weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet hama Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 50 REZENSENTam 11. November 2014
Ich hatte leider Probleme bei der Installation dieser Heizkörperthermostate und möchte meine Erkenntnisse weitergeben, damit es dem Nächsten nicht auch passiert.

"Oventrop macht es einem da besonders schwer, weil die im Laufe der Zeit verschiedene Gewinde verwendet haben."

An meinen Heizungen befinden sich Heizkörperthermostate der Marke Oventrop, allerdings sind diese schon ein paar Jahre älter und besitzen nicht die richtige Gewindegröße, die für den Anbau dieser automatischen Heizkörperthermostate benötigt werden.

Technische Daten:
- Ältere Oventrop-Ventile besitzen die Gewindegröße M30x1,0
- Neuere Oventrop-Ventile besitzen die Gewindegröße M30x1,5
- Dieser automatische Heizkörperthermostat benötigt zum Anbau ein Ventil-Gewinde von M30x1,5

Wenn man nun einen neuen automatischen Heizkörperthermostat auf einen älteres Oventrop-Ventil schraubt, dann geht eines der Gewinde kaputt. Man müßte allerdings auch schon beim Draufschrauben merken, daß es nicht passt. Nach der ersten Umdrehung wird es sehr schwergängig.

Wie kann man das Gewinde im Vorwege bestimmen?
Das ist leider für einen Nicht-Fachmann gar nicht so einfach.
Einfach erklärt: Die 1,0 bzw. 1,5 gibt denn Abstand der einzelnen Gewindeumdrehungen in mm an. Mit einem Lineal oder Geodreieck könnte man den Abstand der Gewindeumdrehungen am Oventrop-Ventil messen. Wem das zu unsicher ist, einfach das Gewinde von dem neuen Heizkörperthermostate mit dem Gewinde des Oventrop-Ventil vergleichen. Der Unterschied ist zu erkennen.

Bei der Montage auf keinen Fall Gewalt anwenden; wenn es sich schwer drehen lässt, stimmt etwas nicht.

Um dieses Problem schon im Vorwege zu lösen, gibt es Gewindeadapter von M30x1,0 auf M30x1,5. Einfach mal googlen oder hier bei Amazon schauen.

Ansonsten bin ich mit diesem Heizkörperthermostat sehr zufrieden. Die Programmierung ist mit Hilfe der Anleitung ein Kinderspiel. Alles ist sehr genau und deutlich beschrieben.

Die gemessene Temperaturabweichung beträgt bei mir nur 0,5 Grad und ist somit zu vernachlässigen.

Ich werde mir noch weitere Heizkörperthermostate von diesem Modell kaufen.

Klare Kaufempfehlung !
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2016
Überwurfmuttern:
Als erstes möchte ich hervorheben, dass (Lieferung 01/2016) die Metallüberwurfmuttern jetzt bereits montiert sind. Hier hat wohl der Hersteller auf die Kritik reagiert dass diese zuvor nur beigelegt und selbst montiert werden mussten, das ist vorbildlich!

Montage:
Einfach und gut erklärt, mit den beigefügten Adaptern für Danfoss RA keine Problem. Wenn man darauf achtet, dass der Adapter tatsächlich bis ganz hinten auf das Ventil gedrückt wird (ist ein klein wenig fummelig) gibt es bei der anschließenden Adaptierfahrt des Stellmotors keine Fehlermeldung.
Insgesamt habe ich 5 Thermostate montiert, alle auf Anhieb nach Adaptierfahrt einsatzbereit. Ich empfehle, bei einer Fehlermeldung den Sitz des Adapters zu kontrolieren, sollte der zu weit vorne sein, schafft natürlich der Stellmotor es nicht, das Ventil komplett zu schließen.
Jetzt, wie hier teilweise beschrieben, eine 5 (2) Cent- Münze einzusetzten ist absoluter Unsinn. Da ja wohl alle RA- Ventile von Danfoss gleich sein dürften, und auch die Thermostate identische Maße haben werden, kann die "Notwendigkeit° einer Münze nur auf eine falsche Montage deuten!
Auf dem angefügten Foto ist zu erkennen, wie der Adapter zwingend sitzen muss!!!

Programmierung:
Das ist gut erklärt und eigentlich recht einfach, bei dem ersten Thermostat habe ich allerdings etwas Zeit gebraucht, bis ich herausgefunden habe, wie nach dem Montag der Dienstag usw. programmiert wird.
Man muss, nachdem der erste Tag fertig programmiert ist, die Mode-/Menütaste erneut länger als 3 Sekunden drücken um erneut in den Programmiermodus für den nächsten Tag zu kommen. Dieser Hinweis fehlt in der Bedienungsanleitung, bitte Nachbessern!

Lautstärke des Stellmotors:
Drei von fünf Motoren arbeiten mit dezent leisen Gräuschen, vollkommen okay - auch für Schlafzimmer! Zwei Antriebe sind lauter, die würde ich nicht im Schlafzimmer montieren. Ich denke das kommt durch Serienstreuung bei der Fertigung, ist nicht so schön, aber bei dem Preis der Thermostate wohl hinzunehmen. Da es ja immer nur 2-3 Sek. sind, in denen sie arbeiten ist es akzeptabel,so laut ist es auch nicht, aßerdem in Wohnzimmer und Küche unproblematisch.

Fenster auf Erkennung:
Ein Schwachpunkt, System bedingt. Der Temperaturunterschied muss schon groß sein, damit das Thermostat das offene Fenster erkennt. Das funktioniert nicht zuverlässig! Systeme mit Fensterkontakt sind hier eindeutig überlegen, aber natürlich deutlich teuerer.

Schon jatzt, nach wenigen Tagen ist zu erkennen, dass die Investition lohnt. Mit der richtigen Programmierung, sprich Heizverhalten nach persönlichen Bedürfnissen/ Anweisenheiten, ist ein deutliche Reduzierung des Verbrauchs erkennbar, das erkenne ich an meinen Heizkostenverteilern, an denen ich die Verbrauchseinheiten digital angezeigt bekomme.

Klare Kaufempfehlung!
review image
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2015
Das Thermostat selbst ist wirklich gut: einfach zu bedienen, gute Bedienungsanleitung und arbeitet sehr zuverlässig. Es gibt auch ein paar zusätzliche Features wie Urlaubseinstellung (wird die "normale" Einstellung für einen zu bestimmenden Zeitraum außer Betrieb gesetzt, ohne anschließend alles wieder neu programmieren zu müssen) und eine Boostfunktion zum schnellen Aufheizen. Offenes Fenster-Funktion ist ja bei Thermostaten selbstverständlich.

Das einzige Manko: Bei jeder Temperaturanpassung hört man den Motor wirklich deutlich. Und dies selbstverständlich nicht nur zu den programmierten Start- und Endzeiten sondern auch bei den zwischenzeitlichen Temperaturanpassungen, wenn z. B. der Raum sich etwas abgekühlt oder zu stark aufgeheizt hat. Für Schlafräume nicht wirklich zu empfehlen.

Eigentlich sehr schade. Würde ansonsten fünf Sterne vergeben, aber so?
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Schon die dritte Bestellung. Habe die Thermostate sowohl zu Hause als auch nun im Büro eingesetzt. Sie funktionieren tadellos und sind einfach zu programmieren. Weiterhin passen sie durch die verschiedenen Adapter an die verschiedensten Heizkörper.
Aber, einziges Manko: egal welches Modell, auch die angeblich leise Ausführung, die Thermostate sind, wenn sie direkt neben dem Bett verbaut werden, zu laut. Also, für das Schlafzimmer nur empfhelenswert, wenn die Heizkörper einige Meter entfernt sind oder man einen tiefen Schlaf hat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
Vorsicht, dieser Thermostat passt nicht auf die verbreiteten Oventrop Ventile mit Steigung 1. Zusätzlich mitgelieferte Metallüberwurfmuttern haben auch Steigung 1,5, passen also auch nicht. Das sollte auch so in der Artikelbeschreibung stehen.
Verkäufer empfiehlt teure (€ 7,50) Plastikadapter nachzubestellen. Die gibt es aus Metall schon für € 5 im Internet.
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Habe die Heizkörperthermostate erst erworben.
Das Installieren war schon etwas nervig, da ich die Abbildungen im Heft nicht so recht den vorliegenden Ventilien zuordnen konnte.
Jetzt hab ich einfach den Adapter genommen, bei dem ich denke er passt am besten.
Das Stellwerk ist überraschend leise, habe es sogar im Schlafzimmer.
Es ist nur ein subjektives Empfinden aber im Wohnzimmer finde ich das Heizkörperthermostat lauter.
Was ich mir sparen hätte können, sind die Metallringe --> die Adampter sind alle aus Kunststoff und ich musste bei jeder Heizung einen Adapter verwenden.
Habe über mehrere Tage immer wieder die Temperatur angepasst, ist schon wahnsinn, was eigentlich als Wohlfühltemperatur ausreicht (habe mit 24 Grad angefangen und bin nun bei 19,5)
Die Programmierung ist an sich eigentlich einfach, wenn man so viel daran rumspielt wie ich.
Man muss nur aufpassen, dass man nicht versehentlich in den manuellen Betrieb stellt und sich wundert warum der Automatikbetrieb nicht funktioniert :)

Fazit:
Bisher bin ich begeistert und hoffe dadurch Heizkosten zu sparen.
2012 und 2013 65 qm und 1200 Euro Heizkosten (2015 geb ich mal eine Rückmeldung)

Die Lieferung und Verpackung waren super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Die Dinger wären cool und praktisch, wenn nicht bei einem nach zwei Monaten das Display den Geist aufgegeben hätte. Die anderen funktionieren, der Motor, der den Wasserzufluss regelt ist aber ziemlich laut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2015
Hatte diese Thermostate diesen Winter in Benutzung. Die Monate funktionierte einwandfrei, ich habe nichtmal einen Adapter gebraucht. Auch die Konfiguration ging fix, jedoch braucht man dann etwas um die richtige Temperatur zu finden, da die Temperatur am Thermostat doch etwas von der Temperatur mitten im Raum abweicht.

Jedoch war ein Thermostat bereits nach kurzer Zeit defekt. Es konnte das Heizventil nicht mehr vollständig schließen, weshalb die Heizung selbst bei "Off" noch warm war. Ich habe dieses Thermostat reklamiert und es wurde schnellstmöglich ausgetauscht. Dazu musste ich aber natürlich erstmal wieder ein manuelles montieren.

In Summe bin ich zufrieden, jedoch hatte ich eine 25% Ausfallquote, weshalb ich einen Stern abziehe. Die Umtauschpolitik des Unternehmens war zufriedenstellend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Ich habe die Thermostate auf meinen Heizkörpern mit den mitgelieferten Adaptern montiert.
Nachdem der erste Thermostat die Fehlermeldung "Regelweg zu kurz" brachte, probierte ich ein anderes Thermostat am gleichen Heizkörper aus. Mit dem zweiten kam die Fehlermeldung "Regelweg zu lang".

Dann versuchte ich den nächsten Heizkörper, da funktionierte das Thermostat.
Am dritten Heizkörper dann wieder mit Fehlermeldung.

Daraufhin habe ich mich entschlossen, alle Geräte zurückzuschicken und mir Geräte von einem anderen Hersteller zu holen.

Nun habe ich fünf Heizkörperregler HR20-Style Rondostat und diese funktionieren auch mit Adapter einwandfrei.

Bei beiden Hei
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Ich hatte vorher die "Honeywell HR25-Energy" installiert. Diese haben von Beginn an nicht korrekt funktioniert. Seit einer Woche sind diese Thermostate an den Heizkörpern installiert. Bis jetzt ist die Funktion ganz ok. Einziger Schwachpunkt ist die "Fenster-Offen-Erkennung". Das Thermostat erkennt das offene Fenster leider auch in der Einstellung "Manuell - OFF" und macht das Ventil auf, so dass der Heizkörper warm wird. Wenn ich im Manuell-Modus bin und auf "OFF"-gestellt habe, darf das Thermostat nicht heizen. Somit "verheizt" man Geld. Das geht noch besser. Die Honeywell haben zwar nichr richtig funktioniert, aber das wurde korrekt erkannt und die Heizung blieb kalt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)