wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Jetzt oder nie - Zeit ist Geld 2000

Carla (80), Lilli (76) und Meta (74) sind trotz ihres Alters überaus rüstig und pfiffig. Um ihre bescheidene Rente dann und wann aufzubessern, lassen sie sich auch von Gesetzen nicht irritieren. Mit den 'Erlösen' und der über Jahre gefüllten Skatkasse soll ihr letzter großer Traum, einmal im Luxusdampfer über die Meere zu schippern, verwirklicht werden. Doch als ihnen ausgerechnet in der Bank d...

Darsteller:
Gudrun Okras, Elisabeth Scherer
Laufzeit:
1 Stunde, 32 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Mozart in the Jungle - Staffel 2

Ab sofort in der deutschen Fassung bei Prime Video verfügbar. Jetzt ansehen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in SD für EUR 2,99
Film Kaufen in SD für EUR 5,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Geschenkgutschein oder Promotioncode einlösen

Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Komödie
Regie Lars Büchel
Hauptdarsteller Gudrun Okras, Elisabeth Scherer
Nebendarsteller Christel Peters, Vladimir Weigl
Studio Lichtblick Film- und Fernsehproduktion
Altersfreigabe Freigegeben ab 6 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Videokassette
Diesem Film nur einen Stern zu geben, kann ich durchaus verstehen.

Unsere heutige Generation will halt tolle Mädels, flotte Stories, action, action, action.
Eine Komödie muss zum ablachen sein, egal, worüber man eigentlich lacht. Hauptsache, es ist primitiv genug, um von jedem als lustig befunden zu werden.

Dieser Film ist eine tragische Komödie. Die Handlung ist frei erfunden, aber jeder in jedem Alter hat wohl mal mit dem Gedanken an einen Bankraub gespielt. Nach dem Motto: stell dir vor...was wäre, wenn....!

Die Hautdarstellerinnen haben die Gabe, ohne fetzige Kostüme und dickem Make-Up eine unglaublich Emotionalität zu vermitteln. Jede Geste passt, die Mimik sucht bei jungen Möchtegernschauspielerinnen ihresgleichen.

Die Lebensumstände der alten Menschen ist tragisch, und trotzdem haben sich die 3 Damen ihren Humor nicht vermiesen lassen. Es gibt bitterböse und urkomische Wortgefechte, die zu verstehen man allerdings bereit sein muss.

Mutig ist auch die Art, wie das Alter selbst und der gealterte Körper in vielen Szenen in den Vordergrund gestellt werden. Egal, wie gut es uns jetzt geht: DA kommen wir alle mal hin. Das ist der Lauf der Dinge.

Das Ende ist dann ganz romantisch und greift unser aller Wunschgedanken auf, dass man sich hoffentlich doch irgendwo, irgendwann wiedersieht.

Dieser Film ist kein Schenkelklopfer. Aber er vermittelt uns, dass man in jedem Alter Freude am Leben haben kann.
Natürlich denkt unsere Spassgeneration nicht gerne an das Übermorgen. Deshalb war er wohl nicht so erfolgreich, wie er es verdient hätte.

Trotzdem: der Film ist perfekt.

5 Sterne:-)
Kommentar 8 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
ein sehr schöner deutscher film der den schmalen grad zwischen komödie und tragödie nahezu perfekt zurücklegt. Mal lacht man herzlich und mal rührt der film einen zu tränen. das haben erst wenige deutsche produktionen bei mir geschafft
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
„Geld allein reicht nicht, man muss auch Zeit genug haben, es auszugeben."
Carla, 80, (Gudrun Okras, Jg. 1920), Lilli, 76, (Elisabeth Scherer, Jg. 1914) und Meta, 74, (Christel Peters, Jg. 1916) sind das geriatrische Trio infernal. Ihr Traum von einem krönenden Abschluss des Lebens: eine Luxuskreuzfahrt mit knackarschigen Kellnern und genügend Cocktails, um darin ertrinken zu können.
Seit 8 Jahren treffen sich die drei zum Skat und zahlen eifrig in die gemeinsame Kasse ein; doch die Zeit wird knapp. Eine zusätzliche Aufbesserung kann nicht schaden - im Stile organisierten Verbrechens wird der Schnapsladen ausgeräumt und die heiße Ware zum Dumping-Preis im Altersheim verhehlt.
Dann endlich ist der große Tag gekommen: Carla, Lilli und Meta schütten stolz ihr Sparschiff aus, bis an den Rand gefüllt mit Kleingeld im Wert von 10.912,13 Mark. Doch Sekunden bevor nach erfolgtem Sortieren der Bankbeleg unterschrieben werden kann, stürmen höchst professionelle Bankräuber den Kassenraum. Aus der Traum? Keineswegs - „wir kommen wieder", ist „Karlchen" überzeugt. Und sie wird recht behalten.
„Jetzt oder nie" ist ein Aufruf, das Leben beim Schopf zu packen und bis zum letzten Augenblick in vollen Zügen aufzunehmen. Ein warmherziger, humorvoller und streckenweise äußerst komischer Streifen, der auf unterhaltsame Weise den Boden bereitet für eine Auseinandersetzung mit dem Tod. Tragik und Trauer als Teile des Lebens - und kein Grund, die Mundwinkel nach unten zu ziehen. Ein Film, von dem man sich gerne berühren lässt, und der zu lustig ist, um seine Ernsthaftigkeit merken zu lassen. Getragen von einer grandiosen schauspielerischen Leistung: 250 Jahre Leben vor der Kamera.
Kommentar 13 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser wundervolle Film erzaehlt die Geschichte von drei alten Damen, welche eine letzte grosse Schiffsreise unternehmen wollen und darauf jahrelang gespart haben. Just in dem Moment als man das Ersparte zur Bank bringt, wird diese gerade ueberfallen und ausgeraubt. Da die Bank fuer den Schaden nicht aufkommen will (da das Geld noch nicht eingezahlt war), beschliessen die 3 Damen selbst eine Bank auszurauben.

Die turbulente Handlung besticht durch gute Dialoge und einem ausgezeichneten Schauspielerensemble. Es ist eine besondere Freude den drei Hauptdarstellerinnen Christel Peters (damals bereits 84 Jahre jung), Elisabeth Scherer (86) und Gudrun Okras (71) zuzuschauen. Auch die Nebenrollen wurden sehr gut besetzt. Neben Corinna Harfouch und Gerry Wolff ist u.a. Till Schweiger - welcher den Film auch produzierte - zu sehen.

FAZIT: Ein rundum gelungener Film, den ich jedem nur waermstens empfehlen kann!!!

P.S.: Wer diesen tollen Film mag, sollte sich auch den Film "Lina Braake" (BRD/1975) mit Lina Carstens anschauen.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videokassette
Der Film über diese drei sehr lebenslustigen Damen ist herzerfrischend. Wie die drei miteinander umgehen, die Sprüche die gekonnt trocken herüberkommen, da bleibt kein Auge trocken. Da die drei sich ihren Lebenstraum erfüllen wollen, überfallen sie kurzerhand eine Bank. Ab diesem Moment schlägt der Film etwas mehr ins melankolische um, bleibt aber wirklich gut. Die drei alten Damen sind hervorragend gespielt, noch dazu eine ganze Menge erstklassige deutsche Schauspieler in Nebenrollen, wie beispielsweise Till Schweiger, Oliver Koritke oder Martin Semmelrogge. Ansehen!
Kommentar 14 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen