Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

iRobot Scooba 385 Bodenwischroboter / Reinigungsart: Trocken / Nass

von iRobot

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 699,90 2 gebraucht ab EUR 319,99
  • #NV
Versand in Originalverpackung:
Dieser Artikel wird separat in der Originalverpackung des Herstellers verschickt und mit Versandaufklebern versehen. Eine neutralere Verpackungsart ist nicht möglich.

Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:


iRobot Markenshop
Besuchen Sie den iRobot Markenshop und entdecken Sie die große Auswahl an Staubsaug-Robotern, Nasswisch-Robotern sowie das passende Zubehör von iRobot.

Hinweise und Aktionen

  • Im iRobot Markenshop finden Sie alle Staubsaug- und Nasswisch-Roboter wie Roomba, Scooba sowie das passende Zubehör.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt, für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

  • Artikelgewicht: 6 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 6 Kg
  • Batterien 2 D Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: Scooba 385
  • ASIN: B001LDC2A6
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 22. November 2007
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (111 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 191.583 in Küche & Haushalt (Siehe Top 100 in Küche & Haushalt)

Produktbeschreibungen

iRobot Bodenwischroboter Scooba 385

Der automatische Bodenreinigungs-Roboter Scooba 385 reinigt regelmäßig und Sie haben Zeit für Wichtigeres.

Scooba macht alle versiegelten Parkett-, Hartholz-, Fliesen, Linoleum und PVC-Böden bei jedem Einsatz zuverlässig und hygienisch einwandfrei sauber. Der Roboter verfügt über ein vierstufiges-Reinigungssystem: Der Boden wird mit der tiefenreinigenden Scooba-Reinigungsflüssigkeit oder mit Wasser und Essig gereinigt, leistungsstarke Bürsten schrubben den Boden und entfernen Dreck und klebrige Flecken, mit dem Abzieher wird das Schmutzwasser inklusive Schmutz, Sand und Krümel vom Boden entfernt und nach entsprechender Trockenzeit ein begehbarer Raum hinterlassen. Scooba versprüht nur saubere Flüssigkeit; das schmutzige Wasser wird in einem zweiten Behälter aufgenommen und später weggeschüttet.


Produkteigenschaften/Vorteile

  • Reinigt regelmäßig und Sie haben Zeit für Wichtigeres
  • Startet auf Knopfdruck sein Vier-Punkte-Programm:
  • Reinigungsmittel aufsprühen, Wischen, Schrubben und Aufsaugen
  • Reinigt jeden Bodenbereich etwa 5 mal
  • Erkennt den Raum, navigiert rund um alle Hindernisse
  • Vermeidet selbstständig Läufer und Teppiche
  • Erkennt mit seinen Sensoren Abgründe und verhindert den Absturz
  • Kann mit Virtuellen Wänden kontrolliert werden
  • Reinigt dank flacher Bauweise auch an schwer erreichbaren Orten
  • wie z.B. unter Schrankkanten, Tischen und Stühlen
  • Einfache Handhabung – Power-Taste drücken und Scooba erledigt den Rest
  • Empfohlen für 3-4 Zimmer (ca. 60-80 qm)
  • Reinigt mit einer Tankfüllung 40 qm so gründlich, dass bis zu
  • 98% der Bakterien entfernt werden


Technische Daten

  • Produktname: Scooba 385
  • Artikelnummer: 12976
  • EAN: 5060155400440
  • Produkt (cm, kg): ø 37 x 8,5 cm, 4,3 kg



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

95 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Dieter Nickel am 4. Februar 2009
Wenn auch die Wege des Scooba für das normale menschliche Hirn nicht immer leicht nachzuvollziehen sind, so ist doch das Erbebnis der Reinigung erstaunlich gründlich. Die Restfeuchtigkeit ist wesentlich geringer als es die Warnung in der Bedienungsanleitung erwarten ließ (keinesfalls auf Laminat/Parkett wenn es nicht lückenlos versiegelt ist). Genügsam ist der Scooba auch. Er kommt mit einer relativ kleinen Menge and Reinigungsflüssigkeit aus (die auch durch Weinessig ersetzt werden kann)und zeigt dafür nach der Reinigung (selbst bei einem vermeintlich sauberen Raum) an der Farbe des aufgesaugten Restwassers, welche Leistung der Roboter vollbracht hat.
Anfangs waren wir noch geneigt, dem Scooba möglichst viele Hindernisse aus dem Weg zu räumen; zwischenzeitlich bleiben aber der Couchtisch und der Esstisch an ihren Plätzen. So lässt sich der Roboter ganz entspannt einsetzen und auch wenn in der Küche mal ein Glas aus dem Kühlschrank fällt, ist die Misere schnell und stressfrei beseitigt. Auch klebrige sowie festgetrocknete Schmutzreste meistert der Scooba souverän.
Lediglich zwei Mal blieb das Gerät bislang stecken. Einmal in einem schmalen Bereich unter dem Schreibtisch, in den er exakt (ohne einen Millimeter Spielraum) reingepasst hat und unter der Couch, deren Unterseite schräg nach hinten langsam an Höhe verliert. Eine aufgestellte Notebook-Tasche und eine Decke machen die Fallen inzwischen nicht mehr zu einer Gefahr. Auch der Einsatz der "Virtual Wall" empfiehlt sich in einigen Fällen.
Als wir die Reinigung der kompletten Wohnung Raum für Raum vornehmen wollten, reichte die Akkuleistung nicht aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
189 von 196 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Z. am 8. Juli 2010
Hallo,
über die Eigenschaften des Scooba (wenn er funktioniert) ist schon genug berichtet worden. Und ich muss zugeben, ich war die ersten 2 Monate auch Anhäger der "4-5 Sterne-Fraktion".

Leider geschah es, dass der Scooba einen Defekt hatte.
Nach 4 - 5 Minuten kam kein Wasser mehr, obwohl der Tank voll war. Ich erspare euch die Zusammenfassung dessen, was ich alles probiert habe. Im Internet findet man viele Tipps hierzu. Offensichtlich kein Einzelproblem.

Es gibt nur einen Servicepartner in Deutschland, also diesem zugesendet (Ich hatte leider nicht über Amazon, sondern bei iRobot direkt bestellt).
Nach über 3(!!!) Wochen bekam ich den Scooba zurück (Hauptmodul ausgetauscht).
Ausprobiert und....

.....ähnlicher Fehler wieder. Das Gerät lief eine Zeit lang und brachte kein Wasser mehr auf den Boden (Diesmal war offensichtlich die Pumpe schuld). Ich hatte einfach keine Lust das Gerät nochmal einzusenden und nochmal so lange zu warten, daher nutzte ich es trotzdem und versuchte mich damit zu arangieren, Mit der Zeit (zwei Wochen) wurde das Problem seltener, bis es ganz verschwunden war.
Nachdem sich dieses Problem gelöst hatte, konnte ich noch zwei Wochen das Gerät geniessen, bis es zum Totalausfall kam. Das Gerät lief nur noch kurz Rückwärts und schaltete sich dann aus.

Erneut eingesendet. Nach diesmal "schon" 2,5 Wochen kam das Gerät zurück (Wieder Hauptmodul ausgetauscht).
Ausgepackt, ausprobiert.....
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pilger Schnur am 21. September 2009
Verifizierter Kauf
Seit nun einer Woche nenne ich den iRobot Scooba 385 mein Eigen.

Zeit für ein erstes Fazit:

Im Gegensatz zum Roomba (automatischer Staubsauger aus selben Hause) kann man den Scooba nicht Zeitgesteuer arbeiten lassen. Auch lädt er sicht nicht automatisch wieder auf. Was einem auf den ersten Blick seltsam erscheint macht aber durchaus Sinn. Während Roomba nur ab und en entleert werden will, muß man den Scooba vor jedem Arbeitsgang mit Wasser und Reiniger befüllen. Er Arbeitet dann sein Programm ab bis das aufgefüllte Wasser verbraucht ist. Er kann also immer nur einen Reinigungsgang erledigen. Darum gibt es auch keine "Leuttürme". Wem das nichts sagt, einfach vergessen und weiterlesen ;-).

Nun aber zum Alltag:

Der Scooba wird je nach Raumgröße mit Wasser und Reinigungsmittel befüllt. Das sollte lt. iRobot das eigene Mittel Clorox oder alternativ Essig sein (steht alles in der Bedienungsanleitung). Es kann aber auch ein nicht schäumendes Reinigungsmittel wie Mr. Propper sein.

Das befüllen ist in 1 Minute erledigt. Propfen auf, Wassern rein, Propfen zu. Der Tank lässt sich dabei von Gerät trennen!

Nun also den Scooba im Raum aussetzen. Der Raum sollte im Prinzip so vorbereitet sein wie beim manuellen Wischen. Also keine Dinge die sinnlos herumstehen. Dort kann der Scooba ja nicht reinigen.

Je nach Wasserbefüllung arbeitet sich der Putzpuck nun durch den Raum. Die Lautstärke dabei ist nicht zu vernachlässigen. Gemütlich dabei Lesen oder TV-schauen ist nicht drin. Befindet man sich aber in einem anderen Raum wie der Scooba, hört man ihn schon fast nicht mehr.

Hindernisse kann Scooba nicht besonders gut überwinden.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen