EUR 29,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 15,90 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 5 Bilder anzeigen

Das große Servus in Stadt & Land Kochbuch: Traditionelle Rezepte aus Österreich Gebundene Ausgabe – 18. November 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 24,97
38 neu ab EUR 29,90 4 gebraucht ab EUR 24,97

Wird oft zusammen gekauft

Das große Servus in Stadt & Land Kochbuch: Traditionelle Rezepte aus Österreich + Servus Bayern: So schmeckt's dahoam (GU Themenkochbuch)
Preis für beide: EUR 54,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Servus; Auflage: 1 Aufl. (18. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3710400007
  • ISBN-13: 978-3710400001
  • Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 4,3 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.661 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uschi Korda ist eine der renommiertesten Kochbuch-Autorinnen Österreichs. Die gebürtige Wienerin lebt ihre kulinarische Kompetenz Monat für Monat in Österreichs beliebtesten Monatsmagazin Servus in Stadt & Land aus.
Alexander Rieder stammt aus dem Tiroler Außerfern, ging beim legendären Christian Teubner in die Lehre und gehört zu jenen Köchen, die mit ihrem außergewöhnlichen Gespür für Stil jeden Gaumenschmaus zu einem Augenschmaus machen.
Ingo Eisenhut & Stefan Mayer arbeiten seit der Schulzeit zusammen. Der in Klosterneuburg lebende Salzburger und der im Pinzgau sesshafte Oberösterreicher sind Servus-Fotografen der ersten Stunde und prägen mit ihren Bildern den Stil des Monatsmagazins entscheidend mit.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Krackowizer TOP 500 REZENSENT am 20. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Knallrot, in Halbleinenband mit zwei Lesebändern und 400 Seiten stark, gewichtsmäßig nicht, aber vom Inhalt sehr wohl gewichtig! Schon der erste, äußere Eindruck dieses Kochbuches hat mich und nicht nur mich, begeistert. Schlägt man es auf, erkennt man die Profis, die dieses Buch gestalteten: auf der linken Seite jeweils die einfachen, gut verständlichen Rezepturen und auf der rechten Seite die Appetit anregenden, ganzseitigen Abbildungen der fertigen Produkte dieser Rezepte. Jedes Bild für sich ein Kunstwerk.

Bevor ich auf die Rezepte ein wenig eingehe, noch ein weiterer, erwähnenswerter Pluspunkt dieses Kochbuches. Die Rezepte sind nach Jahreszeiten sortiert und jede Jahreszeit in Suppen & Kleinigkeiten, Hauptspeisen und Süßes unterteilt. Am Ende des Buches gibt es zwei Register, eines für die Rezepte und eines für die Zutaten (von A wie Aal über E wie Erdäpfel, P wie Paradeiser bis Z wie Zwiebeln. Und weil es auch Servus-Freunde in Bayern gibt, finden diese ganz am Ende des Buches ein kulinarisches Wörterbuch beider Sprachen.

Ich schlage das Buch auf und finde mich bei „Suure Bohna mit unzuckertem Schmarra“ aus Vorarlberg. Linke Seite ganz links die Zutaten für vier Personen und Angabe für den Zeitaufwand, der Rest der linken Seite stellt übersichtlich, bei diesem Rezept in vier Punkten gegliedert, seine Zubereitung dar. Wie bei diesem Rezept finden sich auch bei vielen anderen noch zusätzliche Tipps, die grafisch in einem Kasten dargestellt werden. Blätter ich nochmals um, bin ich beim Rezept für einen Rhabarberkuchen. Dort der Tipp, dass sich Rhabarber im Kühlschrank einige Tage hält, wenn man ihn – ja, das steht eben in diesem Kochbuch!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sond'l am 31. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Habe dieses Kochbuch meinem Mann geschenkt der passionierter und ausgezeichneter Hobbykoch ist. Bin aber selber ganz begeistert, da ich immer ein Bild brauche um mir ein Gericht vorzustellen und das ist in diesem Fall bei jedem Rezept dabei. Auch sind viele einfache Gerichte (Hausmannskost) vorhanden. Und die Einteilung nach Jahreszeiten finde ich auch orginell da man im Sommer andere Gelüste hat als im Winter. sehr zu empfehlen...........
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tanja am 24. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ein tolles Kochbuch um die Vielfalt der österreichischen Küche von den Tälern bis auf die Berge kennenzulernen! Von Klassikern wie Kalbsbrust bis zu modern Interpretiertem wie Weißwurstsalat mit Fisolen, Radieschen und Bärlauch... Natürlich gibt's auch was für Naschkatzen: typische österreichische "Oma"-Mehlspeisen wie Polsterzipfel, Strudel oder auch Scheiterhaufen lassen das Wasser im Mund zusammen laufen. Das Kochbuch ist praktischerweise in Jahreszeiten aufgeteilt, so dass man auch saisonale Produkte verwenden kann. Außerdem enthält es ein kleines "kulinarisches Wörterbuch", wo dialektale Ausdrücke für Essbares beschrieben werden. Ich denke für Fans der österreichischen Küche ein Muss und immer wieder etwas Neues zu entdecken aus anderen Regionen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dett am 26. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das große Servus Kochbuch nun seit dem Wochenende und bin echt total zufrieden damit. Die Verarbeitung des Buches ist wirklich gut und das Buch wirkt einfach wertig. Obwohl es ein „dicker Schmöker“ ist, ist es trotzdem handlich zu halten und braucht auch auf der Arbeitsfläche beim Kochen aufgrund des Formats nicht besonders viel Platz – was leider in einer kleinen Küche sehr wichtig ist.
Die Rezepte sind kompakt, aber ausführlich genug, auf einer Seite beschrieben und gegenüber ist für jedes eine Fotographie des Gerichtes zu finden. Auch hier: wirklich schöne und ansprechende Bilder, sodass man das Buch auch gerne einfach mal zum Durchblättern in die Hand nimmt. Und das, obwohl einige der Gerichte aufgrund ihrer „Bodenständigkeit“ an und für sich nicht gerade optische Hingucker wären – immer nett angerichtet. Die Anordnung der Rezepte ist dabei saisonal nach den 4 Jahreszeiten erfolgt.
Aber nun zum Wichtigsten eines Kochbuchs: die Rezepte an und für sich. Das Buch bietet eine wirklich tolle Sammlung von österreichischen Regionalgerichten (und teilweise aus den angrenzenden Nachbarregionen) und das quer durch. Dieses „quer durch“ steht dabei für die Regionen, aber auch für vegetarisch / Fleischgerichte / Mehl- und Süßspeißen, deftig oder raffiniert, oder für einfach bis aufwendig zu kochen. Somit ist es ein tolles Nachschlagewerk für alle „Guster nach österreichischer Kost“. Anzumerken ist auch, dass die Rezepte, soweit im Detail bis jetzt gelesen, sehr „einfach“ gehalten wurden, sodass man die Zutaten auch leicht mal zu Hause hat und nicht extra die halbe Stadt nach einer Ingrediens absuchen muss.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hobbyköchin am 25. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
EIn traditionelles Kochbuch mit vielen bekannten Klassikern zusammengefasst in einem Werk!
Ausserdem sehr schön aufbereitet und fotografiert.
Besonders hilfreuch finde ich auch die zwei unterschiedlichen Register (alphapetisch und nach Zutaten) am Ende des Buches,
so läßt sich das Lieblingsrezept leicht finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen