Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Um ein paar Unterschiede von mehreren deutsch-englischen Wörterbüchern aufzuzeigen, habe ich willkürlich ein (Hauptstich-)Wort gewählt und die Erklärungen der verschiedenen Wörterbücher rausgeschrieben. Natürlich ist damit nur ein Teil dessen, was ein Wörterbuch leistet, abgedeckt. Für mich ist dies aber der wichtigste Teil:

Wie viele Erklärungen liefert mir das Wörterbuch?
Wie viele Beispielausdrücke oder abgeleitete Ausdrücke zu diesem Hauptstichwort sind aufgeführt?
Wie ist die optische Darstellung? Gibt es z.B. eine Nummerierung der Erklärungen? Wirkt es übersichtlich, so dass man gerne nachschlägt und schnell eine passende Erklärung finden kann?
Sind genügend Wörter erklärt? Oder gibt es zu viele Wörter, die man im Lexikon nicht findet?
Das in etwa waren meine Kriterien auf der Suche nach dem besten Kindle-Englisch-Deutsch-Lexikon. Ich lese momentan ab und zu englische Literatur, die es ja sehr billig im Kindle-Shop gibt, und eine englische Tageszeitung, nämlich The Guardian and the Observer.

Ich habe das Hauptstichwort ABANDONED genommen, es könnte aber auch jedes andere Wort herangezogen werden. War eine zufällige Auswahl. Folgende Erklärungen bieten die nachfolgenden Wörterbücher für das Wort "abandoned" an:

A) PONS WÖRTERBUCH DEUTSCH ADVANCED
1. (discarded) verlassen; ~ cars gebliebene Autos
2. (dissolute) person verkommen
3. (empty) building leer stehend; ~ property herrenloses Gut
4. (cast off) person verlassen; ~ baby ausgesetztes Kind
5. (carefree) unbekümmert, sorglos
6. (wicked) zügellos; ~ behaviour schamloses Benehmen

B) LANGENSCHEIDT HANDWÖRTERBUCH ENGLISCH-DEUTSCH
1. verlassen, aufgegeben; herrenlos
2. liederlich
3. hemmungslos, wild

C) COLLINS CONCISE GERMAN DICTIONARY
kein Eintrag zu diesem Wort; aber ausführlicher Eintrag zum Wort abandon

D) SLOVOED DELUXE ENGLISH-GERMAN DICTIONARY
1. bis 6.: gleiche Einträge wie A) PONS Wörterbuch Deutsch Advanced

E) LEXIKON ENGLISCH-DEUTSCH von Null-Papier
1. impertinent, unverschämt, unverfroren
~ industrial site Altstandort, Industriehalde, Industriestandort
~ property herrenloses Gut
~ shipwreck aufgegebenes Schiffswrack
~ vehicle, car wreck abgestelltes Fahrzeug; Autowrack; verlassenes Fahrzeug

F) Das große WÖRTERBUCH ENGLISCH-DEUTSCH von Matthias Matting
~ support verlorener Ausbau
~ shipwreck aufgegebenes Schiffswrack
abgebrochen, aufgegeben, aufgelassen, beendet, ermäßigt, freistehend, herabgesetzt, herrenlos, im Stich gelassen, leerstehend, nachgelassen, preisgegeben, sitzengelassen, stillgelegt, verlassen

G) LANGENSCHEIDT TASCHENWÖRTERBUCH ENGLISCH-DEUTSCH
(Haus/Ehefrau/Auto) verlassen
The car was later found abandonded. Das Auto wurde später verlassen vorgefunden.

H) POMMEL'S SPRACHSCHULE UMFANGREICHES WÖRTERBUCH ENGLISCH-DEUTSCH
stillgelegt, freistehend, auflässig, leerstehend, herrenlos, verlassen, aufgelassen, sitzengelassen, aufgegeben, abgebrochen, eingestellt, herabgesetzt, ermäßigt, nachgelassen, verließ, gab auf
(jilted) sitzengelassen
(joy) unbändig
(property) herrenlos
Weitere 19 Ausdrücke mit abandoned, z.B. abandoned baby ausgesetztes Baby

Ein paar Fakten und Eindrücke zu einigen der genannten Wörterbücher:

PONS ADVANCED und SLOVOED DELUXE sind ersten Vergleichen zufolge in vielen Bereichen identisch; Habe aber nur eine Stichprobe gemacht. Beide bieten bei den Erklärungen zusätzlich öfters englische Synonyme, viele englische Beispielausdrücke mit deutscher Übersetzung und die Lautschrift. PONS ADVANCED bietet 173 Stichwörter und idiomatische Redewendungen, SLOVOED DELUXE eigenen Angaben zufolge 56 000 Einträge. Wichtig bei beiden Wörterbüchern: auch flektierte Begriffe werden gefunden. Steht z.B. "reached" da, dann wird der Eintrag zu "reach" angezeigt. Oder zu "sews" wird "sew" angezeigt. Der SLOVOED DELUXE ist etwas billiger als der PONS. Die Einträge von PONS ADVANCED und SLOVOED DELUXE sind gut gegliedert und durchgehend nummeriert. Das Ganze wirkt sehr übersichtlich.

Das Wörterbuch von MATTHIAS MATTING hat mich nicht überzeugt. Oft bietet es nur ein Wort als Übersetzung. Manchmal dagegen eine riesige Latte an Erklärungen (wie im Beispiel oben). Es besitzt keine Lautschrift und selten Beispielausdrücke. Preislich ist es sehr günstig und es bietet bietet eine ansehnliche Anzahl von Einträgen (ca. 300 000). Ableitungen von Hauptstichwörtern werden untereinander (wie Hauptstichwörter) aufgeführt und nicht dem Hauptstichwort untergliedert. Da kann man leicht eine Ableitung übersehen, wenn man nicht alle durchschaut. Es wirkt irgendwie unübersichtlich. Auch deswegen, weil bei mehreren Erklärungen zu einem Hauptstichwort keine Nummerierung vorhanden ist.

POMMEL'S SPRACHSCHULE bietet einiges: 460 000 Einträge und viele Beispielausdrücke (siehe oben). Seit neuestem gibt es zu vielen Wörtern auch eine Lautschrift. Auch soll das Problem, dass viele Verben in den Vergangenheitsformen nicht gefunden wurden, mittlerweile gelöst worden sein. Der Preis ist sehr niedrig. Aber irgendwie gefällt mir die Aufmachung nicht so: teilweise lange Wortlisten (siehe oben), die aufzählende Darstellung der Ableitungen von Hauptstichwörtern (ähnlich wie bei Matting) ohne Nummerierung, die Schriftart.

Das Wörterbuch vom NULL-PAPIER-VERLAG kann mich nicht überzeugen: Zwar fast 300 000 Einträge und sehr günstig im Preis. Aber: keine Lautschrift, Problem bei flexierten Wörtern, keine Beispielausdrücke zu den Hauptstichwörtern. Ableitungen werden auch hier quasi als eigene Hauptstichwörter verwendet, was mir nicht so gefällt. Ableitungen sollten den Hauptstichwörtern untergeordnet sein, so dass man gleich sieht, was zusammen gehört.

Die beiden LANGENSCHEIDT-LEXIKA haben mich etwas enttäuscht. Und zwar was die Ausführlichkeit der Einträge betrifft. Das ist schon etwas spärlich, verglichen mit den anderen, was man auch am obigen Beispiel sieht. Auch ist die Lautschrift nicht bei allen Wörtern mit angegeben. Das Taschenbuch beinhaltet 60 000 Einträge und kostet mehr als die anderen Wörterbücher. Das Handwörterbuch umfasst 100 000 Einträge und Wendungen. Es ist das teuerste der aufgeführten Wörterbücher.

Mein Resümee:
Der PONS ADVANCED und der SLOVOED DELUXE sind für mich momentan die besten englisch-deutschen Kindle-Wörterbücher. Für den normalen Sprachgebrauch scheinen sie gut geeignet zu sein. Beim Lesen von englischer Lektüre und auch einer englischen Tageszeitung habe ich darin fast alle Wörter gefunden, nach denen ich gesucht habe. Sie bieten viele englische Synonyme und Beispielsätze.
Die billigen Wörterbücher (POMMEL's/MANNING/NULL-PAPIER) bieten viele Stichwörter, sprechen mich aber von der Aufmachung und inhaltlich nicht so an. Die beiden LANGENSCHEIDT-Wörterbücher sind relativ teuer und bieten meiner Meinung nach nicht die Qualität und den Umfang, den man von einem solch großen Verlag erwarten dürfte.
Grundsätzlich gilt aber: Es ist schön, dass es so viele deutsch-englische Kindle-Lexika gibt und dass viele davon sehr preisgünstig zu erwerben sind. Schön ist natürlich auch, dass man sich erst mal eine Leseprobe beschaffen kann. Jedoch ist es nur mit gekauften Wörterbüchern möglich, diese als Hauptwörterbuch zum Nachschlagen während des Lesens durch Tippen auf ein Wort festzulegen und zu verwenden.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2012
Erster Test: "Eragon" Seite 1. Das Wort "blinked" (bedeutet hier: blinzelte; wie "Er blinzelte") Das große Wörterbuch spuckte nur eine Übersetzung aus: "geblinkt"
Komischerweise steht bei dem Wort "blink" auch das "Blinzeln" mit dabei.
Dies ist wohl leider bei mehreren Wörtern, welche verschiedene Bedeutungen haben, der Fall.

Ich habe mir daraufhin das Wörterbuch von David Fischer zugelegt, welches bei den getesteten Worten teilweise deutlich mehr Übersetzungsmöglichkeiten lieferte!
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2011
Da ich ab und zu englische Bücher lese, habe ich als erstes das deutsch-engliche Wörterbuch in meinen "kleinen" Kindle (ohne Keyboard) geladen. Leider konnte ich mit der "Bedienungsanleitung" zur Einstellung als Standardwörterbuch nicht wirklich etwas anfangen, so dass ich den Amazon-Service um Hilfe gebeten habe. Nach ca. 12 Stunden (Wow! Das nenne ich mal erstklassigen Service! Noch mal danke!) erhielt ich folgende Antwort, die mein Problem sofort gelöst hat:
"Bitte entschuldigen Sie, die Hilfe die Sie gelesen haben, ist nicht für den neuen Kindle konzipiert worden. Um das Wörterbuch "" einzustellen gehen Sie bitte auf die "Einstellungen", nun auf Seite 3 auf "Wörterbücher" - "Bearbeiten". Hier sollten Sie nun Deutsch und Englisch sehen. Wenn Sie Englisch auswählen wird auf der nächsten Seite (hier also "umblättern") das "Das große Wörterbuch Englisch-Deutsch mit 250.000 Einträgen" angezeigt. Hier noch einmal bestätigen und das neue Wörterbuch ist als Standard Wörterbuch eingestellt."
Das hat funktioniert! Für alle, die ähnlich hilflos vor diesem Problem standen oder stehen, wäre das bestimmt hilfreich. Vielleicht sollte Herr Matting seine Erläuterungen um diesen Part ergänzen?
1717 Kommentare|104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2012
Ich verwende das Wörterbuch, um "A Game of Throne" etwas verständlicher zu machen, da in diesem Roman viele, viele Worte vorkommen, die man in der Schule garantiert nicht lernt.

Das "Große Wörterbuch Englisch-Deutsch" ist dabei fast immer eine große Hilfe. Wenn ein Wort einmal fehlt, dann fehlt es fast immer auch im auf dem Kindle vorinstallierten "Oxford Dictionary", ist also wahrscheinlich seeehr selten.

Die Installation des Wörterbuchs (auf dem Kindle Touch) funktioniert vollkommen problemlos. Den entsprechenden Menüpunkt findet man auch ohne Lektüre einer Anleitung innerhalb von zwei Minuten.

Ich möchte dieses nützliche Wörterbuch nicht mehr missen und kann es jedem sehr zum Kauf empfehlen.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. November 2011
Im Endeffekt hab ich nichts wirklich neues hinzuzufügen- deswegen fasse ich mich kurz:
+ Sicherlich eine gute Sache, für alle die gern englische Bücher lesen.
+ Einfach als Wörterbuch im Kindle einzustellen
+ mit dem Cursor zu dem Wort und schon folgt die Übersetzung

- allerdings nur wenn man Glück hat- öfers mal (und ich benute es nun schon über 4 Wochen) kommt einfach gar nix- da sind dann wohl doch einige Lücken im Wortschatz.
- Bei Idiomen und Wörter mit Bindestrich herrscht sowieso Fehlanzeige.
- Auch ich bemängle die Einseitigkeit des Wöterbuches. Wenn man mal vom Dt. ins Engl übersetzen möchte hat man Pech. Dann muss man sich noch mal ein Wörterbuch Dt-Engl. kaufen und dann ist das ganze auch nicht mehr ganz so preisgünstig ...

Fazit: nach längerer Anwendung von mir 3* mit der Tendenz zu 3,5 allerdings nicht mehr. Auf jeden Fall machts großen Spaß auf dem kindle die OF zu lesen, denn man kann ab und zu problemlos und schnell nachschauen!
66 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Natürlich kann dieses Wörterbuch nicht mit den kostenlos zur Verfügung gestellten "Oxfords" mithalten, dafür erhält man aber die deutsche Übersetzung, die ich leider öfters benötige. Führe ich den Cursor an das gesuchte Wort, erhalte ich in einem Sekundenbruchteil die Übersetzung. Schön wäre, wenn es auch noch die Lautschrift gäbe - doch was soll man für den Preis denn noch verlangen?
Nicht ganz klar ist mir die Kritik einer Rezensentin, dass man die Wörterbücher austauschen muss, wenn man vom Englischen zum Deutschen geht, sofern das Deutsche die Muttersprache ist.
Der Austausch allerdings ist wirklich kompliziert und sollte von dem Hersteller des Kindle vereinfacht werden, wie einige andere Funktionen auch. Ich bin aber sicher, dass das noch kommt.
Fazit: Ein brauchbares Wörterbuch, das nicht alle Wünsche erfüllt.
22 Kommentare|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2011
Als Standardwörterbuch eingerichtet sind die angegebenen Bedeutungen eines Wortes sehr spärlich und beinhalten oft nicht die gesuchte. Auch die Suche direkt im Wörterbuch führt oft nicht weiter und ist mühsam. Am besten erstmal eine Probe herunterladen!
77 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2012
für einfachste Ansprüche ausreichend. Die Englische Sprache hat jedoch meist deutlich mehr Varianten für ein Wort, als dieses Wörterbuch angibt. Ichhabe vorab einige Wörter dieses Buches mit denen der mitgelieferten, wirklich guten Wörterbücher verglichen. Leider schneidet hier dieses Tool sehr unzureichend ab. Ich lese Englische Bücher auch, um mein Englisch zu verbessern. Daher ist die Lautschrift für mich ebenfalls interessant. Diese fehlt hier ebenfalls. Dieses und das andere von David Fischer nehmen sich bezüglich des Inhaltes nicht viel.
Hervorzuheben ist die sehr einfache Einbindung des Wörterbuches anstelle der Standardversionen.
Wenn ihr also ein wenig Englisch könnt und nur ab und an ein Wort bzw. dessen Begriff nachlesen wollt, dann empfehle ich bei der Amerikanischen Wörterbuch zu bleiben. Hier ist die Lautschrift dabei und die Begriffe werden perfekt (jedoch auf Englisch) erklärt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Vergleich mehrerer Wörterbücher Englisch - Deutsch
Ich habe zwar dieses Wörterbuch nicht gekauft und deshalb auch mit ihm keine Erfahrungen. Weil man aber Sterne vergeben muss, verhalte ich mich neutral und vergebe 3 Sterne. Da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie mühsam das Heraussuchen eines geeigneten Wörterbuches ist, möchte ich mich nämlich dennoch äußern. Ich denke, dass meine kindle-Wörterbucherfahrungen auch anderen Suchenden nützlich sein könnten.
Zu den auf meinem Kindle vorinstallierten Wörterbüchern (Oxford dictionary of English und The New Oxford American Dictionary) hätte ich mir am liebsten PONS Großwörterbuch Englisch-Deutsch / Deutsch-Englisch mit
rund 390.000 Stichwörtern und Wendungen heruntergeladen, da ich aus Erfahrung mit etlichen „Papier“Wörterbüchern weiß, dass die von Pons zu den besten gehören. Dafür hätte ich sogar den Preis der Papierausgabe gezahlt.
Deshalb nahm ich zunächst das „neue Wörterbuch …“ von David Fischer, das nicht schlecht ist, aber für mich unbrauchbar, weil es keine Lautschrift bietet und man im Englischen oft Ausspracheüberraschungen erlebt.
Dann entdeckte ich per Zufall das Slovoed Deluxe English-German dictionary (war nicht so leicht zu finden) bei kindle, von dem gesagt wurde, dass es sich an Pons anlehne. Daraufhin kaufte ich auch dieses (6,99 €). Schließlich tauchte plötzlich überraschend noch das PONS Advanced German -> English Dictionary für 9,99 € auf. Wegen meiner ausgezeichneten Erfahrungen mit dem Pons Großwörterbuch fügte ich es meiner Wörterbuchsammlung auch noch zu.
Jetzt meine kindle-Erfahrungen: Slovoed und Pons scheinen ziemlich gleich zu sein, was ich natürlich nur stichprobenartig, aber doch relativ oft, überprüfen konnte. Wahrscheinlich hätte also das preiswertere Wörterbuch genügt. Der Wortschatz beider ist – in Anbetracht der Tatsache, dass es nicht das Großwörterbuch ist – erstaunlich. Vor allem werden bei Gebrauch der „Vollständigen Definition“ zu dem Grundwort zahlreiche zusammengesetzte Wörter geliefert, ebenso wie Redewendungen und z.T. auch slang.
Der langen Rede kurzer Sinn: Mit Pons bzw. Slovoed finde ich mindestens 95% der mir nicht bekannten Wörter (über das Versagen aller Wörterbücher bei Gedankenstrichen wurde schon von vielen Rezensenten berichtet). Nehme ich das Oxford dictionary zusätzlich als Notfallhilfe, komme ich sogar auf mindestens 98%.
Ich kann deshalb jedem Interessierten nur raten, Slovoed oder Pons zu kaufen. Mit dem Sloevod ist es sogar eine besonders preisgünstige Investition.
Noch ein Tipp: Ich habe mir z.B. zu Agatha Christies „The Murder of Roger Ackroyd“ die deutsche Version als Hörbuch heruntergeladen (eine deutsche kindle-Version gibt es leider nicht). Außerdem – da mich auch Französisch und Spanisch interessiert - genehmigte ich mir noch die entsprechenden kindle-Versionen in diesen Sprachen (Le meurtre de R.A. und El asesinato de R.A.) nebst den ensprechenden Wörterbüchern von Pons. Selbst in den hartnäckigsten Fällen bekommt man dann wenigstens dem Sinne nach die Bedeutung einer schwierigen Passage heraus, wenn man die Passagen in den anderen Büchern heraussucht. Voraussetzung ist natürlich, dass man einander entsprechende Versionen der Bücher heruntergeladen hat, also z.B. alle „ungekürzt“ o.ä.. Allerdings klappt das meist nur bei Literatur“klassikern“, weil man oft nur diese in mehreren Sprachen findet. Dafür sind dann aber bei älteren Klassikern die Preise recht zivil: The murder 5,75 €, Le meurtre 5,49 €, El asesinato sogar nur 2,38 €.
Schließlich noch ein Tipp für schlecht Einschlafende: Gönnen Sie sich Hörbücher zu Ihren kindle-Büchern. Die sind dann ein wunderbares Einschlafmittel.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Ich hatte das Problem, dass ich englischsprachige Literatur auf meinem Kindle lesen wollte. Mein Englisch ist ein wenig eingerostet, und gerade bei umgangssprachlichen Begriffen lässt mich mein Schul- und Businessenglisch gern mal im Stich. Die auf dem Kindle vorinstallierten Wörterbücher waren da keine große Hilfe... das Wörterbuch von Matthias Matting hingegen ist es schon. Mit dem Finger - ich besitze das Paperwhite-Modell mit Touchscreen - das Wort oder die Redewendung markiert, loslassen, und schon poppt die Übersetzung auf. Praktisch und schnell. Das klappt sowohl bei Begriffen der Umgangssprache als auch bei Begriffen, die mehrere Bedeutungen besitzen, überraschend oft und überraschend gut. Ausgehend von meinen Englischkenntnissen (für Ossis: SKA Ib) würde ich die Trefferquote des Wörterbuches bei 95 Prozent verorten.

Schwächen hat das Wörterbuch erwartungsgemäß bei Redewendungen. Das liegt unter anderem aber an einer Schwäche des Konzeptes der Suche: Im Wörterbuch wird eben nur gesucht und im Idealfall auch gefunden, was man im Text markiert hat. Und bei der Markierung gibt es nur die Wahl, zu markieren - oder es zu lassen. Man kann da nicht einfach mal ein Wort weglassen, verändern oder hinzufügen, um die Suche zu einem Ergebnis zu führen.

Ein Beispiel, was jeder aus dem Englischunterricht kennt: Eulen nach Athen tragen.
"Carry coals to Newcastle." - Treffer
"Carrying the good ol' coals to Newcastle." - kein Treffer

Mit dieser kleinen Schwäche des Konzeptes kann ich leben. Insofern ist "Das Große Wörterbuch Englisch-Deutsch mit 310.000 Einträgen" von Matthias Matting eine ganz klare Empfehlung von mir für alle, die auf ihrem Kindle englische Texte lesen und dabei immer wieder mal ein Wort nachschlagen möchten oder müssen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)