Menge:1
Der letzte Trapper [Blu-r... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Uschi's Spielemarkt
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,09 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der letzte Trapper [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der letzte Trapper [Blu-ray]

61 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
12 neu ab EUR 10,20 5 gebraucht ab EUR 4,90

LOVEFiLM DVD Verleih

Der letzte Trapper auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der letzte Trapper [Blu-ray] + Odyssee durch Sibirien [Blu-ray] + Der Junge und der Wolf [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 30,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Norman Winther, May Loo, Alex van Bibber
  • Regisseur(e): Nicolas Vanier
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: 3L Vertriebs GmbH & Co. KG
  • Erscheinungstermin: 16. Februar 2012
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006I1LFP4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.754 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Der letzte Trapper" ist der erste in den nördlichen Rocky Mountains gedrehte Film und erzählt, wie Norman Winther zusammen mit der Nahanni-Indianerin Nebraska im umfassenden, mitunter auch schwierigen Einklang mit Natur, Wetter und Jahreszeit lebt. Der letzte Trapper folgt in großartigen Bildern und Szenen dem Jahreslauf der Wildnis: Im Sommer durchmisst der Trapper sein Revier entlang der Flüsse und Seen; im Herbst bringt er die Vorräte ein und reitet die Pelztierfallen ab, deren Bälge er gegen die wenigen unabdingbaren Zivilisationsgüter eintauscht; im Winter werden die Schlittenhunde zu ständigen Begleitern und manchmal auch zu Lebensrettern, während die selbstgebaute Blockhütte Schutz gegen die immer hungrigeren Wölfe bietet; im Frühjahr aber erwacht die Natur, noch bevor das Eis geschmolzen und der letzte Schnee getaut ist, auf wunderbare Weise zu neuem Leben. Mit "Der letzte Trapper" präsentieren Regisseur Nicolas Vanier und sein Team einen rückhaltlos hymnischen Film, der einem vom Verschwinden bedrohten Paradies aufrichtige und tiefe Bewunderung zollt.

VideoMarkt

Norman Winther ist einer der letzten Trapper im kanadischen Yukon. Sein Leben richtet sich seit Dekaden nach den Jahreszeiten. Im Sommer durchstreift er sein Revier, im Herbst bringt er die Vorräte ein und schaut nach seinen Tierfallen, deren Pelze er wiederum gegen nützliche Dinge, die die Natur nicht hervorbringt, eintauscht. Nachdem ihn im Winter seine Schlittenhunde und die Blockhütte vor hungrigen Wölfen beschützt haben, kann Norman im Frühling mit dem Erwachen der Natur endlich wieder zu Pferde seine Jagdgründe inspizieren. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

47 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von realkenai & family TOP 1000 REZENSENT am 10. Dezember 2006
Format: DVD
Handlung:

Ein Jahr lang können wir am schwierigen, entbehrungsreichen und doch so zufrieden stellenden Leben eines kanadischen Trappers und dessen Gefährtin teilhaben, erleben mit ihnen kleine und große Katastrophen, aber auch Momente der absoluten Entspannung und Zufriedenheit.

State:

Persönlich habe ich nie einen echten Trapper und schon gar nicht seine Lebensumstände kennen gelernt. Doch als alter Alaska-Fan und Reisender mit dortigem Quasi Zweitwohnsitz, der vor Ort schon oft mit einem verwandten Jagdführer unterwegs war, kenne ich den Norden und seine Gefahren wohl gut genug um hier nachfolgendes Urteil abgeben zu können.

Erst mal ist leider klar zu stellen, dass es sich hier nicht um einen Dokumentarfilm im eigentlichen Sinne (ein kleines Filmteam begleitet die Hauptperson auf Schritt und Tritt) handelt, sondern um einen Spielfilm mit starken Realitätsbezug und einem echten Trapper in der Hauptrolle.

Und das ist auch gut so, denn Norman, eben jener Trapper, leistet sich in diesem einem Jahr so viele Fehler, dass man schon rätseln darf, wie er denn eigentlich die letzten 40 Jahre in der Wildnis überlebt hat.

Doch faktisch sind es keine realen Ereignisse, denn die Handlung besteht, wie sich auch aus den Extras der Special Edition ergibt, neben einigen Anekdoten, die Norman beigesteuert haben dürfte, vor allem aus der Fantasie des Regisseurs und Drehbuchschreibers Nicolas Vanier. Nicht das selbige unrealistisch wäre, jedes der Ereignisse kann vorkommen und kommt auch vor, dürfte aber einem Mann mit 40jähriger Wildniserfahrung nicht mehr, bzw. nicht in der gezeigten Summe, tangieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von realkenai & family TOP 1000 REZENSENT am 10. Dezember 2006
Format: DVD
Handlung:

Ein Jahr lang können wir am schwierigen, entbehrungsreichen und doch so zufrieden stellenden Leben eines kanadischen Trappers und dessen Gefährtin teilhaben, erleben mit ihnen kleine und große Katastrophen, aber auch Momente der absoluten Entspannung und Zufriedenheit.

State:

Persönlich habe ich nie einen echten Trapper und schon gar nicht seine Lebensumstände kennen gelernt. Doch als alter Alaska-Fan und Reisender mit dortigem Quasi Zweitwohnsitz, der vor Ort schon oft mit einem verwandten Jagdführer unterwegs war, kenne ich den Norden und seine Gefahren wohl gut genug um hier nachfolgendes Urteil abgeben zu können.

Erst mal ist leider klar zu stellen, dass es sich hier nicht um einen Dokumentarfilm im eigentlichen Sinne (ein kleines Filmteam begleitet die Hauptperson auf Schritt und Tritt) handelt, sondern um einen Spielfilm mit starken Realitätsbezug und einem echten Trapper in der Hauptrolle.

Und das ist auch gut so, denn Norman, eben jener Trapper, leistet sich in diesem einem Jahr so viele Fehler, dass man schon rätseln darf, wie er denn eigentlich die letzten 40 Jahre in der Wildnis überlebt hat.

Doch faktisch sind es keine realen Ereignisse, denn die Handlung besteht, wie sich auch aus den Extras der Special Edition ergibt, neben einigen Anekdoten, die Norman beigesteuert haben dürfte, vor allem aus der Fantasie des Regisseurs und Drehbuchschreibers Nicolas Vanier. Nicht das selbige unrealistisch wäre, jedes der Ereignisse kann vorkommen und kommt auch vor, dürfte aber einem Mann mit 40jähriger Wildniserfahrung nicht mehr, bzw. nicht in der gezeigten Summe, tangieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tf am 31. Januar 2012
Format: Blu-ray
Wunderbare Aufnahmen in 2D, die nachträgliche 3D Bearbeitung erfüllt ihren Zweck nicht und sorgt nur für Unschärfen und ghosting. Fazit: 2D Version kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 15. Oktober 2006
Format: DVD
Der letzte Trapper fiel mir zufällig in die Hände. Meine erste Frage war: Was ist eine Halbdokumentation? Der Filmemacher Nicolas Vanier beantwortet diese Frage mit einem wunderbaren Film. Der Trapper Norman lebt mit seiner Frau Nebraska im kanadischen Yukongebiet. Vanier begleitet ihn über das Jahr hinweg. Das Leben in der Einsamkeit, die Verbindung zwischen der Trapperfamilie und den Schlittenhunden, die kauzigen Freundschaften in der Einöde der Wildnis und die atemberaubende, alles umfassende Natur. Vanier und Kameramann Machado fangen Bilder von natürlicher Schönheit ein, die uns nachdenklich machen und unser Herz höher schlagen lassen. Norman tritt gleichzeitig als Erzähler auf und berichtet uns über seine Träume und Sehnsüchte, vor allem aber über den Reiz des Lebens in Verbundenheit mit der Natur. "Es war ein großer Fehler des Menschen, dass er sich aus dem Leben in Einklang mit der Natur zurückgezogen hat. Dorthin müssten wir zurück, um in Frieden leben zu können." Wenn Norman das sagt, wissen wir, wie Recht er hat. Aber gleichzeitig ist uns klar, dass dieser Zustand nie wieder eintreten wird. Die Chance ist längst vertan. Der Yukon wird von der wachsenden Holzwirtschaft bedroht und Trapper, wie Norman, müssen immer weiter ziehen, um ihren Traum zu leben. Der letzte Trapper ist tatsächlich eine Dokumentation mit Filmcharakter. Vanier lässt den Zuschauer am einfachen Leben teilhaben und Norman, der echte Trapper, spielt besser, als es der beste Schauspieler könnte. Die Bilderfluten aus Kanadas Wildnis bannen einen für den gesamten Film und lassen dennoch ein wenig Spielraum zum Nachdenken. Eine überaus gelungene Liebeserklärung an die Natur, den Menschen und den Traum, dass beide in Einklang leben könnten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen