On se left you see se Siegessäule und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von On se left you see se Siegessäule auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

On se left you see se Siegessäule: Erlebnisse eines Stadtbilderklärers [Audiobook] [Audio CD]

Tilman Birr
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 16,99  
Taschenbuch EUR 8,99  
Audio CD, Audiobook EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 6,45 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

24. Februar 2014
Komm’ Se REIN, könn’ Se RAUSKIEKEN.

Es ist Sommer, Tilman Birr ist jung und braucht das Geld. Kurz entschlossen heuert er als Stadtführer – in Berlin „Stadtbilderklärer“ genannt – auf einem Ausflugsschiff an und stürzt sich in den Dschungel der Berliner Tourismusbranche. Er kämpft mit Bayern, die nicht Deutsch sprechen, trotzt Sturm, Hagel und erbosten Senioren und macht aus gelangweilten fränkischen Schülern eine fanatisierte Masse begeisterter Berlinfreunde. Bald bringt ihn nichts mehr aus dem Konzept und er findet sogar Antworten auf die wichtigsten Fragen jedes Berlintouristen: Warum hat Hitler die Mauer gebaut? War Berlin wirklich die Hauptstadt Russlands? Wieso wurde eine Brücke nach Martin Semmelrogge benannt? Und wann war eigentlich Horst Tappert Bundespräsident?

Kabarettist und Lesebühnenautor Tilman Birr erweist sich in diesem Live- Mitschnitt als multikulturell veranlagter, unterhaltungsbegabter Stadtmensch und bewegt sich zwischen Aufs-Maul-Schauen und Aufs-Maul-Geben. Komm‘ Se rein, könn‘ Se rauskieken.

(2 CDs, Laufzeit: 2h 37)


Wird oft zusammen gekauft

On se left you see se Siegessäule: Erlebnisse eines Stadtbilderklärers + Zum Leben ist es schön, aber ich würde da ungern auf Besuch hinfahren: Eine kleine Heimatkunde
Preis für beide: EUR 24,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: der Hörverlag (24. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3844515488
  • ISBN-13: 978-3844515480
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 12,4 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 250.464 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Vor dem nächsten Berlin-Trip auf jeden Fall anhören. Und wenn man in Berlin wohnen muss, dann sowieso!" (deadline magazin)

"Als begnadeter Dialektimitator beherrscht er nicht nur den unfreundlichen Berliner, sondern auch den wütenden Bayern. Ganz famos. " (Buchjournal)

"(...) ‚On se left you see se Siegessäule‘ lässt einen Tränen lachen." (Geo Saison) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tilman Birr begann seine Bühnenkarriere als Lesebühnenleser und Poetry Slammer. 2002 gründete er die "Lesebühne Ihres Vertrauens" in Frankfurt am Main. Seit 2008 ist er als Kabarettist und Musiker im deutschsprachigen Raum unterwegs. Für seine Bühnenprogramme wurde Tilman Birr mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter dem Förderpreis des Deutschen Kabarettpreises 2013. Sein Debüt als Autor legte er mit "On se left you see se Siegessäule" vor. Er lebt in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tilman Birr is einfach jut 12. April 2012
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Als in Frankfurt lebende Berlinerin die auch noch die geschilderten Lehrkräfte identifizieren kann, habe ich mich sehr über dieses Buch amüsiert.
Der Humor des Autors ist einfach großartig, Leute wie den geschilderten Klaus meine ich abends in einem Lokal hinter dem Tresen gefunden zu haben.
Lieber Tilman Birr. bitte mehr davon.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau wie im richtigen Leben 8. August 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch wahnsinnig genossen. Das Cover ist sehr schön, leicht reliefartig. Das Buch selbst ist leicht zu lesen und man lacht Tränen dabei, kann es kaum aus der Hand legen. Als langjähriger Flusskreuzfahrtleiter kann ich bestätigen, dass die Abenteuer von Tillmann Birr als Stadtbilderklärer weder überspitzt noch übertrieben sind - ich habe sie alle in leicht veränderter Form aber fast mit demselben Wortlaut immer wieder, tagtäglich in meiner Arbeit mit Touristen erlebt. Jeder, der mal in irgend einer Form Reiseleiter war oder Touristen betreut hat, wird sich da wiederfinden und jeder, der mal gereist ist und sich mal für seine Mitreisenden fremdschämen musste, auch. Die Schilderungen über Berlin und die Berliner fand ich sehr gelungen und sie haben mir auf einen weiteren Berlinbesuch Lust gemacht. Sich mal auf so ein Ausflugsschiff setzen und die Spree entlang fahren, die Stadt, den Reiseleiter und die Passagiere beobachten... köstlich. Wer allerdings sehr politisch korrekt ist und nicht über sich selbst lachen kann, sollte das Buch einfach im Regal der Buchhandlung liegen lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweilige Unterhaltung mit Berliner Schnauze 7. Januar 2014
Von Elysa'ra
Format:Gebundene Ausgabe
Tilman Birr, gebürtiger Frankfurter mit Geschichtsstudium, sucht einen Job. Nichts anstrengendes. Da heuert er als Stadtbilderklärer bei einer Berliner Reederei an und erklärt fortan amerikanischen, spanischen und bayerischen Touristen, Schulklassen und Senioren die Sehenswürdigkeiten links und rechts der Spree. Natürlich erlebt er da jede Menge witziger Situationen (meine Favorites: die betrunkenen Spanier und die Gummibärchen-Bestechung der Schulklasse). Und mit der Besatzung des Dampfers ergeben sich auch immer wieder interessante Dialoge.

Dieses Buch ist kein Reiseführer der anderen Art... auch wenn man einiges an geschichtlichen Daten und Fakten erfährt. Vielmehr geht es um die Menschen, die Tilman kennenlernt (Einheimische wie Touristen). Die Dialoge wurden mundartlich wiedergegeben, also Englisch, Spanisch und auch Bayerisch und Berlinerisch. Da ich selbst gebürtige Berlinerin bin, musste ich oft herzhaft lachen!

Ich kann jedem dieses Buch empfehlen, der kurzweilige Unterhaltung sucht, Berliner Sehenswürdigkeiten anders kennen lernen möchte und sich vor allem an der Berliner Schnauze erfreuen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Tele-Asparagus 10. September 2014
Format:Taschenbuch
Einen Sommer lang dürfen wir Tilman Birr auf seinem Schiff als "Quatscher" für die einstündige Tour zwischen Friedrichstraße/Palast der Republik, Mühlendammbrücke, Reichstag, Waschmaschine, höherer Beamtenlaufbahn, schwangerer Auster und Brücke vorm Bellevue begleiten, besoffene Spanier ertragen, begeisterte Führer-Engländer, Schulklassen auf Stadtausflug, einsame Besserwessis, Herrentag-Feierer und Bayern mit mysteriöser Eingeborenensprache. Nebenbei erzählt er flockig über sein WG-Leben und den (Un)Sinn seines zukünftigen Lebens.

Tilman Birr ist Hesse, beherrscht aber die Berliner Kodderschnauze beinahe perfekt. Nur eines wird er laut des Kellners Klaus nie werden: Berliner. Denn dazu muss man in der Hauptstadt geboren sein und mindestens ein Elternteil ebenso. Allet andre sind Menschen zweeter Klasse. Sajikmajetzeso.

Ja, Tilman hält uns Berlinern öfter den Spiegel vor, wenn uns großstädtische Arroganz und gleichzeitige Kleinpiefigkeit zu überwältigen drohen. Ich selbst nehme mich davon nicht aus, denn nur ein Außenstehender kann den Kosmos überschauen. Aber eines ist klar: Ich schwanke zwischen Neid, Bedauern und Erleichterung, dass mir auf meinen zahlreichen Bootstrips auf Spree und Landwehrkanal nie solche Exemplare touristischer Belästigungen über den Weg liefen.

Na schön, wenn der Hauptmann von Köpenick in Verkleidung als quatschender Stadtbilderklärer beim Loslegen abfragt, wer auf dem Schiff denn Berliner sei, hebe meist nur icke und meine Begleitung die Hand und ein kleines bisschen Stolz übermannt mich, dass ich in dieser Stadt geboren bin und immer noch leben darf/muss/will.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aller guten Dinge sind 3! 3. April 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Es gibt da eine Berlin-Seite auf Facebook,"111 Gründe, Berlin zu lieben". Ich hab das Buch gelesen, aber mag die Seite vorranging wegen der wundervollen Berlin-Fotos und tollen Büchertipps über die Hauptstadt! Und neulich haben sie über das Buch von Tillmann Birr berichtet, woraufhin ich mir den Buch-Trailer auf youtube angeschaut habe und schon da wirklich herzlich lachen musste. Ich dachte, wenn diese Autoren, deren Buch ich vom Humor her schon toll fand, den Berliner Autor (der is zwar nicht aus Berlin, aber lustiger als so mancher Berliner!!!) anpreisen, muss da was dran sein. Und ja, ich wurde nicht enttäuscht!
Es ist wirklich so, wie meine Vorredner sagen: allererste Sahne - der Humor des Herrn Birr!!! Ein Buch, das neben "111 Orte, die man in Berlin gesehen haben muss", "111 Gründe, Berlin zu lieben", und "Ich bin kein Berliner" vom Kultautor Wladimir Kaminer zu meiner neuen Berlin-Lieblingsliteratur zählen wird! Aller guten Dinge sind eben 3!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein unglaublich lustiges Buch über das Arbeiten im Tourismus
Ich habe sehr sehr viel gelacht! Besonders gut hat mir gefallen, dass es sich um eine durchgehende Geschichte handelt und dass Touristen zwar unglaublich lustig dargestellt werden,... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Tag von Lena veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Eine schöne Idee schlecht realisiert
Die Idee, wie ein Stadtbilderklärer in einer stets wiederkehrenden Situation Erfahrungen mit verschiedenen Kulturen und Gruppen von Menschen macht, humorvoll geschildert,... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Lea veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der Klappentext ist eigentlich das Beste am Buch
Tilman ist Ende zwanzig und hat sein Studium der Geschichtswissenschaften in Berlin beendet. Auf der Suche nach einem Job, der die Miete zahlt, landet er als Stadtbilderklärer... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von leserattebremen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Oh, wieder so ein guter Comedyautor!
Ein herrliches Hörbuch und leider viel zu kurz ;o) Ich hätte noch länger zuhören können. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Nelly veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toll
Hab ich als Geschenk für eine Official Guide gekauft. Sie fand es super, und konnte doch so manches nachvollziehen. Nur zu empfehlen, auch als nicht Guide.
Vor 6 Monaten von Lars Jakubassa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Herrlich zum Lachen
Etwas Berlin sollte man vielleicht kennen, ach es geht auch ohne. Man amüsiert sich über die Kodderschnauze einzelner Figuren, über das peinliche Verhalten der... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von anlisi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zum Abrollen :-))
Das Buch ist die ideale Urlaubslektüre. Man sollte ein wenig englisch können, da mache Passagen (Gespräche) in englisch sind. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Thomas Holzbrink veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Berlin wie es singt und lacht!
Eine sehr humorvolle Beschreibung der Bundeshauptstadt und seiner vielen Besucher, die häufig recht ziellos durch die Gegend laufen und manchmal auf Spreeschiffen für... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Lothar Engelmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hörbuch: Tränen gelacht
Weil ich viel zeit im Auto verbringe, mag ich Bücher auch gerne Vorgetragen bekommen. Dieses Hörbuch ist allerdings gefährlich, weil man so heftig lachen muss... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Sven Petersen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Äußerst witzige Berlin-Darstellung
Ein junger Hesse versucht in Berlin unkonventionell Fuß zu fassen. Er erlebt
komische Situationen mit Touristen als Reiseführer auf einem Ausflugsschiff.
Vor 9 Monaten von Sigrid Schindler veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar