• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wir haben das Hungern sat... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Buchexperten24
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: leicht gebogen, Ausgabe 2004, Rechnung mit ausgewiesener MwSt. und Gratis BUCHEXPERTEN24 Lesezeichen liegen jeder Bestellung bei !!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,51 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wir haben das Hungern satt! Leichter leichter mit dem LowCarb-ABC Broschiert – 15. August 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 18,80
EUR 18,80 EUR 8,95
34 neu ab EUR 18,80 1 gebraucht ab EUR 8,95
EUR 18,80 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Wir haben das Hungern satt! Leichter leichter mit dem LowCarb-ABC + Wir haben das Fettsein dicke! Die Wahrheit über ketogene Ernährung, Atkins-Diät, Low-Carb und Ketarier
Preis für beide: EUR 35,60

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 148 Seiten
  • Verlag: FAKTuell; Auflage: 1., Aufl. (15. August 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3980920348
  • ISBN-13: 978-3980920346
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 1,1 x 20,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 801.893 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Keiner findet Fettsein wirklich attraktiv. Und genau das ist das große Problem unserer Zeit. Falsche Gurus und die internationale Lobby der Lebensmittelindustrie haben uns seit Jahrzehnten fortwährend eingehämmert, dass Fett unser größter Feind ist. Denn Designer-Food ist eben leichter gegen die Wettbewerber am Markt durchzusetzen, als ein Kammkotelett gegen ein Kammkotelett oder ein Apfel gegen einen Apfel. Das Kind muss einen Namen haben, damit der den Markt abschöpft, der die meisten Werbemillionen für seine Produktlinie investiert. So haben sie uns klargemacht, dass „Zucker zaubert“, ohne uns darauf hinzuweisen, dass er uns die Zähne aus dem Mund und die Fettrollen auf die Hüften zaubert. Fauler Zauber, wie Ihnen jeder ehrliche Zahnarzt bestätigen wird.
Dabei haben sie uns so programmiert, dass wir in unseren Köpfen Körperfett mit Nahrungsfett gleichsetzten. Schon der Gedanke an eine fette Mahlzeit galt als Verbrechen an der eigenen Gesundheit. Natürlich haben wir das geglaubt, weil die Auftraggeber die teuersten Ärzte und Wissenschaftler eingekauft haben, um uns den Griff nach ihren Zucker-, Sirup- und Weißmehlprodukten anzutrainieren. Selbst das Vollkornbrot ist mittlerweile so weit vom vollen Korn entfernt, wie der Begriff Lebensmittel von den Nahrungsmitteln, die man uns in den Supermärkten in aller Welt verkauft. Zum Leben brauchen wir diese Kunstpampe aus sterilem Mehl und überzuckerten Kohlenhydraten wirklich nicht. Im Gegenteil. Als Resultat finden wir uns in einer Gesellschaft wieder, in der das durchschnittliche Körpergewicht in den letzten 25 Jahren etwa in dem Maß zugenommen hat, wie die so genannten Light-Produkte, meist mit minimalen Fettanteilen, begannen, unsere Regale zu überfluten.
Es kam im wahrsten Sinne des Wortes dicke, als Auszugsmehle und fettarme Produkte auf der Ernährungshitparade die Spitzenplätze übernahmen. Und da stehen sie heute bei weiten Teilen der Bevölkerung noch. Zusammen mit Trägheit, Müdigkeit und Speckrollen, die munter von den kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln produziert werden. Auch die ständig steigende und beängstigende Zahl der immer jünger werdenden Diabetes-II-Geschädigten sind das Resultat dieser Ernährungsfalle. Und das ist kein Geheimnis. Es ist noch nicht einmal neu. Unabhängige Ärzte und Wissenschaftler sind schon seit Jahrzehnten hinter die Gefahr der kohlenhydratreichen Ernährung gekommen. Aber wie gesagt, gegen die Lobby der so genannten Marken-Hersteller war und ist kaum ein Kraut gewachsen. Die erzählen uns noch immer „Du darfst“, und bieten uns mit superschlanken Darstellern aufgepeppte Werbespots, in denen man das hohe Lied der fettreduzierten Schmeckerchen singt, die nur 0,1% Fettanteil haben – ohne uns vor den 97% Kohlenhydraten zu warnen, die uns wirklich fett machen.

Auszug aus Wir haben das Hungern satt! Leichter leichter mit dem LowCarb-ABC von Monika Berger-Lenz, Christopher Ray. Copyright © 0. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Keiner findet Fettsein wirklich attraktiv. Und genau das ist das große Problem unserer Zeit. Falsche Gurus und die internationale Lobby der Lebensmittelindustrie haben uns seit Jahrzehnten fortwährend eingehämmert, dass Fett unser größter Feind ist. Denn Designer-Food ist eben leichter gegen die Wettbewerber am Markt durchzusetzen, als ein Kammkotelett gegen ein Kammkotelett oder ein Apfel gegen einen Apfel. Das Kind muss einen Namen haben, damit der den Markt abschöpft, der die meisten Werbemillionen für seine Produktlinie investiert. So haben sie uns klargemacht, dass „Zucker zaubert“, ohne uns darauf hinzuweisen, dass er uns die Zähne aus dem Mund und die Fettrollen auf die Hüften zaubert. Fauler Zauber, wie Ihnen jeder ehrliche Zahnarzt bestätigen wird.
Dabei haben sie uns so programmiert, dass wir in unseren Köpfen Körperfett mit Nahrungsfett gleichsetzten. Schon der Gedanke an eine fette Mahlzeit galt als Verbrechen an der eigenen Gesundheit. Natürlich haben wir das geglaubt, weil die Auftraggeber die teuersten Ärzte und Wissenschaftler eingekauft haben, um uns den Griff nach ihren Zucker-, Sirup- und Weißmehlprodukten anzutrainieren. Selbst das Vollkornbrot ist mittlerweile so weit vom vollen Korn entfernt, wie der Begriff Lebensmittel von den Nahrungsmitteln, die man uns in den Supermärkten in aller Welt verkauft. Zum Leben brauchen wir diese Kunstpampe aus sterilem Mehl und überzuckerten Kohlenhydraten wirklich nicht. Im Gegenteil. Als Resultat finden wir uns in einer Gesellschaft wieder, in der das durchschnittliche Körpergewicht in den letzten 25 Jahren etwa in dem Maß zugenommen hat, wie die so genannten Light-Produkte, meist mit minimalen Fettanteilen, begannen, unsere Regale zu überfluten.
Es kam im wahrsten Sinne des Wortes dicke, als Auszugsmehle und fettarme Produkte auf der Ernährungshitparade die Spitzenplätze übernahmen. Und da stehen sie heute bei weiten Teilen der Bevölkerung noch. Zusammen mit Trägheit, Müdigkeit und Speckrollen, die munter von den kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln produziert werden. Auch die ständig steigende und beängstigende Zahl der immer jünger werdenden Diabetes-II-Geschädigten sind das Resultat dieser Ernährungsfalle. Und das ist kein Geheimnis. Es ist noch nicht einmal neu. Unabhängige Ärzte und Wissenschaftler sind schon seit Jahrzehnten hinter die Gefahr der kohlenhydratreichen Ernährung gekommen. Aber wie gesagt, gegen die Lobby der so genannten Marken-Hersteller war und ist kaum ein Kraut gewachsen. Die erzählen uns noch immer „Du darfst“, und bieten uns mit superschlanken Darstellern aufgepeppte Werbespots, in denen man das hohe Lied der fettreduzierten Schmeckerchen singt, die nur 0,1% Fettanteil haben – ohne uns vor den 97% Kohlenhydraten zu warnen, die uns wirklich fett machen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anna am 21. Oktober 2011
Format: Broschiert
Auf der Suche nach einem weiteren Buch, welches meine LowCarb Kenntnisse erweitert, bin ich auf dieses Exemplar gestossen. Was mich stutzig machte, dass die Ausgabe von 2005 ist. Ich habe es trotzdem bestellt. Das Buch wurde von mir fast an einem Abend verschlungen. Nicht nur weil das Thema interessant ist und den Horizont erweitert, sondern weil es einfach zu lesen ist. Kurz und knackig werden die Punkte beschrieben und die Fragen beantworten. Das Buch ist das zweite Band der Autoren. Im ersten sind die Berichte und die Rezepte und in diesem die Antworten auf die oft gestellten Fragen und ein Lebensmittel ABC für alle LowCarb Interessierte. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, klar geschrieben. Das erste Band bestelle ich gleich mit. Für jeden, der vielleicht noch Fragen zu LowCarb hat, sehr zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. August 2005
Format: Broschiert
Das hat gefehlt!
Das Wissen, wie man es richtig macht.
Mit einem kleinen Tritt in den (noch)viel zu dicken Hintern,
und einem Lowcarb-ABC, das keine Ausreden mehr zulässt.
Fazit: Jede(r) kann - wenn er will.
Mit diesem Buch geht es erheblich leichter.
Keine auschweifenden Wiederholungen, wie bei Dr. Atkins selbst,
sondern immer klar und direkt auf den Punkt. Das Lebensmittel-ABC
bringt zudem eine Auswahl, die keine Wünsche mehr offen lässt.
Und: Ein Lesespaß ist es auch noch.
Hochinteressant sind auch die Hinweise auf Dr. Hamers Neue Medizin,
sowie die konkreten Hintergründe und Lesetipps von LC über Glyx bis Logi.
Ein undogmatischer Ratgeber, der Ausreden nicht mehr zulässt.
In einem Satz: Erfolg ist möglich und machbar - Jetzt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. August 2005
Format: Broschiert
wird mit diesem Buch möglich. Ob pures Atkins-LC oder Logi, die Hinweise sind so umfassend, wie ich es in noch keinem anderen Diätbuch gefunden habe.
Das ABC der Lowcarb-Antworten ist perfekt aufgebaut.
Die Hilfen für den Start, mit Preisangaben für LC-Lebensmittel sind klar und deutlich. Man sieht, dass man es sich leisten kann auf diese Ernährungsform umzusteigen. Sehr unterhaltend und informativ sind auch die Beschreibungen der sportlichen Leistungen ohne Kohlenhydrate. Es geht also - und macht dazu noch Spaß.
Die Liste von LC-tauglichen Lebensmitteln samt relevanter Nährwertdaten ist ellenlang, und sie zerstört die Legende von der eintönigen Ernährung, die uns an der dauerhaften Abnahme hindert.
Danke! Nach "Wir haben das Fettsein dicke" ist "Wir haben das Hungern satt" genau die Ergänzung, die für dauerhafte Erfolge noch gefehlt hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elisabeth Weinberger am 14. September 2005
Format: Broschiert
Wir werden zur Zeit überschwemmt mit allerlei Low-Carb-Diäten und endlich gibt es hier eine detaillierte Übersicht, in der alle offenen Fragen in einer klar verständlichen Sprache beantwortet werden.
Das Ketario-ABC, das sehr detailliert und ausführlich beinhaltet ist, wird LC-Neulingen helfen, die richtigen Nahrungsmittel zu finden.
Auch den Hinweis auf das diesbezügliche Forum finde ich überaus hilfreich, da dort ständig Neuigkeiten ausgetauscht und Fragen beantwortet werden.
Meiner Meinung nach ist dieses Buch für alle auf dem Ernährungssektor Interessierten sehr zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen