Elektronik Geschenkefinder
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

iPush DLNA /Airplay WiFi Display Receiver HDMI Streaming Media Player für Tablet PC /Smartphone/Notebook passend für Android und Apple iOS

von 2-Tech

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • 2-TECH iPush TV HDMI Media Streaming Client passend für Android und iOS Geräte.
  • Streamen Sie Videos, Musik und vieles mehr auf Ihren TV über Ihr Smartphone, Tablet oder PC
  • Max. Auflösung 720p, Übertragung per DLAN oder AirPlay
  • Einfache Installation über jeden beliebigen Web- Browser
  • Lieferumfang: iPush HDMI Dongle, Micro USB auf USB Strom Kabel, USB Netzteil 220V

Der neue Appcessory-Shop
Sie möchten mit Hilfe eines Smartphones oder Tablets bestimmte elektronische Geräte über eine App steuern oder erweiterte Funktionen nutzen? Egal ob eine fliegende Drohne lenken, den Garheitsgrad Ihres Steaks messen oder die Heizung in Ihrer Wohnung bereits von der Arbeit aus anschalten, mit Appcessories wird das alles möglich. Zum Shop

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Erfahren Sie alles über Heimvernetzung rund um Router, Internet, TV, Audio und mehr in unserem Ratgeber Vernetztes Zuhause. Produkte rund um Heimvernetzung finden Sie im Shop Intelligentes Zuhause.

  • Geschenk gesucht? Amazon.de Gutscheine: Einfach millionenfache Auswahl schenken. Mit Ihrem Foto oder Amazon Motiv. Per E-Mail, zum Ausdrucken, per Post. Mehr dazu.


Produktinformation

  • Artikelgewicht: 200 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 118 g
  • Modellnummer: iPush
  • ASIN: B00EBFKK50
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 3. August 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

iPush Media Streaming Stick: Direkter Stream vom Smartphone/Tablet auf den Fernseher per HDMI Dongle. Funktioniert mit allen Android oder iOS Geräten. z.B. Samsung Galaxy Tab 1 2, S3, S4 etc. sowie iPad 1 2 3 4, iPhone 4, iPhone 5 etc. 2 Betriebsmodi: a) P2P Direktverbindung b) Integration in bestehendes WLAN Netzwerk Anschluss des iPush Sticks an den TV: 1. Anschluss des iPush Sticks an den TV via HDMI 2. Anschluss des Micro USB Kabels an den iPush (via mitgeliefertem 220V auf Micro USB Netzteil) 3. Starten des TV und auswählen des HDMI Kanals Konfiguration zu a) P2P Direktverbindung für Android Geräte 1. Download der iPush App aus dem Goodle Play Store (Suchbegriff "iPush") 2. Starten der iPush APP 3. Auswählen des iPush Gerätes und Verbinden, fertig. Installation zur Integration in bestehendes WLAN Netzwerk: 1. iPush zeigt den Namen des WLAN Netzwerks an, mit dem verbunden werden soll 2. Verbinden via Smartphone oder Tablet mit diesem Netzwerk, Passwort 12345678 3. Aufrufen der iPush Web Oberfläche via Browser (i.d.R. 192.168.43.1) 4. Nun kann der iPush in das bestehende Netzwerk integriert werden durch Eingabe der Zugangsdaten Ihres WLAN Netzwerks Bei Apple Geräten ist die Installation noch viel einfacher, ab iPhone 4 das Abspielen via AirPlay möglich ohne vorherige Installation

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Mazioschek am 4. Februar 2014
Verifizierter Kauf
Ich kann die Rezension von D. Lengies aus technischer Sicht in vollem Umfang unterstützen.

Die beschriebene Sicherheitslücke in aller Klarheit formuliert:
Eine x-beliebige Person, die auf der Straße vor Eurer Wohnung steht und mittels Smartphone nach einem offenen WLAN sucht, wird das werksseitig mit iPush bezeichnete Netzwerk finden. Drei Klicks später sind dieser Person auch der WLAN Schlüssel und das Verschlüsselungsverfahren bekannt, da diese Info sogar schon in der Produktbeschreibung bei amazon steht. Man muss sich nicht mal die Mühe machen, nach einer Bedienungsanleitung zu suchen. Nach Verbindungsherstellung werden alle (internen und vermeintlich gesicherten) Netzwerkgeräte sicht- und manipulierbar. Das gilt auch, wenn im internen Netzwerk eigentlich ganz andere Netzwerkadressen verwendet werden.

Wie relevant ein solcher Einbruch ist, kann ich natürlich nicht einschätzen. Ich würde es nicht mögen. Und es ist einigermaßen sinnlos, sein eigenes WLAN zu verschlüsseln, wenn man diese Absicherung mit einem solchen Gerät vollständig zunichte macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Manig am 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf
Dieser DLNA-Receiver ist das reinste Grauen.
Der Preis mag verlockend sein, aber außer mit direkter Verbindung ging bei mir nichts.
Unzählige Male die Router-Einstellungen geprüft und geändert, Verbindung kam zu stände, aber Übertragung: 0 kb/s.
Um anzumerken, Entfernung zum Router: 3 Meter.
Die Anleitung ist primär auf Chinesisch(?) ausgelegt, lächerlich kurz und der Versuch, eine Hersteller-Seite zu finden; erfolglos.
Die Konfigurationsseite ist genauso lahm und von Konfigurationsmöglichkeiten lächerlich beschränkt.
Mein Fazit: Hände weg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Lengies am 3. Januar 2014
Verifizierter Kauf
Ich habe mich bei diesem Artikel das erste Mal entschlossen, eine wirklich ausführliche Rezension zu schreiben.
Eins vorweg: Die versprochenen Features werden erfüllt. Ein HDMI-Stick mit (erstaunlich hochwertigem" Zubehör für unter 40€.

Die Audio-Wiedergabe ist mit einer kurzen Startverzögerung voll und ganz okay, teils sogar stabiler, als die Wiedergabe über ein Apple TV (2. Gen.). Getestet habe ich von einem iPhone 4s, 5 und einem Android-Tablet (Motorola Xoom). Alles wunderbar!

Die Videowiedergabe ist nicht ganz so toll - anders, als das Apple-TV buffert der iPush nicht selbst, sondern lädt erst das, was auf dem Smartphone geladen wurde. Da der iPush keinen RJ-45-Anschluss zum Verbinden mit dem verkabelten Netzwerk hat, bleibt auch keine andere Möglichkeit.

Ich habe mich gefragt, wie man das WLAN, was von Haus aus ausgestrahlt wird, deaktivieren kann, wenn man den Stick mit dem eigenen WLAN verbunden hat, da das Passwort aus den Zahlen 1-8 besteht und die ausgestrahlte SSiD dem Gerätenamen entspricht. Verschlüsselt ist die Verbindung via WPA2, allerdings kann weder die SSiD umbenannt, noch das Kennwort geändert, geschweige denn der SSiD-Broadcast, also das Ausstrahlen der SSiD deaktiviert werden!!! Aus meiner Sicht ein No Go!

Aber mein Gedanke war, dass der Stick zumindest keine Verbindung ins Internet aufbaut und als Router fungiert, da das von Haus vorgegebene Netz nicht meinem Heimnetz entspricht. Ganz falsch gedacht! Es wird nicht nur ein Verbindungsaufbau vom WLAN aus (eigenes und Werks-WLAN) zum HDMI-Stick und dem Router zugelassen, nein es wird sogar eine default-route auf das Gateway des Heimnetzes (in den meisten Fällen der direkte Weg raus ins Internet) gesetzt!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von paul Hendrickx am 25. Januar 2014
Verifizierter Kauf
When trying to connect to my router (wep) the ipush accepted only 16 charaters. Mine was longet so nogo. So i've changed my security to wpa, reconnected all my laptops, tablets, printer, ..... And tried to connect the ipush again to my new configurated router. Damm he again only accepted 32 characters while the legnt was 32. So i will not re-configure my router anymore and will send the ipush back. Also the reaction time beaming from the tablet to tv was disappointing.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Breadbaker am 22. Januar 2014
Verifizierter Kauf
Ausschlaggebend ist/war für mich lediglich die beworbene AirPlay Funktion.

Der iPush Receiver macht durchaus einen soliden Eindruck und ist hochwertig verpackt.
Die Verpackung enthält ein HDMI Breakout-Kabel und das benötigte USB - Micro-USB Kabel zur Stromversorgung (inkl. Adapter für die Steckdose), sowie eine Kurzanleitung in englischer Sprache. Das ist für diese Preiskategorie vorbildlich und sei deswegen auch noch einmal ausdrücklich erwähnt.

Ist der Receiver eingesteckt und mit Strom versorgt, spannt er zunächst sein eigenes Netz auf. Dies ist zwar mit WPA2 verschlüsselt, jedoch sind SSID und Passwort (12345678) fest vorgegeben, die Mac-Adresse aller Wahrscheinlichkeit nach auch.
So etwas gehört verboten. Punkt.

Schaltet man sein Fernsehgerät nun auf den entsprechenden HDMI-Kanal bekommt man eine Schleife zu sehen, die alle benötigten Verbindungsparameter anzeigt. Topp.

Man verbindet sich nun direkt mit dem WLAN des Receivers und kann diesen dann unter iOS auch bereits als Video(!)-Empfänger auswählen.
Macht aber natürlich nur Sinn für Medien die sich bereits auf dem Gerät befinden, denn eine Internet Verbindung hat man in diesem Modus nicht.
Läuft ungefähr so ab: Mit Receiver-WLAN verbinden, Passwort eingeben, AirPlay Gerät auswählen, reflexartig YouTube App öffnen ... keine Internet Verbindung ... "ach, jaaaaa" (flache Hand auf Stirn, optional).

Dafür wurde aber vorgesorgt. Der Receiver bietet ein Web-Interface zur Konfiguration an.
Dort lässt sich der Stick mit einem WLAN Access-Point verbinden. WLAN Standard müsste 802.11g sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen