newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 3,95
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der kalte Hauch des Flieders Gebundene Ausgabe – 2000

18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,94
Gebundene Ausgabe, 2000
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
51 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 1,99
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 510 Seiten
  • Verlag: Bechtermünz,; Auflage: Bechtermünz, (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 382896737X
  • ISBN-13: 978-3828967373
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,4 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.072.067 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Wie Neu!!!; Wie Neu!!!

Kundenrezensionen

2.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Witchchild am 13. Januar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Dieser Roman erhält von mir die volle Punktzahl. Ich habe ihn mittlerweile mehrfach gelesen und werde ihn auch in Zukunft noch häufiger hervorholen.

Er ist für mich ein Meisterstück.
Die Geschichte wird behutsam aufgebaut, fern aller Schockeffekte. Als Leser wird man sanft an die Figuren und an die Atmosphäre des Spukhauses herangeführt - in einer außergewöhnlich dichten, schönen Sprache, die mich sofort ergriffen und durchdrungen hat.

Das Ende ist nicht im eigentlichen Sinne abgeschlossen, und gerade dadurch wirkt es umso länger nach. Es ist vielfältig interpretierbar.

Das Buch verbreitet eine Stimmung wohligen und deshalb umso nachhaltigeren Grusels. Es gibt weder Splatter noch fließendes Blut, die Autorin konzentriert sich ganz auf das Haus - das neben Sally und David der Hauptcharakter ist - und diese Konzentration auf das Haus an sich tut der Geschichte gut, hebt sie wohltuend von den neueren Schauerromanen ab.

Der Roman ist vor allem eines: Subtil. Sowohl inhaltlich als auch sprachlich. Feinsinnig und sinnlich zugleich. Ich versinke jedes Mal völlig in der Erzählung.

Sally und David sind ein faszinierendes Paar und nicht ohne Beziehungsprobleme, und die sind genauso feinfühlig vermittelt wie die Geschichte des Hauses; beides wirkt aufeinander ein.

Durch die sensible Erzählweise und die wunderschöne Sprache wirkt dieser Roman immer wieder lange in mir nach. Er ist ein Schauerromane "alten Stils" - im besten Sinne.

Eindringlich weitab aller Brutalität und Sensationshascherei. Sehr, sehr gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L. Schimmler am 8. Dezember 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Tja, man muss es wohl mögen. Ich fand das Buch ganz spannend, da die Herangehensweise eine (für mich) neuartige ist, jedenfalls was den Bereich Spuk angeht. Klar, Bücher über paranormale Untersuchungen gibt es viele, aber hier ist mal ein Buch, das ausschließlich von einer solchen Untersuchung handelt, in Romanform, und in dem die Existenz von Spukphänomenen als gegeben vorausgesetzt wird. Allerdings stellt der Roman nicht klar (und das finde ich gut!), ob es sich in dem Haus wirklich um "echten" Spuk handelt, oder ob die Phänomene (evtl. unabsichtlich) von einem der durchaus lebendigen Charaktere vor Ort verursacht werden.

Andererseits kann ich verstehen, wenn man die Charaktere nicht mag. Ich fand David eine unerträgliche Nervensäge (immer ein bisschen zu begeistert, zu leidenschaftlich, zu unseriös), und seine werte Frau Gattin war auch nicht immer das Gelbe vom Ei (weinerliche Zicke ohne Rückgrat). Die Charaktere zu mögen ist für mich aber kein Kennzeichen eines guten Buchs. In "Oliver Twist" mochte ich keinen der Charaktere (nein, nicht mal Oliver), und ich habs trotzdem gern gelesen.

Wie dem auch sei: Ich mochte das Buch und würde es Gruselfans weiterempfehlen, allerdings nur Grusel-, nicht Horrorfans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Djeanny am 23. Oktober 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Ich mag Mystery,aber das Buch zieht sich ewig und drei Tage hin.Ist da ein Geist,ist da nur Energie und wer sind all die Leute die nach einen Kapitel ihre Lebensgeschichte erzählen und dann wieder verschwienden.Mal die Hauptpersonen und im nächsten Kapitel ein alter Mann der denen wohl hilft-oder auch nicht-.Das darauffolgende Kapitel ist wieder aus der Sicht einer Hauptperson. Es gibt in den Buch keinerlei Mystery nur die Hoffnung das auf der nächsten Seite was passiert. Ich hab es bis zur Hälfte mit Hängen und Würgen geschaft und dann in die Ecke geschmissen. Dann ein paar Tage später das Ende gelesen.Man nuß ja wissen wie es ausgeht.
Das merkwürdige ist, die ersten 4 Seiten und die letzten vier Seiten sind gut. Der Rest nur Chaos.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "scence556" am 25. Juni 2005
Format: Taschenbuch
Ich habe mir von diesem Buch viel mehr erhofft. Der Anfang ist ganz interessant, Sally und David, beide Paoapsychologen, ziehen in ein altes Haus, in dem es angeblich spuken soll. Andere Bewohner des Hauses schildern was sie gesehen haben: das immer wiederkehrende Licht oder unheimliche Temperaturabstürze. Leider war es das dann auch schon.
Die Autorin geht viel mehr auf die beiden Hauptpersonen David und Sally und ihr Leben ein, als auf die Geschehnisse des Hauses. Ich musste mich schwer bis zum Ende kämpfen in der Hoffnung, dass doch noch irgendetwas in diesem Haus passieren würde...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Seifert am 17. Juli 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch war eines der spannendsten, welches ich seit langem gelesen habe. Gerade der Zustand, es ist etwas da und dann doch wieder nicht, zwang mich immer zum weiterlesen. Es muß nicht immer Horror pur mit detaillierten Beschreibungen von Gemetzel, Mord und anderer Brutalität sein, um Grusel und Spannung zu erzeugen. Je mehr ich mich dem Ende des Buches näherte, wünschte ich mir zum einen, endlich zu erfahren, wie die ganze Geschichte endet, doch andererseits wollte ich gern noch einige Seiten mehr haben, um dieses unheimliche Gefühl beizubehalten. Ich wünsche mir, bald wieder ein derartiges Buch zu finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "lizzard183" am 20. März 2005
Format: Taschenbuch
Das Buch fängt gut an und lässt sehr nach!!! Dann zieht es sich fürchterlich und mir fiel das Lesen manchmal echt schwer und ich hätte gerne einige Seiten übersprungen! Sie kann keine Spannung halten und das Ende ist einem sehr schnell klar und das war auch schwach!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden