So lange bin ich vogelfrei: Mein Leben als Straßenkind und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,77

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von So lange bin ich vogelfrei: Mein Leben als Straßenkind auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

So lange bin ich vogelfrei.: Mein Leben als Straßenkind [Broschiert]

Sabrina Tophofen , Veronika Vattrodt
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 29. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Broschiert EUR 6,99  
Broschiert, Juli 2010 EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

Juli 2010
Mit elf Jahren bricht Sabrina aus dem Kinderheim aus und macht sich auf den Weg nach Köln. Sie landet auf der Domplatte, wo sie zum ersten Mal Geborgenheit und Schutz erfährt, aber auch Gewalt und Aggression, Drogenkonsum und Missbrauch kennenlernt. Auf einzigartige Weise dokumentiert Sabrina ihren täglichen Kampf ums Überleben – und für das Recht auf Selbstbestimmtheit und Akzeptanz

Wird oft zusammen gekauft

So lange bin ich vogelfrei.: Mein Leben als Straßenkind + Lebenslänglich: psst ... wenn nachts der Papa kommt
Preis für beide: EUR 17,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 176 Seiten
  • Verlag: Arena (Juli 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401065505
  • ISBN-13: 978-3401065502
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 311.735 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Mit zehn Jahren zeigt Sabrina ihren Vater bei der Polizei an, ein Jahr später bricht sie aus dem Kinderheim aus und macht sich auf den Weg nach Köln. Sie landet auf der Domplatte, wo sie zum ersten Mal Geborenheit und Schutz unter den Obdachlosen erfährt, die hier leben. Doch Sabrina lernt auch, dass der Alltag auf der Straße vor allem Gewalt und Aggression, Drogenkonsum und Missbrauch bedeutet. Auf einzigartige Weise dokumentiert sie ihren täglichen Kampf ums Überleben - für das Recht auf Selbstbestimmung und Akzeptanz.

-------------------------------

Meinung
In "Mein Leben als Straßenkind - Solange bin ich vogelfrei" erzählt Sabrina Tophofen ihre eigene Geschichte. Das Buch beginnt als sie mit 11 Jahren aus dem Heim flieht und auf der Domplatte in Köln landet. Sie hat nur einen einzigen Anhaltspunkt, den Namen "Iris Lerke", doch anstatt Iris zu finden, trifft Sabrina auf eine Gruppe von Jugendlichen, die sie sofort in ihre Gemeinschaft aufnehmen.
Sabrina, die jetzt Topi genannt wird, kämpft sich durch jeden Tag. Zwischendurch gibt es immer wieder Rückblenden, auf das Leben mit ihrer Familie - man erfährt als Leser erst nach und nach, was Topi überhaupt erst ins Heim gebracht hat.

Ich habe dieses Buch innerhalb weniger Stunden gelesen. Es hat mich berührt, mir die Tränen in die Augen getrieben, vor allem aber hat es mich unglaublich wütend gemacht!
Der Grund, warum das Buch so nahe geht, ist zum großen Teil sicher der, dass Topi ihre Erlebnisse im Präsens schildert. Ich hatte ständig das Gefühl, ein gerade stattfindendes Ereignis zu beobachten. Dieser besondere Zugang zum Buch lässt einen von Seite 1 weg mit Topi mitfühlen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr bewegendes Schicksal 2. September 2010
Format:Broschiert
Inhalt

Sabrina wächst in einem furchtbaren Elternhaus auf: Ihr Vater missbraucht sie und ihre Mutter gibt ihr die Schuld dafür. Als sie es im Alter von 10 Jahren zu Hause nicht mehr aushält, zeigt sie ihren Vater an und kommt ins Heim. Im Heim wird sie von den älteren Kindern und Jugendlichen aber so sehr gehänselt, dass sie die Flucht ergreift. In der Nacht bricht sie aus und fahrt mit dem Zug von Duisburg nach Köln, wo sie nach Iris Lerke sucht, die ihr angeblich helfen wird. Iris findet sie zwar nicht, aber dafür wird sie schnell in einer Gruppe von Straßenkindern aufgenommen. Diese beschützen sie zwar und helfen ihr zu überleben, aber sie bringen sie auch mit Drogen in Kontakt. Auch Diebstahl, Schlägereien und andere Verbrechen stehen schon bald auf Topis, so ihr neuer Name, Tagesordnung. Denn bis sie 14 ist, kann ihr die Polizei nichts anhaben. So lange ist sie vogelfrei...

Meinung

Dieses Buch beschreibt ein Schicksal, wie es schlimmer kaum sein kann. Sabrina Tophofen, die seit sie 11 Jahre alt war auf der Straße lebte, arbeitet in "So lange bin ich vogelfrei" ihre schreckliche Kindheit auf. Mit nahezu unerträglicher Nüchternheit schildert sie ihr Leben auf der Domplatte in Köln. Diese Nüchternheit macht einem schnell klar wie stark diese Frau ist bzw. wie stark sie als Kind hat sein müssen. Man hat dass Gefühl, dass Mitleid das Letzte ist, was sie will, dennoch kommt man als Leser nicht drumherum selbiges für sie zu empfinden.

Durch die Ich-Perspektive im Präsens hat man ständig das Gefühl mit dabei zu sein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine erschreckend wahre Geschichte 11. September 2010
Von Nicki VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Mit 10 Jahren vertraut sich Sabrina ihrer Oma an und erzählt das erste Mal von ihrem gewaltsamen Zuhause. Seit einem Brandunfall, bei dem ihre Schwester ums Leben gekommen ist, kommt ihr Vater jede Nacht zu ihr und fasst sie an. Die Mutter verschließt die Augen und will das alles nicht sehen. Nachdem sie sich ihrer Oma anvertraut hat, schickt diese sie mit den Worten weg: geh zur Polizei und danach weit weg von hier.

Nachdem Sabrina der Polizei ihre Kindheit erzählt hat, kommt eine Frau vom Jugendamt und setzt sie vor einem Heim ab. Das ist jetzt ihr neues Zuhauses. Aber auch da wird nichts besser, denn auch dort herrscht Gewalt und im Grunde interessiert sich auch diesmal wieder niemand für sie.

Nachdem vier Mädchen aus dem Kinderheim sie fesseln, schlagen und ihr kurzerhand die langen schwarzen Haare abrasieren, weiß Sabrina, dass sie auch hier nicht bleiben will. Sie läuft weg und setzt sich in den Zug nach Köln.

In Köln angekommen fasst sie schnell Kontakt zu anderen Straßenkids und findet erstaunlich schnell Anschluss. Mit 11 Jahren landet Sabrina die von allen nur noch 'Topi' genannt wird auf der Straße, hat Kontakt zu Alkohol und Drogen und auch Gewalt spielt hier eine große Rolle. Wenn Topi auf einem 'Tripp' ist, gehen bei ihr manchmal alle Lichter aus und sie schlägt fremde Menschen zusammen ' ohne Grund.

Das Leben auf der Straße entwickelt sich zu einem Teufelskreis: Alkohol, Drogen, mit den Anderen 'abhängen' und sich Gedanken darum machen, wo man die nächste Nacht verbringt.

Aber Topi hat auch Dinge auf der Straße kennengelernt, die ihr völlig fremd waren: Geburtstag feiern!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen :)
Ganz interessant zu erfahren , dass es, wie in diesem Fall , einen Zusammenhalt unter den auf der Strasse lebenden Personen gibt.
Vor 14 Monaten von SCHUSCHU veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tatsachenroman
Ziemlich kurzweilig geschriebener Roman aus dem Leben.
Kann ich empfehlen, um nachvollziehen zu können, wie es anderswo zugeht, bei Menschen, denen es nicht so gut geht.
Vor 15 Monaten von sonja hüther veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ergreifend
Das Buch ist nur zu empfehlen! Begeben auf einer wahren Geschichte bringt es einem die Eindrücke und Gedanken eines "Straßenmädchens" nahe und lässt... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Anja Schuldt veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Drei Schülerrezensionen zum Buch
Hier drei Rezensionen der SchülerInnen des Michaeli-Gymnasiums München:
I.)
Die Autobiografie begleitet die Autorin auf ihrem langen, schweren Weg, ab dem... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Paula veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Berührende Geschichte
Im Alter von 10 Jahren fasst Claudine allen Mut zusammen und zeigt ihren Vater bei der Polizei an. Von da an lebt sie in einem Heim, doch auch da wird sie nicht glücklich,... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von kleinbrina veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Von gelungener Literatur keine Spur
Ich habe selbst einige Jahre am Dom verbracht und als ich von dem Buch gehört habe, habe ich mich wahnsinnig gefreut und konnte es eigentlich auch kaum abwarten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. August 2012 von Mel
5.0 von 5 Sternen Realistischer Roman über eine Ausreißerin
Zum Inhalt:
Sabrina ist zehn, als sie ihren Vater bei der Polizei anzeigt. Ein Jahr später flieht sie aus dem Kinderheim und landet in Köln. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Februar 2012 von Katharina
5.0 von 5 Sternen Wirklich ein tolles, beindruckendes Buch!
Das Buch wurde mir empfohlen, habe es an nur 2 Tagen durchgelesen, es ist super geschrieben. Das Geschriebene geht ans Herz, wirklich Wahnsinn, dass sowas ein Mensch erlebt hat! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Februar 2012 von Jana Seibel
5.0 von 5 Sternen Eine besondere und wertvolle Geschichte
Inhalt: Claudine oder Sabrina, wie sie sich später nennt, ist 10 Jahre alt als sie ihrer Familien den Rücken kehrt und fortan in einem Kinderheim wohnt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. November 2011 von LenaBo
5.0 von 5 Sternen sehr gut!
es lief alles zu meiner absoluten zufriedenheit!die bestellung war schon drei tage später da und entsprach alles dem bestellten!ist somit weiter zu empfehlen!
Veröffentlicht am 12. Oktober 2011 von denise
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar