Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ab jetzt ist alles anders: Ein Kraft- und Trostbuch für Krebskranke Taschenbuch – Restexemplar, 1. Februar 2002


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Restexemplar, 1. Februar 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 2,09
11 gebraucht ab EUR 2,09

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 461 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (1. Februar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 354871045X
  • ISBN-13: 978-3548710457
  • Größe und/oder Gewicht: 16,6 x 11,9 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 623.108 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arlene Cotter ist Grafikdesignerin und Buchautorin und lebt in Vancouver, British Columbia. 1995 wurde bei ihr Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert. Nach verschiedenen Therapien galt sie zunächst als geheilt, erlitt dann jedoch einen Rückfall. Heute ist sich Arlene Cotter sicher, die Krankheit überwunden zu haben, und führt ein normales Leben.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pflegebuchkritik am 1. September 2003
"Ab jetzt ist alles anders" ist das ungewöhnlichste Buch zum Thema Krebs, das ich kenne. Dies liegt vor allem an dem modernen Layout der Autorin, die selbst Grafik-Designerin ist. Die Mischung aus Illustrationen und Schrift lässt das Buch zu einem kleinen Grafik-Kunstwerk werden: indem die Schrift durch unterschiedliche Größen und Stile die Aussagen der Sätze betont, entsteht auf jeder Seite eine Art Buchstabenbild - zusammen mit den modernen Illustrationen, Comics und Fotos ein ästhetisches Vergnügen.
Arlene Cotter hat die Aussagen auf den Punkt gebracht und nicht lange "drumrumgeredet". Dieser Stil ist vielleicht eher etwas für jüngere Erkrankte, die mit dieser Art umgehen können oder keine Lust auf die übliche "Betroffenheitsliteratur" haben. Denn Sätze in Großbuchstaben wie "Wollen Sie leben?", "Ich habe es so satt!", "Was möchte ich vor meinem Tod noch erledigen?" sind nicht für alle zu ertragen.
Arlene Cotter, die selber Lymphdrüsenkrebs hatte, hat ein persönliches, direktes, drastisches aber auch tröstendes Album gestaltet hat. Denn sie provoziert nicht nur bzw. spricht aus, was viele sich nicht trauen zu sagen, sondern hat auch ungemein schöne Worte und Affirmationen gefunden, die Mut machen: Mut zu kämpfen, Mut aufzugeben, Mut, sich wichtig zu nehmen.
Wer ein ehrliches, schönes, trauriges und auch witziges Buch zum Thema Krebs sucht, ist mit Arlene Cotter bestens bedient, denn es ist ein Buch wie das Leben - und wie der Krebs.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Februar 2006
Verifizierter Kauf
Leben nach der Diagnose Krebs
Arlene Cotter gibt Betroffenen ein Kraft - und Trostbuch in die Hand, das ihnen hilft, sich neu zu orientieren. Denn nichts mehr ist so, wie es einmal war - ab jetzt ist alles anders.
Reich illustriert und voller Gedanken, Affirmationen, Geschichten und Meinungen spinnt dieses Buch einen roten Faden durch das Leben mit Krebs. Dabei geht es um Hoffnungen und Ängste, Behandlungsformen und Therapien, um den Drahtseiakt zwischen Leben und Tod.
Arlene Cotter macht vor allem deutlich:
Wie Sie mit ihrer Krebserkrankung umgehen, ist allein ihre Sache.
Manchmal erschreckt einen der absolut tabulose Umgang mit dem Thema Tod. Die Sprache in diesem Buch ist sehr deutlich und schnörkellos. Vielleicht nichts für sehr empfinliche "Seelchen".
Ich zitiere:
" Selbst wenn der Arzt Ihnen nicht einmal ein Jahr gibt, selbst wenn er bei einem Monat Zweifel hegt,geben Sie sich einen mutigen Stoß und schauen Sie zu, was Sie in einer Woche erreichen können."
" Ob es Ihnen nun gefällt oder nicht, Sie sind ein Mitglied der KREBSgemeinde. Sie sind eine(r) von >denen<.
Das Buch ist liebevoll gestaltet und kann Betroffenen einen ersten wichtigen Halt geben.
Das Buch kann ein Begleiter sein durch die Zeit nach einer Lebenswende, die unendlich schmerzhaft ist, aber auch Chancen birgt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sindy am 28. April 2009
Endlich ein Buch, was einem hilft, wenn es heißt Diagnose Krebs. Aber auch zu anderen schrecklich Schicksalsschlägen kann man das Buch lesen. Nicht allein schon die Tatsache, dass man damit zurecht kommen muß und nicht weiß wie, gibt es Aspekte, Gedankengänge auf seine Weise wieder, die wohl jeder hat. Es beschreibt die eigenen Empfindung und man findet sich wieder. Zudem gibt es Mut und Aspekte, wie man damit umgehen kann durch tolle Fragen, Feststellungen, Gedankengänge und Sprüche. Wer brauch schon Bücher, worin man die eigene Geschichte eines anderen Menschen nachliest und damit selbst nochmal den ganzen Horror durchlebt und wieder depremiert wird? Dieses Buch ist anders und daher einfach empfehlenswert!!! Auch haben viele Krebspatientin manchmal garnicht die Kraft oder Lust soviel zu lesen, ist das Buch auch toll, denn hier sind die Seiten sehr überschaulich geschrieben und einfach und schnell zu lesen. Auch für die Angehörigen gibt es einen Einblick, wie der Patient sich in dieser Zeit fühlt und wie ich finde auch Hilfestellungen und sei es, in dem man manche Gedankengänge für daraus bezieht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Moehre am 15. Februar 2011
Dieses Buch hat meine Erwartungen vollkommen erfüllt und sogar noch übertroffen! Die Autorin erzählt auf unterhaltsame und aber auch informative Weise, wie es ihr mit ihrer Krebsdiagnose und der folgenden Behandlung ging. Mit dem nötigen Humor, den man in schweren Zeiten einfach braucht, schildert sie auf sehr gute Art und Weise, was sie alles erlebt hat. Man wird glücklicherweise nicht zugetextet mit schlauen Sprüchen. Das Buch ist leicht lesbar (mit der Konzentrationsfähigkeit hapert es ja immer ein bißchen als Folge der vielen Krebstherapien...). Insgesamt ist das Buch sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen