Das kalte Herz und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das kalte Herz auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das kalte Herz. Von der Macht des Geldes und dem Verlust der Gefühle [Gebundene Ausgabe]

Wolfgang Schmidbauer
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

28. Februar 2011
In der Konsumgesellschaft leidet die seelische Reife. Die moderne Geldwirtschaft arbeitet gegen die Gefühle der Menschen. Der Kapitalismus zerstört die Empathie. Wolfgang Schmidbauer gibt uns in seiner luziden Analyse mit zahlreichen Beispielen aus Familien- und Liebesbeziehungen anhand Hauffs Märchens `Das kalte Herz´ überzeugend Auskunft wie wir die Wärme, den Reichtum unserer inneren Welt wiederentdecken.

Wird oft zusammen gekauft

Das kalte Herz. Von der Macht des Geldes und dem Verlust der Gefühle + Die Angst vor Nähe + Kleines 1x1 der Seelenkunde: Sich selbst besser verstehen
Preis für alle drei: EUR 37,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 214 Seiten
  • Verlag: Murmann Verlag GmbH; Auflage: 1. Aufl. (28. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867741247
  • ISBN-13: 978-3867741248
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13,8 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 172.412 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein kluges Vademecum, das Privat- wie Berufsleben in der Moderne einfühlsam beleuchtet. (Frankfurter Neue Presse)

Sein kluges Buch handelt von den Ursachen für steigende Ängste und Depressionen, von zunehmenden Mobbing und Stalking als Anzeichen fehlender Empathie, von einem schwachen Selbstgefühl, das die Kränkungen des Lebens nicht mehr aushält und in den Teufelskreis narzistischer Perfektionsansprüche gerät. (NZZ am Sonntag)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

WOLFGANG SCHMIDBAUER ist Autor von zahlreichen erfolgreichen Büchern. Er studierte Psychologie und promovierte 1968 über `Mythos und Psychologie´. Gegenwärtig arbeitet er als Lehranalytiker und Paartherapeut in München. Er veröffentlichte über vierzig Bücher, darunter die Best- und Longseller `Hilflose Helfer´,` Die Angst vor Nähe´,` Alles oder nichts´. Im ZEITmagazin erscheint seine wöchentliche Kolumne `Die großen Probleme der Liebe´.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
3.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
59 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Er ist der Psychotherapeut in Deutschland, der in seinem langen Berufsleben die vielleicht meisten Bücher geschrieben hat. Manche sind vergessen worden, waren einem vorübergehenden Zeitgeist gewidmet. Andere Bücher von ihm sind zu regelrechten Longsellern geworden, die Menschen immer neuer Generationen über Jahrzehnte etwas vermitteln konnten über die "Hilflosen Helfer", "Die Angst vor Nähe" oder das Prinzip "Alles oder Nichts".

Die Rede ist von dem Psychotherapeuten Wolfgang Schmidbauer, der in dem hier vorliegenden Werk sich mit den Wirkungen der Konsumgesellschaft auf die Seelen der Menschen und ihren Umgang miteinander auseinandersetzt. Denn die Zerstörungen einer nur auf Konsum und Profit ausgerichteten Gesellschaft, die in den letzten Jahrzehnten immer gnadenloser geworden ist, betreffen nicht nur die natürlichen Ressourcen wie Wasser, Wälder und Luft, sondern sie erreichen schon lange auch die Innenwelt der Menschen. Das, was außen gilt, haben viele Menschen auch für ihre Beziehungen adaptiert. Der Kapitalismus hat sich nicht nur über die ganze Erde ausgebreitet, wie Schmidbauer beklagt, der in seinen Bücher immer wieder durchblicken ließ, dass er dieses System nicht für das dem Menschen gemäße hält, sondern er hat die Menschen zu Mittätern und Opfern gleichzeitig gemacht.

Mittlerweile leiden unzählige Menschen an Angst und Gier zugleich. Ihre Beziehungen sind geprägt von Kälte und Eigennutz. Schmidbauer nimmt das Hauff- Märchen vom "Kalten Herz" als eine Art Parabel auf die Zustände. Mit vielen Beispielen aus seiner therapeutischen Praxis angereichert, schildert er eine Menschen- und Beziehungswelt, in der die Empathie auszusterben droht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
...der in seinem Streben nach gesellschaftlicher Anerkennung und seiner Unzufriedenheit mit sich selbst für viel Reichtum sein Herz gegen einen kalten Stein austauscht? Als Kind habe ich dieses Märchen gern gesehen und nachdem Peter Munk die Lehren aus seinem 'herzlosen und rücksichtslosen' Handeln zieht, gibt es nach einsichtigem Nachdenken und Trickserei gegenüber dem Michel sogar ein 'Happy-End'.

Genau aus diesem Grunde weckte der gleichnamige Buchtitel "Das kalte Herz. Von der Macht des Geldes und dem Verlust der Gefühle" des Psychologen Wolfgang Schmidbauer mein Interesse an diesem Buch. Wilhelm Hauffs Märchen dient als Grundlage, um die Analogien zur heutigen menschlichen und gesellschaftlichen Kultur herzustellen und die Gründe für die emotionale Verarmung und den daraus resultierenden Folgen in unserem sozialen Gefüge aufzuzeigen.

Das Buch umfasst 213 Seiten und gliedert sich in 13 Kapitel. Jedes Kapitel beleuchtet jeweils ein Thema, das Wolfgang Schmidtbauer im Zusammenhang mit dem Titel 'Das kalte Herz. Von der Macht des Geldes und dem Verlust der Gefühle' sieht. So zum Beispiel Kapitel 2 'Depression als Volkskrankheit' oder Kapitel 4 'Das Erkalten der Liebe'. Innerhalb der einzelnen Abschnitte beschreibt, erläutert, argumentiert Schmidtbauer, bringt Beispiele aus seiner psychotherapeutischen Erfahrung, zitiert andere Quellen und zieht Analogien zum Schwarzwaldmärchen, um die Ursachen und Wirkungen der bestehenden gesellschaftlichen Konflikte in Bezug auf die Macht des Geldes und dem Verlust der Gefühle zu begründen.

Das Buch ist sehr fundiert und orientiert sich an wissenschaftlichen und allgemeinen Quellen, die im Anhang vollständig und korrekt dokumentiert sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut 22. Februar 2013
Von Quirlie
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch lohnt sich auf jeden Fall zu lesen.Ich kann es gut weiterempfehlen.Es liest sich auch problemlos, gerade auch für "Laien."Manchmal ist Schmidbauer's Schreibstil ein wenig umständlich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irritierend kalt und enttäuschend 21. August 2011
Von Neuro Mat
Format:Gebundene Ausgabe
Wer vom Untertitel angelockt, erwartet, etwas fundiertes über die Zusammenhänge zu lesen, wie es durch die Macht des Geldes zu einem Verlust der Gefühle kommt, wird enttäuscht. Schmidbauer ist nicht in der Lage dies zu tun, ihm fehlt einfach das notwendige historische und soziologische Wissen, so dass er sich an manchen Stellen auch einfach mal gerne selber zitiert. Das wäre nicht einmal so schlimm, wenn er nicht auch noch von Kapitel zu Kapitel den roten Faden verlöre, sich in untauglichen Einzelbeispielen aus seiner Praxis zu verheddern, wobei er dann sich auch noch in Rage schreibt und eine Montessori-Kindergärtnerin als Nazi-Blockwart tituliert.

In den Etagen der wirklich grossen Macht des Geldes, kennt er sich nicht aus. Die Welt der Bank- und Finanzplätze bleiben unerwähnt. Dafür wird die nette Anekdote eingeflochten, dass sich deutsche Zollfahnder offenbar mit dem nervösen und verräterischen Verhalten deutscher Steuerflüchtlinge beschäftigen, um diese an der Körpersprache zu erkennen. Warum er sich damit auseinandersetzt, bleibt unerwähnt. Aber Mutmassungen, eine Form des Denkens, die der Autor selber gerne gebraucht, sind dann erlaubt. Mag sein, er tat dies, um selbst weniger aufzufallen.

Zumindest berichtet er von seiner Reise in die Schweiz, zu Dignitas. Dem Sterbeunternehmen. Hier kann er sich mit Lob kaum zurückhalten und vergallopiert sich gleich wieder in der wirklich schon unangebrachten Feststellung, dass es doch wirklich besser sei, gegen Geld aus dem, Leben befördert zu werden, als sich sterbenserkrank in einem Hospiz von wenig einfühlsamen Schwestern pflegen und begleiten zu lassen.

Wer nach solchen Aeusserungen noch weiter liest, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen. Eigentlich Null-Sterne. Aber das Thema hätte eine fachgerechte Behandlung verdient.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar