summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More wenko Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das kulinarische Erbe der... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 16,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das kulinarische Erbe der Alpen Gebundene Ausgabe – 8. November 2012

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 8. November 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 78,00
EUR 78,00 EUR 65,29
62 neu ab EUR 78,00 5 gebraucht ab EUR 65,29

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Das kulinarische Erbe der Alpen + Das kulinarische Erbe der Alpen. Das Kochbuch + Das kulinarische Erbe der Alpen - Enzyklopädie der alpinen Delikatessen: Mit umfassendem Bezugsadressen-Verzeichnis
Preis für alle drei: EUR 172,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 340 Seiten
  • Verlag: AT Verlag; Auflage: 1. Auflage (8. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3038007358
  • ISBN-13: 978-3038007357
  • Größe und/oder Gewicht: 24,1 x 4,3 x 32 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 209.788 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dominik Flammer, 1967 geboren, freischaffender Journalist (u.a. »Bilanz«, »Das Magazin« sowie ausländische Medien). Er war Korrespondent der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) und Wirtschaftsredaktor sowie Ressortleiter bei der Zürcher »Weltwoche«. Neben Wirtschaftsthemen beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit Nahrungsmitteln und ihrer Geschichte. Seit 2001 betreibt er in Zürich die Kochschule Shoppenkochen. Sylvan Müller, in Luzern geboren, schließt 1994 die Ausbildung zum Fotografen ab. Er realisiert zahlreiche große Reportagen unter anderem in Tschernobyl, der DDR, Äthiopien, Japan und , Istanbul. 1996 gründet er mit zwei Freunden und seinem Bruder fabrik studios, deren Mitinhaber er bis im Jahre 2011 ist. Sie machen sich schnell einem Namen für ihre präzisen und doch verspielten Stills und arbeiten mit Studios in New York und der Schweiz für internationale Kunden. Nun ist Sylvan Müller wieder solo unterwegs und arbeitet an Projekten die ihn bewegen, und lebt in diesen seine große Passion: das Essen und Trinken, und die Geschichten die es darüber zu erzählen gibt. Seine Bilder bestechen durch ihren unaufgeregten und unendlich reduzierten Stil und sind in mehreren, international ausgezeichneten Büchern, zu bewundern. Seine Kochbücher sind keine Rezeptsammlungen, eher liebevoll gestaltete Erzählbände über Menschen in Küchen und an Tischen, und deren kulinarischen Obsessionen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp Oehme am 17. Dezember 2012
Dieses Buch ist ein Schatz. Wer nicht die Möglichkeit hat, einmal einen Blick in diese Goldkiste geworfen zu haben wird vielleicht im ersten Moment vor dem Preis des Buches zurückschrecken. Ich hatte die Möglichkeit mir dieses Buch in der Buchhandlung anzusehen und muss sagen, dass man wesentlich mehr bekommt als man gibt.

Was ist dieses Buch?

Ein Bildband? Ein Kochbuch? Ein Lexikon? Es ist all dies in einem sehr aufwendig daherkommenden Gewand. Der Fotograf Sylvan Müller und der Journalist Dominik Flammer schaffen mit diesem Buch einen Einblick in eine fast vergessene Welt, die doch so nah ist. Auf 365 Seiten stellen sie zahlreiche Leute der Alpenregion vor, die kulinarischen Handwerken nachgehen, von denen man teilweise noch nicht einmal gehört hat.

Aufbau

Das Buch ist sehr übersichtlich in zehn Hauptthemengebiete (wie „Vieh“, „Käse“, „Fett“, oder „Fisch“) gegliedert. In diesen Themengebieten werden Leute porträtiert, welche die jeweiligen Güter zu ihrem Lebensinhalt gemacht haben. All diese Leute werden mit wunderschönen Portraitfotos in ihrer Arbeitskluft vorgestellt, welche mich an die berühmten Arbeiterbilder August Sanders (deutscher Fotograf der neuen Sachlichkeit) erinnern. Sylvan Müller versteht es anscheinend, wie seine Protagonisten, sein Handwerk in sinnlich Erlebbares umzusetzen. So wird dieses Buch selbst zu einem kulinarischen Schmankerl, nur eben fürs Auge. Jedes dieser Bilder könnte man ausschneiden, einrahmen und sich in die Wohnung hängen, würde man damit nicht das schöne Buch zerstören.
Neben den Portraits werden dann die verschiedenen Handwerke vorgestellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Floetelei am 1. Mai 2013
Ein gefundenes Fressen für alle, die sich einsetzen für gute Küche, für den Erhalt der einheimischen Flora und Fauna, für die Vielfalt regionaler Kulturpflanzen und Nutztiere ist das prächtige Buch von Dominik Flammer und Sylvan Müller. Die beiden Schweizer, Autor Dominik Flammer und Fotograf Sylvan Müller, machten sich auf die Suche nach dem kulinarischen Erbe der Alpen.
Sie waren in der Schweiz unterwegs, in Savoyen, im Aostatal, in Südtirol, in Österreich, in Slowenien und in Bayern. Sie fanden fantastische Produkte und ihre Hersteller, die sie in einem einmaligen Buch festgehalten haben. Denn „Geschmack überwindet jede Grenze“, schreiben Flammer und Müller im Vorwort.
In zehn Kapiteln schildern sie die Geschichte der zehn wichtigsten Nahrungsgruppen des Alpenraums. Wort- und bildmächtig erzählen sie uns etwa von „Türkenkorn und Sarazenenweizen“, von „grauem Vieh und wolligen Schweinen“, von „Hechtleber und Bodenseekaviar“, „von Käferbohne und Palabirne“ – und auch von „Kinderbrot und Kuckuckskraut“. Was so poetisch, fast märchenhaft klingt, umschreibt in Wirklichkeit „Nahrung in der Not.“
Denn man darf auch nicht vergessen: Viele Alpenregionen waren bis weit ins 20. Jahrhundert bitterarm und strukturschwach. Auch das heute so wohlhabende deutsche Bundesland Bayern war bis 1986 kein Geber-, sondern Nehmerland beim Länderfinanzausgleich.
Aber Flammers und Müllers Buch ist auch weit entfernt von verklärender Nostalgie. So schreiben sie: „Denn besser und vielseitiger als heute, davon sind wir überzeugt, hat man noch nie essen können. Sofern man das will.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bachmichels am 1. Mai 2013
Dieses Buch hat keine Rezension verdient, sondern eine Liebeserklärung. Es ist auch im eigentlichen Sinne kein Buch, auch wenn es alle klassischen Merkmale wie Bucheinband, Seiten, eine Anhäufung von Buchstaben und eine klare Einteilung in Kapitel vorweisen kann und jede Menge Inhalt.

Aber: es ist einfach mehr. Es ist ein Kunstwerk.

Ein Kunstwerk, das der Autor Dominik Flammer und der Fotograf Sylvan Müller zusammen geschaffen haben.

Beide sind Meister ihres Faches und fesseln mit Worten und mit Bildern. Vorgestellt wird, wie es der Buchtitel schon sagt: das kulinarische Erbe der Alpen. Gegliedert ist das Buch in die 10 wichtigsten Nahrungsgruppen des Alpenraums. In den einzelnen Kapiteln wird erzählt, wie Traditionen entstanden sind, welche historischen Ereignisse zu einer landwirtschaftlichen Erneuerung geführt haben und es werden die Menschen vorgestellt, die diese Traditionen erhalten und heute noch nach dieser Tradition produzieren bzw. diese wieder aufgenommen haben.

Erzählt wird von Raritäten, die nur in begrenzten Mengen und in bestimmten Zeiträumen erhältlich sind, und die alleine dadurch schon in unserer Erdbeeren-im-tiefsten-Winter-Zeit etwas ganz besonderes darstellen.

„Von allen Sinnen gräbt sich unser Geschmack am hartnäckigsten in unser Erinnerungsvermögen ein“ heißt es in einem Kapitel, und wirklich, man hat den Eindruck als könnte man all die Köstlichkeiten schmecken, die hier beschrieben werden. Wären die vorgestellten Betriebe um die Ecke, man würde wohl in einen Genussrausch verfallen.

Wer jetzt aber glaubt, hier würde die Moderne verurteilt und nur der guten alten Zeit das Wort geredet, der täuscht sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden