Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

In guten wie in schweren Tagen - Sometimes Happy, Sometimes Sad [2 DVDs]


Preis: EUR 21,33 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 16,37 14 gebraucht ab EUR 0,10 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

In guten wie in schweren Tagen - Sometimes Happy, Sometimes Sad [2 DVDs] + Indian Love Story - Lebe und denke nicht an morgen + Kuch Kuch Hota Hai - Und ganz plötzlich ist es Liebe (Einzel-DVD)
Preis für alle drei: EUR 34,63

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Darsteller: Amitabh Bachchan, Jaya Bachchan, Shahrukh Khan, Kareena Kapoor, Hrithik Roshan
  • Regisseur(e): Karan Johar
  • Komponist: Jatin-Lalit, Sandesh Shandilya
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0), Hindi (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 22. November 2004
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 202 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (337 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0006B95JA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.560 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die einst so glückliche Familie Raichand ist entzweit; der älteste Sohn Rahul widersetzt sich der für ihn arrangierten Heirat - er hat sich nämlich in die nicht standesgemäße, quirlige Anjali verliebt. Sein Vater verstößt ihn daraufhin, und Rahul beginnt mit Anjali ein neues Leben in London. Viele Jahre später hat die Mutter den Verlust ihres ältesten Sohnes noch immer nicht verwunden, und die Familie Raichand droht nun gänzlich auseinander zu brechen. Daraufhin macht sich der jüngere Sohn Rohan auf die Suche nach seinem großen Bruder, um die Familie wieder zu vereinen ...

Amazon.de

Selbst wenn man zuvor noch kein echtes Bollywood-Melodram gesehen hat, wird einem vieles in Karan Johars gut dreieinhalbstündigen Sometimes Happy, Sometimes Sad überraschend vertraut vorkommen. Schließlich bedienen sich gerade amerikanische und englische Filmemacher nun schon seit einiger Zeit gerne typischer Motive und Stilmittel des indischen Kinos.

Wenn man sich etwa Filme wie Moulin Rouge, Der Super-Guru oder auch Kick It Like Beckham ansieht, gleicht das einer kleinen Einführung ins Bollywood-Kino. Ihre aufwändigen Musical- und Tanzszenen sind nichts als Variationen indischer Musicalnummern. Man hat sie nur für das westliche Publikum und dessen Sehgewohnheiten leicht aufbereitet. Aber so reizvoll und erfrischend sie den ungeübten Augen auch erscheinen mögen, im direkten Vergleich mit ihren Vorbildern ziehen sie in der Regel dann doch den kürzeren.

Wie nahezu alle großen indischen Genrefilme der letzten Jahre erzählt auch Sometimes Happy, Sometimes Sad von einem Zusammenstoß von Tradition und Moderne. Ein Vater besteht darauf, dass sein ältester Sohn die Frau heiratet, die er für ihn ausgesucht hat. Doch der Sohn liebt eine andere, die zudem noch aus einer niederen Kaste stammt. Als er sie trotzdem heiratet, verbannt der Vater ihn aus der Familie. Ausgehend von dieser an sich sehr einfachen Geschichte entwirft Karan Johar ein Generationen übergreifendes Familienporträt, das einen durch seine unzähligen kleinen Details und seine enorme Opulenz fast schon überwältigt.

Das indische Kino wird in einem noch weitaus stärkeren Maße als etwa das europäische oder das amerikanische von sehr simplen und zugleich extrem standardisierten Konflikten und Konstellationen geprägt. Die äußere Handlung erscheint einem beim Sehen der Filme fast schon unbedeutend, schließlich reduziert sie sich meist auf das gerade einmal absolut Notwendige. So auch in Sometimes Happy, Sometimes Sad. Dies gibt Karan Johar die Möglichkeit, sich ganz und gar auf die Emotionen, die seiner Figuren wie die der Zuschauer, zu konzentrieren. Jede Einstellung des Films spricht unmittelbar zu unseren tiefsten Sehnsüchten und Ängsten, und nicht ein Schnitt verfehlt unser Herz.

Gerade in den ausgedehnten Musicalnummern erreicht der junge Regisseur eine emotionale Dichte, wie man sie heutzutage aus dem westlichen Kino kaum mehr kennt. Der Fluss der Bilder entwickelt in Verbindung mit der Musik einen Sog, dem man sich gar nicht erst widersetzen will. Man lässt sich einfach mitreißen und kehrt so zur Quelle des Kinos zurück. In Filmen wie Sometimes Happy, Sometimes Sad kann man noch einmal diesen Rausch erleben, den die Menschen vor mehr als einem Jahrhundert erlebt haben müssen, als das damals neue Medium seinen triumphalen Siegeszug angetreten hat. --Sascha Westphal -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

46 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. November 2004
Format: DVD
Ich kann jedem nahelegen sich diesem Film zu kaufen. Am Anfang war ich skeptisch als er auf RTL 2 lief. Ich hatte schon hier und da etwas von Bollywood gehört und wollte mir selber ein Bild machen. Aber die Bilder, die Musik, die Schauspieler und die einfache Story haben mich umgehauen. Alle Filme die ich vorher gesehen habe, konnten nicht diese Gefühlswelt in mir aufbauen. In Filmen wie Titanic konnte ich nie verstehen warum alle um mich herum mit weinen anfingen. Bisher habe ich in keinem Film auch nur eine Träne vergossen. Doch "In guten wie in schweren Tagen" konnte ich meine Tränen nich zurückhalten. Man muss einfach loslassen und in die Geschichte eintauchen. Für mich kann ich sagen, dass dies nicht der letzte Bollywood-Film war. Ich hoffe, dass in Deutschland zukünftig mehr Bollywood-Filme auf Deutsch übersetzt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Teufelchen am 18. Januar 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film ist Hammer! Das hat sich sicherlich schon herumgesprochen.

Aber, und jetzt kommt der eigentliche Grund für meine Rezension, auf der Blu Ray gibt es den Ton in DTS HD Master Audio 5.1, was Spitze ist. Wer über entsprechende Technik verfügt, kann den Unterschied zur DVD, wo der Ton im komprimierten Dolby Digital 2.0, (was natürlich anders klingt), förmlich fühlen. Satte Bässe, klare Höhen, super Klang.

Und das Bild: Da ich vorher die DVD hatte, kann ich ruhigen Gewissens schreiben, dass unser aller REM sich bei der Fassung auf BD wie bei Johaa Akhbar selbst übertroffen hat, was bei zeitgemäßer Technik als kristallklares, lupenreines, fast schon zu gutes Hammerbild daherkommt. (In einigen Szenen erkennt man nun die Kulisse, die vorher echter wirkte.)

Alles in allem eine klare Empfehlung für die Blu Ray - Version. Und jetzt geht es richtig los:

Kabhi Khushi Kabhie Gham ... ist eine Hindi-Filmproduktion aus dem Jahre 2001, die mit ungewöhnlich guter Technik und Ausstattung, einem enormen Staraufgebot, grandiosem Musikteilen und äußerst interessanten Regieeinfällen über lange Jahre die Filmkunst in Indien inspiriert hat.
Entwickelt wurde die Idee durch den begnadeten Regisseur Karan Johar, den sein Vater Yash Johar unterstützte, der den Filmerfolg mit seiner Firma Dharma Productions produzierte. Den weltweiten Vertrieb übernahm Yash Raj Films.
Die Entwicklung des Meisterwerkes begann bereits 1998, im Anschluss an Karan Johars Regiedebüt und Megaerfolg Kuch Kuch Hota Hai. Die ursprüngliche Inspiration lieferte Yash Chobras Khabhi Khabhie mit Amitabh Bachchan aus dem Jahre 1976.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kingkongfu am 26. November 2004
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zu dem Film muss ich nichts mehr sagen. Im Original mit Untertitel war er gut, in DEUTSCH fegte er mich vom Sofa!
RtlII hat gnadenlos gekürtzt, darum: DVD kaufen, um in den Genuss von NOCH MEHR "In guten wie in schweren Tagen" zu kommen.
Pluspunkte: ungekürzter Film (210 Minuten), nette Menüführung (direkter Weg zu den Liedern), die Bonus DVD enthält: ein wunderbares Making-off, eine Sammlung Deletet-Scenes (die vom Regisseur kommentiert werden) und Informationen zu den einzelnen Schauspielern, das Miniposter, ein wunderschöner Schuber
Minuspunkte: mit Originalton ist der Film bei mir um einiges leiser, die Bonus DVD hat keine Untertitel (zwar kann man die englischen Komentare gut verstehen, aber nicht die gekürzten Hindi-Originalszenen)
Trozdem eine gelungene DVD Box, danke an RapidEyeMovies.
Fazit: Kaufen, Kucken, Bollywood süchtig werden...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmimuru am 10. Mai 2005
Format: DVD
Ich kam durch meine Mutter auf diesen Film, die mir erzählte, sie habe neulich einen tollen indischen Film im TV gesehen. Sie erzählte mir ein wenig die Handlung und auch, dass darin getanzt und gesungen wird. Für sie habe ich den Film dann hier bei Amazon gefunden und ihn ihr prompt bestellt. Das hatte den "Nachteil", dass sie ihn mir beim nächsten Besuch vorführte. Ich war darauf vorbereitet, eine üble Film-Schnulze mit schrecklicher Jammermusik und peinlichen Tanzeinlagen (nichts gegen den Geschmack meiner Mutter *g*) zu erleben. Aber kaum ging der Film los, war ich überwältigt von seiner Ehrlichkeit und seiner Emotionalität!
Der Film fesselnd von Anfang an, was vorwiegend an den äußerst sympathischen Schauspielern liegt und an der Farbigkeit der Bilder.
Die Geschichte ist typisch indisch: Der älteste Sohn einer reichen Familie soll mit einer Tochter aus gutem Hause verheiratet sein, mit der er schon seit Kindestagen befreundet ist. Doch leider hat der junge Mann sein Herz bereits anderweitig verschenkt und zwar an ein Mädchen aus einfachem Hause. Nach einigem Hin und Her entschließt er sich schließlich dazu, seinem Herz zu folgen und nicht der Vernunft, die ihm sein Vater aufzwingen möchte. Dies hat zur Folge, dass der Vater keine andere Chance sieht, seine Ehre aufrecht zu erhalten, als seinen Sohn zu verstoßen. So verläßt der Junge sein Elternhaus, um sein Liebesglück ausleben zu können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Der Film mit dem Bollywood die deutschen Fans erobert hat 6 02.07.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen