oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,77 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Ich habe keine Angst

Giuseppe Cristiano , Mattia Di Pierro , Gabriele Salvatores    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 4. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Movieman.de

Ein verstörender, wunderbarer Film. Das kleine Meisterwerk nach dem Roman "Die Herren des Hügels" ist ein Gewinner auf jeder Ebene. Absolut perfekt besetzt mit grandiosen Kinderdarstellern, die senisbel auch nach ihrer persönlichen Vita hinsichtlich Lebenserfahrung und sozialer Herkunft ausgewählt wurden, grandios und wahrnehmungs-psychologisch ausgezeichnet photographiert und dramaturgisch fesselnd und berührend. Ein atemberaubend sensibler Film, der seine Geschichte hautnah und seelenvoll vermittelt. Fazit: absolut sehenswert, ein kleines Meisterwerk

Moviemans Kommentar zur DVD: Ausgezeichneter Ton, gutes Bild, sinnvolle Extras.

Bild: Auffallend rauscharm und kontrastreich gibt sich die Optik des kleinen Meisterwerkes, das sehr sensibel mit Bildern umgeht. Die Schärfe ist sehr solide, könnte einen Hauch griffiger sein, zeichnet Details aber feinsinnig (01.01.07, Kornfeld). Bei hoher Bewegunsgstabilität und gesunden Farben eine glatte und erfreuliche Optik, die nur knapp das "Perfekt" verfehlt.

Ton: Ein ausgezeichnetes Klangbild, das sesibel angelegt ist und die kunstvolle CinemaScope-Optik akustisch sehr trefflich unterstützt. Die Musik zeichnet klar akzentuierte Streichinstrumente (00.10.56) und Mnimal-Sounds wie der Wassertropfen bei 00.52.30 vitalisieren den Sound sehr stimmungsvoll. Natur-Klänge werden genauso exakt abgebildet wie etwa Hubschrauber (01.23.30). Bei sehr guter Stimmintegration in den Gesamt-Sound: begeisternd.

Extras: Ein intelligenter Regiekommentar, der auf wunderbare Feinheiten des Inszenierungsstils hinweist und wirklich interessante Hintergründe offenbahrt: etwa das Casting der Darsteller nach deren echten Lebenserfahrungen oder die Erklärung der tiefen Kameraperspektive. Auch die Dokus sind instruktiv, der Trailer ist sehr gut geschnitten. --movieman.de

VideoMarkt

Apulien, Ende der 70er Jahre. In einem heißen Hochsommer erkunden Michele und seine Freund per Fahrrad ihre Umgebung und genießen die Ferien. Die Burschen kennen keine Sorgen und sehnen sich nach Abenteuern. Da entdeckt Michele in einem Erdloch einen angeketteten, abgemagerten Jungen seines Alters. Nach erstem Erschrecken nimmt er sich ein Herz und versorgt den Leidenden mit Brot und Wasser. Als Michele erfährt, dass seine Eltern zu den Peinigern des "Wolfsjungen" zählen, muss er handeln.

Video.de

Oscar-Gewinner Gabriele Salvatores ("Mediterraneo") überzeugt in seiner aktuellen, erneut sozialkritischen Regiearbeit durch eine berührende Story und behutsame Schauspielführung. In der Hauptrolle des atmosphärisch dichten und schön fotografierten Jugenddramas glänzt das intensiv spielende Naturtalent Giuseppe Cristiano. Nach dem Romanerfolg von Niccoló Ammaniti ausschließlich aus der Kinderperspektive erzählt, dürfte der beklemmend-surrealistische Initiationsfilm vor allem cinephile Italo-Fans ansprechen.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Beeindruckendes italienisches Filmkunstwerk über einen Jungen, der entdeckt, dass seine Eltern mit Entführern im Bunde sind.

Synopsis

Süditalien/Sommer 1978: Der neunjährige Michele spielt mit seiner Schwester Maria und ein paar Freunden an einem verlassenen Gutshaus. Im Erdboden entdeckt er ein tiefes Loch. Er schaut neugierig hinein und macht in der Dunkelheit eine blasse, menschenähnliche Gestalt aus. Michele erschrickt und sucht das Weite. Doch das Wesen im Loch lässt ihm keine Ruhe. Er kehrt zurück und erkennt einen Jungen, der wie ein Hund in der Grube gefangen gehalten wird. Der Junge springt wirr und ist der festen Überzeugung, bereits tot zu sein. Finsternis, Isolation und Angst haben ihm arg zugesetzt. Michele wagt nicht, mit jemandem darüber zu reden. Er versorgt den Wolfsjungen mit Wasser und Brot. Als er der furchtbaren Wahrheit auf die Spur kommet, muss er all seinen Mut zusammennehmen, um dem Opfer zu helfen. Ein lebensgefährliches Unterfangen...

Rezension

Ein verstörender, wunderbarer Film. Das kleine Meisterwerk nach dem Roman "Die Herren des Hügels" ist ein Gewinner auf jeder Ebene. Absolut perfekt besetzt mit grandiosen Kinderdarstellern, die senisbel auch nach ihrer persönlichen Vita hinsichtlich Lebenserfahrung und sozialer Herkunft ausgewählt wurden, grandios und wahrnehmungs-psychologisch ausgezeichnet photographiert und dramaturgisch fesselnd und berührend. Ein atemberaubend sensibler Film, der seine Geschichte hautnah und seelenvoll vermittelt.

Fazit absolut sehenswert, ein kleines Meisterwerk -- (movieman.de, 27. September 2004)

Produktbeschreibungen

Arthaus Ich habe keine Angst, USK/FSK: 12+ VÃ--Datum: 12.10.04
‹  Zurück zur Artikelübersicht