wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Event Horizon - Am Rande des Universums 1997

Auf Prime erhältlich

2040. Das erste überlichtschnelle Raumschiff, die "Event Horizon", verschwindet urplötzlich hinter dem Planeten Neptun und taucht erst sieben Jahre später wieder auf. Als die Bergungsmannschaft der "Lewis und Clark" das vermißte Schiff betritt, finden sie keinerlei Anzeichen von Leben vor.

Darsteller:
Laurence Fishburne, Sam Neill
Laufzeit:
1 Stunde, 35 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Das gehemeimnisvolle Kochbuch: Die neue Kinderserie bei Prime Video

Staffel 1 jetzt ansehen

Mit Prime für EUR 0,00 ansehen

Jetzt ansehen 30 Tage testen

Sie möchten den Titel lieber ausleihen oder kaufen?

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 2,99
Film Kaufen in HD für EUR 9,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Mit Prime für EUR 0,00 ansehen

Jetzt ansehen 30 Tage testen

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 9,99
Film Kaufen in SD für EUR 7,99

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 2,99
Film Ausleihen in SD für EUR 1,99

Geschenkgutschein oder Promotioncode einlösen

Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Science Fiction, Horror
Regie Paul W.S. Anderson
Hauptdarsteller Laurence Fishburne, Sam Neill
Nebendarsteller Kathleen Quinlan, Joely Richardson, Richard T. Jones, Jack Noseworthy, Jason Isaacs, Sean Pertwee, Peter Marinker, Holley Chant, Barclay Wright, Noah Huntley, Robert Jezek, Teresa May, Emily Booth
Studio Paramount
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von HeWe TOP 1000 REZENSENT am 20. August 2011
Format: Blu-ray
>>> ZUM FILM <<<
EVENT HORIZON ist ein Phänomen. Seinerzeit im Kino mit großen Erwartungen an den Start gegangen, konnte er das Publikum inhaltlich nicht überzeugen, schreckte viele potentielle Zuschauer vom Kinobesuch ab und erlitt folglich finanziellen Schiffbruch. Sein geschätztes Budget in Höhe von ca. 50 Mio. US Dollar konnte er jedenfalls alleine mit der Kinoauswertung nicht wieder einspielen.
Im Laufe der Jahre jedoch hat sich der Film durch die Folgeauswertungen auf DVD/Blu-Ray und durch diverse Fernsehausstrahlungen eine harte Fangemeinde erarbeitet. Auch ich gehöre zu den Zuschauern, die erst beim zweiten oder dritten Blick auf den Film neugierig wurden und ihn erst im Laufe der Jahre schätzen gelernt haben. Es kam wie es kommen musste: Ich besaß die DVD, die ich vor einigen Monaten durch die vorliegende Blu-Ray ersetzt habe. EVENT HORIZON möchte ich in meiner Sammlung nicht mehr missen.

Man muss jedoch zugeben, dass die Story über ein Raumschiff, dass nach der Rückkehr von einer Reise in ein Paralleluniversum ein unheimliches Eigenleben entwickelt, schon ein wenig abgedreht ist. Außerdem wird eifrig bei berühmten Genrekollegen geklaut. Lässt man jedoch die höchst gewöhnungsbedurftige Storybasis und das Wildern in fremden Gefilden außen vor, so wird man bei EVENT HORIZON mit einem extrem spannenden, düsteren, ja geradezu nervenzerrenden Sci-Fi-Horrorfilm belohnt. Er entwickelt interessanterweise eine ganz eigene Atmosphäre und man schaut ihn sich, wenn man einmal Gefallen an ihm gefunden hat, gerne öfters an... ein inzwischen geflügeltes Wort bei uns Zuhause lautet: "EVENT HORIZON geht immer!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Dieser Film spaltet ja die Meinungen. Einige sehen darin nur einen Zusammenklau von Elementen aus Solaris, Alien, Hellraiser, Shining, 2010, Das schwarze Loch u.a.. Das mag zwar sein, ich finde jedoch, dass das hier sehr gut funktioniert. Der Stilmix aus Science-Fiction und Horror steht meiner Meinung nach vom Spannungs- und Gruselfaktor her durchaus auf einer Stufe mit Alien. Wo allerdings in Alien das Grauen noch in Form der außerirdischen Lebensform "materialisiert" war (von H.R. Giger genial entworfen und sicherlich mit der Hauptgrund für den Erfolg), verursacht hier gerade das "was man nicht sieht" wohlige Schauer (genau geklärt wird das übrigens den ganzen Film über nicht). Es wird viel mit der Psyche gespielt. Menschliche Urängste und Instinkte werden angesprochen (Versagens- und Verlustängste, Klaustrophobie, Agoraphobie etc.). Die (angestauten / unterdrückten) Ängste der Crew werden durch Erscheinungen an Board der Event Horizon materialisiert. In diesen Szenen kann man sich sehr gut in die Personen und die Situation hineinfühlen (auch wenn die Charakterzeichnung aufgrund der recht kurzen Laufzeit eher ein wenig kurz gerät). Die Ängste übertragen sich dadurch - je nach Empfänglichkeit und Tagesform - auf den Zuschauer (am besten nachts anschauen). Mich hat`s tatsächlich seit langem mal wieder richtig gegruselt und ich hatte fast ein wenig Schwierigkeiten nach dem Film wieder in der Realität "zu landen". Wenn so etwas ein Film schafft, muss es ein guter Film sein, oder?

Einen extra Stern gibt es für die gelungene Blu-Ray-Umsetzung. Ich hatte schon ewig vor, mir mal die DVD zuzulegen, bin aber jetzt froh, den Film auf Blu-Ray zu haben. Das Bild ist für einen Film aus 1997 nahezu perfekt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Matthias am 10. Januar 2015
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Wie ein Mitrezensent bereits geschrieben hatte, ist dieser Film für 40k Fans eine wahre Perle. So oder so ähnlich stellen sich vermutlich die meisten Fans den Warp bzw. die Auswirkungen des Warps vor.
Wenn man damit nichts anfangen kann, dann ist es immer noch ein netter "Horror" Film mit Weltraumsetting. Allerdings bekommt man das Gefühl, dass Sci-Fi Filme entweder dumpfe Action, unerträgliche Teenie-Dystopien oder eben Horror Filme sein müssen.
Das Fehlen einer außerirdischen Spezies schadet diesem Film jedoch nicht. Es wird zwar nicht das Rad neu erfunden, aber eine erfrischende Abwechslung war es dennoch.
Ich fand ihn sehenswert, auch wenn man ihn nicht ein zweites Mal schauen muss. Allerdings hilft meine Meinung wenig, da es überhaupt keine Referenzwerte für meine Einschätzung gibt die anderen Leuten helfen könnten.
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Event Horizon ist und bleibt neben Alien 1 für mich mein Lieblings Science Fiction- Horrorfilm.

Er ist spannend in Szene gesetzt, die Schauspieler erfüllen allesamt ihren Job, allen voran Sam Neill und Laurence Fishburne.

Die Story an sich wird man in vielen anderen Filmen wiederfinden. So erinnern einige Szenen in Ghost Ship sogar extrem an EH. Sphere ist von Teilen der Geschichte ähnlich aufgebaut und in Lost in Space ist es das riesige Raumschiff, welches die Familie findet und das scheinbar verlassen wirkt. Nur dass Event Horizon um einiges brutaler und blutiger ist. Ich persönlich mag solche Filme, finde aber die FSK 16 zu niedrig angesetzt. Vor allem kann ich dann nicht verstehen, warum so etwas wie Predator indiziert und ab 18 gemacht wurde (inzwischen aufgehoben, ist mir klar) und in der Event Horizon das Blut nur so spritzt und fließt, Adern explodieren, Leute durchbohrt werden, ausgeweidet, und so weiter und so fort. Das kann ich mir beim besten Willen nicht erklären.

Der Film fängt wie ein typischer Horrorstreifen an. Die Helden betreten das seit Jahren verlassene Schiff und merken bald, dass da irgendwas nicht stimmt... Nach und nach gewinnt der Film an Tempo und endet schließlich im blutigen, actionreichen und grausigen Finale. Mehr kann man sich von einem solchen Werk wahrlich nicht wünschen.

Dazu sollte noch gesagt werden, dass die Dialoge natürlich wie vom Fließband wirken und in einigen Situationen schon fast lächerlich anzusehen sind. Beispiel: "Packen Sie ihre Sachen, oder Sie müssen zu Fuß nach Hause laufen." "Ich bin zuhause..." Oder: "Das ist keine lastverträgliche Struktur." Knirsch. "Jetzt schon.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen