MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor createspace Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Happy Feet 2 2011

Mumble, der begnadetste Stepptänzer unter den Pinguinen, macht sich Sorgen um seinen Sohn Eric: Dieser kann mit tänzerischen Choreografien so gar nichts anfangen. Er begegnet dem Pinguin The Mighty Seven, der zu Erics Staunen fliegen kann. Damit kann Eric nicht mithalten, was ihn missmutig stimmt. Doch sein Vater bringt ihm bei, dass es vor allem darauf ankommt, an sich selber zu glauben.

Darsteller:
Elijah Wood, Pink
Laufzeit:
1 Stunde, 35 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Fear the Walking Dead - Staffel 2 jetzt exklusiv bei Prime Video.

Sehen Sie immer montags die neue Folge - direkt am Tag nach US-Ausstrahlung. Jetzt ansehen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Kaufen in HD für EUR 6,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 6,99
Film Kaufen in SD für EUR 4,99

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Ausleihen in SD für EUR 2,99

Geschenkgutschein oder Promotioncode einlösen

Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie, Zeichentrick
Regie Dr. George Miller
Hauptdarsteller Elijah Wood, Pink
Nebendarsteller Elizabeth Daily, Sofía Vergara, Robin Williams, Matt Damon, Brad Pitt, Hank Azaria, Anthony LaPaglia, Magda Szubanski, Hugo Weaving
Studio Warner Bros
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Simon Kraus HALL OF FAME REZENSENT am 13. Juni 2012
Format: Blu-ray
3D-Blu-ray:

Die Story: Mumble ist ein begnadeter Stepptänzer unter den Pinguinen und kann dafür nicht singen. Sein Sohn Eric blamiert sich vor seinen Freunden und läuft davon. Dabei begegnet er dem Pinguin Sven, der fliegen kann. Eric ist davon begeistert und wird von seinem Vater wieder gefunden und zu den anderen Pinguinen zurückgebracht. Dabei versperrt ein gigantischer Eisberg den Rückweg und nun muss Mumble seine Familie und Freunde retten.
Der Film läuft ca. 100 Minuten (mit Abspann) und dafür ist die Geschichte von "Happy Feet 2" zu schwach, langatmig und zäh erzählt. Die Musik wirkt nicht stimmig bzw. kommt in meinen Augen zu kurz und wirkt deplatziert. Ich hatte das Gefühl, dass man die Musik mit aufgenommen hat, weil es bei Teil eins auch so war. Der einzige Lichtblick waren Will & Bill the Krill! Sehr lustig, schöne Geschichte und nette Songeinlagen! 2,5 Sterne

Das Bild: Das Bild von "Happy Feet 2 3D" ist in meinen Augen mehr als gelungen! Das Bild ist wunderschön geworden, die Animationen wirken wie schon in Teil 1 sehr Real. Es gibt ein paar Pop-Outs und die Tiefenwirkung ist perfekt geworden (egal ob bei Landschaftsaufnahmen oder Großaufnahmen von Pinguinen) und man fühlt sich bei den Pinguinen zu Hause. Der Kontrast und der Schwarzwert sind sehr gut und das Bild wirkt nicht abgedunkelt wie bei anderen 3D-Filmen. Die Farben sind sehr kräftig, bunt und wirken natürlich (man muss sich nur die Szene mit den Krill's anschauen). Mir ist kein Ghosting aufgefallen und sonst gibt es nichts Negatives zum Bild zu sagen. 5 Sterne

Der Ton: Dieser liegt in DD 5.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von xmaus am 3. Dezember 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein echt lustiger und spaßiger Film den bei uns alle lieben. Mitsingen und mit den Fuß mitwippen bei den Liedern ist einfach unaufhaltsam.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Erst mal eins vorweg: Die Story ist im Vergleich zum ersten Teil so gut wie kaum vorhanden.
Dennoch sollte man sich den Film auf jeden Fall mit seinen Kindern anschauen und sich dieses "Mini"-Musical nicht entgehen lassen. Der Film hat einige gute Ansaätze die zwar nicht ausgebaut werden, doch die Macher haben versucht ihn wie ein Musical aufzuziehen. Mehrere Charaktere und Nebenstränge sollen Vielfalt und Farbe in die ganze Sache bringen, schaffen es aber nicht den Film in eine Richtung zu lenken. Hervorzuheben ist auf jeden Fall die Szene in der MumbleŽs Sohn zur Musik von Puccini eine Arie singt. Ich finde es gut den Kindern auf diese Weise etwas klassische Musik näher zu bringen. Ausserdem bekommt jeder Musical-Fan beim letzten Duett von Gloria und ihrem Sohn eine Gänsehaut, wobei die Orginal-Tonspur dort etwas besser klingt. Trotz seinen Schwächen hat der Film meinen Kindern und mir sehr gut gefallen. Alles in allem ein sehr netter Film für die ganze Familie.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Happy Feet 2 hat das gleiche Problem wie viele andere zweiten Teile. Man vergleicht ihn mit dem ersten Teil und da muss der zweite leider hinten anstehen.
Ich finde zwar die Neubesetzung von Gloria gut gelungen (sie haben einen guten Ersatz gefunden), jedoch die Deutsch Synchro der Lieder nicht so gut. (Der Film ist schöner auf Englisch.)

Der Film zeigt sehr schön (sogar noch schöner wie der erste Film) den Konflikt zwischen Vater und Sohn und wie eine Familie aneinander geraten kann.
Die Szene um das Lied "Brücken aus Licht" fand ich die Eindruckvollste aber auch die Szene von Eric (ich glaube der Song heißt Erics Oper) war sehr ergreifend.
Der Film war in sich stimmig, entfernte sich jedoch ein wenig von der Spiritualität des ersten Teiles.
Auch fand ich die Figur des Sven ein wenig übertrieben, auch wen sie gut eingebaut wurde.

Man hatte eigentlich erwartet, dass Eric entweder in Mumbles Fußstapfen treten würde (als Tänzer) oder in die von Gloria bzw. sein eigenes Talent entdeckt.
Mal von der wunderschönen Song von ihm abgesehen fand ich diesen Findungsprozess zu seinem Talent jedoch etwas zu kurz geraten.

Das was bei vielen ja gut angekommen ist waren Will und Bill. Sie waren ein netter Rahmen, aber das funktionierte eigentlich nur im Original (Englisch) wirklich.
Im Deutschen kamen viele der Wortwitze nicht an und konnten nicht so verstanden werden. Z.B. wo Bill ruft "I lost my Will!" wurde dies zwar im Deutschen wortgetreu übersetzt, hatte aber nicht den gleichen lustigen Effekt.
Ich fand es auch ein wenig schade, dass die Menschen, welche im ersten Teil ja noch eine so wichtige Rolle bei der Rettung gespielt haben, gar keine (wirkliche) Rolle gespielt haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Happy Feet 2" ist ein süßer Animationsfilm, der leider nicht an den ersten Teil heranreicht. Herzig gemachte Figuren, tolle Rhythmen, aber irgendwann auch zu viel Gesang, der dann die erwachsenen Ohren nervt. Die Story ist vom Ansatz real und sinnig, aber über die gesamte Filmlänge etwas flach.
Ein sehenswertes, nettes Abenteuer für Klein und Groß, das manchmal in den Ohren nervt. Die Zwischengeschichte der beiden „Grills“ Bill und Will sind abwechslungsreich und erinnern an „Scrat“ aus „Ice Age“.

Inhalt:
Mumble, der tanzende Pinguin, hat mit Gloria den kleinen Sohn Erik. Dieser brennt mit ein paar Kumpels durch. Mumble findet ihn bei „Sven, dem Großen“ ein Papageientaucher, der sich als fliegender Pinguin verkauft. Ein abenteuerlicher Rückweg beginnt, als ein Eisberg die Eisplatten verschiebt. Ihre Pinguin - Kolonie ist von der Außenwelt abgeschlossen und droht zu verhungern. Als die Menschen helfen wollen, bricht der arktische Winter ein. Nur Sven, der fliegende Pinguin und die Seeelefanten können die Kolonie retten.
Zeitgleich trennen sich die beiden Grills Bill und Will aus ihrem Schwarm und erleben Abenteuer in der See und an Land. Sie wollen ihre Welt verändern.
Der Film ist unterhaltsam und bekommt von mir die Note: "befriedigend".

(Afrikafrau = Kitabu)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen