Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.09.2012 23:44:56 GMT+02:00
joonika meint:
irgendjemand sagt irgendwann einmal `thats cool.und unsere ach so individuelle gesellschaft weiß dann wieder einmal,was sie tun muß,um hip zu sein.tätowierungen zum beispiel waren lange zeit fast verpöhnt.dann wurde es salonfähig gemacht,und jede zweite tante ließ sich ein arschgeweih`stechen.heute ist es peinlich. danach kamen die piercings:alle `individualisten`liessen sich an allen möglichen stellen durchlöchern,um zu zeigen: ich bin anders als ihr graues,langweiliges volk.die kulturen resp. subkulturen,die hinter solch ausdrucksformen stehen,wurden von den meisten mitläufern weder gekannt noch verstanden. jetzt haben wir das nächste.sm als salonfähige und abgefahrene modeerscheinung.hach,wir sind ja alle so verrucht und abgefahren und fast ein bischen verboten- und deshalb also wieder hipper als die graue masse.deshalb lesen wir einen superextendet baccararoman mit popoklopfen.es gibt bergeweise LITERATUR zu diesem thema,das ja nun wirklich nicht neu ist.aber in der schmuddelecke hatten wir ja früher nichts zu suchen.die glorifizierung dieses mehr als simplen werkes macht mehr als müde. aber wenns der grauen masse dienlich ist...irgendwann wird es mal peinlich sein,wegen dieses laschen werkes in ekstatische hysterie ausgebrochen zu sein. und dann will`s keiner gelesen haben.aber bis dorthin,an alle phantasielosen (nicht-)individualisten,immer schön der herde nachlaufen! MÄH!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.09.2012 09:51:10 GMT+02:00
Oliver meint:
Den Massenwahn bestens erklärt, vielen Dank. Dieser Hype ist unerträglich.

Veröffentlicht am 25.09.2012 10:55:09 GMT+02:00
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, schliesslich hast du es ja auch gelesen, so wie es aussieht. Ich habe mich auch erst durch den ganzen hype dazu durchgerungen das Buch zu lesen, und siehe da ich habe mich gut unterhalten gefühlt, auch ohne sexuell frustriert zu sein. ich finde jedem das Seine , dir hat es nicht gefallen , auch gut , aber 20 millionen anderen hat es gefallen und das ist genauso gut. Langsam nervt es nur noch wie beleidigend hier viele werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2012 21:33:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.09.2012 21:36:09 GMT+02:00
joonika meint:
mein anspruch an diese thematik ist ein anderer.(siehe beitrag oben).wer`s lesen mag,solls lesen.(MÄH)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2012 16:09:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2012 16:10:13 GMT+02:00
seh ich genauso. wenn man den einfachen stil mag, bitteschön. wer anspruchsvollere schreibstile gewöhnt ist und mindestens einen black dagger roman gelesen hat, wird allerdings von der wortwahl und dem erotiklevel in shades enttäuscht sein.

und wo war da bitte sm?

Veröffentlicht am 09.10.2012 10:23:04 GMT+02:00
Ich lese auch alle Black dagger, muss dir recht geben wer die gelesen hat , für den ist es tatsächlich nichts neues. Nichtsdestotrotz finde ich SOG nicht so schlecht wie es dargestellt wird.

Veröffentlicht am 11.11.2012 00:09:25 GMT+01:00
Amelia meint:
Ich habe das Buch von einer Freundin (der es ebenso wenig wie mir gefallen hat) ausgeliehen und nur "angelesen". Das hat mir gereicht und wir waren uns einig: Dämliche Wortwahl, bescheuerte Hauptpersonen, langweilige Wiederholungen, und von schönen Erotikszenen oder gar SM keine Spur. Da bleiben wir doch in Zukunft lieber dabei, die Autorinnen zu lesen, die in diesem Genre wahre Werke schaffen, und die wir daher ruhigen Gewissens empfehlen können: Inka Loreen Minden, Lilly Grünberg, Sandra Henke, Nina Jansen oder Sira Rabe, um nur einige zu nennen. Und die wussten schon vor Shades of Grey, was unter SM zu verstehen ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2012 20:37:26 GMT+01:00
W. Zbinden meint:
Kann ich unterschreiben. Shades of Grey ist wohl das langweiligste Buch, das mir seit Jahren untergekommen ist. Und sprachlich ist es geradezu ein Ärgernis!

Veröffentlicht am 10.12.2012 10:35:15 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 24.01.2013 15:17:45 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


ARRAY(0xa0438300)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  9
Erster Beitrag:  08.09.2012
Jüngster Beitrag:  10.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Shades of Grey - Geheimes Verlangen: Band 1 - Roman
Shades of Grey - Geheimes Verlangen: Band 1 - Roman von E L James (Taschenbuch - 30. Juni 2012)
3.6 von 5 Sternen   (4.066)