen Arbeitsmiteinander" nicht mehr hoffnungslos und nichtsahnend ausgeliefert sind. Im Gegenteil, Sie sind schon einen Schritt voraus!

Die mittlerweile gesellschaftsfähige Konkurrenz-, Ellbogen- und Ego-Technik, die die UnternehmensUNkultur spiegelt, lässt einem leider keine andere Wahl, als entsprechend zu reagieren. Das Rüstzeug dazu finden Sie auf den bestens recherchierten Darstellungen des Autors.
Fakt ist, dass auch viele Menschen durch intrigante und asoziale Kollegenverhaltensweisen ihren Job und ihre Existenz verlieren, so manches Mobbingopfern kann davon ein Lied singen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von buchstabenfaengerin am 27. Februar 2014
Format: Taschenbuch
Sie können die Arbeit erleichtern, aber auch ungemein erschweren: Die lieben Kollegen. Um einigermaßen unfallfrei durch das oftmals komplizierte Geflecht von Missverständnissen und Marotten segeln zu können, hat Martin Wehrle das Buch "Am liebsten hasse ich Kollegen - Wie man den Büroalltag überlebt" verfasst. Er muss wissen wovon er spricht, schließlich leitet er die Hamburger Karriereberater-Akademie und wird oft als Coach in Firmen gerufen, in denen es zwischenmenschlich brennt. In zwölf Kapiteln berichtet der Autor von mitunter haarsträubenden Geschichten, die er im Laufe seiner Tätigkeit erlebt hat. Da wird gemobbt, getobt, intrigiert und rivalisiert, dass sich die Schreibtische biegen.

Mit flotter Zunge, viel Witz und einem unkomplizierten Schreibstil erzählt Martin Wehrle so unterhaltend, dass man sich dieses Sachbuch im Handumdrehen einverleibt. Eines kann man "Am liebsten hasse ich Kollegen" also keinesfalls vorwerfen: Nämlich, dass es staubtrocken oder gar langweilig wäre. Mit vielen bekannten und weniger bekannten Zitaten untermauert der Autor seine Ausführungen. Bei der Beschreibung der vielen verschiedenen Charaktere, die sich so im Büro tummeln, erkennt man an mancher Stelle unweigerlich entweder seinen Chef, die Kollegen oder gar sich selbst wieder. Im letzten Kapitel mit dem Namen "Von der Kunst, Bomben und Kollegen zu entschärfen", erhält der Leser acht praktische Tipps für den gefahrlosen Umgang mit den lieben Kollegen.

Dieses Buch ist äußerst unterhaltsam, bahnbrechende Neuigkeiten hält es allerdings nicht bereit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden